T22 2.0 VVT-i EZ03/2002: Gelbe Motorwarnleuchte ist an. Fehler ausgeblinkt.

Diskutiere T22 2.0 VVT-i EZ03/2002: Gelbe Motorwarnleuchte ist an. Fehler ausgeblinkt. im Avensis T22 Forum im Bereich Familienbande; Hallo Forumler, nach 10 Jahren problemloser Nutzung warf mein Avensis nun den ersten echten Fehler. Fahrzeug: T22 2.0 VVT-i, 150 PS, Benziner,...

  1. #1 DasPhantom, 21.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2020
    DasPhantom

    DasPhantom Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Ort:
    Öhringen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T22 2.0 VVT-i Automatik BJ 2002
    Hallo Forumler,

    nach 10 Jahren problemloser Nutzung warf mein Avensis nun den ersten echten Fehler.

    Fahrzeug: T22 2.0 VVT-i, 150 PS, Benziner, Automatikgetriebe
    HSN: 5013, TSN: 435, EZ 03/2002, Laufleistung ca. 209.000 km.

    Vor zwei Woche ist während der Fahrt die gelbe Motorwarnleuchte angegangen und blieb an. Das lange Ausschalten des Fahrzeuges half nicht.

    Ich habe jetzt die Fehlercodes am 16-poligen Stecker wie folgt ausgeblinkt:
    1. In der oberen Reihe den 4. Pin von links und in der unteren Reihe den 4. Pin von rechts überbrückt.
    2. Die gelbe ABS und die gelbe VSC Leuchten fingen an, zu blinken: 5, 3, 5, 5, 5, 9. Diese Ziffernreihe wiederholt sich dann in einer endlosen Schleife.

    Meine Fragen:
    1. Habe ich die richtigen Pins überbrückt?
    2. Was bedeutet 5, 3, 5, 5, 5, 9?

    Gruß,
    Phantom

    P.S. Nachträgliche Ergänzung: Ich merke keine Änderungen am Fahrzeugverhalten, weder an der Motorleistung noch am Treibstoffverbrauch.
     
  2. carina

    carina Routinier

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Ich hab ein ganz einfaches Auslesegerät seit Jahren schon.Hat ca. 40€ gekostet.
    Da wird wahrscheinlich eine Lambdasonde defekt sein.Kannst über den Fehlercode raus bekommen welche dann defekt ist.
     
  3. #3 DasPhantom, 21.12.2020
    DasPhantom

    DasPhantom Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Ort:
    Öhringen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T22 2.0 VVT-i Automatik BJ 2002
    Ich habe jetzt durch Forum-Suche gefunden, daß die 6 Ziffern für 3 Fehlercodes stehen.

    Code 53 - ???
    Code 55 - ???
    Code 59 - Problem mit der VVTi-Nockenwellenverstellung.

    Wer weiß, wofür Codes 53 und 55 stehen?
     
  4. #4 DasPhantom, 21.12.2020
    DasPhantom

    DasPhantom Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Ort:
    Öhringen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T22 2.0 VVT-i Automatik BJ 2002
    Genau das ist mein Anliegen. Wofür stehen die Fehlercodes 53 und 59?
     
  5. #5 AndréSO, 21.12.2020
    AndréSO

    AndréSO Routinier

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Bist du dir sicher, dass das so funktioniert?
    OBD(I) gabe es eigentlich nur bis BJ 96, danach ist alles OBDII.
    Dazu muss man den CAN-Bus anzapfen. Das geht mit einem (Mini) VCI und der Techstream Software.
    Bei OBD war 53 für den Klopfsensor...
    Grüße André
     
  6. #6 DasPhantom, 22.12.2020
    DasPhantom

    DasPhantom Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Ort:
    Öhringen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T22 2.0 VVT-i Automatik BJ 2002
    Hallo André, ich habe diese Vorgehensweise im Forum gefunden und ausprobiert. Die Antwort des Fahrzeuges auf die Überbrückung der Pins 4 und 13 erweckt den Eindruck, daß die Vorgehensweise funktioniert.


    Dankeschön.

    Gruß
     
  7. #7 DasPhantom, 24.12.2020
    DasPhantom

    DasPhantom Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Ort:
    Öhringen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T22 2.0 VVT-i Automatik BJ 2002
    Hallo zusammen,

    hier ist mein Report. Falls er Euch zu lang ist, dann wäre nett, wenn Ihr meine Fragen 2, 3 und 4 ganz unten lest und beantwortet.

    1. Ich habe gestern die Fehlereinträge mit der Heftklammer-Methode (Pins4&13 gebrückt, dann das Bremspedal 8 mal ganz schnell hintereinander betätigt und gelöst).
    Ergebnis:
    - Die gelben ABS- und VSC-Warnlampen hörten auf, die Fehlercodes (53, 55, 59) auszublinken. Stattdessen fingen sie an, monoton und hochfrequent zu blinken. Laut der Beschreibung aus dem Internet bedeutet das, daß nun keine Fehler mehr vorliegen. So weit so gut.
    - Die gelbe Motorwarnlampe blieb jedoch an.

    2. Ich habe heute das Amazon-Paket mit dem Diagnosegerät KW590 erhalten. Ich habe das Gerät mit dem Fahrzeug verbunden. Das Gerät zeigte den folgenden Fehlereintrag an:
    P0135 - O2 sensor heater circuit Bank 1 Sensor 1. Das bedeutet wohl auf Deutsch "Heizer der Lambda-Sonde, Reihe 1, Sensor 1."

    3. Ich löschte den Fehlereintrag über das KW590. Die gelbe Motorwarnlampe ging aus. Zündung ausgeschaltet. Gewartet. Zündung eingeschaltet. Die Motorwarnlampe ist immer noch aus.

    4. Ich startete den Motor und fuhr los. Ich fuhr auf der selben Route, auf der der Fehler vor zwei Wochen aufgetreten ist. Nach ca. 6 Minuten Fahrt, ungefähr an der selben Stelle wie vor 2 Wochen, ging die Warnlampe wieder an. Ich stoppte das Fahrzeug nach weiteren 5 Minuten und las den Fehler aus: wieder der P0135. Ich löschte den Fehler wieder und fuhr heim.

    5. Meine Überlegung war, daß wenn ein Heizdraht defekt ist, dann wirkt sich der Fehler vielleicht nur in der Warmlauf-Phase aus.
    - Deshalb, als ich zuhause ankam schaltete ich die Zündung aus und wartete 3 Minuten.
    - Dann den Motor gestartet und wiederholte die Testfahrt. Die Warnlampe ging nicht mehr an.

    6. Das Diagnosegerät zeigt an, daß ein O2-Sensortest verfügbar ist. Ich habe diesen gestartet. Es zeigte die gemessenen Werte und die Min-\Max-Werte der Spannungen für 4 Tests an. Mit den Min-\Max-Werten ist vermutlich der Wertebereich der Soll-Werte gemeint.

    Test 1: Low sensor voltage
    Gemessen: 0.400
    Min: 0.000
    Max: 1.275
    Status: Bestanden

    Test 2: High sensor voltage
    Gemessen: 0.550
    Min: 0.000
    Max: 1.275
    Status: Bestanden

    Test 3: Minimum sensor voltage
    Gemessen: 1.275
    Min: 0.075
    Max: 0.000
    Status: Nicht bestanden.

    Test 4: Maximum sensor voltage
    Gemessen: 0.000
    Min: 0.085
    Max: 0.000
    Status: Nicht bestanden.

    Mein Fazit:
    1. Die mit den ABS- und VSC-Warnlampen ausgeblinkten Fehlercodes 53, 55 und 59 haben nichts mit dem Motor zu tun. Evtl. waren die Fehlereinträge nicht mal aktiv, sondern von einem alten sporadischen Fehler vor ca. 1 einem Jahr geblieben. Damals gingen die gelbe VSC-Warnlampe und die Anzeige VSC-OFF an. Diese waren am nächsten Tag ohne mein Zutun aus. Dieses gab es keine ABS- oder VSC-Warnlampen an.
    2. Die gelbe Warnlampe ist durch den Heizdraht der Lambda-Sonde, Reihe 1, Sensor 1 ausgelöst.
    3. Der Fehler des Heizdrahts kommt nur während der Warmlauf-Phase. Danach nicht mehr.

    Nun meine Fragen:
    1. Erscheint Euch meine Interpretation schlüssig?
    2. Kann der Heizdraht der Lambda-Sonde allein ersetzt werden oder muß die Lambda-Sonde ersetzt werden? Wie viele Lambda-Sonden hat das Auto insgesamt? Falls es mehrere Sind: Macht es sinn, gleich alle auszutauschen?
    3. Wie viel kostet ein Bauteil? Wie zeitaufwendig wäre das für eine Werkstatt?
    4. Würde das Fahrzeug die AU\HU-Prüfung nach einer Warmlauf-Phase und Löschen des Fehlers bestehen?
     
  8. #8 AndréSO, 24.12.2020
    AndréSO

    AndréSO Routinier

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Direkt zu den Fragen.
    1. Ja , alles korrekt.
    2. Nein, nur die ganze Sonde kann getauscht werden. Es gibt insgesamt vier davon. Jeweils zwei vor den Kats und zwei danach.
    Ich würde die zwei Sonden vor den Kats beide tauschen. Diese sind von oben direkt zugänglich. Mit dem passenden Schlüssel in 20min erledigt.
    3. Ich würde auf alle Fälle nur Denso verbauen. Die kosten zwischen 50 und 60€.
    Es gibt Universalsonden und spezielle Sonden für rechts und links. Ich würde die speziellen Sonden verwenden, auch wenn sie etwas teurer sind.
    4. Das ist ein Glücksspiel. Kommt darauf an, wie lange das Fahrzeug vor der Prüfung steht.
    Defekte Sonden können die Kats beschädigen. Die sind dann deutlich teurer.
    Frohes Fest.
    Grüße André
     
    carina gefällt das.
  9. carina

    carina Routinier

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Denso Lambdasonden gibt's für ca.50€ aufwärts das Stück.Der müßte 4 haben wie der T25 2.0 auch.Mit ner 10€ Lambdasonden Nuß kann man die recht gut selbst tauschen.Keine große Sache.In der Werkstatt aber nicht ganz so günstig denk ich.
     
  10. grauerbund

    grauerbund Neuling

    Dabei seit:
    Freitag
    Ort:
    Osterburken
    Fahrzeug:
    Avensis Limousine 2.0 D-4 1AZ-FSE Automatik
    Liebe alle,

    ich habe mir eure Beiträge durchgelesen und habe nun bei meinem Avensis mit demselben Motor ein ähnliches Problem:

    seit etwa 1,5 Jahren und 50 000 km leuchtet die gelbe Motorkontrollleuchte. Diagnose: Fehler im Katalysator.
    Toyota würde gerne den Katalysator tauschen und damit einen wirtschaftlichen Totalschaden verursachen.
    Der Schrauber um die Ecke tauschte bereits alle Lambdasonden und meinte, der Katalysator sei optisch in Ordnung.
    Das Fzg. läuft und läuft aber tapfer weiter. Zum Glück!

    Jedes Löschen des Fehlers zog ein erneutes Aufleuchten der Leuchte nach sich.
    Im April 2024 bestand mein Fzg. sogar die AU/HU problemlos, nachdem der Fehler erneut gelöscht wurde.
    Die Abgase müssten also okay sein.
    Doch seit kurzem leuchtet die Leuchte erneut ... Ich bin am Verzweifeln. Gerade weil ich meinen Avensis so gerne habe!

    Vielleicht kann mir doch jemand helfen?

    Liebe Grüße!
     
  11. Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ehrliche Antwort: wenn das jetzt seit 50000 km ohne Probleme lief und er sogar AU bekommen hat - nix machen und in 2 Jahren über die selbe Prozedur versuchen weitere 2 Jahre heraus zu holen.
     
    grauerbund gefällt das.
  12. Chemnitzer

    Chemnitzer Neuling

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 2.0,Bj.04 & AYGO,Bj.11
    Wurden alle 4 Lambdasonden erneuert? Welche wurden verbaut?
     
Thema:

T22 2.0 VVT-i EZ03/2002: Gelbe Motorwarnleuchte ist an. Fehler ausgeblinkt.

Die Seite wird geladen...

T22 2.0 VVT-i EZ03/2002: Gelbe Motorwarnleuchte ist an. Fehler ausgeblinkt. - Ähnliche Themen

  1. T22 2.0 VVT-i EZ03/2002: Womit den Fehlerspeicher auslesen?

    T22 2.0 VVT-i EZ03/2002: Womit den Fehlerspeicher auslesen?: Hallo, Ich würde gern ein Diagnosegerät kaufen, um den Fehlerspeicher bei meinem Avensis selber zu diagnostisieren. Ein Adapter für die...
  2. Zündkerzenwechsel beim 1.8 VVT-I

    Zündkerzenwechsel beim 1.8 VVT-I: Ich habe das gute Wetter heute mal genutzt um die Zündkerzen bei meinem 1.8 VVT-I zu tauschen. Ich habe Denso IXEH20TT genommen, weil die bei der...
  3. Avensis 1.8 VVT-i aus 2005 - Worauf achten?

    Avensis 1.8 VVT-i aus 2005 - Worauf achten?: N'abend! Ich werde wohl Ende der Woche einen Toyota Avensis 1.8 VVT-i aus 2005 anschauen bzw. Probefahren. Das Auto ist aus 2. Hand, ca 120tkm...
  4. Kaufberatung Avensis Executive 1.8 vvt-i

    Kaufberatung Avensis Executive 1.8 vvt-i: Hallo, aus der Not heraus (Unfall mit Totalschaden) bin ich bei der Suche nach einem neuen Auto auf den Avensis T25 aufmerksam geworden. Ich habe...
  5. Kauf gebrauchter Avensis Benziner 1.8 VVT-I 147PS - EU(DK) Reimport

    Kauf gebrauchter Avensis Benziner 1.8 VVT-I 147PS - EU(DK) Reimport: Hallo Zusammen, meine Frau und ich sind auf der Suche nach einem neuen Familien Auto und hier bei einem Avensis hängen geblieben (AVENSIS 1.8...