2,0 D-4D: Leistungsverlust bei warmem Motor

Diskutiere Leistungsverlust bei warmem Motor im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo Leute, bin zwar schon länger in diesem Forum unterwegs, habe allerdings nur gelesen. Dies ist mein erster Beitrag. Und dann gleich ein...

  1. um76

    um76 Guest

    Hallo Leute,
    bin zwar schon länger in diesem Forum unterwegs, habe allerdings nur gelesen. Dies ist mein erster Beitrag. Und dann gleich ein Problem.
    Seid einiger Zeit macht mein Avensis (Bj. 2005, 108000 km) komische Sachen: bei kaltem Motor läuft alles ganz normal, sobald aber Betriebstemperatur erreicht wurde, nimmt er kein Gas mehr an. Beim Beschleunigen passiert einfach nichts. Dann heisst es ganz langsam Gas geben und losfahren wie eine Schnecke. Wenn die Drehzahl dann hoch genug ist, gehts mit vollem Drehmoment weiter, die Rußwolke die aber hinten rauskommt ist Rabenschwarz. Dann hochschalten und das gleiche Spiel nochmal.
    Aber auch nur eine kurze zeit (paar Kilometer), danach ist wieder alles normal. Meine Werkstatt hat das Auto untersucht und nichts gefunden, weil wohl nichts im Fehlerspeicher steht.
    Keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Hat jemand schon von diesem Problem gehört?

    Danke im Voraus

    Gruß Ulli
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 midimo100, 26.01.2009
    midimo100

    midimo100 Guest

    Auch dieses Phänomen könnten die SaugHubRegelventile verursachen.
     
  4. av_EF

    av_EF Guest

    Hallo Ulli,
    leider habe ich keine Lösung, aber dafür seit einigen Monaten genau das gleiche Problem ohne Fehlermeldung. Du bist also nicht allein.
    Mit Vollgas langsam hochquälen und ab reproduzierbar 2600 U/min der Raketenstart mit Rußwolke. Macht besonders Spaß bei Serpentinen, wenn für jede enge Kurve die Drehzahl wieder runter muss.

    Es wurde schnell massiv - fast bei jeder Fahrt - und die Werkstatt hat einen Druckabfall der Einspritzpumpe diagnostiziert. Ich war zwar der Meinung, dass ein Ventil in der EP eher nicht mit Erreichen der Betriebstemperatur zu hängen beginnt, aber die Antwort war: "Vertrauen Sie mir". Das habe ich und die Pumpe wurde nach einer Woche Werkstattaufenthalt gewechselt. Ergebnis: Zwei Tage danach hatte ich das gleiche Problem wieder.
    Danach wurden "alle Sensoren, die mit der Einspritzpumpe in Zusammenhang stehen" mit einem Fahrzeug auf dem Hof ausgetauscht, was aber auch nicht half.
    Es tritt zwar inzwischen seltener auf, aber das schiebe ich auf die inzwischen niedrigen Außentemperaturen. Nächste Woche soll er wieder in die Werkstatt.
    Falls Du was Neues hörst, bitte melden. Ich mache es auch.

    Viele Grüße !
     
  5. av_EF

    av_EF Guest

    Hallo Ulli,

    bis jetzt gibt es kaum Neues.
    Je wärmer es wird, um so häufiger tritt die Problematik auf.
    Vor reichlich zwei Wochen habe ich, damit es endlich vorwärts geht, das Diagnosegerät vom Autohaus ausgeliehen und auf einer Fahrt 23 Messdateien zu je 30 s aufgezeichnet. Ich hatte leider ausgiebig Gelegenheit (ca. 20 km) und konnte sowohl Fehlerzustände, als auch den sprunghaften Übergang zum Normalbetrieb aufzeichnen. Die Daten wurden übergeben und auf Nachfrage nach zwei Wochen habe ich nun einen neuen Termin in der nächsten Woche. Eine klare Ursache konnte trotzdem nicht benannt werden.
    Bei Neuigkeiten mehr.
    Viele Grüße
     
  6. #5 Alex-T25, 24.03.2009
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Ist das AGR Ventil schon gecheckt worden?

    Ich habe nur 186.000km drauf und meiner macht absolut keine Zicken (und ist dazu noch leistungsgesteigert),wird aber auch jeden (Arbeits-)Tag mindestens 180km bewegt und bekommt folglich im Frühdienst um 5 Uhr Morgens auf der freien AB durchaus ab und zu mal länger Dauerfeuer bzw digitale Fahrweise.

    Wieiviel km fahrt ihr ca.?
     
  7. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Ich würde mal den Turbolader und Luftmassenmesser checken. Die Injektoren können auch Probleme machen.
     
  8. av_EF

    av_EF Guest

    Habe das Auto nach zwei Wochen Werkstatt (mit kostenfreiem Leihwagen) heute wieder abgeholt. Mit einem Fahrzeug auf dem Hof wurden laut Meister ohne Erfolg Luftmengensensor, Einspritzdüsen "und diverse andere Teile" getauscht. Aber erst nachdem die Einspritzpumpe ein zweites Mal getauscht wurde, sei alles in Ordnung. Prüfen, ob es wirklich die EP war, kann ich nicht. Eine Andere ist jedenfalls drin. Bin froh, dass ich eine Anschlussgarantie habe. Es bleibt nur der anteilige Materialwert zu zahlen, aber das reicht auch schon.
    Ich kann jetzt zwei Wochen testen, bevor die Zahlung fällig ist.

    Zur Frage der Laufleistung: 72 Tkm in fünf Jahren, fahre aber jetzt weniger damit, weil ich seit zwei Jahren auch ein Motorrad habe.

    Grüße an alle Leser
     
  9. #8 Alex-T25, 03.04.2009
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Das ist wenig für einen Diesel, sehr wenig.

    Naja hoffentlich war es das, ich denke zwar eine Vollgas AB Fahrt hätte das Problem auch gelösst aber ok,abwarten.
     
  10. av_EF

    av_EF Guest

    Es sind wenig Kilometer für einen Diesel, aber der Ersatzwagen -ein T25 1,8 l Benziner- war zwar gut zu fahren, aber Spaß hatte ich dabei keinen.

    Vollgas hilft nicht immer. Ich hatte auch Autobahn dabei und bin dort nicht unbedingt langsam. Ein am Berg ausscherender LKW zwang zum zügigen Abbremsen auf Tempo 80. Dann war die Leistung weg und ich hatte zu tun, mich wieder rechts einzufädeln, um den Motor wieder zum Drehen zu bekommen. Das ist gar nicht lustig gewesen.

    Jedenfalls scheint das Problem aber nun behoben. Er läuft seit drei Wochen wie früher.

    Grüße an die Leser
     
  11. #10 T25_Exec, 10.06.2009
    T25_Exec

    T25_Exec Guest

    Ich hatte bei meinen T25/Bj03 das gleiche Problem. Nach zwei Werstattbesuchen haben die mir kostenfrei die Injektoren ausgetauscht und das Problem war nun ein Jahr behoben.
    Vor einen Monat hat er mir wieder angefangen kein Gas im Teillastbereich an zu nehmen (jedoch ohne Ruckeln), und diesmal hat eine Reinigung der Abgasrückführung geholfen.

    Scheint ein Leiden dieses Motors zu sein...

    Gruß
     
  12. #11 michail, 29.01.2010
    michail

    michail Guest



    Hallo Ulli,

    bin neu im Forum.Ich habe seit ein paar Monaten das selbe Problem.Wurde das Problem an deinem Wagen inzwischen behoben,wenn ja,kannst Du mir dann bitte sagen was das war?

    Danke im Voraus

    Gruß michail
     
  13. #12 denibeni, 17.02.2011
    denibeni

    denibeni Guest

    Hallo Leute! ...seit einem Jahr wird da nicht mehr gepostet... ist jetzt dieses Problem gelöst? Ich hab seit kurzem das gleiche!!! :aua:
    Wollte nur fragen - zur welchem Ergebnis seid Ihr ALLE gekommen? Bedanke ich mich für jeden Antwort! ;(
     
  14. sonay

    sonay Guest

    Hallo Leute,

    ich bin auch neu hier und habe das Problem mit dem D-4D (T25 Lim.), EZ 09/2008, 44000 km,
    vor einigen Wochen gekauft:
    erst ging der Motor sporadisch an roter Ampel aus, dann kam der plötzliche Leistungsabfall dazu,
    zuletzt erst der Abfall, dann Motor aus und vor zwei Tagen nach erneutem Starten leuchteten
    TRC (off), VSC und "Werkstatt anfahren" gelb auf.
    Jetzt steht der Wagen beim Toyota-Vertrashändler, wo die Einspritzdüsen ausgetauscht werden sollen (auf Empfehlung der Toyota D hin); vorher war dort das AGR-Ventil gereinigt und ein sog. ECU-Update aufgespielt worden;
    noch vorher beim Verkäufer (bei einem anderen Toyotata-Händler, bei dem der Vorbesitzer den Fehler schon gemeldet hatte und von dem ich das später auf meine Frage hin erfuhr) wurde auch schon ein Update aufgespielt und die Dieselpumpe überprüft, was mir bei der Übergabe
    nicht mitgeteilt wurde und das Auto als "geprüfter Gebrauchtwagen" ausgeschrieben war.

    Mal sehen, ob es mit den Düsen getan ist, ich werde darüber berichten.
    Eigentlich traue ich dem Fahrzeug nicht mehr über den Weg und würde es wieder loswerden
    wollen, wobei der Verkäufer keinen Grund dafür sieht, da es noch über eine Neuwagen-Garantie
    verfügen würde; Nichtdestoweniger überlege ich, ob nicht ein Rechtsweg angebracht wäre.

    Würde mich über Beiträge dazu freuen

    Freundliche Grüße
     
  15. Oranje

    Oranje Guest

    Hallo !

    Kann wer was neues berichten? Habe das Problem nun auch.

    Das ganze ist mir jetzt 3 mal passiert.
    Im 2. Gang auf einmal kompletter Leistungseinbruch, dann in den 1. ebenfalls.
    Im Anschluss gehts dann in Düsenjetmanier vollgas nach oben und im Rücks piegel ist es schwarz als könnte man meinen die Welt geht unter.:clap:

    Heute habe ich mal vorsichtshalber den Luftfilter und Dieselfilter gewechselt den ich mit einer ganzen Dose Einspritzdüsenreiniger gefüllt habe.

    Habe es im Anschluss getestet und momentan ist nichts. Ich hoffe es bleibt erstmal so.

    Ich habe nur ein wenig Muffensausen da wir übernächste Woche mit großem Anhänger Richtung Kroatien aufbrechen.
     
  16. abkna

    abkna Guest

    Hallo,
    vielleicht hilft euch ja dieser Thread weiter Leistungsentfaltung D-Cat

    Darin gibt es eine schöne Anleitung zum reinigen des AGR-Ventils

    http://rav4faq.kerkerinck.de/xa3/rav4faqmemos/files/RAV4FAQ-Printfile_43_AGR-Reinigung.pdf

    Meiner brachte auch im unteren Drehzahlbereich keine Leistung mehr - sprich er zog keine Wurst mehr vom Teller. Anfahren am Berg war fast unmöglich, da die Leistung fehlte.

    Beim Besuch in der Werkstatt wurde das AGR-Ventil zwar gereinigt - aber nicht gewissenhaft genug. D.h. immer noch Leistungsverlust. Dann wurde auf ein defekter Turbolader (sollte 800 Euro zzgl. Einbau kosten) bzw. ein defektes AGR-Ventil (sollte 400 Euro zzgl. Einbau kosten) getippt.

    Ich habe dann nach der Anleitung selbst nochmals das AGR-Ventil gereinigt. Direkt nach dem Ausbau und entfernen des Stellmotors lies sich das Ventil nicht schließen. Bei der Reinigung lösten sich dann richtig dicke Krusten heraus (obwohl es in der Werkstatt ja schon gereinigt wurde - ich stand daneben). Nach meiner Reinigung schloß das Ventil wieder und der Motor hat wieder seine volle Leistung.

    Gruß
     
  17. Rossso

    Rossso Guest

    Hallo !
    Diese Anleitung ist von 2,2 D4D / 2,2 D-CAT Motor. Bei 2,0 D4D sitzt AGR-Ventil auf anderer Seite des Motors und ist meiner Meinug nach sehr schwer zu erreichen. Eine Anleitung für 2,0 D4D habe ich bis jetzt nirgendwo gefunden.

    Problem mit Leistungsabfall habe ich mit Diesel Ultimate von Aral gelöst. Vor zwei Wochen habe ich dieses Zeug getankt. Nach 3 Tagen wurden Probleme seltener, nach einer Woche kein Leistungsverlust mehr. Will nächste Zeit nur Ultimate tanken dann schreibe ich mehr.
     
  18. #17 Weidmann, 17.01.2012
    Weidmann

    Weidmann Guest

    Würde mich interessieren ob man den Fehler gefunden hat , dennn mein AVENSIS D4D 116 PS (ohne D-Cat) macht die gleichen Probleme. Wenn er warm ist nimmt er kaum noch Gas an. Pustet nach starkem Gasgeben ne schwarze Wolke raus. Wird er im hohen Drehzahlbereich, also über 3000 gefahren zieht er durch. Muss man dann aber auf der Autobahn abbremsen, gehts wieder los.



    Wer kann mir da helfen??



    Danke Werner
     
  19. Oranje

    Oranje Guest

    Bei mir wurde das AGR Ventil ausgebaut und gereinigt, seitdem keine Probleme mehr.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 faxre99, 19.01.2012
    faxre99

    faxre99 Guest

    Das gleiche bei mir. Das AGR-Ventil klemmt, wenn die Betriebstemperatur erreicht ist. Dann kommt nur ein Bruchteil der Ansaugluft, mit Abgasen gemischt, in die Zylinder rein und die Gesamtmenge an Kraftstoff kann nicht verbrannt werden. Blöder Fehler, weil das Ventil anscheinend über keinen Kontrollsensor verfügt (es ist ein ganz einfaches Ventil mit elektrische Spüle und Feder), also es wird offenbar nicht kontrolliert, ob die kommandierte Ventilposition auch wirklich erreicht ist; keine Lampe luchtet und kein Fehler wird gespeichert. Ich hab das AGR-Ventil bei einer freien Werkstatt reinigen lassen, ist weniger als eine Stunde Arbeit und macht Wunder. Man könnte das prinzipiell selbst erledigen, wenn man Zeit, Lust und passende Wekrzeuge hat. Hier ein Beitrag aus einem anderen Forum mit einigen Fotos.
    Der Freundliche wird dabei alle denkbare Ursachen nennen: Filter, Luftmassenmesser, Einspritzpumpe usw. Meine Toyo-Werkstatt war derart ahnungslos, dass sie durch Trial-and-error auf meine Kosten "experimentieren" wollte... Einfach nicht klein beigeben und erst mal auf AGR-Ventilreinigung bestehen, bevor teure Ersatzteile unnötig bestellt werden. ;)
     
  22. Bextor

    Bextor Guest

    Hallo erst mal :thumbsup:
    Wollt mich zuerst mal für die bisherige Diskussion bedanken, sehr interessant.
    Auch interessant, dass dieses Problem anscheinend doch recht häufig auftritt.
    So auch bei mir, bei warmen Motor im Tourenbereich zwischen 0 und 2400 U/Min glaubt man man hat ca.10PS unter der Haube und dann mit einer aussagekräftigen schwarzen Rauchwolke gesellen sich die anderen 106 Pferde dazu...
    Wobei die Wolke schon manchen daran erinnert hat, dass mein Kofferraum immer noch mir gehört, auch wenn ich mit 10 Pferden versuche den Berg hoch zu kommen :cursing: :D danach ist der Abstand auch wieder wie er sein sollte.


    Warum ich mich jetzt aber hier verewige, ich wollte fragen ob jemand einen etwas ausführlicheren mit Fotos dokumentierten Beitrag zum Reinigen des AGR Ventils hat.
    Wie hier auch schon bemerkt wurde, ist beim "ganz alten" T25 die Position des AGR nicht vorne (leider) dafür gebe es auch hier ein paar Fotos: Reinigung AGR (Abgasrückführung)


    Danke an faxre99 für seinen Link, aber vielleicht gibt es irgendwo was genaueres... Vielleicht...

    Hier vielleicht noch ein paar Fotos die ich gefunden hab, wobei wenn man die zwei Beschreibungen vergleicht, die mit dem AGR seitlich (wie in meinem Fall) und die mit dem AGR rechts (von vorne gesehen) dann stellt sich mir die Frage, Toyota weiß dass es hier Probleme gibt und beseitigt diese mit einer mindestens genau so anfällige Lösung? na toll.
    2003 D4D Egr Clean - Page 4 - Avensis Club - Toyota Owners Club - Toyota Forum


    Kann mir jemand erklären ob nur das Ventil selbst, welches abgeschraubt wird geputzt werden soll oder auch die gegenüberliegende Stelle (die gelösten Teile fallen sicherlich rein...) :love: Den Abgaskrümmer wie beim anderen Modell kann man hier anscheinend nicht so leicht reinigen ;(


    LG

    Bextor
     
Thema: Leistungsverlust bei warmem Motor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. avensis t25 ruckelt und beschleunigt schlecht www.avensis-forum.de

    ,
  2. toyota avensis t25 leistungsverlust

    ,
  3. toyota avensis abgasrückführungsventil

    ,
  4. leistungsverlust nach schalten toyota,
  5. injektoren problem toyota previa,
  6. toyota rav4 agr ventil reinigen anleitung,
  7. toyota diesel leistungsverlust,
  8. d-cat ruckelt sobald er warm ist,
  9. rav4 leistungsabfall 3000 drehzahl,
  10. agr ventil toyota avensis t25 d4d,
  11. toyota corolla verso 2004 zieht nicht,
  12. toyota avensis diesel 5 einspritzdüse säubern zieht nicht,
  13. avensis t25 diesel zieht nicht niedrige drehzahl,
  14. luftmassenmesser toyota avensis d4d,
  15. abgasrückführungsventil toyota,
  16. agr ventil toyota avensis t25,
  17. toyota keine leistung bei kaltem motor,
  18. toyota 2.0 d4d leistungsvelust ohne fehlercode,
  19. agr ventil toyota,
  20. toyota rav4 d4d leistungsverlust,
  21. leistungsverlust bei warmem motor,
  22. leistungsverlust diesel warmer motor,
  23. d2-d bei warme motor leistungverlüst,
  24. motor kurzer leistungsverlust,
  25. agr ventil toyota avensis d4d
Die Seite wird geladen...

Leistungsverlust bei warmem Motor - Ähnliche Themen

  1. Fahrzeug stottert, wenn Motor warm, Leistungsverlust ab 2000 U/min

    Fahrzeug stottert, wenn Motor warm, Leistungsverlust ab 2000 U/min: Toy Avensis 1,8 5-G E-Zul 29.12. 1998 Km 193400 de: LAEMEKW F. 3M3FA13 Habe das Fahrzeug zu Toyota gebracht,hab über 200 €gekostet,der Fehler...
  2. Leistungsverlust, Defekt und Ursache anscheinend gefunden!

    Leistungsverlust, Defekt und Ursache anscheinend gefunden!: Hallo Leute! Wie ich es selbst bereits hier in dem Forum festgestellt habe, gibt es viele T25-Diesel Fahrer die vom selben Problem betroffen...