Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie!

Diskutiere Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie! im Autogas und andere Treibstoffe Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); LEUTE! Das hat alles recht wenig bis nichts mit dem Thema E-Mobilität zu tun! Mal abgesehen davon das mancher zuhause jetzt auch durchaus so viel...

  1. #1501 focki, 11.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2019
    focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    LEUTE! Das hat alles recht wenig bis nichts mit dem Thema E-Mobilität zu tun!
    Mal abgesehen davon das mancher zuhause jetzt auch durchaus so viel Strom aus dem Netz saugt wie manch anderer Haushalt mit 2 E-Autos.
    Also bitte zurück zum Thema!

    (unser Verbrauch liegt übrigens bei 2100kWh - für ein Haus also auch mit Heizung und da mit ungeregelter Pumpe.)
     
    mk5808775 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #1502 ChocolateElvis, 11.08.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    Naja, mit typischem Stadtverkehr ala Stop & Go hab ich recht wenig am Hut. Insofern rechnet sich ein PlugIn für mich absolut nicht. Stromer weiss ich nicht, hab ich noch nicht nachgerechnt ... scheint mir grenzwertig, vor allem (hört sich jetzt banal an, fliesst aber bei uns fest in diese Rechnung mit ein) brauch ich mit nem Stromer nicht mehr nach Schengen zum Tanken, also fiele auch der günstigere Tabak (meine Frau und die ältere Tochter rauchen) und der günstigere Kaffee weg. Kaffee wär nicht so tragisch, den gibts hier auch zum brauchbaren Preis, aber in Deutschland gekaufter Tabak würde finanziell einiges reinreissen ... nach meiner Rechnung alleine kanpp 500 €/Jahr an Mehrkosten nur für die Flupperei ;)
    Dass ich das mit einem Stromer wieder reinfahren kann, bezweifle ich ein bisschen - wie gesagt, ohne jetzt mal genauer nachgerechnet zu haben.
    Ja, jetzt kommt man mit "dann sollen die Weiber halt mit Rauchen aufhören" - wenn das so einfach wäre, wär das längst passiert... ich weiss selber wie das ist, ich war bis vor 18 Jahren selbst Kettenraucher ;)

    -
     
  4. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Komische logik .. wir fahren auch für die Zigaretten alle 3-4 Monate nach Tschechien... Wieso sollte das mit dem Stromer nicht mehr möglich sein. Deswegen musst doch nicht Tanken ...
    Mit nem Stromer kostet die Fahrt auch noch weniger...
     
  5. #1504 ChocolateElvis, 11.08.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    ich hab nicht geschrieben, dass es nicht möglich ist - ich hab geschrieben, dass ich es nicht mehr brauche, da ich hauptsächlich wegen Sprit nach Schengen fahre... das ist nicht unbedingt auf meinem Mist gewachsen, sondern auf dem meiner Frau.
    Sicher könnte ich auch mit einem Stromer alle 2,3 oder 4 Monate die 56 km nach Schengen fahren und kiloweise Tabak kaufen ohne zu tanken. Aber ich hab es bis dato noch nicht geschafft, das meiner Frau begreiflich zu machen... dann will sie aufhören mit Rauchen ... sicher - und ich hör auf Bier zu trinken und Süsskram zu essen ;)
    Das wird noch Diskussionen geben, aber ist ja noch ne Ecke hin - mitm Prius ist Schengen ja ok :D

    -
     
  6. #1505 ChocolateElvis, 11.08.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    jawoll is ok ... ?(
     
  7. johjoh66

    johjoh66 Routinier

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Ort:
    Niedernhausen
    Fahrzeug:
    Mitsubishi Outlander PHEV
    Verbrauch:
    JFYI: meine ersten Erfahrungswerte zeigen, dass man selbst mit den 1.9 Tonnen des Outlander bei reinem Stadt- und Überlandverkehr mit sehr verhaltener Fahrweise auf Werte um die 10 kWh pro 100 km kommen kann. Und ich lebe noch nicht mal im flachen Land und wir reden von einem Fahrzeug mit "Automatik" und Allradantrieb!

    Klar: das geht nur bei klimatisch optimalen Bedingungen, d.h. ohne Klimaanlage oder Heizung. Mich persönlich hat es jedenfalls sehr überrascht, wie effizient der E-Antrieb bei den passenden Bedingungen sein kann.

    LG, Dieter
     
  8. #1507 mk5808775, 11.08.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Hi Dieter,
    vielen Dank für die Erfahrungswerte! Sicher dass die 10kWh nicht inklusive der 1,xl/100km gerechnet sind? 10kWh wären weniger als ein Ioniq EV mit ner halben Tonne weniger Speck auf den Hüften. Trotz guter klimatischer Bedingungen und ohne jegliche Klimatisierung wäre das ein sensationeller Wert. :thumbup:
    Die Passat GTE einiger Kollegen genemigen sich deutlich mehr auf grenzwertigen Strecken (20-40km einfache Pendelstrecke).
    Viel Spaß noch mit dem Outlander!!
     
  9. johjoh66

    johjoh66 Routinier

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Ort:
    Niedernhausen
    Fahrzeug:
    Mitsubishi Outlander PHEV
    Verbrauch:
    ganz sicher, da im reinen EV-Modus gefahren!

    war auch meine Pendelstrecke von 32 km, die ich so sonst nur mit dem Fahrrad fahre. Ich sehe die 10 kWh auch nicht als realistischen Alltagswert. Höchstens Tempo 80 auf der Landstraße und im innerstädtischen Verkehr reden wir von einer Fahrweise, die echt Konzentration erfordert: äußerst vorausschauendes Spiel mit "Gas" und Rekuperation. Sagen wir mal so: ich wollte es einfach wissen, was so möglich ist. Ich schätze mal, dass ich bei dieser Fahrweise mit meinem Avensis Verso unter 5 l Diesel pro 100 km gewesen wäre.

    Um das ganze zu relativieren: auf dem Rückweg war ich gezwungen, mehr mit dem mich umgebenden Verkehr zu fließen oder besser gesagt zu stocken. Bin auch "entspannter", also weniger aufmerksam gefahren. Dazu kam ein heftiges Gewitter: es ging aufgrund beschlagender Scheiben nicht ohne Klimaanlage. Und schon war ich bei ca. 19 kWh auf 100 km! Ich konnte dann den Rückweg auch nicht mehr komplett elektrisch fahren, bei km 61 sprang der Benziner an.


    LG, Dieter
     
    maze1 gefällt das.
  10. #1509 johjoh66, 12.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2019
    johjoh66

    johjoh66 Routinier

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Ort:
    Niedernhausen
    Fahrzeug:
    Mitsubishi Outlander PHEV
    Verbrauch:
    noch ein Gedanke: meines Wissens greift der E-Motor beim Passat konventionell beim Getriebe (DSG) in den Antriebsstrang, während die E-Motoren beim Outlander direkt die Achsen antreiben. Ohne das hier genau bewerten zu können, gehe ich davon aus, dass der E-Motor im Passat also mindestens noch das DSG immer als Widerstand (rotierende Massen) mit bewegen muss. Allerdings dürfte das keine Welten ausmachen...

    LG, Dieter

    P.S.: um nicht weiter Offtopic hier im Thread unterwegs zu sein, werde ich meine Verbrauchs- und Reichweitenerfahrungen in meinem Mitsubishi Outlander PHEV-Thread weiterführen...
     
  11. mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Der neue Zoe wird zu einem ziemlich genialen Kurz- und Mittelstrecken Kilometerfresser.
    22kW AC (was praktisch jede öffentliche Ladesäule unterstützt) und ENDLICH 50kW DC CCS. 100kW, 245nm und 50kWh nutzbare Akkukapazität mit der ~390km möglich sein sollen.
    Es wäre super wenn Renault eine größere Version des Antriebs in einen Talisman packen würde.
     
    johjoh66 gefällt das.
  12. #1511 ChocolateElvis, 15.08.2019 um 18:21 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2019 um 18:31 Uhr
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    zugegeben - der Zoe wäre für mich als Zweitwagen fürs tägliche Rumgekutsche und den Weg zur Arbeit völlig ok.
    Aber die Version mit dem dicken Akku kostet 26.000 € - ohne Akku. Den kann man bekanntlich für 8000 € kaufen oder mieten. Je nachdem wieviel man jährlich fährt, sind das 120 €/Monat Batteriemiete (mehr als 17500 km)... 1440 €/Jahr... 7200 € in 5 Jahren ... schon üppig!
    Ist mir als Zweitwagen (taugt imho nicht als Erstauto für 4köpfige Familien) noch zu teuer ... so viel kostete mein Familien-Avensis.
    Wird das Ganze erschwinglicher, bin ich vermutlich sogar dabei.
    Die hohe Batteriemiete empfinde ich neben dem Grundpreis fürs nackte Auto schon fast als Frechheit... da scheint das Vertrauen von Renault in die ausgelieferten Batterien nicht sehr gross zu sein. Ich würde es ja noch verstehen, wenn ich dann nach 6 Jahren kostenlos eine neue Batterie bekäme. Aber dazu habe ich keine Infos gefunden.
    Immerhin ist der Zoe neben den anderen Anbietern noch der günstigste... und wäre hier bei mir in der Nähe sogar verfügbar.

    -
     
  13. mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Sicher, die Zoe war noch nie günstig, liegt halt vor allem an den zugekauften Akkus von LG Chem. Der Preis für die neue ZE 50 Variante des Facelifts / 3. Generation ist aber noch nicht mal veröffentlicht worden. Renault / Nissan müss hier etwas am Preisgefüge ändern, die EV Varianten des Up / Citigo / Mii sollen um die €20k (natürlich mit Akku), der ID.3 ab €30k kosten. Ein 4m Kleinwagen der mit guter Ausstattung ähnlich viel wie ein Ioniq oder €10k weniger kostet als ein Model 3 wird schwierig zu rechtfertigen sein.

    Mir gings aber hier nicht um grundsätzliche Sachen wie zu teuer etc, sondern eher darum dass man jetzt endlich mal bei Renault / Nissan jemanden gefunden hat der weiß wie man CCS Ports verbaut (EU Vorgaben sei Dank) und das noch in Kombination mit 22kW AC schafft. So spontan fällt mir da nur noch der e-Tron ein der schnelles 3 phasen AC mit mehr als 11kW mit CCS unter einen Hut bringt (optional halt natürlich).
    22kW gab's soweit ich weiß nur bei der vorgänger Zoe (ohne DC) und dem Smart ED.
     
  14. ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    ja, das ist natürlich ein Vorteil und geht in die gewünschte Richtung - gleicht aber leider die vermutlich höheren Monatskosten im Gegensatz zu einem Benziner-Kleinwagen nicht aus...
    Bei den Akkupreisen hab ich mir die 41kwh Version angeguckt. Die 50kwh-Variante wird wohl nicht weniger kosten.
    So lange ich mit einem Benziner-Kleinwagen monatlich weniger Kosten habe als mit einem Zoe, ist das Ganze irgendwie unnötig bzw. reine Spielerei, die man sich leisten können muss
    Aber das Ende der Fahnenstange ist ja noch nicht erreicht. Ich bin noch optimistisch, dass die Preise noch nach unten gehen.

    -
     
  15. Luse

    Luse Routinier

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Fahrzeug:
    T25 Kombi Executive 1,8l
    1440€ im Jahr, bei 17500km 8|

    Ich hatte die Tage einen Golf Diesel 1,6l, der hat 4l/100km verbraucht.
    Das sind bei 1,20/Liter ca.: 840€
    Mein T25 braucht 6,5 l für ca. 1,35€/Liter, also 1535€ im Jahr

    Und "tanken" muss der Akku ja auch noch.
    Da spart man ja kräftig....jedenfalls rettet man die Umwelt.
    Ridicule würde der Franzose sagen.
     
  16. ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    das ist nur die Akkumiete ... da ist noch keine Füllung mit drin ;)
    Zumindest wird beim Mietmodell der Akku kostenfrei ausgetauscht, wenn er Probleme macht - aber so ganz glaub ich nicht dran, dass das z.B. nach 5 oder 6 Jahren so einfach über die Bühne geht ... gibt bestimmt irgendwelche Handhabungs- bzw. Garantiebedingungen.

    -
     
  17. Luse

    Luse Routinier

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Fahrzeug:
    T25 Kombi Executive 1,8l
    Klar; einmal zu tief entladen oder zu schnell geladen......
     
  18. ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    das wird so einfach nicht sein ... die Ladung und Entladung wird ja elektronisch überwacht.
     
  19. mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Lasst die Grundsatzdiskussion wieder von vorne beginnen. :thumbup:
    Das aktuelle Preismodell von Renault ist daneben, kein Zweifel.

    Auf meiner Pendelstrecke brauche ich mit meinem T25 Diesel ~9l/100km und verbringe 80% im 1. Gang mit 100-200 Schaltvorgängen, materialschonend sieht anders aus. Mit dem Yaris komme ich auf 4,5-5,5l/100km für einen Hybriden ebenfalls ein besch... Wert, dafür brauche ich mir wegen dem Getriebe keine Sorgen machen. Mit einem Kleinwagen 1.0 (konventioneller 0815 Benziner) in Yaris Größe samt Automatik geht's bei 7l/100km los (Stop & Go & Dauerstau), dazu meist mit dafür maximal ungeeigneten Doppelkupplungen.

    Die Umwelt mit noch mehr Konsum retten wird etwas schwierig werden.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    um mehr gehts mir ja garnicht ... und genau das macht mir die Entscheidung gegen einen Zoe momentan sehr einfach bzw. die Frage stellt sich mir genau deswegen erst garnicht... Technik hin oder her

    Gibt die Dinger vereinzelt auch schon gebraucht und gerade da wäre das Mietmodell empfehlenswert, weil man den genauen Zustand der Batterie nicht kennt - aber immer noch zu teuer... monatlich betrachtet
     
  22. #1520 mk5808775, 15.08.2019 um 19:06 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2019 um 19:55 Uhr
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Bei uns gehen gebrauchte Zoes (Leasingrückläufer / Jahreswagen / Vorführer mit unter 10tkm) für ~€15-20k über den Ladentisch. Mit Akku. Es fahren hier lange genug viele davon herum dass es einen Gebrauchtmarkt gibt.
    Sonderlich riskanter als einen gewaltig gestiefelten Verbrenner finde ich das nicht, vor allem da man den SOH (State of Health) des Akkus selbst auslesen kann und sich nicht auf die Aussage des Verkäufers verlassen muss.
     
Thema: Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. herausforderungen elektromobilität

    ,
  2. toyota elektromobilität

Die Seite wird geladen...

Elektromobilität - hier geht es nicht um Hybridtechnologie! - Ähnliche Themen

  1. Radio Display kaputt - Radio geht

    Radio Display kaputt - Radio geht: Hallo, ich habe ein interessantes Problem. Mein Radio geht, spielt normal Musik lässt mich von Radio auf CD wechseln usw... d.h. die Tasten...
  2. Innenlampe geht nicht mehr beim Öffnen

    Innenlampe geht nicht mehr beim Öffnen: Grüssteuch, die Innenlampe mittig über Fahrer, die beim Türöffnen angehen muss, geht nicht mehr, sonst gehn die anderen Funktionen dort. Der...
  3. Motor springt kurz an und geht wieder aus

    Motor springt kurz an und geht wieder aus: Moin Ich wollte heute Morgen den Wagen starten und kurz nach dem er läuft geht er wieder aus, so eine halbe Sekunde später. Anlasser läuft ohne...
  4. Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht

    Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht: Hallo Fangemeinde Bei meinem Avensis 3 2,0 D4d Touringsportt VIP 2015 km 37.000 geht die 3.Bremsleuchte nicht mehr. Wie lange das schon so ist...
  5. 2,2 D-CAT: Motor geht bei Volllast in den Notlauf

    Motor geht bei Volllast in den Notlauf: Hallo zusammen, habe mir vergangenen Monat einen T25 Kombi mit dem 2.2L D-Cat Motor geholt. Dies ist mein erster Toyota ( hatte zuvor Audi, Mazda,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden