Zweite Startterbatterie in 2 Jahren

Diskutiere Zweite Startterbatterie in 2 Jahren im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hi, ich hatte mein Problem schon mal in einem anderen Thread beschrieben. Ich versuche es hier nochmal. Vielleicht hat einer eine Idee. Mein...

  1. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Hi,

    ich hatte mein Problem schon mal in einem anderen Thread beschrieben. Ich versuche es hier nochmal. Vielleicht hat einer eine Idee.

    Mein Avensis (T25) hat innerhalb von 2 Jahren nun die zweite Starterbatterie "kaputt gemacht". Soll heissen: der Kaltstart klappt ab 10 Grad nur noch SEHR schwer. Es ist absehbar, dass bald Ende ist. Ich habe nun mal die Massekontakte (Getriebe/Karosserie + Karosserie/MinusPol) gepflegt und die Batterie selber (hochwertige Marken-Batterie mit 85Ah und 800A Kaltstrom) komplett neu geladen (inkl. Rekonditionierungs-Programm). Nach dem Laden hat die Batterie (1 Tag nach Abnehmen des Ladegeräts im Keller) 12,9V. Die dann eingebaut, Pole geschliffen und mit Polfett eingerieben. Aber die Startprobleme bleiben. Gestern bei 15 Grad war es direkt beim ersten Start schon schwierig. Warmstart in Folge sind kein Problem.

    Die Lichtmachine habe ich aufgrund eines Defektes durch eine neue (Erstausrüsterqualität) von rund 3 Jahren erneuern lassen. Spannung während der Fahrt liegt auch konstant bei ~ 14 V.Ruhestrom bei abgestellte Fahrzeug nach 10 Minuten unter 100 mA (aus meiner Sicht absolut normal).

    Also ich wüsste zunächst nicht, warum die Batterie schon wieder kaputt ist.

    ABER: der Wagen wird SEHR viel Kurzstrecke bewegt. Also relative viele Kaltstarts. Ist das der Grund, warum eine gute Batterie auch schon nach 1 Jahr aufgibt?

    Wenn das der Grund ist, dann muss ich damit bis zum Ende leben. Aber ich dachte mir, dass ich das hier nochmal schreibe, bevor ich die kommenden Tage wieder 100 Euro für eine neue Batterie ausgebe.

    Vielleicht kann ich das unter meinen Umständen ja auch positiv beeinflussen? Also z. B. einmal im Monat ans Ladegrät hängen?

    Vielen Dank im Voraus für Antworten!!
     
  2. carina

    carina Routinier

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Mein T25 hat sich bei kalten Temperaturen auch etwas gequält beim starten.Trotz neuer Batterie letzten Winter.Hab im Sommer sporadisch einen neuen Anlasser eingebaut.Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.Der Anlasser dreht richtig kräftig durch.
     
  3. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Um was für eine Markenbatterie handelt es sich denn genau?
    Und, definiere bitte "der Kaltstart klappt ab 10 Grad nur noch SEHR schwer"! Bedeutet er springt schlecht an aber der Anlasser zieht sauber durch oder orgelt der Anlasser nur träge?
    Also so wirklich schnell und nun auch schon zum zweiten mal kaputt bekommt man eine Batterie an sich nur durch Überladen oder Tiefentladung. Bei 14V Spannung ist ein Überladen aber ausgeschlossen.
     
  4. #4 infinity, 04.11.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Die Batterie kannst du auch in einer Werkstatt mit einem Testgerät überprüfen, aber wenn sie noch so jung ist sollte sie eigentlich heile sein.Eigentlich!
    Ist die Sache besser wenn du eine neue Batterie einbaust?
    Anlasser brauchen viel Strom, je kälter der Motor, desto mehr, da er sich schwerer drehen lässt.
    Sind jetzt die Schalterkontakte verschmort und/oder der Kollektor ist schwarz, kann er sich nicht den entsprechenden Strom ziehen und läuft quasi nur mit halber Kraft was bei einem kalten Motor dann nicht mehr reichen kann, bei einem warmen Motor aber sehr wohl.
    Du hast ja geschrieben, dass du die Kabelage überprüft hast, daher schliesse ich da jetzt mal einen Fehler aus.
    Schraube auch mal das dicke Kabel am Anlasser ab und gucke ob da Gammel ist, da ist auch oftmals Oxydation zu Gange.
    Ansonsten:
    Batterie testen
    Anlasser ersetzen.
     
  5. #5 jg-tech, 04.11.2019
    jg-tech

    jg-tech Foren Gott

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    T27 1.8 Kombi Edition MD-S und Yaris 1.5 HSD Life
    Verbrauch:
    ....der Anlasser wird das Problem sein.
    Da gab es doch mal was, dass das Fett in den Lagern und Planetengetriebe verharzt, und gerade wenn´s kälter wird, der nicht mehr auf die gerade für den Diesel nötige Mindestdrehzahl kommt. (gibt hier glaube auch Thread dazu)
    Anlasser überholen oder neuen einbauen.....
     
  6. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Hi - und danke für die schnellen Antworten!! Hier mal ein kurzes Feedback:

    @focki: Es ist eine Varta Silver Dynamic 12V 85Ah F18. Mit "springt schlecht an" meine ich, dass der Anlasser sich sehr schwer tut. Er zieht quasi nicht sauber durch. Eben so, als wäre die Batterie zu schwach. Nebengeräusche oder Aussetzer gibt es aber nicht.

    @infinity: Mit dem Batterie-Test ist eine gute Idee. Muss mal nur eine Werkstatt finden, die da nicht einfach nur einen Volt-Meter dranhalten. Schau ich aber gern mal. Welches Kabel am Anlasser meinst Du? Habe gerade kein Bild vor Augen .... Meinem Verständnis nach müsste doch "+" dort ankommen und die Masse geht dann über die Karosserie zurück. Ist "+" angeschraubt? Normalerweise ist doch im Innenraum alles gesteckt?!

    @alle: An den Anlasser habe ich auch schon mal gedacht. Wäre nur ein teurer Test. Den kann man ja nicht einfach zurückgeben. Und einen günstige Werkstatt habe ich leider nicht zur Hand, mit der ich darüber reden könnte. Anlasser tauschen könnte ich wohl noch selber. Aber dann hat man ihn ja schon gekauft.

    Schöne Grüße!!
     
  7. #7 infinity, 04.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Du hast am Anlasser nur 2 Kabel, das dicke was von der Batterie kommt und das dünne was an den Schalter geht.Und ja, das dicke Kabel ist angeschraubt mit M8, normalerweise Schlüsselweite 13, aber da die Japaner ja abergläubisch sind ist das meist Schlüsselweite 12. :D
    Die Masse "holt" er sich über den Motor/Karosse, und da hast du ja alles kontrolliert/gepflegt.
    Ja mit Batterie testen meine ich natürlich einen richtigen Tester, der die auch die derzeitige Kapazität usw. anzeigt.
    Bei Kälte "verliert" die Batterie ja auch Kapazität, wenn mich nicht alles täuscht hat sie bei 0°C nur noch 50%.
     
  8. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Also dann würde ich auch eher auf den Anlasser tippen. Batterietest light kannst du auch selbst machen. Ein Messgerät hast du ja, also mal messen wie die Spannung im Ruhezustand so ist. Dann Licht an und 10-15 Minuten beobachten wie sich die Spannung verhält. Sackt sie nicht deutlich untere 11V dann könnte es auch an ihr liegen.
    Wenn du schon schreibst du kannst den Anlasser selbst ausbauen, was spricht dagegen den zu regenerieren? Also Fett soltest du selbst gewechselt bekommen, den Kollektor bekommst auch gereinigt. Alternativ gibt es auch Firmen die das für dich machen.
     
  9. #9 mk5808775, 04.11.2019
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Irgendwie erinnert mich das an meine Probleme, wenn die Glühkerzen verkokt sind. Hast Du Zugriff auf einen OBD Dongle zum Auslesen von Fehlercodes?

    Fahre meinen T25 ebenfalls sehr viel im Kurzstreckenbetrieb und nach 16 Jahren erst die zweite Batterie (ist jetzt schon 7 Jahre alt glaub ich), jedoch schon den zweiten Satz Glühkerzen. Die ersten Waren nach 40.000km fällig, der zweite Satz war bei ~100.000km wenn ich mich recht erinnere.
    Die Batterie meiner Avense hängt aber alle 3-4 Monate mal einen Tag am Ladegerät (CTEK) und alle 1-1,5 Jahre gibt's eine Runde Rekonditionierung.
     
  10. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Hi mk5808775,

    die Glühkerzen sind vor ca. 15.000 km neu gemacht. Ein OBD-Dongle habe ich auch - aber es sind keine Fehlercodes hinterlegt.

    Danke!
     
    mk5808775 gefällt das.
  11. TOYJOH

    TOYJOH Neuling

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Kannst Du mit dem DONGEL die beiden Batteriespannungen anschauen? Wenn so, schaue sie Dir wenn das Auto lange gestanden hat und kalt ist an. 12.2- 12.5 Volt sollten schon da sein. dann "Zuendung" an Licht, Geblaese an. Jetzt sollte die Spannung noch ueber 12 Volt sein. Faellt sie aber aber innerhalb kuerzester Zeit ( min5 Minuten) auf 10 (+) ab hat wohl eine Zelle eine Macke. Wenn nicht, dann starten. Wenn Die Spannung auf 6 Volt oder darunter faellt ist es wohl der Anlasser. Aber das alles ist nur schaetzen. Richtig kann es nur ein Accu Checker der der aber nicht fuer 5.99 zu haben ist. So dann FF
     
  12. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Hi - Du meinst die Polspannung und die Spannung die am OBD-Port anliegt. Ja, die kann ich beide auslesen. Das kann ich gern mal testen. ABER ich fahr evtl. die Woche nochmal zum Bosch-Service hier und geb denen 5 Euro, damit die die Batterie mal testen. Ich war gestern bei einer grossen Werkstatt-Kette und der bemühte Mitarbeiter wusste nicht mal was ich meine ...
     
  13. #13 romanhenne, 05.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2019
    romanhenne

    romanhenne Routinier

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Ort:
    Kaiserslautern
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2.0 D-4D 116PS
    Hallo thotti,

    ein Verwandter von mir hat auch dasselbe Problem wie du nur mit einem Passat. Der hat auch innerhalb von zwei Jahren eine zweite Batterie gekauft und die stirbt auch. Fakt ist da wo er seine Batterien gekauft hat, müssen die wohl schon länger rumzustehen. Denn an einer nagelneuen frisch geladenen Batterie liegen 13,8 Volt an mind. 13,4 Volt. Alles andere ist keine neue Batterie mehr. Alle Akkus haben eine höhere Spannung als die angegebene Nennspannung. Weil die mit viel höherer Spannung geladen werden nämlich mit 1,4 Volt pro Zelle. Das macht beim Auto 1,4V x 10 Zellen = 14 Volt, deswegen bringt die Lichtmaschine auch 14V eigentlich 14,4V. Wenn du dir eine neue Batterie kaufst, dann nimm deinen Multimeter mit und messe die Spannung noch beim Händler vor Ort. Wenn eine neue Batterie nur 12,ein bisschen was Volt bringt dann stand die mit Sicherheit schon zwei Jahre im Lager rum. So eine Batterie ist nicht mehr fit wie eine Nagelneu, nach dem Laden auch nicht mehr. Selbst wenn an deiner Batterie 12,9 Volt anliegen, (wenn ich dich richtig verstanden habe hast du die Spannung im Ruhezustand ohne Last gemessen) bricht ihre Spannung unter Last sehr schnell und merklich zusammen. Messe die Spannung an deiner Batterie jetzt im eingebauten Zustand. Die hat mit Sicherheit nicht mehr als 12 Volt.
     
  14. #14 Olav_888, 05.11.2019
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ehmmm, ich liebe es, wenn Leute sich immer wieder outen, dass sie Null Ahnung haben, wovon sie gerade Schreiben :whistling:
    Ein Bleiakku hat schon mal nur 6 Zellen und eine definierte Zellspannung von 2V, macht 12V. Lade-Spannung kann bis zu 2,4V sein, macht dann die bekannten 14,4V
     
  15. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Jup, und die Ruhespannung eines voll geladenen Bleiakkus liegt bei 12,8V.
    Hat ein Bleiakku nach dem Laden noch einige Stunden eine Spannung über 13V so handelt es sich hier um die Oberflächenspannung.
    Die 13,8V sind die bei den meisten Akkus optimale Erhaltungsladespannung bei der es dann nicht zur Plattenkorrosion kommt. Können aber auch gerne nur 13,6V sein.
     
  16. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Wie funktionieren denn diese Profi-Accu-Checker? Wenn ich es richtig verstehe, können die feststellen, dass eine (oder auch mehrere) Zellen einen Knacks haben. Das kann doch nur "irgendwie elektrisch" funktionieren. Und dann wahrscheinlich auch noch recht trickreich?!
     
  17. #17 infinity, 05.11.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Wie sie genau funktionieren kann ich nicht sagen, wahrscheinlich über irgendwelche elektrischen Innenwiderstände.
    Man muss vorher den genauen Typ mit entsprechender Soll Kapazität angeben und dann läuft der Test.
    Die Zellen müssen keinen Knacks weg haben, wie gesagt, die Ist Kapazität wird auch ermittelt.
    Mein Bekannter der eine Tankstelle mit Werkstatt betreibt hat so ein ähnliches Teil:
    https://www.amazon.de/KS-Tools-Digi...KMC4Z4RYR49&psc=1&refRID=BJ7BQQ2T2KMC4Z4RYR49
    Verstehe gar nicht wieso die sowas in deiner Werkstatt da nicht haben ...
     
  18. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Danke Dir. Hab nicht gesagt, dass die so ein Gerät nicht haben - war halt der Sachbearbeiter einer grossen Kfz-Werkstatt-Kette - und der wusste das nicht ;-)

    Ich melde mich die Tage, wenn ich hierzu mehr weiss. Und danke nochmal an alle - ist immer schön, dass man auf die Art und Weise was dazulernen kann!!
     
  19. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Welches Fett kommt denn da zum Einsatz? Und das alte muss man ja auch erst mal da rausbekommen ... habe ich leider noch nie irgendwo gesehen.

    Mit "Kollektor" meinst Du die Kohlen? Hab gerade mal geschaut. Kann man die nicht einfach für kleines Geld neu kaufen, so dass ich die nur tausche? Hat dann evtl. jemand einen Tipp, wo man sowas kauft?
     
  20. carina

    carina Routinier

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Ich hab für Denso Anlasser 120€ gezahlt.(2.0 Benziner)Haste schon mal ein Richtwert falls Du doch den neu machen willst.
     
Thema:

Zweite Startterbatterie in 2 Jahren

Die Seite wird geladen...

Zweite Startterbatterie in 2 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Logik mehrere Handys am Touch & Go 2

    Logik mehrere Handys am Touch & Go 2: Hallo Zusammen, ich kann ja mehrere Handys mit dem Touch & Go 2 vom T27 verbinden. Gibt es da eine Logik welches das primäre ist wenn zwei Handys...
  2. Lambdasonde 2 wechseln

    Lambdasonde 2 wechseln: Guten Tag zusammen, ich wollte heute die Lambdasonde 2 (also nach Kat) an meinem Toyota Avensis T25 1.8L Baujahr 2004 wechseln. Der Sensor sitzt...
  3. 2 x Plattfuß

    2 x Plattfuß: Hallo Leute, ich habe etwas komisches in letzter Zeit.Vor ca. 3 Wochen hatte ich einen platten Reifen vorne auf der Fahrerseite,es war eine...
  4. Uhr...Touch & Go 2

    Uhr...Touch & Go 2: Nabendsss, kann man beim Touch & Go 2 irgendwie ne Uhr aufs Display zaubern? Meine bessere Hälfte würde gerne ne Uhrzeit sehen... :arbeit:
  5. T25 stottert im 2. Gang. Weiß jemand Abhilfe.

    T25 stottert im 2. Gang. Weiß jemand Abhilfe.: Mein t25 stottert im 2. Gang und nur im 2. Gang. Diagnosegerät zeigt keine Fehlermeldung an. Hatt jemand eine Idee? Handgeschaltet und Diesel D4D
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden