Wie macht sich der Avensis 1.8 im Hängerbetrieb?

Diskutiere Wie macht sich der Avensis 1.8 im Hängerbetrieb? im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Würde mich mal interessieren. Natürlich ist ein Diesel besser dafür aber es ist ja nur gelegentlich.

  1. Gast

    Gast Guest

    Würde mich mal interessieren. Natürlich ist ein Diesel besser dafür aber es ist ja nur gelegentlich.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reinhart, 10.07.2006
    Reinhart

    Reinhart Guest

    Hallo,
    ich habe jetzt gedacht, über das Thema hier schon gelesen zu haben. Leider war auch meine Suche erfolglos.
    Meine Tochter fährt aber einen Corolla Verso mit der 1,8er Maschine und sie haben einen 1000kg Wohnwagen. Da auch noch ein Dachkoffer und das Auto mit 2 Kindern einschließlich der dann erforderlichen Utensilien dabei ist, wird das Verhalten des Gespannes schon aussagekräftig sein.
    Sie sind mit dem Zugverhalten und dem Spritverbrauch sehr zufrieden.
    Ich denke, dass es da keinen allzugroßen Unterschied zwischen Verso und Avensis geben wird. Der Spruch: Schuster bleib bei deinen Leisten! wird hier auch zutreffen. Toyota ist ja immer vorsichtig mit seiner Anhängelast. Ich denke, dass das aber allgemeine Vorsicht ist.
    Es ist schon bemerkenswert, wenn ein Golf mit 105 PS 1500 kg ziehen darf und ein 2,4er 1400 kg.
    Gruß Reinhart
     
  4. Gast

    Gast Guest

    das geht ja nicht um die maschine, sondern darum wie das auto statisch und von der stefigkeit her gebaut ist. der avensis ist dafür, genauso wie der land cruiser net so geeignet. das erkennt man beim land cruiser daran, dass die kupplung viel zu hoch montiert ist und somit der anhänger immer vorne zu hoch ist. zudem ist die anhängelast nur 2700kg.

    mfg

    ice
     
  5. #4 Tiger123, 11.07.2006
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    Zitat:
    icebär schrieb am 10.07.2006 22:25
    das geht ja nicht um die maschine, sondern darum wie das auto statisch und von der stefigkeit her gebaut ist. der avensis ist dafür, genauso wie der land cruiser net so geeignet. das erkennt man beim land cruiser daran, dass die kupplung viel zu hoch montiert ist und somit der anhänger immer vorne zu hoch ist. zudem ist die anhängelast nur 2700kg.

    mfg

    ice

    ... es gibt solche und solche Anhänger. Die einen verhalten sich gutmütig und die anderen sind schon im Urzustand nicht ausgewogen. Wenn ich einen Doppelachser hinter mir herziehe läuft dieser ungemein gutmütig gegenüber einem normalen Einachser. Man merkt quasi gar nicht, dass hinten was angehängt ist.
    Und natürlich quält sich ein kleiner Motor mit einem großen Hänger doch gewaltig mehr als ein großer Motor.
    Gruß Alfred
     
  6. hadeck

    hadeck Guest

    Zitat:
    ...land cruiser net so geeignet


    Ja genau. Ist halt so ne Reisschüssel von den Japsen. Kann ja nicht viel taugen. Weiss man doch. Kannste nicht mal nen Baumarktanhänger vernünftig mit ziehen ;)
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Habe am WE mit meinem 2.0-Benziner Combi erstmals unseren kleinen Wohnwagen (Eriba Puck) gezogen. Läuft ganz gut, das Gespann "schwimmt" minimal, aber alles absolut im Rahmen.
    Motorleistung war OK, selbst am steilsten Autobahnstück Deutschlands (A 7 Richtung Süden, kurz vor Kassel, nach der Werratalbrücke) mußte ich, nachdem er im vierten bis auf unter 80 km/h abgesackt war, nur kurz in den dritten. Verbrauch: 11,2 l.
    Ich denke nicht, daß der Unterschied zum 1.8er sonderlich groß ist.
     
  8. #7 Funbiker-1, 11.07.2006
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Zitat:
    icebär schrieb am 10.07.2006 22:25
    das geht ja nicht um die maschine, sondern darum wie das auto statisch und von der stefigkeit her gebaut ist. der avensis ist dafür, genauso wie der land cruiser net so geeignet. das erkennt man beim land cruiser daran, dass die kupplung viel zu hoch montiert ist und somit der anhänger immer vorne zu hoch ist. zudem ist die anhängelast nur 2700kg.

    mfg

    ice


    Stimmt, aber ohne jede Änderung bekommt man sofort von Toyota die Ausnahmegenehmigung für eine Zuglast von 3,5 to beim Land Cruiser. Muss halt nur eingetragen werden.

    Gruß

    Funbiker-1
     
  9. hadeck

    hadeck Guest

    Zitat:
    ... eine Zuglast von 3,5 to beim Land Cruiser


    Ist ja auch nicht gerade die Welt. Da hätte ich schon mehr erwartet. Also der Caterpillar von meinem Nachbarn ...
     
  10. JeHo

    JeHo Guest

    Hallo,

    ich habe zwar keinen Anhänger, aber eine nachträglich angebaute, abnehmbare Anhängerkupplung am Kombi. Problem ist hinten die geringe Bodenfreiheit. Man muß mörderisch aufpassen, wo man langfährt, damit man nicht aufsitzt, besonders wenn die Kiste vollgeladen ist. Einen Anhänger mit maximaler Kupplungslast möchte ich mit dem Auto eigentlich so nicht fahren. Etwas besser sieht es möglicherweise mit einer fest angebauten Kupplung aus.

    Grüße,
    Jens
     
  11. TAKO

    TAKO Guest

    Zitat:
    JeHo schrieb am 12.08.2006 11:26
    Hallo,

    ich habe zwar keinen Anhänger, aber eine nachträglich angebaute, abnehmbare Anhängerkupplung am Kombi. Problem ist hinten die geringe Bodenfreiheit. Man muß mörderisch aufpassen, wo man langfährt, damit man nicht aufsitzt, besonders wenn die Kiste vollgeladen ist. Einen Anhänger mit maximaler Kupplungslast möchte ich mit dem Auto eigentlich so nicht fahren. Etwas besser sieht es möglicherweise mit einer fest angebauten Kupplung aus.

    Grüße,
    Jens


    Hallo Jens.
    Frage, ist die Anhängerkupplung Original von Toyota? Ich Frage deshalb, weil ich mir auch eine AK bestellt habe, und zwar von Toyota.Mein neuer AV soll ja öfters Boote ziehen, deswegen soll die Anhängelast auf 1550Kg erhöht werden.
     
  12. #11 Funbiker-1, 12.08.2006
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Hallo Tako,

    ich habe die Original abnehmbare Toyota-AHK (ist von Brink) dran. Keinerlei Probleme bis jetzt mit der Bodenfreiheit. Wagen war schon öfters voll beladen (insbes. Urlaub).

    Gruß

    Funbiker-1
     
  13. JeHo

    JeHo Guest

    Zitat:
    TAKO schrieb am 12.08.2006 14:31

    Hallo Jens.
    Frage, ist die Anhängerkupplung Original von Toyota? Ich Frage deshalb, weil ich mir auch eine AK bestellt habe, und zwar von Toyota.Mein neuer AV soll ja öfters Boote ziehen, deswegen soll die Anhängelast auf 1550Kg erhöht werden.


    Nein, es war nicht die Originale (zu teuer ;-) ), sondern eine steckbare von Westfalia.
    Auf der Straße kein Problem, aber wenn man z.B. durch eine Senke fährt, wird es eng.
    Der Kombi hängt an sich hinten schon ziemlich tief.

    Gruß,
    Jens

     
  14. TAKO

    TAKO Guest

    Zitat:
    Funbiker-1 schrieb am 12.08.2006 21:47
    Hallo Tako,

    ich habe die Original abnehmbare Toyota-AHK (ist von Brink) dran. Keinerlei Probleme bis jetzt mit der Bodenfreiheit. Wagen war schon öfters voll beladen (insbes. Urlaub).

    Gruß

    Funbiker-1


    Danke, dann kann ich ja ruhig schlafen.
     
  15. #14 Dangerrock, 13.08.2006
    Dangerrock

    Dangerrock Routinier

    Dabei seit:
    04.07.2006
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Avensis 2.0 VTT-I EXE Kombi
    Hallo


    Zitat:

    Der Kombi hängt an sich hinten schon ziemlich tief.

    Gruß,
    Jens


    Also das kann ich nicht bestätigen. Vllt sind deine Federn schon breit? Auch vollbeladen bin ich sehr zufrieden.

    MfG sebastian
     
  16. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. JeHo

    JeHo Guest

    Schaut mal hier:
    Längerer Zugfahrzeug-Fred

    Da gab es auch schon einige Hinweise zur relativ weichen Federung mit gelegentlichem Aufsetzen.

    Vielleicht habe ich auch eine schwache Feder erwischt. Ermüdung kommt kaum infrage. Hinten sitzen immer nur die Kinder.

    Gruß,
    Jens
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Also, ich habe gerade mit meiner abnehmbaren AHK (Westfalia) 3000 km meinen Eriba (Pan, nicht Puck, wie ich versehentlich oben geschrieben hatte) durch die Gegend gezogen - Gewicht war ca. 1.200 kg. Null Probleme, wenn man vernünftig packt. Wie´s ist, wenn man den Kofferraum vollrammelt und im Hänger alles nach vorne packt, weiß ich nicht - da macht wohl jedes Auto die Grätsche.
    Verbrauch: bei 100 km/h unter 10 Liter (!!!), zwischen 110 und 120 km/h ca. 11 Liter.
     
Thema:

Wie macht sich der Avensis 1.8 im Hängerbetrieb?

Die Seite wird geladen...

Wie macht sich der Avensis 1.8 im Hängerbetrieb? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Avensis T25 macht wenig Probleme

    Toyota Avensis T25 macht wenig Probleme: Blechgewordene UnauffälligkeitToyota Avensis T25 macht wenig Probleme Der von 2003 bis 2009 gebaute Toyota Avensis T25 gehört zu den...
  2. Scheibenwischergetänge macht Geräusche

    Scheibenwischergetänge macht Geräusche: Erst mal ein Hallo an Alle. Bin nach zufrieden 16 Opel Vectra A Jahren nun ins Toyotalager gewechselt.Seit kurzem bin ich jetzt Avensis T25, 1,8...
  3. T27 auf LED umrüsten - Wer hat es schon gemacht, was ist zu beachten?

    T27 auf LED umrüsten - Wer hat es schon gemacht, was ist zu beachten?: Moin Gemeinde, ich spiele mit dem Gedanken, meinen Avensis zumindest teilweise auf LED umzurüsten. Besonders die Kennzeichenbeleuchtung und die...
  4. Schaltgetriebe macht Probleme

    Schaltgetriebe macht Probleme: Hallo, ich habe bei meinem Avensis 2.2 D-CAT ein Problem mit dem Getriebe. Wenn der Wagen kalt ist, ist alles in Butter. Sobald der Motor samt...
  5. USB-AUX Anschluss im Auto - was macht man damit?

    USB-AUX Anschluss im Auto - was macht man damit?: Jetzt wird es - für mich - schwierig. Ich habe in der Mittelkonsole einen USB/AUX Anschluss und eine Riesen-Bedienungsanleitung "USB&iPod...