Wie den 2.2 D-Cat sparsam fahren?

Diskutiere Wie den 2.2 D-Cat sparsam fahren? im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Dieses Thema besitzt einen Bezug zum Fred: "Hoher Verbrauch D-Cat 177 PS" Ich würde mich freuen, wenn hier nur Beiträge eingestellt werden, die...

  1. #1 Trecker, 12.01.2006
    Trecker

    Trecker Guest

    Dieses Thema besitzt einen Bezug zum Fred: "Hoher Verbrauch D-Cat 177 PS"

    Ich würde mich freuen, wenn hier nur Beiträge eingestellt werden, die konstruktiv dazu beitragen, wie man den 2.2 D-Cat / 177 PS sparsam fahren kann. Es geht mir nicht um allgemeine Spritspartips, die kann man auch woanders nachlesen.

    Es geht mir um die speziellen ERFAHRUNG von Besitzern dieses konkreten Modells, weil dieses Fahrzeug meiner Meinung nach die allgemeinen Regeln der kraftstoffsparenden Fahrweise in ein anderes Licht rückt.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der "Spritspargrundsatz niedrige Drehzahl" beim 2.2 D-Cat/177 PS nicht zutrifft und begründe dies wie folgt:

    Das 6-Ganggetriebe verleitet dazu, zu füh diesen Gang einzulegen und mit 100 km/h auf der Landstraße mitzuschwimmen. Ich habe zig-mal bei 100 km/h auf gleicher Strecke den Tempomat (Geschwindigkeitsregelanlage) eingeschaltet und feststellen müssen, dass mir der BC (Bordcomputer) im 6. Gang fast 2 l Mehrverbrauch anzeigt, als im 5. Gang.

    Kann es sein, dass sich extrem niedrigtouriges Fahren negativ auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt? Wo ist der Bereich des "sparsamsten Drehzahlbandes?"

    Feuer frei...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zausel1965, 12.01.2006
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Hallo

    das mit dem niedrigtouriges Fahren ist mir auch so aufgefallen Verbrauche dann auch mehr Diesel als wenn ich mit mehr Drehzahl fahre.

    Wo ist der Bereich des "sparsamsten Drehzahlbandes?"

    zwischen 2000-2600 U/min liegt der beste Drehmoment.

    Gruß Oliver
     
  4. #3 maxi4you, 12.01.2006
    maxi4you

    maxi4you Guest

    Ich hoffe, ich darf hier mit meinem 2.2 D4D ohne D-CAT auch was posten...

    Ich denke dass der Verbrauch im Bereich des maximalen Drehmoments geringer ist, konnte mich aber noch nicht daran gewöhnen, mit mehr Drehzahl zu fahren...

    Harald
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Zausel1965 schrieb am 12.01.2006 21:29
    Hallo

    das mit dem niedrigtouriges Fahren ist mir auch so aufgefallen Verbrauche dann auch mehr Diesel als wenn ich mit mehr Drehzahl fahre.

    Wo ist der Bereich des "sparsamsten Drehzahlbandes?"

    zwischen 2000-2600 U/min liegt der beste Drehmoment.

    Gruß Oliver



    Maximales Drehmoment = maximaler Wirkungsgrad,

    daraus ergibt sich der optimalste Verbrauch!

    Oldi
     
  6. #5 maxiskoda, 13.01.2006
    maxiskoda

    maxiskoda Guest

    Bin heute mal bewußt mit höherer Drehzahl gefahren und vergleiche immer mal wieder den Momentanverbrauch. Ich denke, der Drehzahlbereich so knapp über 2000 rpm ist gut geeignet.

    Harald
     
  7. Ave05

    Ave05 Guest

    Ich schalte bei meinen 2.2D-Cat ( jetzt 12.000km ) eigentlich immer recht früh hoch und nutze den größtmöglichen Gang. Der Verbauch liegt bei dieser Fahrweise im Bereich von 6,5 bis 7l.
    Nach meiner Erfahrung kommt es anscheinend nicht so sehr auf den genutzten Drehzahlbereich an, sondern eher auf die gefahrene Strecke....soll heißen, sobald man viele Kurzstrecken fährt steigt der Verbrauch extrem an ( im vergleich zu anderen fahrzeugen ), fährt man Langstrecke sinkt der Verbrauch deutlich ( solange man nicht mit 200km/h oder mehr über die Autobahn bügelt ).

    Ist meine persönliche Erfahrung, insbesondere bei dem momentanen Wetter und im Hinblick darauf, dass ich gerade die letzten Wochen wenig Langestrecken gefahren bis.

    Gruß Ave
     
  8. #7 Zausel1965, 13.01.2006
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Zausel1965 schrieb am 12.01.2006 21:29
    Hallo

    das mit dem niedrigtouriges Fahren ist mir auch so aufgefallen Verbrauche dann auch mehr Diesel als wenn ich mit mehr Drehzahl fahre.

    Wo ist der Bereich des "sparsamsten Drehzahlbandes?"

    zwischen 2000-2600 U/min liegt der beste Drehmoment.

    Gruß Oliver



    Maximales Drehmoment = maximaler Wirkungsgrad,

    daraus ergibt sich der optimalste Verbrauch!

    Oldi


    Sage ich doch.

    Oliver
     
  9. #8 firefox, 13.01.2006
    firefox

    firefox Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Ort:
    Zhongli District
    Fahrzeug:
    Aeon ELITE 250
    Hi Trecker,
    das fällt mir doch gleich wieder das hier ein D-Cat mit 5,6 Verbrauch

    Wie das Zustande kam ?? Extrem vieles fahren mit Tempomat, schalten ab spätestens 2.000 Umdrehungen, verkneifen vom Überhollen auf der Landstraße usw.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 burki_s, 13.01.2006
    burki_s

    burki_s Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Fahrzeug:
    Lexus RX450h
    Verbrauch:
    Hallo,

    ich habe zwar "nur" einen 2,0 D-4D, aber ich denke, man kann meine Erfahrung auch auf den 2,2er anwenden. Was? Nun ja, ich bin ziemlich schaltfaul und habe den AV-Vorgänger selbst in der Stadt bei 50-55 km/h im 6. Gang bewegt. Der (Benzin)-Motor hat auch aus den unteren Drehzahlbereichen gut beschleunigt und der Verbrauch lag unter dem vom Hersteller angegebenen!

    Nach Umstieg auf den AV habe ich den Fahrstil zunächst beibehalten. Also: früh hochschalten, rollen lassen und ohne Schalten beschleunigen. Das geht aber beim AV-Diesel unter 2000 U/min nicht besonders gut. Da (ohne Turbo!) nicht viel Drehmoment anliegt, habe ich wohl zu stark aufs Gas getreten, was sich dann wohl in zuviel Verbrauch auswirkt. Also: Runterschalten, beschleunigen und wieder schalten... Ist zwar keine "klassische" Dieselfahrweise, ergibt aber in Summe IMHO weniger Verbrauch.

    Gruß, Burkhard.
     
  11. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 20200 km
    Verbrauch:
    Ne Burkhard, es geht wohl darum, dass sich der 2.0 eben nicht wie der 2.2 verhält (6ter Gang, anderes Drehmoment), vor allem im 6ten Gang.

    Prog
     
  12. #11 burki_s, 13.01.2006
    burki_s

    burki_s Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Fahrzeug:
    Lexus RX450h
    Verbrauch:
    Zitat:
    Prog schrieb am 13.01.2006 13:27
    Ne Burkhard, es geht wohl darum, dass sich der 2.0 eben nicht wie der 2.2 verhält (6ter Gang, anderes Drehmoment), vor allem im 6ten Gang.

    Prog


    Sicha???

    Von dem, was ich bis jetzt hier so gelesen habe, denke ich schon, dass eine gewisse Vergleichbarkeit vorhanden ist. Zudem habe ich vorher auch ein 6-Gang-Fahrzeug gehabt, wo man im 6. Gang wunderbar (!) hochbeschleunigen konnte. Ich denke, es ist also eher ein Toyo-"Diesel"-Charakteristikum, das ich bei dem 5-Gang AV beim Wechsel 4. -> 5. Gang ebenfalls beobachtete habe.

    Aber schau'n mer mal, was andere noch dazu sagen.

    Gruß, Burkhard.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Also, ich hab gerade mit meinem Autohaus (Kundendienstleiter) telefoniert. Was der mir erzahlt hat stimmt mich doch etwas nachdenklich.
    Frage: Welches Drehzahlband ist denn für den 2,2 D-CAT geeignet um verbrauchsgünstig zu fahren?
    Antwort: Ganze einfach - mit sowenig Drehzahl wie möglich. 8o
    Frage: Das bedeutet?
    Antwort: 1. Gang wirklich nur zum Anrollen. Dann zügig durchschalten und bei ca. 50 - 60 km/h in den 6. Gang :D
    Frage: Meinen Sie das ernst?
    Antwort: Natürlich. Der Verbrauch bei einem Diesel, auch beim 2,2 D-Cat, ist lediglich von der Stellung der Drosselklappe abhängig. Alles andere ist Geschwätz. Auch wenn sich der Motor evtl. etwas untertourig anhört ist das bei diesem Motor kein Problem.

    Zweiter Anruf bei einem anderen Toyota-Autohaus.
    Der Werkstattmeister gab mir den überaus wertvollen Tip es doch mal bei verschiedenen Tankfüllungen mit verschiedenen Fahrweisen zu probieren. :(
    Es hielt jedoch den 6. Gang bei 50 - 60 km/h für reichlich übertrieben. Dass der BC teilweise ein "Lügner" ist und eine Abweichung von bis zu 1,5L besteht hat er ohne Widerspruch akzeptiert. Seiner Meinung nach ist jedoch bei normaler Fahrweise mit diesem Fahrzeug der angegebenen Durchschnittsverbrauch von 6,2 L schwer zu erreichen. Er hält 7,5 - 8.0 L für realistisch.

    Wie sollen wir zu einem vernünftigen Ergebnis kommen, wenn sich die sogenannten "Fachleute" schon nicht einig sind.

    MfG Klaus
     
  14. #13 firefox, 13.01.2006
    firefox

    firefox Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Ort:
    Zhongli District
    Fahrzeug:
    Aeon ELITE 250
    Zitat:
    moonwalker1 schrieb am 13.01.2006 14:43

    Wie sollen wir zu einem vernünftigen Ergebnis kommen, wenn sich die sogenannten "Fachleute" schon nicht einig sind.

    MfG Klaus



    Durch ausprobieren, machbar ist es jedenfalls.
    Gruß
    Ralf
     
  15. #14 Fischie, 13.01.2006
    Fischie

    Fischie Guest

    Guten Tag erstmal !
    Ich beobachte Euch im Forum in den diversesten Themen schon eine ganze Weile, da ich mir im Frühjahr/Sommer einen AV kaufen möchte.
    Hatte nun von gestern bis heute die Gelegenheit einen 2,2 D-Cat vom Autohaus in Chemnitz zur Probefahrt zur Verfügung gestellt bekommen zu haben.
    Bin ca 200 km die B95 Chemnitz-Leipzig auf und ab gefahren (wohne in Leipzig).
    Der BC hat mir heute bei der Abgabe für diese Strecke 5,6 l als Durchschnitt angezeigt.
    Mußte nicht volltanken, sondern nur 13 l nachtanken - konnte den BC also nicht auf seinen Wahrheitsgehalt hin überprüfen.

    Tempo: Landstraße eben, mit LKWatsch überholen zum Drehmomentbumms ausprobieren.

    Fahrweise: Echte short shifts (sehr schnelles schalten) helfen wirklich, 6. Gang ab ca 85 auf der Geraden, beim beschleunigen oder bergauf dann in den 5., vor Ampeln oder lahmen Enten die nicht gleich zu überholen sind Motorbremse anstatt auskuppeln und in die Eisen !
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Der BC hat mir heute bei der Abgabe für diese Strecke 5,6 l als Durchschnitt angezeigt.
    Mußte nicht volltanken, sondern nur 13 l nachtanken - konnte den BC also nicht auf seinen Wahrheitsgehalt hin überprüfen.

    Tempo: Landstraße eben, mit LKWatsch überholen zum Drehmomentbumms ausprobieren.

    Winter, Winterreifen, Drehmomentbumms ausprobieren = 5,6 L 8o
    So blöde kann ich doch gar nicht fahren, dass meiner fast 4 L mehr verbraucht.

    MfG Klaus
     
  17. #16 Fischie, 13.01.2006
    Fischie

    Fischie Guest

    Winter: geht so (-1 - +3 °C)
    Reifen: 195´er Dunlop 3D sind drauf
    Drehm.: Wagen hatte 600 km auf dem Tacho, also nicht bis in den Begrenzer, sondern mehr wegen dem Ansprechverhalten.
    - Habe jetzt einen Seat Leon 1,9 TDI mit 130 PS und 310 Nm, und ebenfalls 6 Gängen.
    Der verbraucht bei gleichen Bedingungen ca. 5,2 Liter (gerechnet)
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Gehört zwar nicht hier rein (Asche auf mein Haupt) aber:
    Zitat:
    Reifen: 195´er Dunlop 3D sind drauf

    Hab ich da was verpasst? 195er auf einem D-Cat? Bitte um Aufklärung.

    MfG Klaus
     
  19. #18 Fischie, 13.01.2006
    Fischie

    Fischie Guest

    Frag mich mal, Rial Alus (Sondergenehmigung im Handschuhfach), und im dunkeln die Zahl 195 an entsprechender Stelle erkannt, mehr kann ich dir leider nicht sagen !

    Gruß Ronny
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 toyo-hallo, 13.01.2006
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    Theorie hin oder her - der TOYOTA (VERSO) ist ein schwer zu untersuchender Problemfall, was den Verbrauch angeht.
    Wir stellen im Winter im Mischbetrieb einen deutlich höheren Verbrauch als bei anderen, vergleichbaren Dieselfahrzeugen fest. Sobald der Motor warm ist und man überwiegend mittlere und längere Strecken fährt, läßt sich ein Durchschnittsverbrauch von ca. 7,5 Litern erreichen.
    Das niedertourige, den Verbrauch bspw. des BMW deutlich senkende Fahren ist einerseits schlecht realisierbar mit dem AV, andererseits bringt es auch nicht viel - habe ich extra mal ausprobiert, auch auf mittleren Strecken.
    In Zahlen gefasst: Es gelingt mir problemlos, mit dem BMW auf mittleren Strecken ca. 6,5 l/100 km zu verbrauchen (ohne den Verkehr zu behindern), obwohl mehr Zylinder am Werk sind und der Hubraum deutlich größer ist.
    Der PASSAT kommt unter vergleichbaren Bedingungen locker mit 5,5 l/100 mkm aus.
    Bei den dann gefahrenen Geschwindigkeiten, also um die 100km/h, spielt auch der Luftwiderstand noch kein entscheidende Rolle.


    Ich bin davon überzeugt, dass die Verbrauchsoptimierung des TOYOTA nicht geglückt ist. Vielleicht hält er dafür deutlich länger - aber das sehen wir erst in einigen Jahren.

    [​IMG]
     
  22. #20 Funbiker-1, 13.01.2006
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    ich verfolge die Diskussion nun schon die ganze Zeit und ziehe vor Ehrfurcht meinen (nicht vorhandene) Hut vor den Leuten, die den 2.2 D-CAT mit echten 6 - 7 L auf 100 km fahren.

    Das Günstigste was mir gelang, waren 7,2 L / 100 Km. Ich fahre täglich ca. 120 Km, davon 10 Km Landstraße, ca. 12 Km Stadtverkehr und den Rest Autobahn. Auf der BAB fahre ich lt. Tacho den Ave zwischen 130 und 140 Km/h (das sind in echt 5 - 6 Km/h weniger). Die BAB-Strecke ist auf einem Bereich von ca. 10 Km etwas hügelig, sonst flach. Da ich aber immer hin und zurück fahre, gleicht sich dies alles aus. Selbst mit vorausschauendem Fahren und wenig Stopp and Go in der Stadt ist ein Verbrauch unter 7,5 L nicht drin (bis auf das eine Mal). Überholen auf meinem Landstraßenstück ist nicht drin, also auch keine Überhol-Orgien. Es scheint mir, als ob auch verbrauchsmäßig (nicht nur bei der Leistung) eine erhebliche Streubreite besteht. Gestern habe ich frisch getankt und konnte nun das erste Mal nach Aufspielen des Steuergeräte-Updates den Momentan-/ und Durchschnittsverbrauch einschätzen. Es sieht so aus, als ob sich der Verbrauch nach dem Update um ca. 0,5 L erhöht hat (Derzeit pendelt auf meiner Strecke der Momentanverbrauch auf den ebenen Teilen bei Tacho 135 km/h bei 7,7 - 8,0 L - früher war er ca. 0,5 L geringer). Anfügen muss ich, dass mein BC, wenn er nicht durch viel Stopp and Go in der Stadt aus dem Konzept gebracht wird (das mag er nämlich nicht) sehr genau geht - Abweichung bei einer Tankfüllung max. 0,1 L.
    Fahren im 6. Gang mag meiner unterhalb von ca. 65 Km/h gar nicht. So dass bis dahin 5. Gang angesagt ist.

    Fahren im 5. Gang bis ca. 110 Km/h bringt bei meinem Ave keinen Minderverbrauch, eher ist der Vebrauch höher als im 6. Gang.

    Fazit: Mein Ave (derzeit ca. 8.500 Km gelaufen) wird sich jedenfalls in der momentanen Steuergeräteeinstellung - auch bei gleichmäßiger und vorausschauender Fahrweise - nicht unter 7,5 L fahren lassen, wenn ich kein Verkehrshindernis werden will.

    Im Frühjahr, wenn wieder Sommerreifen aufgezogen sind, wird mein Händler intensiv den Verbrauch und evtl. Ursachen für den m.E. für die gefahrene Geschwindigkeit zu hohen Verbrauch prüfen und suchen müssen.

    Gruß

    Funbiker-1


     
Thema: Wie den 2.2 D-Cat sparsam fahren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Toyota Motor D4D richtig fahren

    ,
  2. toyota avensis t25 2.2 d-cat

Die Seite wird geladen...

Wie den 2.2 D-Cat sparsam fahren? - Ähnliche Themen

  1. Umdrehungen beim Start D-CAT

    Umdrehungen beim Start D-CAT: Hallo Leute, wollte mal kurz nachfragen ob es beim DCAT 177 PS 05/2007 161.000 km gelaufen normal ist wenn man beim starten bei 1000 Umdrehungen...
  2. Welche Kupplung für den T25 Kombi mit D-CAT?

    Welche Kupplung für den T25 Kombi mit D-CAT?: Hallo Leute, welchen Kupplungssatz empfehlt ihr für den Avensis Kombi T25 D-CAT? Danke für eure Tips!
  3. T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?

    T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?: Hallo Avensianer, ich hab grade die (bekannten) Probleme mit meinem T25 und hoffe es gibt hier im Forum ein paar versierte (evtl. Toyo...
  4. Umstieg von T25 D-Cat auf T27 1.8 l Benziner, wer hat da Erfahrungen?

    Umstieg von T25 D-Cat auf T27 1.8 l Benziner, wer hat da Erfahrungen?: Hallo liebe Avensis-Gemeinde, mein alter D-Cat hat ca. 210.000 km auf dem Buckel und ich suche Ersatz. Bin ja etwas verwöhnt vom großen Diesel,...
  5. T25 D-Cat Kühlwasser drückt aus Überlaufschlauch am Kühlmittelausgleichsbehälter

    T25 D-Cat Kühlwasser drückt aus Überlaufschlauch am Kühlmittelausgleichsbehälter: Hallo liebe Forumsuser, bei meinem Avensis T25 D-Cat drückt sich das Kühlmittel über den Überlaufschlauch heraus, so dass der Kühlmittelstand...