Verstärkungsfedern

Diskutiere Verstärkungsfedern im T27: Selfmade - Tipps - Modifikationen Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Hallo, da ich meinen TEC als Sevicefahrzeug nutze, ist dieser ständig voll beladen, wie auch schon der Vorgänger T25 D-Cat. Bei der 30tausender...

  1. aldopi

    aldopi Guest

    Hallo,

    da ich meinen TEC als Sevicefahrzeug nutze, ist dieser ständig voll beladen, wie auch schon der Vorgänger T25 D-Cat.
    Bei der 30tausender Inspektion hat sich herausgestellt, daß der Wagen mit den Hinterrädern noch schonungsloser umgeht als sein Vorgänger. Die Hinterräder des Vorgängers hatten Auswaschungen an der Innenseite. Die Hinterräder des T27TEC sind komplett abgelaufen. Die Vorderräder haben dagegen noch 2mm mehr Profil. Eigentlich doch ungewöhnlich für einen Fronttriebler.

    Beim Vorgänger habe ich Verstärkungsfedern eingebaut. Danach wurde das Fahrwerk zwar ein wenig härter, aber der Wagen "hing" nicht mehr so
    und der Reifenverschleß ging auch zurück.

    Verstärkungsfedern mit ABE für den T27 sind jetzt von MAD erhältlich und ich werde sie jetzt einbauen lassen.

    Gruß, aldopi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Hi aldopi,

    wie sieht es mit den Bremsen aus? Wie schon an anderer Stelle geschildert waren bei mir die Beläge nach 30.000km runter. Sowohl vorne als auch hinten. Angeblich wegen der permanenten Beladung. Die ist allerdings, wie auch die Art des Fahrens, nicht anerders als bei den Vorgängerfahrzeugen von Ford. Da hielten die Bremsen deutlich länger.

    Ich muss demnächst zur 60Tkm Insp. mal sehen was der Meister diesmal zu den Bremsen sagt. Bei stärkerem+längerem Bremsen ist da schon wieder so ein Geräusch.... :**

    Grüsse
    papaop
     
  4. aldopi

    aldopi Guest

    Hallo papaop,
    zu den Bremsen hat der Mechaniker vorne noch 10tsd also insgesamt 40tsd und hinten mehr vorhergesagt. Man wird sehen.
    Das ist aber immer noch besser als beim Vorgänger T25 D-Cat. da waren bei 45tsd Km nicht nur alle Beläge sondern auch gleich die Scheiben hin.
    Bei gleicher Ladung (gewicht am Limit, hauptsächlich hinten) und Nutzung.

    Aber wie schon an anderer Stelle erwähnt finde ich mich oft auf der Überholspur wieder, und durch das Automatikgetriebe im TEC fehlt auch ein wenig Motorbremskraft. Der Abstandsradar nutzt die Eisen übrigens auch sehr gerne. Positiv ist aber die Bremswirkung an sich. Meiner Meinung nach ein Quantensprung zum T25.

    Gruß aldopi
     
  5. #4 Wulumuqi, 25.10.2009
    Wulumuqi

    Wulumuqi Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Ort:
    Lemförde
    Fahrzeug:
    AvensisSports1,8 Benzin 147PS
    Hallo zusammen.

    Ich würde meinen T27 auch gerne höher legen. Allerdings nur hinten und das nicht über verstärkte Federn, sondern über höhere Gummies die zwischen Feder und Karosse sind.
    Hat schon Jemand so etwas gefunden und einbauen lassen?

    Von verstärkten Federn rate ich ab.
    Die anderen Gummis schaffen das selbe bei gleichem Comfort.
    Die Dämpfer haben auch kein Problem, da das Federungsverhalten das Selbe ist.

    Thaks for any reply.

    Wulumuqi
     
  6. aldopi

    aldopi Guest

    Hallo, Wulumuqi

    leider kann ich Dir nicht ganz recht geben.
    Mein Auto ist immer bis aufs letzte beladen mit Werkzeug und Ersatzteilen. Mir geht es nicht um die Optik sondern um eine Verstärkung der Federn, um ein Schlingern (in schnellen Kurven und mit Anhänger) und Aufschaukeln (bei Bodenwellen) des Fahrzeugs zu verringern.
    Ausserdem schont das auch noch die Dämpfer und Reifen. (gilt nur bei Stark beladenen Fahzeugen, sonst ehr das Gegenteil wie mein Sohn jetzt mit meinem alten T25 feststellen musste)

    Wenn es natürlich nur um ein "Höherlegen" geht gebe ich dir Recht, da bräuchte man eine "Federverlängerung" oder erhöhte Auflagen. Daß dann der Dämpfer und evtl. Federwegbegrenzer von der länge her noch passen, kann ich mir nicht vorstellen.
    Bei Progressiven Federn,sollte man auch noch bedenken, daß diese ihre Federkraft bei stärkerem zusammendrücken erhöhen und dann der Komfort und die Bodenhaftung duch stärkeres "Hoppeln" vermutlich stark leidet. Ob diese allerdings beim T27 verbaut sind weiß ich nicht. Egal, andere Gummis habe ich bisher auch noch nirgendwo gefunden.
    Mit den verstärkten Federn meines Vorgängers war ich jedenfalls 110tsd KM superzufrieden.

    Gruß aldopi
     
  7. #6 Wulumuqi, 02.11.2009
    Wulumuqi

    Wulumuqi Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Ort:
    Lemförde
    Fahrzeug:
    AvensisSports1,8 Benzin 147PS
    Hallo Aldopi.

    Da hast du Recht, da wir von 2 verschiedenen Gründen zur Umrüstung reden. Bei dir ist die Massenzunahme so hoch, daß die Dämpfer es nichtmehr schaffen. Mir geht es eben nur um Optik.

    Die Federwegbegrenzer dienen eben genau dazu. Da der Wagen dann aber höher liegt, kommen sie eben auch später zum tragen. Ist also kein Problem. Ob die Federn Progressiv sind kann ich im Moment nicht sagen, ich gehe aber davon aus, da dies in den meisten Fällen so ist. Da die Last sich aber nicht verändert, sondern die Selbe ist, kann man dies auch übergehen.

    Ich danke dir aber für deine Antwort und wenn du möchtest sende ich dir gerne mal einen Link wo du alle Einzelteile von (allen) Fahrzeugen finden kannst.

    Grüße. Wulumuqi
     
  8. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verstärkungsfedern