Unfreundlicher Händler - Zubehörbestellung

Diskutiere Unfreundlicher Händler - Zubehörbestellung im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo ! beim Toyo-Händler AUTO DIEHL in Frechen hatte ich mich telefonisch nach Lieferbarkeit von Ladekantenfolie, Velourteppichmatten und...

  1. boomer

    boomer Guest

    Hallo !

    beim Toyo-Händler AUTO DIEHL in Frechen hatte ich mich telefonisch nach Lieferbarkeit von Ladekantenfolie, Velourteppichmatten und Kofferraummatte für meinen 1.8er Kombi erkundigt.
    Nein, vorrätig sei das nicht, aber man könne es [wenn's denn sein muss] bestellen, aber ans Lager nehme man sowas ja nicht. Auch deshalb müsse ich vorher vorbei kommen, eine Anzahlung leisten [!] und erst danach werde dann auch bestellt.
    Fast wollte ich mich schon entschuldigen, so eine Anfrage gestellt zu haben (aber nur fast), aber da fiel mir Yvel in Köln ein, etwas weiterer Weg zwar für mich, aber "Anzahlung" bedeutet ja nicht nur "Mißtrauen", sondern auch den doppelten Weg, 1x für Bestellung, 1 x für Abholung. Da rechnet sich auch der kürzere Weg bei doppelter Strecke nicht mehr.

    Yvel NL Zollstock zeigte dann, wie's geht: ein sehr freundlicher Mitarbeiter, der sogar wusste, was ich wollte, die telefonische Bestellung sofort annahm und einen Rückruf bei Verfügbarkeit in 1-2 Tagen versprach. Der Rückruf kam dann auch prompt. Keine Anzahlung. Zuverlässige Terminangabe. Problemlose Abholung. Ladekantenschutzfolie war sogar vorrätig.

    Schade aber, dass es auf der anderen Seite doch Händler gibt, die Freundlichkeit und Service nicht für so notwendig halten, bestimmt nicht nur in Frechen. Das schadet auch dem Ruf der Marke.

    Grüße

    B.




     
  2. ylf

    ylf Guest

    Zu dem Thema fällt mir auch noch eine nette Geschichte ein.
    Ich traf mal eine Kundin bei meiner Toy-Werkstatt, die einen Passat (Das ist ein Auto von Volkswagen [​IMG]
    ) abholte. Wir kamen dann auch zufällig ins Gespräch bei der Fahrzeugübergabe. Ihr war das etwas peinlich, mit einem VW in einer Toyota-Werkstatt aufzukreuzen. Es stellte sich heraus, daß der Wagen einer Bakannten von ihr gehörte. Sie selbst fuhr Avensis. Ihre Bekannte wollte halt gerne eine Sitzheizung eingebaut haben. Die VW-Werkstätten hatten keine Lust dazu, dem Bosch-Dienst war das zu kompliziert. Als ihre Bekannte ihr das erzählte kam sie auf die Idee, ihre Toyota-Werkstatt mal zu fragen. Der Kundendienstmeister meinte nur bei der Übergabe: "Ach was, Frau sowieso, für Geld machen wir doch alles."
    [​IMG]


    bye, ylf
     
Thema:

Unfreundlicher Händler - Zubehörbestellung