Test Fahrradgepäckträger

Diskutiere Test Fahrradgepäckträger im Zubehör Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Der komplette Test ist lesbar unter:...

  1. #1 Karsten S., 03.05.2005
    Karsten S.

    Karsten S. Guest

    Der komplette Test ist lesbar unter:

    http://www.adac.de/mitgliedschaft_leistungen/motorwelt/m_archiv/Pressemeldungen/Fahrradtraeger.asp?ComponentID=115146&SourcePageID=20057%230&location=33

    Kurzfassung, Quelle N-tv.de:

    "Auf dem Dach am sichersten
    Radträger im Test

    Beim aktuellen Test von Fahrradträgern für Pkw hat der Dachträger "Thule ProRide 591" am besten abgeschnitten. Der 103 Euro teure Testsieger hat als einziger einen simulierten Stadtunfall mit der Note "sehr gut" überstanden. Allerdings ist beim Beladen der Dachträger Muskelkraft gefragt. Insgesamt hat der Automobilclub ADAC 16 Radträger nach den Kriterien Sicherheit, Handhabung, Verarbeitung und zusätzlichem Kraftstoffverbrauch des Autos getestet. Dabei waren drei Montagearten, auf dem Dach, auf der Anhängerkupplung oder auf dem Heck vertreten.

    Als "mangelhaft" stuft der Automobilclub den billigsten Träger im Test ein. Der für 13 Euro verkaufte Dachträger "car technik Bike-Safe" ist beim City-Crash mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h vom Dach gefallen. Löst sich ein Fahrrad auf der Autobahn, kann dies für die Insassen im nachfolgenden Fahrzeug tödlich enden. In der Kategorie en Heckträger überzeugte der Uebler Primavelo (Note gut). Er sitzt fest und ist robust verarbeitet. Allerdings mit 304 Euro kein Schnäppchen. Bei den Kupplungsträgern hat sich ebenfalls ein Modell des Herstellers Thule, der "Euroway 946", durchgesetzt. Er kostet 395 Euro. Nach dem Urteil der ADAC-Experten sind die Träger auf der Anhängekupplung am leichtesten zu beladen. Kratzer am Auto lassen sich fast vollständig ausschließen.


    Das ist bei den Heckträgern nicht immer der Fall. Sie haben im Vergleich durchgehend schlechter abgeschnitten und sollten nur auf älteren Fahrzeugen angebracht werden, bei denen Lackschäden nicht so schlimm sind.

    Insbesondere bei langen Fahrten sollten Fahrradfreunde den Kraftstoffmehrverbrauch des Pkw einberechnen. Er erhöht sich bei einem Fahrzeug, was normalerweise sechs Liter Benzin auf hundert Kilometer verbraucht bei einem Kupplungsträger um rund einen halben Liter. Bei einem Dachträger steigt der Verbrauch um zweieinhalb Liter und bei einem Heckträger sogar um drei Liter. Da kann es sich mitunter eher lohnen, am Urlaubsort Fahrräder zu mieten."
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zausel1965, 03.05.2005
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Zitat:Der komplette Test ist lesbar unter:

    http://www.adac.de/mitgliedschaft_leistungen/motorwelt/m_archiv/Pressemeldungen/Fahrradtraeger.asp?ComponentID=115146&SourcePageID=20057%230&location=33

    Kurzfassung, Quelle N-tv.de:

    "Auf dem Dach am sichersten
    Radträger im Test

    Beim aktuellen Test von Fahrradträgern für Pkw hat der Dachträger "Thule ProRide 591" am besten abgeschnitten. Der 103 Euro teure Testsieger hat als einziger einen simulierten Stadtunfall mit der Note "sehr gut" überstanden. Allerdings ist beim Beladen der Dachträger Muskelkraft gefragt. Insgesamt hat der Automobilclub ADAC 16 Radträger nach den Kriterien Sicherheit, Handhabung, Verarbeitung und zusätzlichem Kraftstoffverbrauch des Autos getestet. Dabei waren drei Montagearten, auf dem Dach, auf der Anhängerkupplung oder auf dem Heck vertreten.

    Als "mangelhaft" stuft der Automobilclub den billigsten Träger im Test ein. Der für 13 Euro verkaufte Dachträger "car technik Bike-Safe" ist beim City-Crash mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h vom Dach gefallen. Löst sich ein Fahrrad auf der Autobahn, kann dies für die Insassen im nachfolgenden Fahrzeug tödlich enden. In der Kategorie en Heckträger überzeugte der Uebler Primavelo (Note gut). Er sitzt fest und ist robust verarbeitet. Allerdings mit 304 Euro kein Schnäppchen. Bei den Kupplungsträgern hat sich ebenfalls ein Modell des Herstellers Thule, der "Euroway 946", durchgesetzt. Er kostet 395 Euro. Nach dem Urteil der ADAC-Experten sind die Träger auf der Anhängekupplung am leichtesten zu beladen. Kratzer am Auto lassen sich fast vollständig ausschließen.


    Das ist bei den Heckträgern nicht immer der Fall. Sie haben im Vergleich durchgehend schlechter abgeschnitten und sollten nur auf älteren Fahrzeugen angebracht werden, bei denen Lackschäden nicht so schlimm sind.

    Insbesondere bei langen Fahrten sollten Fahrradfreunde den Kraftstoffmehrverbrauch des Pkw einberechnen. Er erhöht sich bei einem Fahrzeug, was normalerweise sechs Liter Benzin auf hundert Kilometer verbraucht bei einem Kupplungsträger um rund einen halben Liter. Bei einem Dachträger steigt der Verbrauch um zweieinhalb Liter und bei einem Heckträger sogar um drei Liter. Da kann es sich mitunter eher lohnen, am Urlaubsort Fahrräder zu mieten."


    Hallo kann ich bestätigen ca.0.5-1,0L Mehrverbrauch mit Kupplungsträger an meinem AV.
    Gruß Oliver
     
  4. #3 Karsten S., 03.05.2005
    Karsten S.

    Karsten S. Guest

    Beim Dachgepäckträger ist es laut Bericht ja noch viel mehr. 2-3 Liter kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Dazu muss man schon ordentlich heizen.

    Ich begrenze unter grösster Willensanstrengung beim Fahren mit Fahrraddachträger mein Tempo auf 120km/h, so dass ich im Endeffekt nicht sehr viel mehr brauche als wenn ich 150km/h ohne Träger fahre. Mit einem Liter mehr rechne ichaber auch.

    Es gibt allerdings auch Zeitgenossen, die die Fahrräder inklusive Einkaufskorb, Gepäcktaschen und Kindersitz auf das Auto bauen. Ich möchte nicht wissen, welche Kräfte da bei 120km/h zusätzlich am Träger zerren und wie dann der Verbrauch aussieht....

    Karsten
     
  5. ALF

    ALF Guest

    siehste und meinereiner hätte doch beinahe eben jenen Barracuda beim Toy-Händler käuflich ... na ein Glück ... Sicherheit Note 4,0 ... tzzzz ... gut, dass ich´s noch nicht getan habe ... also doch in Richtung Thule ProRide ... ähm hat jemand eine günstige Bezugsquelle für ... sagen wir 3 solcher ProRide´s in Empfehlung?
     
  6. #5 Suitcase, 03.05.2005
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Schau mal hier

    oder hier
    Der letztere ist zwar ein Ebay-Angebot, aber es handelt sich dabei um ein Händlerangebot. Vielleicht kannst Du den Preis ja noch etwas drücken, wenn du mit dem Händler einen Deal außerhalb von Ebay macht und er somit die Verkaufsgeühren spart.

    Guido
     
  7. bill

    bill Guest

    Hallo Fahrradträgersuchende,

    da kann ich froh sein, daß ich mich für Thule entschieden habe.
    Die Träger sind einsame Spitze.

    Für alle, die es interessiert: gekauft habe ich hier:

    http://stores.ebay.de/Erwin-Weber-GmbH_W0QQsspagenameZL2QQtZkm
    Ich habe es einfach so gemacht, kurze Mail an den Shop, benötige 2 Grundträger und 4 ProRide, möchte einen Paketpreis. Abwicklung erfolgt außerhalb von ebay. Zusammen habe ich 330,-€ +15,-€ Versnd gezahlt.

    hier gibt es auch schon einen Beitrag zum Dachgepäckträger:
    http://www.avensis-forum.de/ topic=100682193683&search=fahrrad

    also viel Spaß

    bill
     
  8. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 StG (DD), 03.05.2005
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

  10. #8 Karsten S., 03.05.2005
    Karsten S.

    Karsten S. Guest

    Jooo, so'n Ding hatte ich auch mal und es hat mir anfangs sehr gefehlt. Aber die Kupplung beim Avensis (und jedem folgenden Neuwagen) war mir einfach zu teuer.

    Wer nur selten mit Auto und Rädern unterwegs ist, für den tut's auch der Dachgepäckträger, vor allem wenn er so durchdacht ist, wie der von Thule.

    Karsten
     
Thema:

Test Fahrradgepäckträger

Die Seite wird geladen...

Test Fahrradgepäckträger - Ähnliche Themen

  1. VW vs. Toyota - Sandro macht den Dauertest mit dem Golf VII 1.4TSI DSG Highline

    VW vs. Toyota - Sandro macht den Dauertest mit dem Golf VII 1.4TSI DSG Highline: Hallo, nun ist doch schon heute die Entscheidung gefallen. Es wird u.g. Fahrzeug,die Probefahrt,der Ankauf des Avensis und das blitzeln in :lady:...
  2. Warum schneidet Toyota den Autotests meistens schlecht ab?

    Warum schneidet Toyota den Autotests meistens schlecht ab?: mich interessiert warum toyota komischerweise immer in den Autotests schlecht abschneidet ?? Wenn man sich einen kauft dann damit 180000 km...
  3. Video eines Crashtests

    Video eines Crashtests: Unter folgendem Link könnt ihr eine Avensis-Limo bei Crashtest sehen: http://www.youtube.com/watch?v=Ij2uD_G-3_Q Das Video ist ohne Ton....
  4. Sommerreifentest ADAC 03/2005 und 2011

    Sommerreifentest ADAC 03/2005 und 2011: Der ADAC hat wieder Sommerreifen getestet. Allerdings nur in den Größen 175/65 R 14 T und 195/65 R 15 H. Mit drei Sternen in der Größe 195...
  5. Praxistest von FTD

    Praxistest von FTD: Toyota Avensis 2.2 D-Cat - Meister Proper auf vier Rädern http://www.ftd.de/auto/neuvorstellungen/163137.html