Tesla Model 3

Diskutiere Tesla Model 3 im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo alle zusammen, da mein T25 (EZ 11/2003) langsam aber sicher in die Jahre kommt und mein Fahrprofil seit einigen Jahren absolut nicht mehr...

  1. #1 mk5808775, 25.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Hallo alle zusammen,

    da mein T25 (EZ 11/2003) langsam aber sicher in die Jahre kommt und mein Fahrprofil seit einigen Jahren absolut nicht mehr zum Diesel passt (permanentes Kurzstrecken gehopse), plane ich in den kommenden Jahren langsam aber sicher den Avensis zu ersetzen.

    Mit dem T25 bin ich noch immer unglaublich zufrieden, günstig gefahren, hatte keinerlei Pannen und lächerlich geringe Wartungskosten. Alles was kaputt ging wurde auf Garantie repariert, darunter einige Kinderkrankheiten die das Fahrzeug so ziemlich alle hatte (Klappern, schrottige Xenon Scheinwerfer, defektes Radio, etc). Kann nicht über die Werkstatt oder den Service meckern.

    Defekte außerhalb der Garantie seit 11/2003 waren...
    - defekte Glühkerzen bei ~40tkm (€400 für alle 4)
    - Bremsanlage vorne bei ~110tkm (€350)
    - zwei Birnchen in den Rückleuchten (1x Bremslicht und 1x Rückfahrleuchte im Abstand von ~8 Jahren :) )
    ...das war es dann aber auch schon.

    Da es mein Wunschfahrzeug - einen Plug In Hybrid Avensis Kombi - nicht gibt und dank SUV und Crossover-Manie (ich hasse diese fahrenden Schrankwände) vermutlich nie geben wird standen / stehen folgende Fahrzeuge in der näheren Auswahl:

    Grundvoraussetzung: Automatik, realistischer Maximalverbrauch von 6l / 15kWh auf 100km in der Stadt, Leder und Sitzheizung

    Auris Sports Touring Hybrid Executive
    noch immer mein Favorit, mit Leder, Panoramadach und abnehmbarer AHK ist man bei einem Listenpreis von ~€33.000 und bei meinem Fahrprofil einem Realverbrauch von ~6l/100km

    Prius Prime / Plug In
    wurde wegen dank der Batterie vermurksten Kofferraum, nur 4 Sitzen und einem Preis von €41.000 (Executive) aus der Auswahl gestrichen

    Hyundai Ioniq Plug In Hybird
    der Plug In kommt erst noch auf den Markt, gehe aber von ähnlichen Platzverhältnissen im Kofferraum wie im Prius Prime aus

    Hyundai Ioniq Elektro
    Wegen CCS / Combo 2 "Schnellader" - die es hier NIRGENDWO bezahlbar gibt - und lächerlicher Ladegeschwindigkeit von nur 6,6kWh über Typ 2 AC gestrichen.
    Grauenvolle, bronzene "Ziernähte" und Applikationen im Innenraum die man auch nicht für Geld und gut zureden los wird.
    Dazu ist die Reichweite extrem unrealistisch angegeben, wer damit 280km schafft steht mit komplett leerem Akku irgendwo... hmm... ~11,5kW/100km bei einem Akku mit 28kWh... in der Schule in Mathematik nicht aufgepasst?
    Auch ist so ein Ladeverhalten tödlich für die verbauten LiIon Akkus.

    EVs des VW Konzerns habe ich ignoriert, da sie alle ganz genau die gleichen Macken aufweisen: Typ 2 Wechselstromladung ist auf 3,7kW bzw. beim neuen E-Golf auf 6,6kW beschränkt und CCS Ladung wird künstlich gebremst da die Akku Packs nicht aktiv gekühlt werden und bei höheren Leistungen zu heiß werden würden, daher ist man auch bei DC Ladungen auf - glaube ich - 40kW beschränkt. Für den Kunden ist das extrem ärgerlich und teuer, da an den meisten CCS DC Säulen nach Minuten abrechnet wird.

    Renault / Nissan vertraut der eigenen Akku Technik scheinbar noch immer nicht wirklich, daher habe ich auch kein Vertrauen in die Langzeitstabilität des Systems.

    Plug In Hybride die nur der Reduzierung des Flottenverbrauchs dienen wurden ebenfalls ignoriert.


    Aktuell tendiere ich - obwohl noch nicht alles bekannt ist - schwer zum Tesla Model 3. Ich habe jetzt mal eine Anzahlung für die Voranmeldung zur Bestellung geleistet, allemal besser als Strafzinsen bei so manchen Banken zu bezahlen. ;)

    Warum?
    - ich fahre fast ausschließlich in der Stadt mit Geschwindigkeiten bis maximal 80km/h und dauerndem Stop and Go
    - der Ausbau von 11kW Typ 2 Ladesäulen ist hier vorzüglich und günstig (€0,26/kW), dazu kann ich bei Bedarf in der Arbeit laden und es gibt gut 10 kostenlose Ladepunkte im Stadtgebiet und direktem Umland
    - wenn es mal schnell gehen muss wohne ich in unmittelbarer Nähe eines Superchargers mit 8 Ladepunkten
    - die BAB ist hier sowieso auf 100/120km/h beschränkt, sonst fahre ich aber maximal auch nur 150km/h, schnell Fahren interessiert mich nicht die Bohne
    - bin Garagenparker und könnte zu Hause laden
    - Tesla bietet eine eigene, bereits jetzt fast flächendeckende Ladeinfrastruktur
    - Garantie von 4 Jahren / 80.000km auf das Fahrzeug / 8 Jahre auf Akku und Antrieb
    - eigene Akkufertigung und angepasste Zellchemie

    Ganz gravierend: Kosten und Komfort!
    Aktuell verbrauche ich mit meinem filterlosen T25 im Stadtverkehr 7,5l/100km. Das ist eigentlich sensationell gut! Leider geht das alles zu Lasten der Haltbarkeit meines Motors und Getriebes, ich fühle mich nicht wohl dauernd im kalten Zustand zu fahren, dazu noch gepaart mit ununterbrochenem wühlen in den ersten 3 Gängen.
    Aktuell rechne ich mit Kosten von ~€9/100km (€1,20l / Diesel, ich glaube kaum dass es die kommenden Jahre billiger wird, daher als prognostizierter Mittelwert zu sehen) allein für den Diesel, ohne Wartung, Verschleiß, etc.
    Lade ich ausschließlich zu Hause bin ich bei einem Stromverbrauch von 15kW/100km (eher weniger) bei meinem Ökostromanbieter bei €0,23/kW mit Kosten von ~€3,50. Auch mit 10% Verlustleistung bin ich bei nur €3,80/100km. Mische ich meine Ladungen mit dem Supercharger Guthaben von 400kW jährlich und öffentlichen, kostenlosen Lademöglichkeiten sieht die Rechnung nochmals ganz anders aus und bewegt sich rasant in Richtung €3/100km.

    Ruckelfreie Fahrt und spontanes Ansprechen bei jeder Geschwindigkeit ist etwas von dem ich absolut begeistert bin. Ich meine jetzt keine Ampelrennen, sondern die souveräne, lineare Beschleunigung, die sonst nur dicke Saug Benziner (3l Hubraum aufwärts) boten, die für den Alltagsbetrieb nicht mehr bezahlbar zu unterhalten sind.

    Leider ist der Kofferraum um gut 1/3 kleiner als beim AV, dazu noch nur ein 4 Türer, aber daran muss ich mich eben gewöhnen.
    Die Wunschkonfiguration wäre ein 75kWh Akku (effektive Reichweite 300km bei 15kW/100km und 80% Ladung die bis 20% benutzt wird) gepaart mit Dual Motor (also ein Model 3 75D) und Anhängerkupplung.

    Mal schauen ob sich bei den anderen Herstellern noch was tut, es ist ja nur eine Reservierung und keine verpflichtende Bestellung. Vor 2019 rechne ich sowieso nicht mit der Konfiguration von Fahrzeugen für europäische Kunden, Auslieferung vielleicht mit 2020.

    So lange muss es der T25 meine Folter noch aushalten. :)
     
    Reisender22 und Bigdaddy gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tesla Model 3.[eBay] Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Respekt, geld hinblättern für etwas was man noch gar nicht richtig kennt.
    Aber finde ich gut. Ich denke der Tesla 3 wird ein gutes Fahrzeug. Ich hoffe für dich, das er so schnell wie möglich kommt.
     
  4. #3 mk5808775, 26.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Ach, ich seh's eher als "Ticket gezogen und in einer laaangen Schlange anstehen". So eilig hab ich's ganz ehrlich gar nicht, das erste Produktionsjahr geht vermutlich sowieso an Bestandskunden. Soll mir recht sein, denn dann gibt's hoffentlich weniger Kinderkrankheiten. :)

    Bin auch davon überzeugt dass es sich Tesla nicht leisten kann mit dem Model 3 großartige Fehler zu machen. Das was ich vom Model S kenne gefällt mir sehr gut, das Model 3 hat nebenher einige Sachen die mir beim S absolut nicht gefallen gelöst / behoben.
    Ausschlaggebend für die Reservierung waren die kürzlich geleakten Fotos, bei denen man sieht, dass Tesla nun endlich die unglaubliche Technologie, bekannt als "Ablagen in den Türen" für sich entdeckt hat. ;)
    Model 3: Neue Fotos geben weitere Einblicke, u.a. auf mögliche Reichweite und Schlüsselkarte › TeslaMag.de

    Mangels Alternativen für mich bleibt mir nichts anderes als diese Reservierung.
    Sollte Toyota in den kommenden Jahren jetzt endlich doch ein vernünftiges EV auf die Beine stellen fehlt noch immer die Infrastruktur dafür.
    Wenn's bis dahin doch eine brauchbarere Alternative geben sollte, kann ich die Reservierung jederzeit wieder stornieren und bekomme mein Geld zurück.
     
  5. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Das Model 3 ist auf jeden Fall ein interessantes Konzept. Wie es denn wirklich auf die Straße kommt ist aber noch vollkommen unklar.
    Was mir an dem Teil nicht gefällt, ist das gänzliche Fehlen einer Instrumenteneinheit. Der schmale Schlitz kann ja, wenn überhaupt, nur sehr spärliche Informationen liefern.
    Und dann das frei schwebende Tablet ...... o.k. müsste man mal im Original sehen.
    Sind eigentlich schon grobe Preisvorstellungen für das Teil bekannt?
     
  6. #5 mk5808775, 26.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Vollkommen unklar ist's eigentlich schon lange nicht mehr. Die aktuell durch Kalifornien kurvenden Model 3 sind die Release Candidates bei denen so ziemlich alles Serie ist bis auf's Lenkrad - das wird noch geheim gehalten.
    Geändert hat sich seit der Vorstellung 2016 eigentlich nur der Kofferraumdeckel, der nun breiter und weiter oben angeschlagen ist.

    Der schmale Schlitz ist eigentich die Lüftung die komplett über's Armaturen - oder eben fehlen von selbigen - Brett geht, anzeigen gibt's nur auf dem mittigen Display, das aber zweigeteilt ist.

    Mich stört das fehlen von Anzeigen relativ wenig, aktuell fahre ich den Avensis auch eher nach Gehör / Popometer und schau höchstens mal auf den ebenfalls mittig angebrachten BC. Gepaart mit Sprachsteuerung würden mir die Schalter nicht wirklich abgehen.

    Eine Preisliste müsste irgendwann im Juli veröffentlicht werden, auch darum wollte ich noch eine Reservierung abgeben um einen evtl. Ansturm zuvor zu kommen.
    Ich gehe mal von ~€40.000 aus, zuzüglich €??? für die Optionen für größeren Akku, zweiten Motor, Leder und AHK.
    Bewegt sich also im Rahmen von dem was ein gut ausgestatteter, aktueller Avensis (€38t für Executive mit 1.8l Benziner mit CVT) oder Skoda Supberb / Passat kosten würde.
    Der Tesla darf aber bei dem Verbrauchsvorteil einen Tick mehr kosten.
    Break Even Point für Tesla liegt bei um die €40.000, verdient wird damit zu Einführung nicht sonderlich viel.

    Angeblich kostet das Akku Pack um die €6500, was viel günstiger ist als bei sämtlichen anderen Herstellern von EVs.
     
  7. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Hat der Prius ja im Endeffekt auch nicht. da sind auch nur in der Mitte die 2 Displays.
     
  8. #7 Olav_888, 26.06.2017
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Hmmm, ob der sich gerade im Bereich Geschwindigkeit noch nach Gehör fahren lässt? Ich merke es beim HSD, kaum machbar. Da liebe ich meine kleine Zusatzanzeige ganz auf dem Armaturenbrett, die möchte ich nicht mehr missen Geschwindigkeit immer im Blickfeld ist durch nichts zu ersetzen
     
  9. #8 mk5808775, 26.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Heehee, hab's vielleicht etwas blöd ausgedrückt, ich fahre beim AV nach Gehör und Gefühl, da ich dank konstanten Stop and Go die Augen auf dem Verkehr gerichtet habe und sowieso niemals auch nur annähernd an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit herankomme.
    Bei mir ist der Weg zur Arbeit is gespickt mit zahllosen Ampeln und führt dummerweise auch noch in Richtung einer Universität. Dazu fahre ich noch nicht mal zur Rush Hour!

    Beim Model 3 und jedem HSD sieht's schon wieder anders aus, nach Gehör is nicht. Beim Model 3 ist ja rechts neben dem Lenkrad das riesen Display. Auf einigen Fotos wurde ganz links oben die Geschwindkeit eingeblendet, vermutlich bleibt das so und wäre dann auch noch im Blickfeld (da wo bei meinem vor FL T25 der BC aus dem Armaturenbrett steht).
     
  10. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Erscheint mir aber weiter ins Sichtfeld gerückt als beim Model 3. Das beim Prius finde ich als gerade so akzeptabel. Das aber nur in der "Mittelkonsole" ... ?

    40k ist in der Tat ein Preis bei dem man zwischen P4 PHV oder eben Model 3 abwägen kann.
     
  11. #10 Olav_888, 26.06.2017
    Olav_888

    Olav_888 Öko mit der größten Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ich sehe da vor allem bei der Anzeige auf dem Tablet noch ein anderes Problem, die Anzeige ist sehr nah am Auge. bedeutet zum Ablesen muss jedes mal fokussiert werden. Aber evtl bekommt er ja auch ein HUD ;)
     
  12. #11 mk5808775, 26.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Oh ja, eine HUD wäre ganz nett, kommt aber nicht. Elon Musk hat schon vor Monaten bestätigt, dass es weder einen mittigen Instrumententräger oder eine HUD geben wird.

    Nach den aktuellsten Innenraumfotos zu urteilen ist das Display aber nicht wirklich sonderlich näher als ein normal plazierter Instrumententräger / Autoradio / Navi auch. Es sieht IMHO nur so extrem aus, weil der Rest des Armaturenbretts extrem weit nach vorne gezogen ist.

    Gehe eher davon aus, dass falls die Nachfrage nach Zusatzdisplays konstant bleibt, einen kleinen, neuen Zubehörmarkt schaffen wird. Anzeigen können sowieso über die App ausgelesen werden, wenn die API des Fahrzeugs diese Schnittstellen bietet spricht nichts gegen entsprechendes Zubehör - 3rd Party oder Original Tesla.
     
  13. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    mk5808775 gefällt das.
  14. #13 mk5808775, 26.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Dachte da an eine tiefere Integration ins Fahrzeug mit Ladestandsanzeige, Audio oder gar freie Konfigurierbarkeit.

    Wenn es nur um die Geschwindigkeit geht sollte das erst recht kein Problem sein, sieht zwar nicht toll aus, aber ein Deal Breaker wär's für mich nicht.
     
  15. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Hat so ein E-Auto überhaupt eine normale OBD Buchse? Die wurde ja mal eingeführt um auf das Motorsteuergerät zu kommen. Ist für ein E-Auto ja irrelevant.
     
  16. #15 mk5808775, 26.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Also beim Model S ist der ODB Anschluss irgendwo unter der Fußraumabdeckung an der Lenksäule versteckt.
     
  17. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    gibt auch welche die per GPS die Geschwindigkeit messen...
     
  18. jansan

    jansan Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    13.04.2017
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Avensis 1.6 D-4D
    Gibt es eigentlich einen besonderen Grund, warum Tesla immer noch keine Preisliste zumindest für die USA herausgegeben hat? Das Model 3 wurde ja mit einem Preis ab 30.000$ angekündigt, da will man die Enttäuschung wohl ein bisschen hinauszögern. Bei meinem momentanen Traumauto das im September 2017 auf den Markt kommen soll, gibt es die Preisliste schon seit März.
     
  19. #18 mk5808775, 26.06.2017
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Eine Preisliste für nur einen Markt zu veröffentlichen wäre vermutlich das schlechteste was Tesla machen könnte. Die Preislisten werden aber bald veröffentlicht.

    Tesla hat als Preis immer USD35k genannt. Man darf halt nicht vergessen dass EV Förderprogramme und vor allem Steuern von den jeweiligen US Bundesstaaten abhängen und nicht pauschal genannt werden können.
    So bekommt man ein Model 3 in Kalifornien mit Förderungen schon für um die USD27k.
    Viele der teuren Extras des Model S gibt's sowieso nicht für das Model 3, der Rest muss sich im Rahmen des üblichen bewegen, sonst wird das nichts mit dem Massenmarkt.

    Ich geh mal von folgendem aus...
    (Software?)Upgrade von 60 auf 75kWh Akku: €2500
    Leder: €1000-1500
    abnehmbare AHK: €1000
    Dual Motor: €2000
    ...alles reine Spekulation natürlich!

    Ein Panamera wird so oder so gekauft, egal was der Hobel kostet oder verbraucht.
    Die Verbrauchsangabe finde ich schon sehr drollig "Verbrauch innerorts / außerorts; ENTFÄLLT"... jau... klar doch. :D
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    Beim Model S ist "der 60kW Akku" vor kurzem weg gefallen. Denke nicht daß Tesla das beim M3 wieder einführt.
    Unterm Strich ist es ja nicht das Material, also die Batterien, die man extra bezahlt, sondern der höhere Verschleiß durch mehr Leistungsentnahme und somit die 8 Jahre über die Garantieleistung.
     
  22. jansan

    jansan Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    13.04.2017
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Avensis 1.6 D-4D
    Ich dachte der 60kW Akku wär weggefallen, um eine deutlichere Abgrenzung zum Model 3 herzustellen. Tesla hat doch das Problem, dass einige potentielle Model S Kunden auf das Model 3 warten, weil sie glauben es wäre neuer und somit besser.
     
Thema: Tesla Model 3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vw artheon

Die Seite wird geladen...

Tesla Model 3 - Ähnliche Themen

  1. Kosten 3. Inspektion- Fitness- Check-

    Kosten 3. Inspektion- Fitness- Check-: Hallo zusammen, weiß von euch jemand, mit welchen Kosten ich bei der 3. Inspektion ( Fitnesscheck ) vom 132PS Benziner etwa rechnen kann? Danke...
  2. Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht

    Avensis 2.0D4D 2015 3. Bremsleuchte geht nicht: Hallo Fangemeinde Bei meinem Avensis 3 2,0 D4d Touringsportt VIP 2015 km 37.000 geht die 3.Bremsleuchte nicht mehr. Wie lange das schon so ist...
  3. 3. Heck-Bremsleuchte leuchtet nicht

    3. Heck-Bremsleuchte leuchtet nicht: Hallo, meine dritte Bremsleuchte oben unter dem Spoiler leuchtet nicht, alle anderen Lichter gehen. Kann das die Sicherung sein? Wenn ja, in...
  4. Avensis 3, Jahreswagen aus der Vermietung kaufen?

    Avensis 3, Jahreswagen aus der Vermietung kaufen?: Ich stelle mir die Frage ob es vernünftig gewesen ist einen Jahreswagen aus der Autovermietung gekauft zu haben. Der Preis war einfach verlockend....
  5. Wasn't expecting that (500 tkm Avensis) / Jetzt Tesla M3

    Wasn't expecting that (500 tkm Avensis) / Jetzt Tesla M3: [ATTACH] Hätte es nicht für möglich gehalten, aber da bin ich nun. Und (um mal mit einem Käfer zu sprechen) er läuft und läuft und läuft und .......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden