Temperaturanzeige - ein AV-Problem?

Diskutiere Temperaturanzeige - ein AV-Problem? im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hatte wieder mal ein interessantes Erlebnis mit der Temp.Anzeige) des Avensis, was wohl kein Problem meines Autos ist, sondern ein generelles...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hatte wieder mal ein interessantes Erlebnis mit der Temp.Anzeige) des Avensis, was wohl kein Problem meines Autos ist, sondern ein generelles AV-Problem:

    Einige in diesem Forum erinnern sich an meinen Motorschaden nach ca. 8000 km (s. Post:http://www.avensis-forum.de/ linkedby=37747) – inzwischen bin ich natürlich sehr sensibilisiert, was die Temp.Anzeige und plötzlicher Abfall der Heizungsleistung angeht!

    Kürzlich fiel mir beim Fahren auf, dass die Heizung nur bei hohen Drehzahlen die volle Heizungsleistung erbringt. Ich führ zur nächsten Toyo-Werkstadt.
    Diagnose:
    Die Kühlwasserablassschraube war locker und ließ sich mit der Hand einfach öffnen. Laut dem Werkstadtmeister, hatte wohl die holländische Werkstadt, die mir den Austauschmotor vor einigen Monaten implantierte, nicht wirklich an die Wichtigkeit dieser Ablassschraube gedacht! Letztendlich war inzwischen ca. 0,5 bis 1 Liter Kühlflüssigkeit in meinem AV übrig. Laut der Werkstadt ist das die Ursache für das Heizungsproblem. Der Heizung funktioniert nicht adäquat ohne Kühlflüssigkeit; erst wenn der Motor heiß läuft, wird die Überwärmung über die Heizung kompensiert, was das Heizverhalten bei hohen Drehzahlen erklärt.
    Komisch, dachte ich mir – wozu ist eigentlich die Temperaturanzeige da, bzw. wann reagiert sie eigentlich?

    Also, empfehle allen AVlern bei Störungen der Heizung, sofort die Kühlflüssigkeit zu überprüfen (ist natürlich eine Selbstverständlichkeit), ABER auf gar keinen Fall kann mal sich beim AV auf die Temp.Anzeige verlassen!

     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ylf

    ylf Guest

    Also die Temperaturanzeige funktioniert schon. Von meiner defekten Zylinderkopfdichtung damals im E9 weiß ich, daß die Kühlung auch mit zu wenig Kühlflüssigkeit durchaus funktioniert. Das war im Hochsommer, wo die Temperatur an jeder Ampel stieg. Während der Fahrt war wieder alles normal.
    Jetzt haben wir tiefsten Winter (Dauerfrost), da wird die Kühlung des Motors auch mit nur 1L funktionieren. Es ist halt eine Temperaturanzeige, keine Kühlflüssigkeitsmengenanzeige!

    bye, ylf
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Naja...
    die Temperaturanzeige ist keine Kühlwasserstandsanzeige - das leuchtet jedem ein!

    Aber wenn der Motor heiß läuft und dann die Wärme über die Innenheizung kompensiert wird, dann ist doch aller höchste Zeit für die Temperaturanzeige, einen Signal zu geben, oder?

    Ein hightech Auto, das ständig "pipst" wenn man unangeschnallt fährt, das Licht angelassen wurde, der Schlüsselsteckt uws. sollte doch auch mal ein Signal geben, bevor es zu spät ist - glaube mir, ich habe den Motorgau schon mal erlebt, bei dem die Temperaturanzeige nicht ganz unschuldig war!

    gruss salsun

    PS. bin dennoch hoch zufrieden mit meinem AV!
     
  5. ylf

    ylf Guest

    Problem bei der Temperaturanzeige ist, daß sie prinzipbedingt nicht alle Fehler abfangen kann, genau wie die Öldruckkontrolleuchte. Wenn der Kühlkreislauf leerläuft, dann ist irgentwann auch der Temperatursensor trocken und kann logischerweise nicht mehr die korrekte Temperatur anzeigen. Da hilft dann auch ein Summer nichts. In deinem Fall wäre ein Schwimmerkontakt im Kuhlmittelausgleichbehälter sinvoller, der bei Mangel Alarm gibt. Aber irgentwo muß man einfach eine Grenze bei den vielen möglichen Warnleuchten und Summern ziehen. Und da geht es wohl eher nach Häufigkeit und Sicherheit. Ein kapitaler Motorschaden ist zwar für den Betroffenen äußerst unangenehm, aber weniger lebensgefährlich und weitaus seltener (zumindest bei Toyota, soweit ich das beurteilen kann), als ein nicht angeschnallter Beifaher.

    bye, ylf
     
  6. #5 toyo-hallo, 06.02.2006
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    Sitzt der Sensor für die Kühlwassertemparaturanzeige vielleicht nicht tief genug und/oder im Kreislauf an einer recht ungeeigenten Stelle?

    Wäre er weit unten, an sinnvoller Stelle angebracht und im Betrieb von heissem Wasser umströmt, dann müsste/sollte die immer geringer werdende Wassermenge so heiss werden, dass die Überhitzungsanzeige aufleuchtet, bevor letztlich der Sensor - im wahrsten Sinne des Wortes - im Trockenen sitzt.

    Ansonsten: Fehlende Kühlflüssigkeit angezeigt zu bekommen, halte ich für durchaus sinnvoll angesichts der Probleme/Folgeschäden, die zuwenig Flüssigkeit mit sich bringen kann.

    [​IMG]
     
  7. dogb63

    dogb63 Guest

    Hallo,
    ich vermisse auch diverse Kontrolleuchte wie z.B. Kühlwasserstand. Nur so etwas kann eindeutigen Aufschluß darüber geben, ob genug Wasser im Kühler ist.

    Off-Topic on
    1986 hatte ich in meinem Opel Kadett GSi schon ein "Check-Control" serienmäßig eingebaut der Kühlwasser, Ölmenge, Öldruck, Scheibenwasser, Bremsbeläge und-lichter, Rücklichter, Abblendlicht, Blinker nach dem Starten abgefragt hat. Das vermisse ich bei dem AV, welcher in einer höheren Klasse spielt als der damalige Kadett.
    Off-Topic off

    Gruß
    Frank
     
  8. piper

    piper Guest

    Wichtiger als die Wassertemperatur ist die Öltemperaturanzeige.
    Jeder unnormale Temperaturanstieg wird regsitriert und darauf muß reagiert werden.
    Die Frage ist nur:wohin mit dem Anzeigegerät?
    Der Zubehörhandel bietet alles an.
    piper
     
  9. #8 goescha, 06.02.2006
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    eigentlich ist mir die Anzeige wurscht. Wenn es eine Diode geben würde die sagt "STOPP" Kühlwasserstand zu niedrig und/oder Öldruck und/oder Temperatur zu hoch. Mehr brauch ich nicht. Aber warum fehlt so ein Pfennigartikel-ich weiß es nicht.

    Gruß Götz
     
  10. #9 StG (DD), 06.02.2006
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Gibt es doch nur selten bei den Herstellern, jeder Sensor kostet Geld und Integrationsaufwand. Gibt es einen Schaden, muss es ja auch der Kunde und nicht die Firma berappen. Solche Überwachungen findest Du eben meist nur bei den hochgezüchteten Motoren (Überbleibsel alter GTI / GSI Zeiten).

    Stephan
     
  11. lama

    lama Guest

    gebe goetz recht...
    und selbst wenn ich nur einen Summer oder ne Leuchtdiode oder sonst was hätte was Öl/Wassertemperatur zusammen erfaßt oder noch zusätzlich auf die Motorkontrollleuchte gelegt werden. Die entstehenden Schäden können gewaltige Kosten nach sich ziehen und die Kosten wegen ein paar Temperatursensoren oder einem Schwimmerschalter sind wirklich lächerlich...wenn ich an so manche Spielerei denke (Leuchtdiode die Schaltknüppel beleuchtet, beleuchtete Schminkspiegel....und noch ein paar andere Kleinigkeiten) hätte man die Prioritäten auch etwas anders setzen können.....
    Opel hatte glaube ich einen Schwimmerschalter im Deckel des Kühlflüssigkeitsbehälters integriert - oder?
    Da ich in einem Gebiet wohne wo die Marder ziemlich Randale machen würd ich in der Richtung gerne was (simples) nachrüsten.
    Hab mal meine Aquarien mit Conrad-Bausätzen (elektronische Pegelschalter) abgesichert. Hier wird der Leitwert der Flüssigkeit zwischen 2 Elektroden ausgewertet. Weiß allerdings nicht, ob das System auch mit Kühlflüssigkeit (Leitfähigkeit) funktioniert. Wenn ja, wäre der Kühlmittelbehälter leicht zu überwachen (Denke da an eine Art Meßstab im Deckel der bis zum Boden reicht an dem die zwei Elektroden angebracht werden, sobald die obere Elektrode trocken - Fehler!). Muß demnächst sowieso bei Conrad bestellen...
    Gruss
    Burkhard
     
  12. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    Zitat:
    dogb63 schrieb am 06.02.2006 18:48
    ,,

    Off-Topic on
    1986 hatte ich in meinem Opel Kadett GSi schon ein "Check-Control" serienmäßig eingebaut der Kühlwasser, Ölmenge, Öldruck, Scheibenwasser, Bremsbeläge und-lichter, Rücklichter, Abblendlicht, Blinker nach dem Starten abgefragt hat. Das vermisse ich bei dem AV, welcher in einer höheren Klasse spielt als der damalige Kadett.
    Off-Topic off

    Gruß
    Frank

    Ja so was hatte mein 95 Omega auch,eine sinnvolle sache!
    So was in der Art fänd ich für den AV nicht schlecht.

    Gruß Jörg
     
  13. #12 goescha, 07.02.2006
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    die Jungs und Mädels bei Toyota sind so von Ihrem Tun überzeugt, dass so was gar nicht in Betracht gezogen wird. Gestern Morgen hatte ich, auf der Fahrt ins Büro, wieder einen meiner "ich glaub' nur an das gute im Menschen" Anfälle. Toyota achtet peinlichst genau darauf bei ADAC und TÜV nicht negativ aufzufallen. Sobald aber die beiden Institutionen nicht im Spiel sind ist alles egal. Man verdient scheinbar an jedem Auto so Unmengen an Geld, dass man Scheinwerfer, Sitzbezüge, Innenverkleidungen usw. tauschen kann bis die Garantie abgelaufen ist. Das taucht in keinem Bericht auf-höchstens in einem Internen. J.D. Powers sagt ja auch nicht viel über die Qualität eines Autos aus. Eher über die Qualität der Händler-sind die super ist auch der Kunde mit seinem Auto zufrieden-siehe mich.

    Gruß Götz (Gutgläubiger)
     
  14. #13 toyo-hallo, 07.02.2006
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    ...also ich weiß immer ganz gern, was sich in Bezug auf Menge und Temperatur bei Motoröl und Kühlwasser abspielt.
    Technisch ist der Aufwand heute doch sehr gering; in Relation zu dne möglichen Folgeschäden geradezu zu vernachlässigen.

    8)


     
  15. Gast

    Gast Guest

    Interessante Diskussion, in welcher Relation steht das Thema?
    Ist bei jedem 2. AV das KW zu wenig oder haben wir hier eine Häufigkeit von weniger als 1 Promille?
    Wie heißt es in der BA (sinngemäß): Jeder Fahrer [style=font-size:10pt;]soll vor Antritt der Fahrt
    mal auf ordnungsgemäßen Reifendruck, Öl, KW, Scheibenwasser usw. achten - Macht halt kaum einer...

    Frage: Wie oft schweift der Blick zu den Anzeigen im Armaturenbrett?

    Oldi [/style]
     
  16. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 28000 km
    Verbrauch:
    Zitat:
    Frage: Wie oft schweift der Blick zu den Anzeigen im Armaturenbrett?
    Oft und regelmäßig!

    Prog
     
  17. ylf

    ylf Guest

    Zitat:
    Oldi schrieb am 07.02.2006 08:20
    Oldi schrieb am 07.02.2006 08:20
    Interessante Diskussion, in welcher Relation steht das Thema?
    Ist bei jedem 2. AV das KW zu wenig oder haben wir hier eine Häufigkeit von weniger als 1 Promille?



    Mein Reden ...
    Und mit einer generellen Fehlerleuchte könnte ich mich nicht anfreunden. Wir sind doch nicht bei Microsoft ... :D

    bye, ylf
     
  18. lama

    lama Guest

    ....na wie wär dann ein Piepser?
    Aber ein Blue Screen wär doch gar nicht schlecht!
    Der BC taugt doch eh nicht viel, wie wäre es wenn wir Fehlermeldungen drauf ausgeben würden?
    Wie:

    Wenn der Fehler nach dem Neustart erneut auftritt wenden Sie sich bitte an den Werkstattmeister!

    oder

    Fehler: kein Fehler gefunden!

    Beim Bremsen:
    System überlastet, versuchen Sie es später noch einmal.

    Ich finde auch das eine pipellige Leuchte zuwenig darstellt. :D
    Gruss
    Burkhard

     
  19. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    lama schrieb am 07.02.2006 10:35
    ....na wie wär dann ein Piepser?
    Aber ein Blue Screen wär doch gar nicht schlecht!
    Der BC taugt doch eh nicht viel, wie wäre es wenn wir Fehlermeldungen drauf ausgeben würden?
    Wie:
    Wenn der Fehler nach dem Neustart erneut auftritt wenden Sie sich bitte an den Werkstattmeister!
    oder
    Fehler: kein Fehler gefunden!
    Beim Bremsen:
    System überlastet, versuchen Sie es später noch einmal.
    Ich finde auch das eine pipellige Leuchte zuwenig darstellt.
    Gruss
    Burkhard




    Keine schlechte Idee! Da hätte ich noch eine Ergänzung:
    Achtung - Fahrer hat zu geringen IQ, in 5 Sekunden erfolgt die Außerbetriebnahme! 8) 8o :D

    Grüße ins Allgäu

    Oldi
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lama

    lama Guest

    Zitat:
    Keine schlechte Idee! Da hätte ich noch eine Ergänzung:
    Achtung - Fahrer hat zu geringen IQ, in 5 Sekunden erfolgt die Außerbetriebnahme!

    Grüße ins Allgäu

    Oldi


    Was ist ein IQ? [​IMG]
     
  22. #20 Zausel1965, 07.02.2006
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Zitat:
    lama schrieb am 07.02.2006 11:36

    Was ist ein IQ? [​IMG]


    Schau mal hier

    Gruß Oliver :]
     
Thema: Temperaturanzeige - ein AV-Problem?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota avensis temperaturanzeige

Die Seite wird geladen...

Temperaturanzeige - ein AV-Problem? - Ähnliche Themen

  1. Problem: Klackerndes Geräusch *gefunden*

    Problem: Klackerndes Geräusch *gefunden*: Hallo Avensis Community, Ich benötige euere Hilfe. Meine T25 Avensis Kombi (ABK / 5013) macht seit ein paar Tagen Klackernde/Klopfende Geräusche...
  2. Problem 5. Einspritzdüse

    Problem 5. Einspritzdüse: Hallo, ich war in den letzten 2 Wochen im Ausland auf Urlaub. Auslandsdiesel (Bosnien) getankt. Auto immer 3-10min laufen lassen damit es warm...
  3. Problem mit Lambdasonde am 2.4er Motor, Fehlercode P 0051

    Problem mit Lambdasonde am 2.4er Motor, Fehlercode P 0051: Hallo allerseits, seit kurzem leuchtet meine Motorkontrollampe, habe daraufhin den Fehlerspeicher ausgelesen, Code ist der P 0051:...
  4. T25 1.8l Problem mit Automatikgetriebe

    T25 1.8l Problem mit Automatikgetriebe: Hallo Das Automatikgetriebe meines Toyota Avensis T25 1.8l geht seit heute nacht nicht mehr Wenn Rückwärtgang und N-Gang gewählt ist verhält...
  5. Vorstellung & Problem von Ruckeln/Zucken bei 2.200 Umdrehungen

    Vorstellung & Problem von Ruckeln/Zucken bei 2.200 Umdrehungen: Hallo zusammen, will mich und mein Auto auch kurz vorstellen. Bin ja ganz neu hier Habe einen Avensis Kombi T25 Diesel 2,2 l Bj 2005 mit...