Tagfahrlicht-elektron. Nachrüst auch XENON - Recht

Diskutiere Tagfahrlicht-elektron. Nachrüst auch XENON - Recht im Zubehör Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo ich mache hiermal einen neuen Thread auf, zu dem Thema gibst ja schon eine Menge Beiträge, wobei es bei den meisten um die Abschaltung...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo

    ich mache hiermal einen neuen Thread auf, zu dem Thema gibst ja schon eine Menge Beiträge,
    wobei es bei den meisten um die Abschaltung des Tagfahrlichts (DK-Modelle) ging.

    So nun zu meinem Beitrag.
    Seit ich ich im Dezember 2005 meinen AV (DK) durch einen Unfall verloren habe und jetzt einen deutschen AV besitze, vermisse ich die Tagfahrlichschaltung des Dänen.
    Da ich ein Beführworter für das Fahren mit Licht am Tage bin (ist ja schon kotrovers diskutiert worden), habe ich schon ein paar mal vergessen das Licht einzuschalten, konnte mit dem Dänen nicht passieren. Ich habe mich deshalb für eine Nachrüstung beim deutschen AV interressiert, möglichst kostengünstig.

    Ich bin dabei auf folgenden Seite gestoßen (auch für XENON):
    http://www.xlight.at/index.htm
    Bei dieser Schaltung brennt nur das Abblendlicht ohne Standlicht und Kennzeichenbeleuchtung.

    Hier eine andere Seite bei der Schaltung wird komplett eingeschaltet (Abblendlicht, Standlicht, Kennzeichenbeleuchtung) auch für XENON:
    http://www.tagfahrlicht.at/index.htm.

    So jetzt meine Fragen an die Experten unter Euch:
    1. Was haltet Ihr von den beiden Schaltungen, wie seht Ihr den Aufwand für den Einbau, sind sie für den AV geeignet?

    2. Eure Meinungen zur rechtlichen Situation bei Schaltung 1,
    kann man im weitesten Sinne die Variante nur Abblendlicht als Tagfahrleuchte auslegen
    (Link: http://www.tagfahrlicht.at/StVZO_P49.pdf ) wie in §49 StVZO festgelegt?

    Übrigens bei unseren Nachbarn in Austria ist Fahren mit nur Abblendlicht(Scheinwerfer) erlaubt!

    So, das solls vorerst gewesen sein, ich hoffe auf eine rege Diskussion.

    Gruss Bodo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. erwin

    erwin Guest

    Wenn Abblendlichter gedimmt werden und bei dieser Verwendung die Rücklichter ausbleiben, finde ich das sehr gefährlich und eigentlich auch nicht zulässig. Alleine eine Dimmung bewahrt einen sicherlich nicht davor, von Fall zu Fall mal das Einschalten des regulären Fahrlichtes zu vergessen.

    So ist eine Reduktion durch Dimmung sicher nicht stärker wirksam als z.B. manches verschmutztes Scheinwerferglas. In der Winter- bzw. Matschzeit putze ich häufiger meine SW-Gläser und da kamen manchmal vor dem Putzen sicher deutlich weniger als 50% des Lichtes raus. Nach dem Putzen kommt dann der große "Aha-Effekt".

    Wenn die Taglichtschaltung jetzt noch mehr Licht wegdimmen sollte, wäre die Tagfahrlichtwirkung wohl auch dahin.

    Wenn nur die Tagfahrleuchten alleine brennen, dann müssen es meiner Meinung nach Leuchten sein, die zum Ausleuchten selbst absolut nicht taugen und nur dazu konstruiert wurden, um gesehen zu werden.

    Letztere Art ist auch die Lösung, auf die ich baue. Hoffentlich gibt es dazu in nächster Zeit eine passende und halbwegs optisch brauchbare Lösung.
    Erwin
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hallo Erwin

    wenn ich die Beschreibung richtig verstanden habe wird nur das Abblendlicht
    eingeschaltet, soll heißen die Instrumentenbeleuchtung dürfte nicht beeinflusst werden,
    bleibt also hell - wie bei Licht aus, man hätte so eine Kontrolle.
    Vielleicht kann das mal jemand prüfen der einen Schaltplan besitzt.

    hier der Link zur Anschaltung: http://www.xlight.at/xlight.pdf

    Bodo
     
  5. erwin

    erwin Guest

    Zitat:
    bodok schrieb am 11.02.2006 16:51
    wenn ich die Beschreibung richtig verstanden habe wird nur das Abblendlicht
    eingeschaltet, soll heißen die Instrumentenbeleuchtung dürfte nicht beeinflusst werden,
    bleibt also hell - wie bei Licht aus, man hätte so eine Kontrolle.


    Diese Kontrolle hat aber keinen besonderen Wert!
    Es gibt genügend Kandidaten, denen so was nicht auffällt.
    Außerdem gibt es auch Fahrzeuge (vermutlich die Mehrzahl), bei denen die Instrumentenbeleuchtung dunkel bleibt.
    Wenn ich nur daran denke, wie oft ich in der Stadt ein vollkommen unbeleuchtetes Fahrzeug antreffe, weil die Straßenbeleuchtung einiges an Licht abgibt. Viele Leute schauen einfach gar nicht auf den Tacho oder sonstige Anzeigen und schalten das Licht erst dann ein, wenn sie selbst gar nichts mehr sehen. D.h. mit einem halbwegs ausleuchtenden Tagfahrlicht dann nie oder nur wenn sie zufällig daran denken.

    Wenn es um die Beleuchtung geht, muss die Sache DAU-fest sein.
    Erwin
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Hallo Erwin

    da magst du Recht haben, ich will aber die Xenon-Variante einsetzen,
    da gibt es keine Dimmung.

    Bodo
     
  7. erwin

    erwin Guest

    Ich habe auch Xenon und suche wie gesagt nach einer Lösung mit zusätzlichen reinen Tagfahrleuchten. Zur Not würde ich sogar auf die Nebelscheinwerfer verzichten. Die brauch ich ohnehin nie, bei dem ziemlich breit strahlenden Xenon sind die eigentlich überflüssig.

    Da würde sich die nächste Frage stellen. Könnte man die NS eigentlich einfach ausbauen, ohne beim nächsten TÜV Ärger zu kriegen? Normal müsste das gehen, sie sind ja nicht Pflicht. Dem Prüfer müsste man dann bloß beibringen, dass die eingebauten Dinger keine NS mehr sind, sondern offiziell genehmigte Tagfahrleuchten.

    Voraussetzung für ein solches Vorgehen wäre natürlich, dass es Tagfahrleuchten gibt, die genau in die NS-Halterung passen.

    Erwin
     
  8. Gast

    Gast Guest

  9. Gast

    Gast Guest

    Bei Tagfahrlicht leuchtet NUR das Tagfahrlicht, da wird nix IM Auto gedimmt und leuchtet auch sonst nix!
     
  10. #9 Kladower, 20.02.2006
    Kladower

    Kladower Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Fahrzeug:
    T25 2,0 VTTI EXE Combi 5/2003
    Hallo Forumsgemeinde

    gibt es denn keine "Experten" für Zulassungsrecht unter Euch
    oder kennt vielleicht jemand einen, den man diese Frage stellen kann?

    Sachstand:
    In der StVZO §49a (Anlage) ist geregelt, dass Tagfahrlichtleuchten
    auch ohne Standlicht (Begrenzungsleuchten) und Rückleuchten betrieben
    werden dürfen.

    Meine Frage lautet:
    Wenn ich nur das vorhandene Abblendlicht ohne Standlicht / Rückleuchten als
    Tagfahrlicht verwende, ist das mit Tagfahrleuchten gleichzusetzen /
    ist das in D zugelassen. In Österreich ist es erlaubt!

    Gruss Bodo
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Kladower schrieb am 20.02.2006 19:43
    Hallo Forumsgemeinde

    gibt es denn keine "Experten" für Zulassungsrecht unter Euch
    oder kennt vielleicht jemand einen, den man diese Frage stellen kann?

    Sachstand:
    In der StVZO §49a (Anlage) ist geregelt, dass Tagfahrlichtleuchten
    auch ohne Standlicht (Begrenzungsleuchten) und Rückleuchten betrieben
    werden dürfen.

    Meine Frage lautet:
    Wenn ich nur das vorhandene Abblendlicht ohne Standlicht / Rückleuchten als
    Tagfahrlicht verwende, ist das mit Tagfahrleuchten gleichzusetzen /
    ist das in D zugelassen. In Österreich ist es erlaubt!

    Gruss Bodo


    Ich würde mal mit dem TÜV mich unterhalten, ggf. auch mit dem KBA

    Gruß

    Oldi
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Ich denke nicht, das das erlaubt ist! Warum? Wenn Du das Abblendlicht automatisch an hast als Tagfahrlicht kannst Du leicht vergessen, den Rest einzuschalten wenn's dunkel wird - hast ja schliesslich Licht nach vorne ...

    Ausserdem soll das Tagfahrlicht dazu dienen das ANDERE Dich besser sehen, nicht das Du besser siehst :)
     
  13. #12 Alex-T25, 21.02.2006
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    @Bodok
    Gib dir einfach etwas Zeit, bei mir passiert der Griff zum Lenkstockschalter fürs Licht sowas von automatisch,das kommt bei dir auch nach ner Weile.
    Da kann man mit dem Geld was anderes machen.
     
  14. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    @ Alex-T25
    Beim Avensis habe ich immer Licht an.Schön, wie man von der Automatik verwöhnt wird.Beiom Yaris kann man es aber schnell mal vergessen, gerade weil es ja sonst immer automatisch geht.Wenn es die Gesetzgebung vorschreibt würde es ja Sinn machen, das als Extra ab Werk(mehr Komfort) anzubieten.

    @Kladower
    Der Audi A6 hat doch extra getrennte SW fürs TFL.Und nur die gehen.Kein Rücklicht und nix.
    Da könnte ich mir vorstellen, das der SW so konstruiert ist , das da zwar Licht rauskommt, man aber in der Dämmerung/Dunkelheit nix auf der Straße sieht.Sind ja wenn ich Recht informiert bin "nur"LED´s im SW.
    Auch würde ich mir vorstellen, das bei einer solchen Einzelschaltung von Leuchten ein Beleuchtungssensor durchaus Sinn macht.Und deshalb könnte es sein, das Audi für dieses System eine Zulassung hat, obwohl es eigentlich nicht erlaubt ist.
    Dieses von dir beschriebene System erinnert mich an die Tagfahrlichtschaltung der Simson.Da war ja automatisch immer nur der Scheinwerfer an.Das Rücklicht blieb aus und mußte extra geschalten werden.Dort ist es eventuell per Ausnahme(oder Bestandschutzregelung ) noch erlaubt.Wenn ich allerdings sehe wieviele S51 hier im Dunkeln ohne Rücklicht fahren...

    Aus meiner Sicht vernünftig ist es mit Tacho und Armaturenbeleuchtung beim Avensis mit TFL gelöst.Dort ist es im Dunkeln zwar möglich auf TFL zu fahren, aber in der Praxis eher störend.Zum einen fehlt die komplette Umfeldbeleuchtung(kein Schalter ist beleuchtet), was die Orientierung im Fahrzeug erschwert, dann ist das Optitrondisplay dermaßen hell, das du schon davon geblendet wirst und außerdem ist zwar Lichthupe möglich, aber kein Aufblendlicht.
    Be9i Dunkelheit macht man dann schon mal das"richtige"Licht an.
     
  15. #14 Kladower, 22.02.2006
    Kladower

    Kladower Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Fahrzeug:
    T25 2,0 VTTI EXE Combi 5/2003
    Zitat:
    TF103 schrieb am 22.02.2006 18:44
    ...
    @Kladower

    ...
    Aus meiner Sicht vernünftig ist es mit Tacho und Armaturenbeleuchtung beim Avensis mit TFL gelöst.Dort ist es im Dunkeln zwar möglich auf TFL zu fahren, aber in der Praxis eher störend.Zum einen fehlt die komplette Umfeldbeleuchtung(kein Schalter ist beleuchtet), was die Orientierung im Fahrzeug erschwert, dann ist das Optitrondisplay dermaßen hell, das du schon davon geblendet wirst und außerdem ist zwar Lichthupe möglich, aber kein Aufblendlicht.
    Be9i Dunkelheit macht man dann schon mal das"richtige"Licht an.



    @TF103

    Genau wie Du es beschrieben hast (TFL bei Dänen, den ich vorher hatte) soll es geschaltet sein,
    nur ohne Standlicht und Rücklicht, Optitrondisplay und restliche Beleuchtung genauso wie ohne Licht.

     
  16. Gast

    Gast Guest

    nochmal: tagfahrlicht dient nur dazu, das ANDERE einen eher sehen! keine andere beleuchtung darf damit eingeschaltet bzw. geschwächt (display) werden!
     
  17. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Kladower, 08.05.2006
    Kladower

    Kladower Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Fahrzeug:
    T25 2,0 VTTI EXE Combi 5/2003
    Teil 2

    Einbau einer Tagfahrlichtschaltung mit automatischer Lichtsteuerung durch Dämmerungsschalter
    in einen Toyta-Avensis 2,0 VTT-I EXE Kombi (XENON)

    4.
    Funktion
    - Der Schalter (mit integrierter LED) dient zum manuellen ab- und zuschalten
    die LED leuchtet bei zugeschaltetem Tagfahrlicht, das ist insofern zur Überwachung
    notwendig, da das Optitrondisplay hell bleibt
    - auf Zündstellung liegen am x.light und DS 12 +12 V an, es passiert aber noch garnichts,
    da das Relais im x.light noch nicht angezogen hat
    - wird der Motor gestartet, arbeitet die Lichtmaschine, die Spannung steigt über
    13,2 V und das Relais von x.light zieht an, dadurch (Masse) zieht das Lichtrelais an,
    es leuchten die beiden Scheinwerfer und nur die
    - sinkt die Spannung unter 12,5 V fällt das Relais im x.light ab
    - mit Abschalten der Zündung wird das Tagfahrlicht ebenfalls abgeschaltet

    - wer eine show-me-home Funktion möchte, der muss Dauerplus verwenden (mit Nachleuchten)
    dadurch wird ein Nachleuchten nach Motor aus von bis zu 2 Minuten erreicht
    (siehe Beschreibung x.light LINK und LINK )

    - der Dämmerungsschalter DS 12 schaltet in Abhängigkeit vom Strom durch die Fotodiode,
    die Schaltschwelle ist mit R7 einstellbar (hier muss mann bei verschiedenen
    Lichtverhältnissen etwas probieren)
    Schaltung und Beschreibung DS 12 LINK
    - sinkt die Helligkeit unter den eingestellten Schwellwert ab, zieht das Relais
    im DS 12 an, Masse wird an das Standlichtrelais geschaltet und es zieht an,
    dadurch werden die Standlichter, die Rückleuchten und die Kennzeichenbeleuchtung
    zugeschaltet, die Beleuchtung der Schalter wird zugeschaltet, das Optitrondisplay
    wird dunkler, das Symbol für Licht leuchtet im Display
    - wird es wieder heller, fallen die Relais wieder ab und StL, RL und KZBel etc gehen aus
    es leuchten nur noch die Scheinwerfer (Abblendlicht)

    - der Einbau des Dämmerungsschalters hat den Vorteil, dass mann bei Einfart in Tunnel
    oder wenn es dunkler wird, nicht mehr die Zuschaltung der vorgeschriebenen Beleuchtung
    vergessen kann

    - beim Einbau beider Module werden keine Kabel durchtrennt, reine Parallelschaltung,
    einfaches Rückrüsten möglich oder durch Schalter einfache Abschaltung,
    die Originalfunktionen aller Schalter bleiben erhalten

    - wer den DS 12 nicht einbauen möchte kann auch nur x.light verwenden, Kabel zu
    DS 12 einfach weglassen (siehe Schaltplan LINK)

    - eine Anmerkung zum Schluss, ich habe bewusst das weisse Kabel von x.light nicht angeschlossen,
    (entgegen der Beschreibung von x.light) dadurch wird erreicht, das beim normalen
    einschalten des Licht die XENON-Brenner nicht aus (bei Standlicht) und wieder
    (bei weiterdrehen Fahrlicht) einschalten
    somit kann mit Drehen des Lichtstschalter auf Standlicht
    (wenn x.light an) schon die normale Beleuchtung zugeschaltet werden
    - wer das Kabel dennoch anschliessen möchte - an Stecker DA - Kontakt 23

    Gruss Bodo
     
  19. #17 Kladower, 08.05.2006
    Kladower

    Kladower Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Fahrzeug:
    T25 2,0 VTTI EXE Combi 5/2003
    Hallo
    jetzt habe ich es endlich geschafft, hier die Beschreibung:

    Teil 1

    Einbau einer Tagfahrlichtschaltung mit automatischer Lichtsteuerung durch Dämmerungsschalter
    in einen Toyta-Avensis 2,0 VTT-I EXE Kombi (XENON)

    1.
    Es werden folgende Teile eingebaut:
    - 1 Tagfahrlichtmodul X.LIGHT XENON von der Firma x.light 39 EUR + 3,50 EUR VK = 42,50 EUR
    LINK
    - 12-V-Dämmerungsschalter DS 12 Komplettbausatz, (ohne Gehäuse)
    Artikel-Nr.: 68-477-72 8,95 € +
    Industrie-Aufputz-Gehäuse IP65 Modell G201C
    Zubehör: 68-305-28 5,10 € + VK = 18,72EUR
    von der Firma ELV
    LINK
    - KLeinmaterial: 2 Dioden 1N4007 o.ä., Abzweig- und Kabelverbinder, 2 Stecksicherungshalter,
    1 Schalter, 2 Sicherungen 2A, Isolierband, Kabelbinder, Kabel etc ca 10 EUR

    2.
    Einige Bemerkungen zum Einbau
    - Der Einbau sollte nur durch Personen erfolgen, die ein wenig hanwerkliches Geschick haben
    sowie sich in der Elektrik auskennen
    - alle Verbindungen sollten durch Verbinder oder durch Löten erfolgen
    - alle Verbindungsstellen müssen im Nachhinein ausreichen isoliert werden
    - zusätzliche Kabel sollten an den Originalkabelbäumen entlang verlegt werden,
    Befestigung mit Isolierband und / oder Kabelbindern
    - bei Arbeiten an der Fahrzeugelektrik immer Minus-Pol der Batterie abklemmen
    - die Module ausreichend befestigen, X.LIGHT z.B. an einem Kabelbaum,
    DS 12 z.B. im Amaturenbrett links von Öffnung der Klappe für Sicherungen
    durch doppelseitiges Klebeband
    - beim DS 12 (Aufbau des Bausatzes)bitte die Kondensatoren C6 und C9 vertauschen,
    dadurch wird die Verzögerung von 60 Sekunden auf ca 1-2 Sekunden herabgesetzt
    - die Fotodiode wird nicht im Gehäuse eingebaut, sondern mit zwei Kabeln so befestigt,
    dass sie nicht direkt von anderen Lichtquellen beeinflusst wird
    z.B. habe ich sie neben dem VSC-Schalter in die Abdeckung für die Öffnung des nicht
    vorhandenen Schalters eingebaut
    - den Schalter (mit LED) kann mann in die Abdeckung des nicht vorhanden Schalters im
    Schalterblock (Spiegelsteuerung) einbauen

    3.
    Einbau
    - Öffnen der Sicherungsklappe links am Amaturenbrett
    - linke Kickwandverkleidung entfernen (Plastikverkleidung links unten)
    dazu die Einstiegsleiste etwas anheben
    - alle Verbindungen nach Schaltplan herstellen

    Schaltplan

    weiter Teil 2

     
Thema:

Tagfahrlicht-elektron. Nachrüst auch XENON - Recht

Die Seite wird geladen...

Tagfahrlicht-elektron. Nachrüst auch XENON - Recht - Ähnliche Themen

  1. Xenon Avensis T25

    Xenon Avensis T25: Hallo , Toyotafreunde, das (leidige) Thema Xenon beschäftigt mich gerade akut, denn ich bin frischer Besitzer eines Avensis 2.0 mit Xenon. Der...
  2. Steuergerät Xenon Scheinwerfer T25

    Steuergerät Xenon Scheinwerfer T25: Hallo, ich habe Probleme mit dem Steuergerät bei den Xenon-Scheinwerfern. Habe mir bei ebay ein neues gekauft und wollte diese dan in der...
  3. Ersatzrad nachrüsten?

    Ersatzrad nachrüsten?: Kann man bei dem letzten T27 ein Ersatzrad nachrüsten und wenn ja welches? Also welche Maße; Lochkreis usw. Scheinbar ist da ja genug Platz vorhanden?
  4. Nockenwellen-Lagerbock rechts gebrochen

    Nockenwellen-Lagerbock rechts gebrochen: Verehrte Schrauber & Co, Beim Austausch von Ventilen wurde festgestellt, dass der Lagerbock der Nockenwelle ganz rechts gebrochen ist. (habe ich...
  5. LED Tagfahrlicht und Standlicht defekt.

    LED Tagfahrlicht und Standlicht defekt.: Hallo liebe Gemeinde, ich brauche drigend neue Ideen zu meinen Problem(e). Erstmal zur Grundinfo. Ich bin Besitzer eines Toyota T 27 1.8 Baujahr:...