T25 Laufleistung 300Tkm und mehr, ein Fazit

Dieses Thema im Forum "T25: Avensis - Allgemein" wurde erstellt von MonchMan, 23.07.2016.

  1. #1 MonchMan, 23.07.2016
    MonchMan

    MonchMan Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Ort:
    Berlin - Wildberg
    Fahrzeug:
    T25 2AD-FHV
    Hallo Foren-Gemeinde,
    langsam ist die Zeit gekommen mich von meinem geliebten Toyota zu trennen.
    Habe fast 300.000km auf dem Tacho des D-CAT zu stehen und werde ihn bald verkaufen.
    Der neue soll ein Hyundai Santa Fe 2,2D von 2013-2015 werden.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Avensis gewesen, obwohl ich in 5,5 Jahren auch größere Reparaturen hatte.
    Alles in Allem ein treuer Wegbegleiter, an dem es nicht viel auszusetzen gab. Preis Leistung stimmte immer bei meinem. Ich habe allerdings auch alles selbst am Auto erledigt...

    Wer von euch hat denn ebenso diese oder mehr Laufleistung???

    Hier mal ein paar Details der letzten Jahre :

    10/2010 gekauft mit 79.000km, Bj 2007 FL Executive für 13T €

    90T km Wechsel der Xenon Brenner diese hielten ewig, dann
    09/2015 Wechsel der Xenon Brenner D4S
    Alpha Lights Laser White ultra D4S 5000K Xenon Brenner 35W 2 Lampen Duo-Set
    - 155.000km Turbolader getauscht,
    -183.000 km Zylinderkopfdichtung, Kettenspanner, Wasserpumpe, 3T km nach der Kulanzmöglichkeit, ärgerlich
    - 220.000 km Zweimassenschwungrad und Kupplung
    -253.000 km Getriebe Ausbau, Revidierung, Einbau
    -256.000 neue Batterie
    -265.654 Turbolader Nr. 3 eingebaut
    -292.500km 6.Gang kaputt, weil zu wenig Öl im Getriebe
    -293.790 km Getriebe revidiert

    Ansonsten humane Verschleißkosten und Ölwechselintervalle. Habe immer Ölfilter, Kraftstofffilter, Luft und Innenraumfilter alle 15T Km gewechselt.

    Zu beachten ist, dass ich nicht ein einziges Fahrwerksteil wechseln musste! Aber langsam knarzt er jetzt in Kurven.

    Über die Jahre hatte ich Verbräuche von 5,8 bis 10 L und im Durchschnitt 8L. Viel Autobahn. Bin gerne mit ihm 160 bis 180 km/h gefahren.

    Grüße an alle und weiterhin vor allem verlässliche Autos !!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bigdaddy, 23.07.2016
    Bigdaddy

    Bigdaddy Zweitgrößte Klappe, Rentnerbeauftragter, über rote

    Dabei seit:
    16.06.2013
    Ort:
    Hessen, Nähe Fulda
    Fahrzeug:
    Golf VII 2.0 TDI ehemals: Avensis T27 1,8er
    Verbrauch:
    Designtechnisch finde ich den Santa-Fe richtig klasse, gefällt mir ausgesprochen gut. Tausendmal schöner als irgendwelche anderen SUV´s.
    Warum machen andere Hersteller mittlerweile nur noch langweilige Design`s ?

    Glückwunsch ;)
     
  4. #3 Olav_888, 23.07.2016
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Wie, mit 300.000 schon verkaufen, ist der doch gerade mal eingefahren;)
    Bei meinen 400.000 hatte ich deutlich weniger Probleme
     
    BigHit3Pilot gefällt das.
  5. #4 MonchMan, 23.07.2016
    MonchMan

    MonchMan Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Ort:
    Berlin - Wildberg
    Fahrzeug:
    T25 2AD-FHV
    Ja der Santa Fe ist schon schön. Hat mich auch etwas mehr als der KIA Sorento überzeugt.
    Warte nur noch auf ein passendes Angebot, dann schlagen wir zu.

    Hier noch meine Kosten in 5 Jahren und 9 Monaten:

    Instandhaltung, Versicherung, Steuern: 17.820,79€ ergibt 258,27€ / Monat
    Diesel: 14.578,61€ ergibt 211,28€ / Monat

    220.000 km seit Kauf gefahren, 38.260km im Jahr.

    Alle Kosten zusammen + 10.000€ Wertverlust : 19,27 Cent / Km
     
  6. JimHH

    JimHH Neuling

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Moin MonchMan,

    gerade habe ich Deinen Beitrag gefunden, dass Du selbst das Getriebe revidiert hast.

    Ich habe vor ca. 2 Jahren folgenden Wagen erworben
    T25 2.2 D4D Kombi
    202.000 km
    Schaltgetriebe

    Bisherherige Maßnahmen:
    - Batterie
    - Lichtmaschiene
    - normale Intervalldinge wie Ölwechsel, Filterwechsel, Reifen etc.

    Anlasse wohl bald fällig, nach Aussage des ADAC.

    Im Laufe der Zeit hat es immer mal hinten raus geraucht. Man sagte mir, dass es die automatische Reinigung des CAT ist. Das musste ich erstmal so glauben. Aber es hat schon sehr geraucht und auch nicht nur bei hohen Drehzahlen. Das hätte mich vielleicht doch stutzig machen sollen.

    Na jedenfalls sind wir vor drei Wochen von Hamburg nach Wien gefahren. Auf dem Hinweg sprang schon der 5. Gang immer mal raus, sodass ich den nicht benutzte und mir vornahm, nach dem Urlaub bzgl. der Kuplung zum Fachman zu gehen.

    Auf dem Rückweg ist dann mitten in der Nacht bei ca. 140 der 6. Gang rausgeflogen und hat sich mit großem Rasseln verabschiedet. Ich habe dann den ADAC gerufen. Dieser meinte, dass es das Getriebe zerlegt hat. Auf eigene Verantwortung könnte ich aber noch die Gänge 1-4 nutzen um die übrigen 600 km nach HH zurückzulegen. Transport kommt nicht mehr in Fragen, denn ein neues Getriebe kostet 2.500 EURO plus Werkstattkosten und damit sei bei über 200 tsd km ein wirtschaftlicher Totalschaden eingetreten.

    Das habe ich dann auch gemacht und bin gut angekommen mit max 100 km/h.

    Jetzt habe ich mir überlegt, dass wahrscheinlich schon seit Anfang an ein Verlust des Getriebeöls vorhanden war. Beim wechsel der Lichtmaschiene meinte meine (freie)Werkstatt auch, dass sie etwas Getriebeöl ergänzt hätten. Da ich absoluter Laie bin, habe ich keine Schlüsse gezogen und intuitiv fälschlich an das Motoröl gedacht - was mir irgendwie bei einem Diesel nicht verwunderlich vorkam.

    Jetzt sitze ich hier mit einem defekten Getriebe und habe folgende Überlegungen:

    1. Möglichkeit:
    Getriebe ist seit Anfang an defekt und wurde mir so verkauft. Der Schaden wurde immer mehr und bei der langen Fahrt dann akkut.
    Dafür spräche der Verlust an Getriebeöl, welcher meine Werkstatt feststellte.

    2. Möglichkeit:
    Beim nachfüllen des Getriebeöls hat neulich meine eigene Werkstatt einen Fehler gemacht und nicht alles wieder ordnungsgemäß verschlossen, sodass ein Verlust mit entsprechendem Schaden folgte.

    Die Temperaturanzeige hat zu keiner Zeit irgendwelche Anomalien gezeigt.
    Meine Werkstatt habe ich auf Empfehlung eines Freundes gewählt, der bereits seit über 10 Jahren dort mit seinen Wagen hingeht und inzwischen den Baugleichen Wagen fährt wie ich. Spezialisiert auf Mercedes und Toyota und Daihatsu.


    Kannst Du mir irgendwelche hilfreichen Hinweise geben?

    Ich bin handwerklich durchaus findig. Bremsen, Reifen, diverse Anbauteile und Schläuche etc. habe ich früher immer an meinen Wagen selbst gewechselt. Ist es realistisch auch das Getriebe selbst auszutauschen?

    Ist eine Reparatur des Getriebes sinnvoll? Wenn, woran mache ich das fest?


    Ich danke Dir schon mal für eine evtl. Antwort - auch im Namen von sicher einigen im Laufe der Jahre, denen etwas ähnliche bevorsteht.
     
  7. #6 MonchMan, 28.10.2016
    MonchMan

    MonchMan Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Ort:
    Berlin - Wildberg
    Fahrzeug:
    T25 2AD-FHV
    Hallo,
    das klingt als wäre wie bei den meisten Avensis 2,2l Getriebe Schäden die Welle auf Höhe 6.Gang kaputt gegangen. Dabei geht erst das 6.Gangrad kaputt und danach alle anderen.
    Der 6. Und 5. Gang springen dann mal gern raus. Deutliches Zeichen.

    Bin damals dann auch im 5. Gang von Stuttgart nach Berlin!
    Da ist die Werkstatt des Freundeskreises.
    Habe das Getriebe selber aus- und eingebaut und es bei einem Getriebeinstandsetzer reparieren lassen. Komplettpreis 1500€ (bei mir war alles kaputt weil ich zu lange damit weitergefahren bin) Allein die Originalteile im Getriebe von Toyota 1100€.

    Ich kann dir diese Reparatur in Berlin anbieten.
    Ein und Ausbau zusätzlich ein paar hundert Euro. Dazu Getriebeöl ca. 80€.

    Wenn man das Getriebe zerlegt, kann man herausfinden, ob es am mangelnden Öl lag. Denn dann gibt es deutliche Hitzeverfärbungen an den kaputten Teilen. War bei mir auch so.

    Wenn dir das zu teuer ist, muss ein neues Auto her.

    Dritte Option wäre ein überholtes gebrauchtes Getriebe von Ebay für ca 1000€, bei dem man aber nie weiß, ob nach 5000km nicht doch der gleiche Quark passiert. (Wer billig kauft, kauft zweimal. ...)

    Mit meiner Option bin ich weit über 50.000km ohne Probleme gefahren bevor ich das Auto vor 1,5 Wochen verkauft habe.
    Vor der Tür steht jetzt mein Santa Fe

    Achso, bei Toyota würde ich es nicht machen lassen!

    Grüße.
     
  8. AdMan

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

T25 Laufleistung 300Tkm und mehr, ein Fazit