Standheizungsprobleme im T22

Diskutiere Standheizungsprobleme im T22 im Avensis T22 Forum im Bereich Familienbande; Hallo, ich habe den serienmäßigen Zuheizer meines T22 D4D SOL zur Standheizung umbauen lassen. Ging jahrelang sehr gut (Baujahr 2000). Jetzt...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo, ich habe den serienmäßigen Zuheizer meines T22 D4D SOL zur Standheizung umbauen lassen. Ging jahrelang sehr gut (Baujahr 2000). Jetzt neuerdings habe ich folgendes Problem: Wenn ich die Heizung per Programierung starte ohne das der Motor läuft, dann springt diese kurz an und geht dann wieder aus. Dann läuft nur noch das Fahrzeuggebläse und die Wasserpumpe. Mache ich aber die Heizung an während der Motor läuft, dann geht alles wunderbar. Das merkwürdige ist, das die Heizung im alleinigen Betrieb ab und zu funktioniert (meistens nachdem ich gefahren bin) und fast immer morgens ausfällt. Woran kann das nur liegen? Die Batterie ist nagelneu. Vielleicht hat jemand einen Tip. Gruß Tobias
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zausel1965, 23.01.2006
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Zitat:
    Tobias WI schrieb am 23.01.2006 09:05
    Hallo, ich habe den serienmäßigen Zuheizer meines T22 D4D SOL zur Standheizung umbauen lassen. Ging jahrelang sehr gut (Baujahr 2000). Jetzt neuerdings habe ich folgendes Problem: Wenn ich die Heizung per Programierung starte ohne das der Motor läuft, dann springt diese kurz an und geht dann wieder aus. Dann läuft nur noch das Fahrzeuggebläse und die Wasserpumpe. Mache ich aber die Heizung an während der Motor läuft, dann geht alles wunderbar. Das merkwürdige ist, das die Heizung im alleinigen Betrieb ab und zu funktioniert (meistens nachdem ich gefahren bin) und fast immer morgens ausfällt. Woran kann das nur liegen? Die Batterie ist nagelneu. Vielleicht hat jemand einen Tip. Gruß Tobias


    Hallo Tobias

    Das gleich Problem hatte ich bei meiner alten Standheizung, festgestellt wurde damals das ein Steuerelement in der Heizung selber einen Defekt hatte( Wackelkontakt) hierzu muss die Heizung an einen Tester, könntest du dort machen lassen wo du sie einbauen hast lassen.

    Gruß Oliver

     
  4. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Dumme Frage: Im Tank ist genug Sprit??
    Hatten wir hier im Forum auch schon mal als Ursache.

    Prog
     
  5. Gast

    Gast Guest



    Mein vater hatte sowas bei seinem Avensis auch! Dabei wurde das komplette Heizelement erneuert!

    Was mich interessieren würde, was kostet so ein Umbausatz von dem Zuheizer auf Standheizung?
    Wo kann man den am günstigsten herkriegen?

    MfG
     
  6. #5 Tomherkules, 23.01.2006
    Tomherkules

    Tomherkules Guest

    Hallo!
    Ich fahre ebenfalls einen 2000er Avensis D4D-Sol. Bis letzten Winter lief die Standheizung (Webasto Umbaukit) problemlos. Seit letzten Herbst springt der Burner nur sporadisch an, auch eine 500€ Reparatur der Heizanlage - aufgrund der Diagnosemeldungen vom Prüfgerät - brachte nur für wenige Wochen Besserung. Ich bin mittlerweile schon am Verzweifeln. Der Burner springt interessanterweise noch eher dann an, wenn ich Ihn über den Orangebeleuchteten Knopf rechts neben der Lenksäule - bei laufendem kaltem Motor - dazuschalte. Wenn ich den Burner direkt über die Webasto Steuerung aufdrehe, so beginnt das Gebläse im Wagen zu laufen, man hört ein surren, aber der Heizer springt nicht an. Mir fehlt offengesagt die Lust, den Wagen wieder für mehrere Tage in die Werkstätte zu stellen, und man kann den eigentlichen Fehler nicht finden....

    Liebe Grüße,
    Tomherkules :(
     
  7. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Otti38

    Otti38 Neuling

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Das gleiche bei meinem - inzwischen verkauften - T22 D-4D. Der Zuheizer wurde per Aufrüstkit von Eberspächer zur vollwertigen Standheizung gemacht. Anfangs lief alles tadellos, irgendwann kams selten zu Aussetzern, die sich soweit häuften, bis am Ende die Standheizung nur kurz anlief und wieder abgeschalten wurde. Auch bei mir liefen Lüftung und Pumpe weiter. Da das Problem bei laufendem Motor nicht auftrat, hatte ich natürlich gleich die Batterie im Verdacht. Diese wurde dann auch noch auf Garantie getauscht und schon lief die SH wieder einwandfrei. Bis sich nach einigen Monaten wieder das Problem zeigte, erst sporadisch, später wieder permanent. Und abermals wurde die Batterie getauscht (diesmal auf meine Kosten) und danach lief wieder alles einwandfrei, bis zum Verkauf des Autos gabs keine Probleme mehr.
    Weder meine Werkstatt noch Eberspächer selbst konnten mir sagen, woran das gelegen haben könnte. Deshalb kann ich nur vermuten: Um ein Entladen der Batterie zu verhindern wird die SH einfach abgeschalten, wenn eine bestimmte Batteriespannung unterschritten wird. Da aber die Spannung einer "alten" Batterie bei Belastung (z. B. Licht) nur unwesentlich von der Spannung einer nagelneuen Batterie abweicht, müßte die Elektronik der SH sehr empfindlich auf leicht abweichende Boardspannungen reagieren.
     
  9. #7 smint30, 24.01.2006
    smint30

    smint30 Guest

    Hallo,

    hört sich an als würd die Heizung kein Sprit bekommen. Ein Fachmann kann das sehr schnell
    überprüfen und dann auch sofort den eigentlichen Fehler feststellen. Sollte jedoch die
    Dieselversorgung O.K. sein, kann es nur an dem Heizer selber liegen. In so einem Fall würd
    ich einen autorisierten Betrieb aufsuchen(meißt Bosch Dienste) Den Toyotabetrieben fehlt
    es oft an Ausbildung, Erfahrung und dem richtigen Testern.

    MfG
     
Thema:

Standheizungsprobleme im T22