Schutzfunktion bei Automatik?

Diskutiere Schutzfunktion bei Automatik? im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo mal wieder! Heute ist mir der Automatik-Gau passiert. Und zwar habe ich auf der Autobahn bei Tacho 200 km/h die Automatik auf "P" gestellt....

  1. #1 Dichterfürst, 12.04.2007
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Hallo mal wieder!
    Heute ist mir der Automatik-Gau passiert. Und zwar habe ich auf der Autobahn bei Tacho 200 km/h die Automatik auf "P" gestellt. Und zwar natürlich nicht nur auf "P" wie "Parken", sondern obendrein auch noch über die "R"(ückwärts)-Stellung, die ja noch zwischen "D" und "P" liegt. Also nebenbei auch noch kurz mal bei 200 den Rückwärtsgang eingelegt. 8o
    Das ganze kam so:
    An einer Autobahnsteigung bei ziemlich flotter Fahrt habe ich im manuellen Schaltmodus die vierte Fahrstufe voll ausgedreht und wollte in die 5. Stufe schalten. Den manuellen Modus benutze ich an Steigungen ab und zu (und nicht nur bei hohen Geschwindigkeiten), weil sich die Automatik dabei öfter nicht zwischen 4. und 5. Fahrstufe entscheiden kann und dann ständig hin- und herschaltet. Also wird die Steigung gleich freiwillig komplett in der 4. Stufe (manueller Modus) genommen und danach wieder auf "5" oder auf "D" geschaltet.
    So auch dieses mal - dachte ich jedenfalls.
    Kleines Problem hierbei war nur, dass ich tatsächlich gar nicht im manuellen Modus, sondern auf "D" gefahren bin. Keine Ahnung, wieso ich das verwechselt, bzw. nicht bemerkt habe. Und mit etwas zuviel Elan habe ich also den Schalthebel nach vorne in die "P"-Stufe gehauen.
    Fragt bitte nicht, wie man so saublöd sein kann - die Frage stelle ich mir zur Zeit immer noch.
    Tatsache ist nur, dass sich der Hebel relativ leicht nach vorne schieben ließ, also ohne extreme Gewalt. Ein bisschen zu viel Kraft im rechten Arm hat da locker ausgereicht. Das also auch mal als Warnung für alle!!!
    Passiert ist dabei übrigens dann nicht viel. Der Motor lief im Leerlauf, genau wie auf Stufe "N", und durch mein kräftiges Gasgeben dabei natürlich sofort an den Drehzahlbegrenzer. Dadurch und durch die Tatsache, dass sich der Schalthebel verdächtig weit vorschieben ließ, habe ich meinen Fehler natürlich sofort bemerkt.
    "ACH DU SCH...!!!", war natürlich mein erster Gedanke. Und dann die Frage, was ich jetzt machen soll.
    Ich bin also sofort erst mal vom Gas gegangen. Und weil ich das Debakel nicht noch schlimmer machen wollte, indem ich den Hebel wieder über "R" zürück auf "D" ziehe, habe ich ihn auf "P" gelassen und mich mit laufendem Motor auf dem Standstreifen ausrollen lassen.
    Das ging auch alles ganz gut, bis das Auto dann bei ca. 5 - 10 km/h Restgeschwindigkeit auf einmal ruckartig zum Stehen kam, weil jetzt nämlich die "P"-Funktion auf einmal gegriffen hat.
    Autsch!!! Das hat wehgetan. Hoffentlich nur mir, nicht dem Getriebe.
    Gott sei dank ließ sich das Auto anschließend problemlos weiterfahren. Scheinbar hat es dem Getriebe nichts ausgemacht. Es hat jedenfalls noch alles funktioniert und noch nicht mal verbrannt gerochen, oder so.
    Also noch mal riesen Glück gehabt? Hoffentlich!
    Eine besondere Pflege lässt man der Automatik mit so einer Aktion natürlich nicht zukommen und ich empfehle niemandem die Nacharmung. Aber scheinbar gibt es da eine Schutzfunktion für solche extremen Bedienfehler, oder?
    Gruß
    Dichterfürst
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tiger123, 12.04.2007
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    Hallo Dichterfürst,
    schöne Attacke, was Du da mit dem Getriebe angestellt hast.
    Dass das überhaupt geht, hat mich allerdings verwundert. Vor allem aus voller Fahrt durch den Rückwärtsgang in die Parkstellung.
    Ein früherer Kollege hat mal bei einem Audi durch manuelles Schalten 2 mal hintereinander sein Automatikgetriebe zerstört.
    Wenn nichts weiter passiert ist, ist´s in Ordnung. Es hätte aber auch schlimmer kommen können (Blockieren des Getriebes, Schleudern als Folge usw.).
    Glück gehabt.
    Gruß Alfred
     
  4. hansi

    hansi Guest

    Hallo
    Ich muss auch sagen,das Du dabei noch Glück gehabt hast.Ich hatte auch mal ein Automatikwagen,den konnte man aber nur in den Gängen manuell schalten während der Fahrt.R und P Position ging nur im Stand oder bei ganz langsamen ausrollen.Ist vielleicht bei Deinen Avi.die Sperre defekt?
    MfG.Hansi
     
  5. #4 goescha, 12.04.2007
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo


    vielleicht ist es aber auch einfach so, dass die Ingenieure solche einen Bedienfehler vorausgesehen haben und diverse elektronische Sperren eingebaut haben. Man kann zwar die Fahrstufe "vorwählen", wann sie aber "Sinn" macht entscheidet die Elektronik. Könnte ich mir so vorstellen 8)

    Gruß Götz
     
  6. #5 toyo-chris, 12.04.2007
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    Zitat:
    goescha schrieb am 12.04.2007 08:03
    Hallo


    vielleicht ist es aber auch einfach so, dass die Ingenieure solche einen Bedienfehler vorausgesehen haben und diverse elektronische Sperren eingebaut haben. Man kann zwar die Fahrstufe "vorwählen", wann sie aber "Sinn" macht entscheidet die Elektronik. Könnte ich mir so vorstellen 8)

    Gruß Götz


    Ja ich glaube Götz hat Recht - erinnere mich daran, einmal so etwas gelesen zu haben.

    Eine Sperre gibt es beim T25 offenbar wirklich nicht, durchschalten :D kann ich auch bei voller Fahrt - habe es abe noch nicht ausprobiert, nur gefühlt :D

    Der T22 hatte noch eine Sperre am Wählhebel, das musst man einen Knopf seitlich am Griff drücken, um von N nach R oder von 2 nach 1 zu schalten. Das fand ich gar nicht mal so blöd.

    Ich erinnere mich, wie mein T22 bei einem Schleuderkurs mal ausgegangen ist, als ich ins Schleudern kam und dann Rückwärts rollte. Da ging einfach der Motor aus, obwohl noch D eingelegt war. Auch hier eine Schutzfunktion.

    Ich glaube übrigens nicht, dass ein einmaliges Blockieren auf P bei 5-10km/h schadet. War neulich in der Werkstatt mit meinem Av, der Werkstattmensch schaltete immer im Rollen von D nach R nd umgekehrt :smash: und auch im Rollen noch auf P --> rangieren ohne Bremspedal [​IMG] Ich hätte ihn umbringen können!

    Glück gehabt --> und sowas kann jedem passieren.

    Chris

     
  7. #6 Reinhart, 12.04.2007
    Reinhart

    Reinhart Guest

    Mensch Dichterfürst,
    das ist ja tatsächlich der Supergau. Da treibt es mir schon beim Lesen Deiner Zeilen den Schweiß auf die Stirn. Super, dass nichts passiert ist, wobei ich mit dem Getriebeschlag kurz vor dem Stillstand schon ein bisschen Bedenken habe, da es sich ja um eine mechanische Sperre handelt.
    Gedanken mache ich mir, warum nichts passiert ist:
    1. Unser Schalthebel hat keine Schaltsperre. Ich habe noch einen Kia Rio mit Automatik, der hat noch den normalen T-Knauf und an den Seite den Knopf für die mechanische Sperre vor dem Rückwärtsgang und Parking. In welche Richtung das jetzt funktioniert, weiß ich jetzt nicht, ist aber auch für diese Begründung unerheblich. Fakt ist, dass unsere Schalthebel so was nicht haben. Scheinbar und auf Grund Deiner Erfahrungen (danke übrigens, dass Du das für uns Automatikheinis gemacht hast :D , dann brauchen wir uns den Kopf nicht mehr darüber zerbrechen, was passiert, wenn.......) hat Toyota da eine Sicherheitssperre auf elektronischer Basis eingebaut, die diese Fehlbedienung verhindert. Ich denke da auch an das bekannte Piepsen, wenn auf der manuellen Gasse (sequentiell) versucht wird, einen Gang einzulegen, für den die Geschwindigkeit noch zu hoch ist.
    Soweit dieses.
    2. Bei der mechanischen Sperre scheint wirklich angezeigt zu sein (in Deinem Fall), auf den Standstreifen zu fahren und ab einer noch zu ermitttelnden Geschwindigkeit eine Vollbremsung hinzulegen. Dabei darf diese aber auch wiederum nicht zu hoch sein, weil sonst das ABS eingreift. Ich glaube, das hat auch eine Mindestgeschwindigkeit, ab der das regelt.
    Ich denke aber, dass dann das Regeln des ABS das kleinere Übel wäre. Natürlich sollte die Geschwindigkeit bei der Bremsung nicht so hoch sein, dass es gefährlich werden kann.
    Alles in Allem Schwein gehabt.
    Da ist es doch noch ein Vergnügen, einmal einen Schalterfahrer ans Ruder zu lassen, der dann in Gedanken bei Hundert den 5. Gang einlegen will und beim "Kuppeln" eine Vollbremsung hinlegt. Meinem Schwiegersohn passiert, als er mich vom Krankenhaus abholte. :))
    Gruß Reinhart
     
  8. #7 Reinhart, 12.04.2007
    Reinhart

    Reinhart Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    goescha schrieb am 12.04.2007 08:03
    Hallo


    vielleicht ist es aber auch einfach so, dass die Ingenieure solche einen Bedienfehler vorausgesehen haben und diverse elektronische Sperren eingebaut haben. Man kann zwar die Fahrstufe "vorwählen", wann sie aber "Sinn" macht entscheidet die Elektronik. Könnte ich mir so vorstellen 8)

    Gruß Götz


    Ja ich glaube Götz hat Recht - erinnere mich daran, einmal so etwas gelesen zu haben.


    Chris




    Chris, wo hast Du das gelesen??
    Würde ich direkt noch mal nachlesen. Jedenfalls, wenn es in der BA steht.
    Gruß Reinhart
     
  9. #8 toyo-chris, 12.04.2007
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    @Reinhart:

    Habe ich nicht in der BA, sondern irgedwo in einem Magazin gelesen - weiss aber nicht mehr, wo...."Alles Allrad" vielleicht?

    Das mit dem Piepsen wusste ich übrigens nicht. Man lernt immer wieder was hier.

    Chris
     
  10. #9 goescha, 12.04.2007
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    ich sagte ja nur "könnte ich mir vorstellen". Wissen tue ich es nicht. Dafür hätte ich meinen WM 8o

    Gruß Götz
     
  11. #10 Dichterfürst, 12.04.2007
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Hallo!
    Weil mir die Sache natürlich keine Ruhe gelassen hat, habe ich heute morgen mal bei meiner Werkstatt nachgefragt.
    Und Götz hat Recht: es gibt tatsächlich eine Schutzfunktion. Wenn während der Fahrt auf "P" oder "R" geschaltet wird, erkennt die Elektronik den Fehler und schaltet das Getriebe auf Leerlauf. Nach Aussage meines WM sollte dabei kein Schaden entstehen.
    Puh, Glück gehabt!!!
    Interessanterweise wußte er gleich, worauf ich hinaus wollte, als ich angefangen habe, ihm die Sache zu erzählen. Wirkte so, als wäre ich nicht der einzige, dem sowas schon mal passiert ist. :rolleyes:
    Leider habe ich dann nur vergessen, nachzufragen, wie man in solchen Fällen am besten reagiert. Ob es z.B. möglich ist, wieder zurück auf "D" zu schalten und einfach weiter zu fahren.
    Ich würde mal sagen, es schadet auf jeden Fall nicht, erst mal anzuhalten und dann im Stand umzuschalten, wobei es im Falle der "P"-Stellung sicher hilfreich ist, kurz vor dem Anhalten mir einer Bremsung nachzuhelfen, um das heftige Blockieren etwas abzudämpfen.
    Sollte der Hebel während der Fahrt allerdings auf "R" gelandet sein, würde ich ihn auf jeden Fall noch vor dem Anhalten sofort wieder zurück auf "N" ziehen und dann erst stehen bleiben. Wer weiß, was sonst bei geringer Geschwindigkeit passiert. ?(
    Jedenfalls kann man aus der Sache ja nur lernen.
    Am besten fährt man einfach immer auf "D" und falls nicht, sollte man halt ganz genau hinsehen, bevor man manuell schaltet.
    Gruß
    Stefan
     
  12. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 goescha, 12.04.2007
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    @Stefan

    Tja, ging doch alles gut aus. Wenn solche Fehler nicht gemacht würden, würde es niemanden geben der sie zu verhindern sucht. Aber man muss sowas auf jeden Fall ausprobieren. Wie mein Berufschullehrer immer sagt: W.z.b.w. ;) Was zu beweisen war.

    Gruß Götz
     
  14. Djuvec

    Djuvec Guest

    Zitat:
    Dichterfürst schrieb am 12.04.2007 13:24
    ...Ich würde mal sagen, es schadet auf jeden Fall nicht, erst mal anzuhalten und dann im Stand umzuschalten, wobei es im Falle der "P"-Stellung sicher hilfreich ist, kurz vor dem Anhalten mir einer Bremsung nachzuhelfen, um das heftige Blockieren etwas abzudämpfen....
    Du kannst auch wenn du das heftige Blockieren ganz vermeiden möchtest einfach mit der Getriebestellung "N" anhalten.
    Die Elektronik schützt das Getriebe vor sämtlichen Schaltfehlern, dies kenne ich von Opel und Renault schon seit den 80er Jahren so. Man kann den Motor z.B in Stellung "1" auch nicht überdrehen wie bei einem Schaltgetriebe sondern die Automatik schaltet dann einfach einen Gang höher.
    Das Blockieren des Getriebes in der Stellung "P" geschieht durch verriegeln von Wellen mittels Bremsbändern. Diese könnten sich bei übermäßiger Beanspruchung natürlich festfressen oder lokal so stark erhitzen, dass sie an diesen Stellen aushärten und später irgendwann brechen.
    Wie so ein Bremsband aussieht kann man z.B. dort erkennen: http://www.jdht.com/webapp/wcs/stores/servlet/CategoryDisplay?catalogId=10051&storeId=10051&categoryId=22704&langId=-3&parent_category_rn=22703&top_category=22703
    In der Abbildung unter Nr. 21 (wer länger googelt findet sicher bessere Zeichnungen.

    Du hättest anstatt die Aktion mit dem Anhalten durchzuführen auch einfach den Wählhebel auf "D" stellen und einfach weiterfahren können.

    Gruß,
    Robert
     
Thema: Schutzfunktion bei Automatik?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. P Stellung bei Renault Automatik Getriebe blockiert immer wieder

    ,
  2. automatikgetriebe von d auf p

Die Seite wird geladen...

Schutzfunktion bei Automatik? - Ähnliche Themen

  1. Automatik keine Kraft

    Automatik keine Kraft: Hallo, Ich habe meinen Avensis 2,2 Diesel 150 Ps Automatik BJ 2013 gerade gebraucht gekauft, und schon ein Problem. Ich wohne zuhause am kleinen...
  2. Kaufempfehlung T27 Benziner Automatik

    Kaufempfehlung T27 Benziner Automatik: Ich habe als Neuling eine Frage zu einem Angebot: Toyota Avensis T27 Kombi, 1. Hand, Benziner, Automatikgetriebe, 152 PS, EZ 03/2011, 4-fach...
  3. T25 1.8l Problem mit Automatikgetriebe

    T25 1.8l Problem mit Automatikgetriebe: Hallo Das Automatikgetriebe meines Toyota Avensis T25 1.8l geht seit heute nacht nicht mehr Wenn Rückwärtgang und N-Gang gewählt ist verhält...
  4. Verbrauch und Optimierung bei Automatik/MDS/...

    Verbrauch und Optimierung bei Automatik/MDS/...: Danke, werd ich mir zulegen. Ich hab den Ave seit gestern. Technisch und optisch klasse - siehe meine Fotos, die ich heute reinsetze. Aber der...
  5. Lichtautomatik erst nach Motorstart

    Lichtautomatik erst nach Motorstart: Moin Moin liebe Forengemeinde, ich habe die SuFu bemüht, aber nichts passendes gefunden. Ich möchte gern wissen, ob sich die Lichtautomatik so...