Rußfilter für den Combi

Diskutiere Rußfilter für den Combi im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, im Herbst soll lt. Toyota (Email von heute) ein Dieselmotor mit Rußpartikelfilter rauskommen, allerdings nur für die Limousine. Macht...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    im Herbst soll lt. Toyota (Email von heute) ein Dieselmotor mit Rußpartikelfilter rauskommen, allerdings nur für die Limousine.

    Macht es angesichts der momentanen Diskussion überhaupt noch Sinn einen Neuwagen mit Diesel zu kaufen?

    Ist der Wiederverkaufswert in ein paar Jahren nicht gleich Null (wenn die Euro-Norm 5 auf 2008 vorgezogen wird, sonst spätestens 2010)?

    Außerdem gilt die Steuerbefreiung ohne Filter nur bis Ende 2004, oder?

    Kann man den Aventis eigentlich später mit so einem Filter nachrüsten (Ihr merkt, ich habe von der Technik eigentlich keine Ahnung...)?

    Welche Argumente sprechen zur Zeit für und welche gegen den Kauf eines Diesels?

    Ich hatte mich eigentlich schon fest entschlossen, den Aventis zu bestellen, aber diese Diskussion macht mich ganz nervös...



    Ich freue mich auf Eure Ratschläge!
    Gruß
    Axel
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Worm

    Worm Guest

    Hi Axel,

    nachrüsten kann man den Filter leider nicht..

    Desweiteren erfüllt der Diesel dann soweit ich weiß immer noch "nur" Euro-4 und nicht bereits 5. Die Franzosen z.B. schaffen gerade wegen dem Filter nur die 3. Toyota hat aber anderes Konzept und schafft trotzdem die 4.

    Wiederverkauf könnte natürlich ein Thema werden. Ich hab mich trotzdem für den Diesel entschieden. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

    Markus
     
  4. Micha

    Micha Guest

    Ich bin selbst gerade etwas hin- und hergerissen.

    Fakt ist aber: Auch ein Focus Diesel mit Euro 3 ist bloss durch erscheinen der Euro4 Schadstoffnorm nicht wertlos. Selbst ein Ocatvia TDI gleichen Baujahrs mit Euro2 ist noch zu verkaufen. Wieso sollte das nach Einführung von Euro5 (2007 soweit ich weiss) anders sein?

    Wer sich für einen gebrauchten Avensis interessiert bekommt ja überhaupt keinen anderen als die ohne Russfilter, wenns den bei diesem Baujahr noch nicht gab.

    Natürlich besteht die Gefahr, dass man irgendwann mal ohne Russfilter gewisse NAchteile steuerlicher Art haben wird. Dennoch: Euro4 wird ja erst 2005 eingeführt! Und bis dahin ist es absolut Stand der Technik. Mit Euro4 sind auch die Russwerte ggb. dem Stand von 1990 um ca. 95% gesenkt worden!

    Es wird auch sicherlich in Zukunft Firmen geben die Nachrüst-Filter anbieten werden (z.B. wie HJS etc. genau wie nach dem Kat).
    Das original-System wirst Du nicht nachrüsten können, da hier der Einspritzdruck von 1600bar auf 1800bar gesteigert wird, der Filter inkl. angepasster Motorsteuerung vorhanden ist, und meines Wissens nach eine noch aufwändigere elektronisch geregelte und wassergekühlte Abgasrückführung vorhanden.

    Mein Hauptproblem ist: Der Russfilter (meines Wissens nach nicht nur in der Limousine sondern querbeet) wird im Herbst erst in Deutschland und GB eingeführt. Die klassischen Reimport-Märkte bleiben wohl noch aussen vor, da hier die flächendeckende Versorgung mit schwefelfreiem Dieselkraftsoff noch nicht sichergestellt ist. (Was mache ich dann, wenn ich in dieses Ausland mit meinem russgefilterten Avensis fahre?)
    Und als Nicht-Reimport ist der Avensis für mich nicht wirklich preislich attraktiv.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Irgendwie haben wir das Thema doch wo anders schon breitgewalzt ?!

    Generell sag ich : KEINE PANIK !

    Solange in D noch soviele Euro3 diesel verkauft werden (sehr viele lobby-deutsche marken) und der Euro4-Diesel noch so selten,
    wird es hier nich PENG machen und ein Diesel morgen unbezahlbar sein.
    Und Euro 4 haben nur eine Hand voll Motoren ! (Opels 1.7, ein MB und der AV - viel mehr hab ich nicht entdeckt ...)

    Also müssen eh erstmal alle auf E4 nachziehen.

    Und der Euro5 wird erstmals mit Toyos Filter am markt sein (für dessen Patent VW+MB schon bei Toyo bettelt)

    Und wenn ich das mit dem Oktavia lese *KOTZ* ... warum kaufen nicht alle Japaner ? Ich finde kaum Gründe für deutsche autos(und ein skoda ist auch ein VW)

    Naja - sollensedochmachenwassewolln

    J
     
  6. Gast

    Gast Guest



    Quote:
    Hallo,

    im Herbst soll lt. Toyota (Email von heute) ein Dieselmotor mit Rußpartikelfilter rauskommen, allerdings nur für die Limousine.


    Hi Axel,

    kannst Du die EMail mal hier reinstellen ? Das mit "nur für die Limousine" kann ich auch nicht recht glauben.

    Gruß,
    AMI
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Ich tendiere auch dazu nicht in Panik zu verfallen, was den Wiederverkaufswert eines Gebrauchten angeht. Wenn man sich die aktuellen Unterschiede bei der KFZ-Steuer je angefangene 100 cm³ betrachtet (http://www.pkw-steuer.de/kfz-steuer_diesel.html) so reden wir bei 2 Liter Hubraum von derzeit 20,20 € pro Jahr später gar nur 12,20 €
    (hoffentlich habe ich richtig gerechnet [​IMG] )

    Euro 4
    Steuerbefreit max. 613,55
    bis 31.12.2003 13,80
    ab 01.01.2004 15,44

    Euro 2(!)
    bis 31.12.2003 14,81
    ab 01.01.2004 16,05

    Wenn das wirklich das entscheidende Kaufkriterium für einen Gebrauchten ist....
    Stellt sich auch die Frage, ob ein möglicher Mehrpreis für den Rußfilter über die Steuervergünstigung wieder auffangbar ist. Gerüchteweise bringt Toyo zu der derzeitigen Variante ohne Rußpartikel eine neue Variante mit Partikelfilter bei gleicher PS-Zahl aber höherem Ladedruck - aber bestimmt nicht zum gleichen Preis... - vielleicht ist die derzeitige Lösung unter dem Strich sogar kostengünstiger (mein alter Herr sagte immer: Is mehr Technik drin kann auch mehr kaputt gehen [​IMG] )


    Gruss Erik
     
  8. Gast

    Gast Guest



    Quote:(mein alter Herr sagte immer: Is mehr Technik drin kann auch mehr kaputt gehen

    Das sagt mein Onkel auch immer beim Anblick gut bestückter Japaner um seinen überteuerten Benz (nur 4-gang Box / keine EFH ....) zu rechtfertigen ... ;-)

     
  9. Gast

    Gast Guest

    Teil 2:

    Eine wesentliche Bedeutung kommt schließlich dem von Toyota entwickelten
    DPNR-Speicherkatalysator zu. Hauptbestandteil ist ein hochporöses
    Keramik-Filterelement, das mit einer Edelmetalllegierung beschichtet ist.
    Nur ein Gramm des Filterelements bietet eine aktive Oberfläche von ca. 100
    Quadratmetern.

    Im "Normalbetrieb" (Speicherphase) werden Stickoxide im DPNR
    Speicherkatalysator zunächst chemisch umgewandelt (oxidiert) und danach im
    Speichermedium eingelagert. Der bei der Oxidation der Stickoxide frei
    werdende Sauerstoff wird zur kontinuierlichen Umwandlung von Rußpartikeln
    in Kohlendioxid genutzt. Überschüssige Rußpartikel werden ebenfalls
    gespeichert. Hat der DPNR Speicherkatalysator seine Kapazität erreicht,
    leitet die Motorsteuerung automatisch den Regenerationszyklus ein.

    Dazu wird der Motor kurzzeitig mit fettem Gemisch betrieben. Die nun
    verstärkt zur Verfügung stehenden aktiven Abgaskomponenten reagieren in
    dieser Phase unter der katalytischen Wirkung der Edelmetallbeschichtung mit
    den eingelagerten Stickoxiden und den Rußpartikeln. Die Stickoxide werden
    in Stickstoff, den Hauptbestandteil unserer Atmosphäre
    Wasser und Kohlendioxid umgewandelt. Die gespeicherten Rußpartikel werden
    in Kohlendioxid überführt. Nach diesem Regenerierungszyklus steht das
    System wieder für den "normalen" Speicherzyklus zur Verfügung.

    Der zeitliche Wechsel von Regenerierungs- und Speicherphasen hängt von den
    Betriebszuständen des Motors ab. In jedem Fall stellt die Motorsteuerung
    die gleichzeitige Reduzierung von Stickoxiden und Rußpartikeln sicher.

    Europaweit wird der Avensis D-CAT zunächst nur in den Ländern
    Großbritannien und Deutschland eingeführt. In diesen beiden Ländern steht
    schwefelarmer Dieselkraftstoff mittlerweile flächendeckend zur Verfügung.

    Der Toyota D-CAT kann auch in Ländern mit höherer Schwefelkonzentration im
    Dieselkraftstoff betrieben werden. Reisen in diese Länder sind problemlos
    möglich. Beim Betanken des Avensis D-CAT sollte in diesem Fall ein eigens
    dafür vorgesehener Schalter in der Armaturentafel betätigt werden.

    Ein höherer Schwefelanteil im Kraftstoff bewirkt die vermehrte Bildung von
    Schwefelverbindungen im Abgas. Diese Schwefelverbindungen werden wie auch
    die Stickoxide im DPNR Speicherkatalysator eingelagert. Ein höherer
    Schwefelanteil bedingt die häufigere Einleitung der Regenerationsphase.
    Durch das Betätigen des Schalters registriert die Motorsteuerung diesen
    Umstand und optimiert die Abfolge der Speicher- / Regenerationsphasen
    dementsprechend.

    Zum Verkaufsstart wird der Toyota D-CAT zunächst nur als 4-türige Limousine
    in den Ausstattungen Sol und Executive verfügbar sein. Sukzessive werden
    wir diese Technologie sicherlich auch für die weiteren Avensis Varianten
    und andere Modelle anbieten. Ein Termin hierfür steht aber noch nicht fest.

    Spätestens zur IAA im September werden wir die unverbindliche
    Preisempfehlung bekannt geben.

    Wir würden uns freuen
    Sie in nächster Zukunft als zufriedenen Toyota Fahrer begrüßen zu dürfen.

    Mit den besten Grüßen aus Köln
    Ihr
    Toyota-Team

    PS: Wir hoffen
    daß Ihnen unsere Antwort nicht zu lang erscheint. Doch wollten wir gerne
    diese neue Technologie erklären.



    Ich freue mich auf weitere Hilfe bei meiner Entscheidungsfindung!

    Gruß
    Axel
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Hier die eMail von Toyota:


    Teil 1:

    Guten Tag Herr XXX,

    zuerst einmal vielen Dank für Ihr Interesse. Gerne beantworten wir Ihre
    Frage.

    Denn wir werden ab Herbst diesen Jahres den Avensis D-4D mit dem Toyota
    D-CAT anbieten. Damit bieten wir bereits im Jahre 2003 ein Fahrzeug an, das
    die Euro 4 Abgasgrenzwerte erheblich unterschreitet. Um 90 % wenn es um
    Partikelausstoß geht und um 50 % wenn es sich um Stickoxide NOx handelt.
    Und das obwohl Dieselmotoren nach Euro 4 zur Zeit eher noch eine Ausnahme
    darstellen.

    Der wesentliche Unterschied zu bereits im Markt befindlichen
    Rußpartikelfiltern besteht darin, daß der Toyota D-CAT sowohl Rußpartikel
    als auch Stickoxide reduziert. Die Bezeichnung "Partikelfilter" wird somit
    dem Toyota D-CAT nicht gerecht. Hinzu kommt noch, daß der D-CAT völlig
    wartungsfrei arbeitet und gänzlich ohne den Zusatz von Additiven auskommt.
    Durch innermotorische Maßnahmen und die Nachschaltung eines
    DPNR-Speicherkatalysators wird die zur Zeit beispiellose Wirksamkeit
    erreicht.

    Im folgenden möchten wir Ihnen zum besseren Verständnis die Komponenten und
    die Funktionsweise von Toyota D-CAT näher beschrieben.

    Abgasnachbehandlungsprozess:

    Das Kürzel Toyota D-CAT (Diesel Clean Advanced Technologies) steht für ein
    revolutionäres Konzept zur Abgasnachbehandlung moderner Dieselmotoren
    das bisherige technologischen Hürden bei der Schadstoffreduzierung
    überwindet.

    Zu den wesentlichen Bestandteilen des System zählen:

    - der DPNR Speicherkatalysator (Diesel Particulate NOx Reduction)
    - ein Common-Rail-Einspritzsystem der neuesten Generation mit bis zu 1.800
    bar Einspritzdruck
    - dem Niedrigtemperatur Verbrennungsverfahren mit hoher Abgasrückführrate

    Die beste Möglichkeit Schadstoffe zu reduzieren ist es, sie erst gar nicht
    entstehen zu lassen. Dieses Prinzip machen sich die modernen Dieselmotoren
    von Toyota zu eigen. Nicht umsonst erfüllt auch der Avensis D-4D bereits
    die strenge Euro 4 Abgaseinstufung. Durch innermotorische Maßnahmen werden
    bereits geringe Basis-Emissionen erzielt. Der Toyota D-CAT arbeitet mit
    vergleichsweise niedrigen Verbrennungstemperaturen. Die präzise gesteuerte,
    wassergekühlte Abgasrückführung ermöglicht eine hohe Rückführrate von Abgas
    in den Verbrennungsprozess. Dies führt in Kombination mit optimierten
    Brennräumen und dem hohen Einspritzdruck von 1.800 bar zu einer geringen
    Stickoxid (NOx) Entstehung und Rußbildung.
     
  11. #10 <b>User gelöscht!</b>, 26.08.2003
    <b>User gelöscht!</b>

    <b>User gelöscht!</b> Guest

    Hallo Axel,
    zunächst einmal,
    Danke für Infos von Toyota.

    Da die Pro-Diesel-Argumente für uns überwogen haben wir uns die Heizölversion zugelegt.
    Der "Wiederverkaufswert" wird von so vielen Komponenten beeinflußt :
    # Image der Marke / Typ
    # ggf. techn. Neuerungen (Brennstoffzelle)
    # Zeitgeist
    # allg. pol. Rahmenbedingungen

    das dieses Argument nur einen geringen Stellenwert für mich hatte.
    Ich Gegenteil, es regt mich auf [​IMG] wenn vor selbstzufriedenheit strotzende Daimlerfahrer dieses Argument als "letztes Todschlagargument" vorbringen.
    Einzig das Umweltgewissen möchte sich melden, aber dieses kann ich damit beruhigen das es sicherlich eine wie auch immer geartete Möglichkeit geben wird einen Filter nachzurüsten. Schließlich erfüllt der AV ja bereits Euro 4 und ist damit jetzt schon cleaner als der Standart.

    Grüße
    Thomas

     
  12. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Micha

    Micha Guest

    Wundert mich, dass Toyota diese Aussage nicht "offiziell" tätigt, sondern den Eindruck erweckt der Russfilter ist ab Herbst für alle Avensis erhältlich. (Zumal der 4-türer ja hierzuland wohl eher die Ausnahme sein dürfte).

    Dann kann man sich den Reimport-Diesel ja doch noch demnächst mal bestellen :-)
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    zur Info ein Artikel der Auto Motor Sport im Internet:

    Toyota Avensis: Mehr Power, weniger Dreck
    Toyota erweitert die Motorenpalette des Avensis. Vom 8. November an gibt es das Mittelklassemodell mit zwei neuen Direkteinspritzern und einer neuen Diesel-Abgasreinigung.
    Dabei wird es den Avensis - vorerst nur als Limousine - auch als 2.0-Liter D-CAT geben. Unter der Motorhaube steckt ein weiter entwickelter Common-Rail-Diesel mit einer Leistung von 116 PS, einem maximalen Drehmoment von 280 Nm und einem Normverbrauch von 6,1 Liter. Der Preis beträgt 24.200 Euro.

    Mit dem neuen Katalysator-Konzept soll der Avensis zu einem der saubersten Diesel der Welt gehören. Der Filter kommt dabei ohne Additive aus, ist wartungsfrei und ermöglicht eine deutliche Unterschreitung der Euro-4-Grenzwerte. So liegt der Ausstoß der Stockoxide nach Toyota-Angaben um 50 Prozent unter der Norm, die Partikelemissionen gehen um bis zu 90 Prozent zurück. Allerdings kostet der Avensis D-CAT 800 Euro mehr als der konventionelle Diesel mit identischer Leistung, der weiterhin im Programm bleibt.

    Für alle Karosserievarianten kommt parallel zum D-CAT-Modell auch ein neuer 2,4-Liter-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung auf den Markt. Der Vierzylinder leistet 163 PS, erreicht maximal 230 Nm und beschleunigt den Avensis bis auf 220 km/h. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 9,5 Liter auf 100 Kilometer liegen. Die Preise beginnen bei 26.100 Euro.

    http://www.auto-motor-und-sport.de/d/46108

    Jetzt kann jeder entscheiden, ob ihn sein subjektives Umweltbewußtsein den Aufpreis Wert ist - wenn er (vorerst) den Kauf einer Limousine in Erwägung zieht...

    Gruss

    Erik
     
Thema:

Rußfilter für den Combi

Die Seite wird geladen...

Rußfilter für den Combi - Ähnliche Themen

  1. Was ist das für eine Automarke

    Was ist das für eine Automarke: War heute mit der Familie beim Osterspaziergang und habe einen Bus (Hiace Klasse) gesehen, dessen Logo auf dem Kühlergrill mir völlig unbekannt...
  2. Niveauregulierung für Avensis T25 03-08 T.Nr.89407-20020

    Niveauregulierung für Avensis T25 03-08 T.Nr.89407-20020: Hy, ich heiße Flo und bin neu hier.Ich fahre seit drei Jahren einen Avensis T25 Kombi Bj.2005 5048/106. Ich habe erneut Probleme mit dem hinteren...
  3. Verstärkte Federn für Hinterachse, Höherlegung

    Verstärkte Federn für Hinterachse, Höherlegung: Hallo und Moin in die Runde, vielleicht für die Eine oder den Anderen interessant. Ich war am Wochenende mit 5 Personen und leeren Kofferraum...
  4. Suche Ersatz für Klemm-Scheibe am Schalthebel

    Suche Ersatz für Klemm-Scheibe am Schalthebel: Hi zusammen! Ich fahre einen Avensis Kombi T25 08/2008 Bei ein, zwei Bastelarbeiten ist mir ein Teil kaputt gegangen, dass den Schaltsack an...
  5. T25 Aufnahmepunkte für Rangierwagenheber?

    T25 Aufnahmepunkte für Rangierwagenheber?: Hallo T25 Forum, Hab meinen Avensis ( 25 2.0 D-4D Liftback 116Ps Diesel 166T km ) seit nunmehr einem halben Jahr. Haben schon so einiges zusammen...