Rostprobleme

Diskutiere Rostprobleme im T27: Avensis-Allgemein Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Hallo erstmal , bin neu hier und habe seit 2 Wochen einen T27 Kombi von 2011 mit 100 600 km. Er steht eigentlich noch gut da , aber heute nach der...

  1. #1 Cruiser, 08.08.2017
    Cruiser

    Cruiser Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Hallo erstmal , bin neu hier und habe seit 2 Wochen einen T27 Kombi von 2011 mit 100 600 km.
    Er steht eigentlich noch gut da , aber heute nach der erste gründlichen Aussenreinigung habe
    Ich festgestellt das an der Fahrer u. Beifahrer Tür sehr viele Rostpunkte sind die sehr schwer , wenn überhaupt
    wegzureiben sind.
    Desweiteren habe ich festgestellt das unter den Verschlussdeckel von der Dachreling sich Rost
    breit macht , auch am hinteren Ende der Reling zur Heckklappe hin....da wo das Wasser abgeleitet wird.
    Sind diese Probleme bekannt hier bzw. wie gehe ich da am besten vor ?
    Ich sehe das auf jedenfall als tickende Zeitbombe
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Porhmeus, 08.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2017
    Porhmeus

    Porhmeus Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Ort:
    Sinsheim (bei Heidelberg)
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis (1.8/147 PS)
    Gemäß den hier geschilderten Erfahrungen ist Rost häufiger bei den weißen Avensis T27 anzutreffen. Hat wohl mit der (Klar)Lackzusammensetzung zu tun.

    Je früher du den Rost beseitigen lässt, desto besser.
    Die Rostpunkte an den Türen sind sicherlich harmlose Flugrostpartikel, oder?

    Edit: Könntest du uns ein paar Bilder zur Verfügung stellen, damit auch wir das Ausmaß des Rostbefalls begutachten können?
    Besten Dank!
     
  4. Smithy

    Smithy Guest

    Oder hängt es nur mit der Farbe/Sichtbarkeit zusammen?
    Eine Arbeitskollegin von mir hat im Hebst einen Polo gekauft. Weiß. Im Frühjahr sah der aus wie total verrostet.
    Irgendwie kamen "wir" dann (unsere Behörde hat immerhin 700 Beschäftigte :D ) auf Flugrost/Streusalz. .
    Tatsächlich hatte ich ähnliche Partikel sogar am Kunststoff meines Autos.

    ROST hat der Tüv bei mir nach 11 Jahren nicht gefunden.

    Kurzum: Bei den weißen sieht man es wohl am besten. :thumbdown:
     
  5. #4 Energy_Master, 09.08.2017
    Energy_Master

    Energy_Master Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Ort:
    Nähe DD
    Fahrzeug:
    T27 Vfl, Yaris Hybrid Fl
    Richtig, wird Flugrost sein. Hat unser Yaris auch, natürlich deutlicher nach dem Winter. Ist bei allen Autos so, auf hellen/weißen Autos fällt es mehr auf.
    Da hilft nur Flugrostentferner oder Lackknete. Der Flugrost muss aber runter, sonst frisst der sich nach innen und das führt dann zu "richtigem" Rost (bei Blechteilen).
    Mein T27 hat an den Schrauben der Dachreling (unter der Kappe) auch leichten Rostansatz. Gut das du es schreibst, da wollte ich mal etwas entgegen wirken.
     
  6. #5 Cruiser, 09.08.2017
    Cruiser

    Cruiser Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Erst mal vielen dank für die Antworten , Fotos werde ich demnächst hier
    reinstellen.
    Zu dem Flugrost , das heisst intensiv putzen oder neuen Klarlack drüber,
    altr. VOLL Folierung.
     
  7. #6 Porhmeus, 09.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2017
    Porhmeus

    Porhmeus Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Ort:
    Sinsheim (bei Heidelberg)
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis (1.8/147 PS)
    Komplette Folierung kostet gern > 2000 €, wenn's gut werden soll...
    Das würde ich mir nochmal überlegen.
     
  8. #7 Energy_Master, 10.08.2017
    Energy_Master

    Energy_Master Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Ort:
    Nähe DD
    Fahrzeug:
    T27 Vfl, Yaris Hybrid Fl
    Flugrost ist kein Problem, das haben alle und ist besonders auffällig bei hellen Autos.
    Den bekommst du mit Flugrostentferner weg (Auto gründlich waschen, Flugrostentferner aufsprühen und wirken lassen, danach abspülen und nochmal waschen) oder eben mit Lackknete (Auto waschen, kneten, waschen,ggf. polieren).
    Da muss nichts lackiert oder foliert werden. Sieh dir mal folgende Videos an.
    Beispiel Flugrostentferner:

    Beispiel Lackknete:
     
    Cruiser gefällt das.
  9. #8 SaxnPaule, 10.08.2017
    SaxnPaule

    SaxnPaule Moderator UND Grillmeister
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    1.8er Avensis T25 Kombi DK '08
    Die Knete kann ich nur empfehlen. Habe sie selbst und es ist echt Wahnsinn, was man damit noch an Schmutz runterholt.
     
  10. #9 Cruiser, 10.08.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.08.2017
    Cruiser

    Cruiser Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
    So, hab heute mal ein paar Fotos gemacht wo sich der Rost anfängt breit zu machen 20170810_175535.jpg 20170810_164639~2.jpg 20170810_164704~2.jpg 20170810_164826~2.jpg 20170810_164826.jpg 20170810_164803.jpg

    Edit by focki - doppelte Bilder entfernt
     
  11. #10 Cruiser, 10.08.2017
    Cruiser

    Cruiser Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
     
  12. #11 Cruiser, 10.08.2017
    Cruiser

    Cruiser Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Sieht gut aus , erstmal Danke für den Tip.
    Wie lange , bzw. wie oft muss man das dann wiederholen , Sommer/Winter, wirds wohl
    unterschiedlich sein !
    Das sieht ja sehr arbeitsintensiv aus .
    LG.
     
  13. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Smithy

    Smithy Guest

    Die Bilder sehen ja wirklich NICHT gut aus.
    Mein T 25 hatte eine feste Dachreeling. Da habe ich so was nach 11 Jahren nicht gesehen.
    Von daher danke für den Thread.
    Ich bin Sportschütze (Öle Fette gehören da dazu) und werde nun unter den Abdeckungen alles schön fett mit "BrakeFRee CLP "
    BreakFree Waffenöl Synthetisches Break Free, 4-CLP-16: Amazon.de: Sport & Freizeit

    einschmieren. Im Gegensatz zu anderen Dingen wie WD 40 verfliegt das nicht und schließt den Dreck auch nicht ein (wie Fette).

    Hat NATO Prüfung (Waffen ins Salzwasser geschmissen, rausgezogen und in die Sonne gelegt, Flugrost mit Tuch einfach weggewischt).
    Ich kenne das Zeug nun seit 30 Jahren und bin immer noch begeistert davon.
    (Für Schrauben usw. in der Dachreeling. Auf dem Lack habe ich das noch nicht getestet. So was gbt es bei Waffen nicht :D Aber ich war der einzige mit einer AHK dessen Kugelkopf nicht vermoddert aussah)
     
  15. #13 focki, 11.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2017
    focki

    focki Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Ort:
    Bergen auf Rügen
    Fahrzeug:
    T27 - Combi - 1,8l - 6Gang - TX (Edition)
    Verbrauch:
    @Cruiser - Du hast im Beitrag oben Bilder mehrfach eingebunden. Bevor ich nun eingreife, bearbeite deinen Beitrag bitte so, daß jedes Bild nur einmal angezeigt wird!

    Edit - Habs dann mal umgesetzt.
     
Thema:

Rostprobleme