Rettungskarten

Diskutiere Rettungskarten im T27: Avensis-Allgemein Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; hier zu finden: http://www.toyota.de/kundenservice/rettungsleitfaeden.aspx Grüsse papaop

  1. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Gute Sache, seit wann ist sowas online??
     
  4. Vicky

    Vicky Guest

    Anschauungsmaterial in Sachen Sicherheit für alle Fans von chinesischen, indischen und koreanischen Überholer unter uns... ;)
     
  5. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Moin,

    weiss ich nicht genau. Meine Frau hat letztes Jahr schon mal danach gegoogelt ( ist halt um mich besorgt die Gute... ;) ), hat aber keine Version für den Kombi gefunden.

    Ich hab in der aktuellen Ausgabe der ADAC Zeitung einen Link gefunden:

    http://www1.adac.de/Verkehr/sicher_unterwegs/Rettungskarte/default.asp?TL=2

    Da wird auf die einzelnen Hersteller verlinkt.

    Ausser Fiat macht wohl inzwischen jeder Hersteller mit

    Grüsse
    papaop


    PS: @vicky: ???? wieso? deutsche Marken sind da auch aufgelistet!
     
  6. #5 Super-Turbo, 05.04.2010
    Super-Turbo

    Super-Turbo Guest

    Hi
    ich werde meinen Händler, danach auch fragen und hoffe sehr, das ich Sie niemals, brauchen werde.....
    MfG
    Super-Turbo
     
  7. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Wozu? kann doch jeder selbst ausdrucken. In eine Klarsichtfolie oder einlaminieren macht das Ganze etwas beständiger

    Grüsse
    papaop ( der auch hofft, sowas nie zu benötigen )
     
  8. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Tja, sorry, bitte nicht falsch verstehen. Ich brauche dies -sicher für den Fall der Fälle- für Ausbildung und hoffentlich nie für den Einsatz bei der Feuerwehr.
    Gerade was die Unterbringung von irgendwelchen Airbagmodulen, Druckdämpfern oder beim Prius Hochspannungsleitungen kann im Falle eines Falles Lebensrettend sein. Was nützt die beste Schere, wenn sie genau auf so ein verstärktes Teil angesetzt ist? Oder nicht auszudenken, wenn man mal eben versucht eine Hochspannungsleitung zu kappen...
    Von daher ist die Veröffentlichung solcher Datenblätter nur richtig. Nur hielten sich die Autohersteller mit sowas immer eher bedeckt.
     
  9. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    @TF103: lt. ADAC Seite wird gerade an einem einheitlichen Aufkleber gearbeitet, der Rettungskräfte darauf hinweisen soll, dass so eine Karte an Bord ist.

    persönlich fände ich besser, wenn es einheitlich geregelt wäre. z.B. Mitführpflicht und einheitliche Position im Auto ( z.B. in der Tasche der Rückenlehne Fahrerseite o.ä. ). dann bräuchte man keine Aufkleber und die Rettungskräfte müssten nicht suchen oder eigene Unterlagen vorhalten ( und ständig aktualisieren )

    Die Grundidee ist denke ich sehr gut. Ich habe inzwischen mehrfach davon gehört, dass selbst schweres Gerät gescheitert ist. Im Fall der Fälle kann das kostbare Minuten kosten, die über Leben und Tod entscheiden können.

    Grüsse
    papaop
     
  10. memo

    memo Guest

    in jenem bereits genanntem Link des ADAC wird auch der Ort genannt wo eine Rettungskarte zukünftig deponiert werden soll, damit sie von den Rettern schnell gefunden wird:

    Zitat: ". . . Moderne Technik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der Insassen. Wo an der Karosserie Spreizer und Schere anzusetzen sind, welche Vorsichtsmassnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen, ist den Rettern nicht immer bekannt. Abhilfe bietet die vom ADAC erarbeitete und als Standard geforderte Rettungskarte. In Autos mit Airbags sollte sie künftig bei Auslieferung hinter der Fahrer-Sonnenblende angebracht sein. " ende Zitat.

    dann kann doch jeder auch diese ausdrucken oder anders beschaffen und sie dort hinter die Sonnenblende klemmen, oder?

    MEMO
     
  11. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Richtig, hab ich übersehen. Allerdings ist es immer noch freiwillig. D.h. die Rettungskräfte haben beim Erreichen des Unfallortes keine Gewissheit, dass so eine Karte vorzufinden ist. D.h. um auf Nummer sicher zu gehen müssten die Rettungskräfte eine eigenen Sammlung von Rettungskarten mitführen.

    besser wäre halt eine Pflicht zum Mitführen und demnach auch eine Pflicht für die Hersteller solche Karten bereitzustellen.
    Bei Toyota findet man momentan nur aktuelle Modelle. T22, T25 oder den RAV4 meiner Eltern suche ich vergebens. Andere sind da schon weiter. Für den 2002ér Kangoo meiner Frau ist bei Renault eine Karte im Downloadbereich zu finden.

    Nachteil an der Sonnenblende beim AV: die Lasche ist für mein Empfinden auf der Falschen Seite der Blende. Im Hochgeklapptem Zustand könnte man dahinter gesteckte Dokumente optisch ansprechender "verstecken".

    Grüsse
    papaop
     
  12. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Das die Karten an Bord sein sollen mag an sich eine gute Idee sein, aber ob diese dann nach Jahren oder im Zweitbesitz noch da sind?
    Und der einheitliche Unterbringungsort ist auch so eine Sache. Sonnenblende ist gut, aber um an diese zu kommen muss man erstmal in das Fahrzeug hinein. Vorbei an nicht ausgelösten Airbags und verletzten Personen wird es dann aber gefährlich.
    Und moderene Crashsicherheit bedeutet eben auch das man nicht einfach die Motorhaube öffen kann um dieses Fahrzeug stromlos zu machen.
    Einfacher wäre ein Scannercode, der das jeweilige Modell identifiziert. Da müsste dann die (ständig modifizierte) Datenbank einfach abrufbar sein. Denn selbst solch simple Sachen wie zB. eine Batterie kann bei einem Modell an 3 verschiedenen Orten untergebracht sein. Zudem ist es u. U. bei schlechter Sicht, stark zerstörtem Fahrzeug usw. auch schwer das "richtige"Modell zu erkennen.
    Aber diese Karten sind schon mal ein guter Anfang.
    Die Technik ist durchaus schon vorhanden, fehlt halt bloß noch das Geld alles umzusetzen.
     
  13. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    denke ich auch. Frisst kein Brot und kostet bis auf ein Blatt Papier und ein Bischen Druckertinte kein Geld.

    Ich pack mir das Ding ins Auto und hoffe das es nie zum Einsatz kommen muss.

    Im Fall der Fälle kann es schon hilfreich sein.

    Grüsse
    papaop
     
  14. #13 racinggoat, 06.04.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:

    Superhinweis! Jetzt brauch ich nur noch eine Aufkleber. ;(


    OT:
    Das Internet ist so ein saugeiles Medium. Wenn mir das in meiner Schulzeit jemand vorausgesagt hätte hun:
     
  15. Vicky

    Vicky Guest

    Wie wär´s mit der Tasche hinter dem Fahrersitz?

    Hab gerade für den AV und Auris ausgedruckt und packe in diese Tasche. Schön wär´s, wenn´s denn einheitlich wäre, damit die Retter nicht Ewigkeit suchen müssten!
     
  16. #15 Suitcase, 06.04.2010
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Der ADAC rät zur Deponierung hinter der Fahrersonnenblende.
    M. E. eher unpraktisch, aber wenn der ADAC dies so schreibt, dann wird sich dies als erster Suchort herauskristallisieren.

    Der ADAC ist nunmal in D trendgebend. ;)

    Guido
     
  17. Vicky

    Vicky Guest

    Sehe ich auch so! Wo tue ich das Ding hin, wenn die Sonne blendet?
     
  18. #17 gerhard79, 06.04.2010
    gerhard79

    gerhard79 Profi

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    T27 2,0 Valvematic MultidriveS
    Verbrauch:
    Am besten gut sichtbar ans Armaturenbrett kleben, dann kann es niemand übersehen :D =)
     
  19. #18 x-reizend, 09.05.2010
    x-reizend

    x-reizend Guest

    Der ADAC hat ermittelt, welcher Ort bei verschiedensten Unfallarten und Beschädigungen noch erreichbar für die Rettungskräfte und zudem wenig bis nicht zerstört wird.
    Da hat sich die Sonnenblende auf der Fahrerseite als bester Ort herausgestellt.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 xXDer-BastiXx, 20.05.2010
    xXDer-BastiXx

    xXDer-BastiXx Guest

    Eine echt gute Sache mit der Rettungskarte, nur Schade das es die NUR für die neuen Modelle gibt!

    Eine Anfrage bei Toyota ob auch für andere Modelle diese Karten erstellt wird brachte nicht viel.
    Ausser eine lange E-mail gabs keine Zusage oder Absage oder überhaupt eine RICHTIGE Antwort.


    Schade Toyota, grad in Sachen Sicherheit hätte Ich mehr erwartet.
     
  22. #20 Toyotas, 03.09.2010
Thema: Rettungskarten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rettungskarte toyota avensis T22

    ,
  2. toyota avensis t22 rettungskarte

    ,
  3. rettungskarte avensys t25