Reifenluftdruck Sensoren

Diskutiere Reifenluftdruck Sensoren im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, wie man aus der Presse erfährt hat die EU jetzt beschlossen das alle Neufahrzeuge mit sogenannten Reifenluftdruck-Sensoren aus gestattet...

  1. #1 Avensister, 08.12.2014
    Avensister

    Avensister Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi AZT250 2,0 EXE Bj. 08/06
    Hallo,
    wie man aus der Presse erfährt hat die EU jetzt beschlossen das alle Neufahrzeuge mit sogenannten Reifenluftdruck-Sensoren aus gestattet sein müßen,
    ich glaube sogar ab Bj.2012.Müßen jetzt die Autos die ab Bj. 2012 sind,und keine Sensoren haben ,diese jetzt nachrüsten lassen?
    Wie funktionieren diese Sensoren,und wo werden diese angebracht?
    Es gibt ja auch welche zum Nachrüsten die einfach anstelle der Ventilkappen montiert werden,sind diese auch zulässig?
    Wer hat sich mit dieser Sache schon mal vertraut gemacht und kennt sich aus.?
    Will uns die EU hier verarschen.
    Gruß Avensister
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 20200 km
    Verbrauch:
    Nein (mit Einschränkung)!

    Siehe: RDKS-Pflicht ab 1. November 2014: Reifenwechsel wird teuer! - autobild.de


    Prog
     
  4. #3 wasja18, 08.12.2014
    wasja18

    wasja18 Profi

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Fahrzeug:
    BMW 318i 2.0 Liter
    Verbrauch:
    Das ist mal wieder so ein Thema wo ich ein Hals kriege :cursing: die EU denkt sich nur ........... aus.

    :whistling: Die ganzen Infos stehen wie Prog schon geschrieben hat auf der Autobild Seite, hab ich mir eben auch durchgelesen.

    Frage mich nur, wie wollen die das kontrollieren? Beim TÜV ? Wenn die Batterien leer sind fährt man einfach weiter :whistling:
    Wir hatten so ein Mist auch in einem Renault, jeden Winter wenn es weniger als 0 Grad war, hat einer angezeigt das zu wenig Luft drin war.
     
  5. #4 HappyDay989, 22.12.2014
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Noch ein Grund für mich, meinen T25 noch möglichst lange zu fahren... :thumbsup:
     
  6. Kniffo

    Kniffo Routinier

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Fahrzeug:
    Honda CR-V 2.2 i-DTEC 4WD
    Bei Honda gibt es keine Sensoren. Das wird über indirekte Reifendruckmessung gemacht. Keine Sensoren, keine Probleme beim Radwechsel. :D
     
  7. #6 Avensis, 23.12.2014
    Avensis

    Avensis Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi Executive 177PS
    Verbrauch:
    Kollege von mir fährt einen neueren Fiat mit Reifendruck-Sensoren. Haben da mal langsam Luft abgelassen an einem Reifen. Sind dann 10 Kilometer durch die Stadt mit gefahren. Da kam keine Warnung und nichts. Waren am Ende 0,4 Bar weniger dirn als in den anderen. Antwort von Fiat: Die Sensoren reagieren bei plötzlichem Druckanfall ziemlich zuverlässig...
    Ja, dann sollte man das selbst merken... und nicht nur an der Anzeige des Systems... :?: Es schent viele unzuverlässige, aber dennoch zugelassene Systeme auf dem Markt zu geben. Hauptsache es ist erst mal Pflicht und kostet Geld... :cursing:
     
  8. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 20200 km
    Verbrauch:
    Ich denke, ein indirektes System dürfte eine relativ günstige Variante sein (dabei benötigt man keine extra teuren Räder).
    Hierbei wird aus der Drehzahl (bzw. dem Abrollumfang) der Räder auf einen Druckverlust des Reifens geschlossen (wobei die Drehzahl durch die bereits vorhandenen ABS-Sensoren oder die Traktionskontrolle ermittelt wird).

    Aus Erfahrung weiß ich, dass dieses System zuverlässig funktioniert (so beim Seat Ibiza meiner Frau).


    Prog
     
  9. #8 Brösel, 23.12.2014
    Brösel

    Brösel rotaredoM Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Ort:
    Cuxhaven (fast)
    Fahrzeug:
    T27 Combi 2.0 Executive
    Verbrauch:
    Wie wäre es, die 4 Sensoren in das Reserve/Notrad einzubauen und die anderen Räder ohne zu lassen?

    Dann gibt es auch keine Probleme beim Sommer/Winter Wechsel. :thumbsup:

    Brösel
     
  10. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Schorre, 14.01.2015
    Schorre

    Schorre Profi

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Ort:
    86381 Krumbach
    Fahrzeug:
    T25 Avensis Combi 2.0 D4D
    Geile Idee, Brösel.
    Zum Thema indirekte Messung: Den Schlupf zu messen und den Unterschied rauszurechnen ist ne ganz nette Spielerei, hilft allerdings keinen Meter weiter wenn beide Reifen auf der Achse gleichmäßig falschen Druck haben, oder gar alle 4 gleichmäßig falsch liegen. Und sie können auch einen Reifenplatzer nicht von ner Eisplatte auf einer Seite unterscheiden. Am Reifen wirkt sich das in beiden Situationen genau gleich aus, einer geht durch während der andere durch das Differential bedingt kein Moment mehr auf die Straße kriegt.
    Zur Frage wie die echten Manometer funktionieren: Ein kleiner Funksensor mit ner Referenzdruckkammer wird innen in die Felge reingeklebt. Für gewöhnlich sitzen in den Radkästen Antennen die im Fahrbetrieb immer wieder den Momentandruck abfragen, der dann vom Sensor übermittelt wird. Kommt keine Anfrage vom Fahrzeug mehr, schläft der Sensor ein. Betrieben werden die Sensoren mit Batterien, es wird auch mit Energy Harvesting gearbeitet. Da der eigentliche Messteil passiv arbeitet und die Distanzen im Radkasten klein sind, kann man mit ultra-low-power Systemen arbeiten.
    Vorteil: echter Reifendruck in einer absoluten Einheit, nicht nur relative Schätzwerte.
    Nachteil: teurer, gelegentlich Batteriewechsel, beim Reifentausch muss der Empfänger neu eingelernt werden, da die Sensoren in den neuen Reifen eine andere Kennung haben.
    Mein Fazit: schönes Spielzeug im Firmenwagen, wo sich man das ich-kümmer-mich-um-nichts-und-lass-alles-die-Werkstatt-machen Paket hat. Die Argumentation der EU mit Sicherheit ist meiner Meinung nach übertrieben, falscher Reifendruck ist seltenst die Ursache für Unfälle. Das größte Problem sitzt immer noch vorne links (but that's none of my business).
     
  12. #10 Andreas_99, 06.02.2015
    Andreas_99

    Andreas_99 Neuling

    Dabei seit:
    13.11.2014
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Avensis T25 D-Cat
    Die Sensoren sind meist kompl. mit Ventil und verbunden über funk

    sie messen genau aber eine Warnung gibt es erst wenn ein Reifen unter 2 Bar fällt ( egal ob schnell oder langsam !! )

    Wenn man teilweise Leute sieht die mit 1.4 bar zum Service kommen, dann haben diese Ventile schon ihre Berechtigung, allerdings
    würde ich sie mir niemals einhauen

    Ich denke es wird nach 2-4 Jahren anfangen, dass einzelne Ventile ausfallen und dann wirds wieder teuer...
    Das Reifenwechseln dauert auch länger ( und teilweise funktioniert das umprogrammieren recht schlecht )
     
Thema:

Reifenluftdruck Sensoren

Die Seite wird geladen...

Reifenluftdruck Sensoren - Ähnliche Themen

  1. Einparksensoren hinten defekt

    Einparksensoren hinten defekt: Hallo, ich fahre einen Avensis T25 Bj. 2007 mit serienmäßig verbauten Parksensoren. Seit Winter habe ich das Problem, das bei den hinteren...
  2. Parkboy 4 / Bilder von Frontsensoren

    Parkboy 4 / Bilder von Frontsensoren: Da ich ja grad dabei bin, vorne wieder Frontsensoren in die Stoßstange zu bauen ( wurde wohl bei einer Frontreparatur irgendwann vergessen), such...