Ölwechsel - macht das noch Sinn?

Diskutiere Ölwechsel - macht das noch Sinn? im T25: Selfmade-Tipps-Modifikationen Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Servus, Schaut euch mal den Beitrag von Frontal 21 an. Dort wird von einem Liftime Öl gesprochen. Das müßte doch auch bei unseren Kisten...

  1. Ottili

    Ottili Guest

    Servus,

    Schaut euch mal den Beitrag von Frontal 21 an. Dort wird von einem Liftime Öl gesprochen.

    Das müßte doch auch bei unseren Kisten funktionieren, oder was haltet ihr davon?

    Grüße

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Ich bin mir sicher, dieses Thema hatten wir schon mal (ich meine, Alex-T25 hat damals u.a. etwas darüber berichtet), ich kann es nur nicht mehr finden.

    Prog
     
  4. #3 StG (DD), 12.01.2008
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    nun beantwortet der Beitrag einige Fragen nicht. Zum einen, was kostet die Motorreinigung + Erstebefüllung. Und schließlich muss man auch nachfüllen, denn es wird Öl verbraucht, was kostet also der Nachfüllliter?

    Zudem: was passiert bei extremen Kurzstreckenfahrern? Dort wo sich das Öl mit Kondenswasser "verdünnt". Da ist ein Wechsel natürlich ideal. Bei Langstreckenfahrern sieht das natürlich auch besser aus.

    Stephan
     
  5. Ottili

    Ottili Guest

    Zitat:
    StG (DD) schrieb am 12.01.2008 19:43
    nun beantwortet der Beitrag einige Fragen nicht. Zum einen, was kostet die Motorreinigung + Erstebefüllung. Und schließlich muss man auch nachfüllen, denn es wird Öl verbraucht, was kostet also der Nachfüllliter?

    Stephan


    das steht doch auf Lifetime-Öl
    dort durchklicken, da stehen auch die Preise.

    grüße

    Srefan
     
  6. #5 StG (DD), 13.01.2008
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    ja, das ist korrekt, aber ich kann es nicht ab, wenn Sender irgendwas senden und dann die Themen nicht ansatzweise ausreichend beleuchten und im Endeffekt die Zuschauer (Autofahrer) anködern und dann im Dunkeln lassen. Stephan
     
  7. #6 Schlitzohr1971, 13.01.2008
    Schlitzohr1971

    Schlitzohr1971 Guest

    Ich hab mir auch mal kurz die Page von Lifetime angesehen. Hört sich interessant an, ist aber nicht zu blauäugig zu betrachten.

    Über so eine Reinigung kann man nachdenken wenn der Motor schon ein gewisses Alter hat. Bei den meisten von uns ist der Motor aber wohl noch so neu das es sich nicht wirklich rentieren mag...

    Die heute im ordinären Fachhandel zu erwerbenden Synthetik-leichtlauföle entsprechen auch dem aktuellen technischen Stand.
    Und ob ich es wirklich möchte, das mein Öl länger hält "nur" weil es keine Verbindung mehr mit Wasser und Kraftstoff eingeht (welches ja im Ölkreislauf wirklich unerwünscht ist)... Dann lass ich es lieber zu das mein "einfaches" Öl auch diese Komponenten fleissig bindet und "entsorgt"

    Aber auch hier gilt: Jedem das Seine
     
  8. #7 Tiger123, 13.01.2008
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    ... nach der Garantiezeit mag das für den einen oder anderen interessant sein. Aber während der Garantiezeit bin ich mir ganz sicher, dass man bei einem Schaden darauf sitzen bleibt.
    Gruß Alfred
     
  9. #8 maxiskoda, 13.01.2008
    maxiskoda

    maxiskoda Guest

    Das Konzept klingt gut und entlastet auch die Umwelt.
    Aber von den Kosten her ist das ein Nullsummenspiel, wenn man nach der Garantiezeit den Ölwechsel selbst macht oder außerhalb Toyota günstiger bekommt.

    Bezogen auf mein Fahrzeug müsste ich da schon erstmal 200 TKM fahren (bei 30 TKM Wechselintervall), damit sich die Sache erstmal armortisiert, da ist noch kein Cent gespart.

    Harald
     
  10. tsnake

    tsnake Guest

    durch mechanischen verschleiss anfallende metallteilchen werden durch den ölwechsel mit dem öl entsorgt!

    deshalb ist es auch ratsam, je nach laufleistung, in intervallen das öl zu erneuern.

    gruß
    tom
     
  11. voizze

    voizze Guest

    Hi

    www.trabold.de das wäre wenn eine alternative


    aber das wasser bekommst nie weg - ich bin von der dauerschmierungsvariante noch nicht überzeugt

     
  12. Ottili

    Ottili Guest

    Zitat:
    voizze schrieb am 13.01.2008 20:01
    Hi

    www.trabold.de das wäre wenn eine alternative


    aber das wasser bekommst nie weg - ich bin von der dauerschmierungsvariante noch nicht überzeugt




    das mag ja sein, aber wenn ich mir anschaue wie das teil in den ölkreislauf des motors eingebaut wird, so habe ich doch meine zweifel.

    der original-ölfilter bleibt ja weiterhin eingebaut an der tiefsten stelle.

    und somit denke ich mir mal, dass dort auch der dreck landen wird.

    ich kann mir nicht vorstellen, das dieses sytem wirklich funktioniert, solange der normale ölfilter noch vorhanden ist.

    und zu meinem oben vorgestellten öl, das würde ich solange garantie ist auch nicht benutzen.
    danach ist es zu überlegen.

    grüße

    stefan
     
  13. ST1100

    ST1100 Guest

    ehh... warum wohl gibt es "Dauerschmierfüllungen" nur in hermetisch dichten Systemen... (Getriebe, Kältekreis...)

    Bei Motoröl sind chemische Reaktionen und Zerfall durch Fremdeintrag (Kondensat, Treibstoffreste, Verbrennungsgase, (Luft)Sauerstoff, etc...) zu berücksichtigen...

     
  14. Ottili

    Ottili Guest

    Zitat:
    ST1100 schrieb am 14.01.2008 10:14
    ehh... warum wohl gibt es "Dauerschmierfüllungen" nur in hermetisch dichten Systemen... (Getriebe, Kältekreis...)

    Bei Motoröl sind chemische Reaktionen und Zerfall durch Fremdeintrag (Kondensat, Treibstoffreste, Verbrennungsgase, (Luft)Sauerstoff, etc...) zu berücksichtigen...




    wer bitteschön ist den hier im forum eh????
     
  15. ST1100

    ST1100 Guest

    Zitat:
    Ottili schrieb am 14.01.2008 23:03
    wer bitteschön ist den hier im forum eh????

    wie meinen??

    Die Sache wallte ja auch umgehend in Motorradforen hoch...

    http://www.castrol.com/castrol/genericarticle.do?categoryId=82916547&contentId=7006721

    und das hier sollte man auch mal aufmerksam gelesen haben:
    http://dip.bundestag.de/btd/13/043/1304345.asc

    Und für mich als Laie stellt sich sehr wohl die Frage wie denn bitte zB die aus den Fremdeintragsstoffen entstehenden Säuren "ausgefilter" werden??
     
  16. Djuvec

    Djuvec Guest

    Zitat:
    voizze schrieb am 13.01.2008 20:01
    ... www.trabold.de das wäre wenn eine alternative ...
    Das ist nur Scharlatanerie! Keine Alternative.
    Der Filter von Trabold arbeitet als Nebenstromfilter. D.h. es wird vom Hauptstrom ein kleiner Teil abgezweigt und durch den Filter geleitet, der größere Ölstromanteil wird nicht gefiltert! Mit der Zeit setzen sich die Poren des Filters immer weiter zu, damit erhöht sich der Strömungswiderstand des Filters und somit fließt dann auch fast kein Öl mehr durch den Filter.
    Weiterhin wird auf der Seite Praxistest ein Test beschrieben, in dem die durchführende Person als wissenschaftl. Mitarbeiter bezeichnet wird. Wie eine Google-Suche zeigt ist diese Person an der Uni Frankfurt eindeutig als nichtwissenschaftl. Mitarbeiter (Verwaltungsangestellter) beschäftigt.
    Ich meine mich zu erinnern, dass es auch einmal eine ARD-Ratgeber Sendung gab, in der vor diesem Filtersystem gewarnt wurde.

    Gruß, Robert
     
  17. Jaga82

    Jaga82 Guest

    Hallo liebes Forum,

    wie Ihr alle seht bin ich neu hier.
    Der Grund ist der kauf eines T25 d-Cat.

    Ich bin seid ca 12 jahren begeistert von den Trabold Filtern.
    Seit dem habe ich nie wieder Geld an Die Ölmultis in form von Neukauf des Öl geleistet.

    Mein letztes Auto habe ich 120 TKM ohne Ölwechsel gefahren Mit Gasanlage (Audi A6 2.8 ).
    Kein Motorschaden Kein Ölverbrauch nur nach dem Tausch des Filtereinsatzes Öl nachgefüllt.

    Ich werde auch meinen neuen Erweb den Avensis D-Cat mit dem Trabold Filter ausrüsten.
    Ich suche momentan nur nach der richtigen Stelle wo ich mir den Druck des öls vom Motor nehme.
    Rücklauf ist simpel und ohne Probleme.

    Falls hier jemand im Forum dieses schon gemacht hat kann er mir gerne einen Tip geben.

    Nach ein Paar Tausend Km werde ich hier dann schreiben wie es sich auf den Verbrauch auswirkt und die Laufruhe des Motors.

    Aus meiner Erfahrung wird der Verbrauch sinken.
     
  18. #17 T25_Micha, 08.02.2011
    T25_Micha

    T25_Micha Routinier

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    T25 / Audi 80 2.8L / E12 TS
    Verbrauch:
    Der Audimotor ist auch ein Benziner gewesen und die Dinger sind fast unkaputtbar. Einem D-Cat 120tkm ohne Ölwechsel zuzumuten halte ich für riskant. Da steckt mehr Technik drin als in dem 2.6er Ottomotor. Hier wurde schon beschrieben, dass das Öl auch unter Zerfall leidet der durch Treibstoff und der Verbrennung verursacht wird, der Filter dient lediglich zum reinigen. Aber selbst der Traboldfilter ersetzt nicht den normalen und genau hier liegt der Hase bergraben. Ich könnte mir vorstellen einen längeren Wartungsintervall zu haben wenn ich den Serienfilter mit so einem Traboldfilter ersetze, aber überflüssig wird der Ölwechsel dennoch nicht.
    Ich würde es jedenfalls nicht riskieren das teure Aggregat zu zersören.

    mfg micha
     
  19. eugen

    eugen Profi

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Ort:
    48.981341 8.368741
    Fahrzeug:
    BHP geladener D-CAT
    Verbrauch:
    Hi,

    habe mich durch die Homepage durchgelesen, hört sich alles wunderbar an.
    ABER, der Preis ist ja der Hammer - finde ich.
    Für 368,00 € könnte ich etliche Filter und Öle kaufen und alle 15.000 km muss auch der Filtereinsatz (10-er Pack 51,60€) ausgetauscht werden.

    Ich sehe da kein Ersparnis, höchstens der Umwelt zuliebe, dafür habe ich ja den D-CAT gekauft :)

    Gruß Eugen
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jaga82

    Jaga82 Guest

    Dafür ist ja Trabold mir 2 Mio€ pro Filter Versichert.
    Bis jetzt wurde die Versicherung auch nie in Anspruch genommen.( Sonst wäre die Firma ja schnell vom Markt verschwunden)

    Falls es ein Motorschaden gibt, wird ein unabhängiger Gutachter auf kosten von Trabold bestellt und der ermittelt die Ursache.

    Mein Laguna 2 1,9DCi hat 70 tkm ohne Filtertausch gemacht/ Galaxy 1.9 Tdi bei meinem Vater 220TKM.

    Also ich bin bis jetzt nicht auf die Nase mit dem Filter gefallen.

    Deswegen wird jetzt mal ein Japaner mit dem Filter Fahren, mal sehen mit welchen Ergebnis.
     
  22. #20 Suitcase, 08.02.2011
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Das finanzielle Argument von eugen hast du wohl leider übersehen. ;)

    Warum habe ich nur das Gefühl, dass du dich nur im Forum angemeldet hast, um "Werbung" für den Filter zu machen und in Wahrheit keinen Avensis fährst?
    Könnte es sein, dass du vom Verkauf des Filters profitierst?

    Ich frage und unterstelle nicht. Allerdings sagt mir meine Erfahrung, dass man bei solchen Postings unter den gegebenen Umständen vorsichtig sein sollte.




    Guido
     
Thema:

Ölwechsel - macht das noch Sinn?

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel - macht das noch Sinn? - Ähnliche Themen

  1. Der erste Ölwechsel steht bevor.

    Der erste Ölwechsel steht bevor.: Hallo zusammen, Meine Gebrauchtwagengarantie ist abgelaufen und auf ein Checkheft lege ich keinen Wert. Vor allem wenn ich die Punkte lese:...
  2. Ölwechsel T25 (wo sitzt der Ölfilter?)

    Ölwechsel T25 (wo sitzt der Ölfilter?): Hallo Leute, da die Anschlußgarantie abgelaufen ist werde ich den nächsten Ölwechsel wohl selber machen.Als Öl habe ich das von Castrol 5W30 im...
  3. 2,0 D-4D verlangt Ölwechsel (Öl erst 11 tkm alt)

    2,0 D-4D verlangt Ölwechsel (Öl erst 11 tkm alt): Hallo, seit ca. einer Woche habe ich die Leuchte "Oil maint reqd". Ich kann sie mithilfe der rechten oberen Lenkradtaste wegdrücken, sie kommt...
  4. 2,2 D-CAT: D-CAT verlang sporadisch einen Ölwechsel

    D-CAT verlang sporadisch einen Ölwechsel: Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit meinem D-CAT Facelift: Es ist jetzt schon das zweite mal (innerhalb von ca. 3 Monaten) dass er...
  5. 2,2 D-CAT: Motorölwechsel / Wie häufig beim 2.2 D-CAT?

    Motorölwechsel / Wie häufig beim 2.2 D-CAT?: Bei meinem D-CAT sind nun bald 15.000 km seit dem letzten Ölwechsel vergangen. Vermutlich wird sich nun bald die Anzeige melden, und einen Wechsel...