Neuer 2-Liter Benziner

Diskutiere Neuer 2-Liter Benziner im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Aha... nächste Motoren-Neuvorstellung bei unserer Hausmarke ist wohl ein 2-Liter Benziner mit mehr Leistung und weniger Verbrauch. Text aus einer...

  1. #1 Tonfilmkomponist, 14.06.2007
    Tonfilmkomponist

    Tonfilmkomponist Guest

    Aha... nächste Motoren-Neuvorstellung bei unserer Hausmarke ist wohl ein 2-Liter Benziner mit mehr Leistung und weniger Verbrauch. Text aus einer Toyo-Pressemitteilung:


    Toyota Develops Next-generation Engine Valve Mechanism

    'Valvematic' Achieves High Fuel Efficiency and Dynamic Performance

    Tokyo - TOYOTA MOTOR CORPORATION (TMC) announced today that it has developed Valvematic, a variable valve lift mechanism created through combining VVT-i (Variable Valve Timing-intelligent), which continuously controls intake valve opening/closing timing, with a new mechanism that continuously controls the intake valve lift volume.

    While conventional engines control air intake using a throttle valve, Valvematic adjusts the volume of air taken in by continuously controlling the intake valve lift volume and timing of valve opening and closing. This ensures optimal performance based on the engine's operational condition, thus helping vehicles achieve both high fuel efficiency and dynamic performance.

    In the case of a new 2.0-liter engine developed by Toyota, Valvematic-which further evolves the gasoline engine-improves fuel efficiency by 5% to 10% (depending on driving conditions), reduces CO2 emissions, boosts output by at least 10% and enhances acceleration responsiveness. TMC plans to introduce Valvematic shortly, starting with a new vehicle model featuring a 2.0-liter engine.

    TMC positions global environmental preservation and initiatives toward energy diversification as a priority management issue in terms of its corporate social responsibility. As a part of its efforts to reduce CO2 emissions through high fuel efficiency and to achieve cleaner exhaust emissions, TMC plans to completely revamp its gasoline engine and transmission lineup by 2010.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ave1977, 14.06.2007
    ave1977

    ave1977 Guest

    Wer braucht 2 liter bezin motor ohne mindestens 250Nm Drehmoment?
    Und wo sind kleine 1.6 oder 1.8 turbo varianten?

    Das ist jetzt modisch & praktisch

    Gruß aus Slowenien
     
  4. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Das hatte BMW schon 1998 jetzt kommt Toyota auch erst drauf 8o, dass sie sowas auch einbauen könnten. (Doppel)-Vanos). Also nichts neues.
    Der 2.0L braucht für einen Direkteinspritzer sowieso zu viel Sprit.


     
  5. ralf

    ralf Guest

    Zitat:
    armin schrieb am 14.06.2007 19:17

    Der 2.0L braucht für einen Direkteinspritzer sowieso zu viel Sprit.





    Ist das so??? (vgl. Verbrauch links)

    Gruß
    ralf
     
  6. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    armin schrieb am 14.06.2007 19:17

    Der 2.0L braucht für einen Direkteinspritzer sowieso zu viel Sprit.





    Ist das so??? (vgl. Verbrauch links)

    Gruß
    ralf


    vgl. Verbrauch in meiner Signatur.
    Ich rechne jeden Tankstop aus und der Verbrauch liegt nie über 7L/100km meist 5.8-6.3L/100km.
    Es steht einfach in keiner Relation, dass ein Motor mit 0.2L mehr Hubraum und 20PS mehr gleich so viel mehr verbraucht.
     
  7. #6 Tonfilmkomponist, 14.06.2007
    Tonfilmkomponist

    Tonfilmkomponist Guest

    Wer weiß mehr von diesem Valvematic? Masch'bau-Ingenieure nach vorn!

    Bis 2010 haben das ja dann alle Toyo-Benziner.

    mfg Danny
     
  8. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Zitat:
    Tonfilmkomponist schrieb am 14.06.2007 20:02
    Wer weiß mehr von diesem Valvematic? Masch'bau-Ingenieure nach vorn!

    Bis 2010 haben das ja dann alle Toyo-Benziner.

    mfg Danny



    Ich bin zwar kein Ingenieure aber Maschinenbauer.
    Valveamtic ist doch nichts anderes als die VVT-i, die drehzahlabhängig die Einlassnockenwelle verstellt, dabei gibt es bei der VVT-i nur 2 Stellungen verstellen oder nicht verstellen.
    So wie ich den Text jetzt verstanden habe, wird jetzt ein anderes System verwendet, diese kann die Nockenwellen stufenlos verstellen und kann so noch besser und effizienter arbeiten. (bei BMW mit Elektromotor). Dabei wird die Füllung optimiert und der Motor hat mehr Leistung und einen niedrigeren Verbrauch+CO2.
    Jetzt geschieht das Verstellen nicht nur durch die Drehzahl sondern auch durch andere Daten(Ich könnte mir vorstellen, dass die Wärme, der Luftdruck eine Rolle spielen könnten).
     
  9. #8 Tonfilmkomponist, 14.06.2007
    Tonfilmkomponist

    Tonfilmkomponist Guest

    So ähnlich stell ich's mir auch vor. Nur wird jetzt auch noch der Ventilhub dynamisch angepasst, nicht nur das valve timing. Nu ja. Sollense mal machen, wenn's denn was bringt... der aktuelle 1.6er im Auris ist ja dem Vernehmen nach ja nicht gerade die Innovations-Bombe, eher Richtung zäh und durstig, gemessen an der (deutlich teureren) Konkurrenz. Da muss bald was kommen. Bin gespannt, ob der Motor noch in den alten Vensi kommt, oder erst 2009 in den T28.
     
  10. Djuvec

    Djuvec Guest

    Hallo,

    @armin:
    VANOS von BMW ist die ganz normale kontinuierliche Nockenwellenverstellung, sie dient dazu die Steuerzeiten anzupassen und wird hydraulisch gestellt. Der Zusatz, dass die Drosselklappe entfällt und die Gasmenge mittels der Steuerung des Ventilhubs erfolgt, nennt sich bei BMW VALVETRONIC und wurde 06/2001 im 316ti das erste Mal auf dem Markt eingeführt. Der Ventilhub wird dabei elektromotorisch gesteuert (als Zusatz zur VANOS).

    Gruß, Robert
     
  11. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Zitat:
    Djuvec schrieb am 14.06.2007 21:30
    Hallo,

    @armin:
    VANOS von BMW ist die ganz normale kontinuierliche Nockenwellenverstellung, sie dient dazu die Steuerzeiten anzupassen und wird hydraulisch gestellt. Der Zusatz, dass die Drosselklappe entfällt und die Gasmenge mittels der Steuerung des Ventilhubs erfolgt, nennt sich bei BMW VALVETRONIC und wurde 06/2001 im 316ti das erste Mal auf dem Markt eingeführt. Der Ventilhub wird dabei elektromotorisch gesteuert (als Zusatz zur VANOS).

    Gruß, Robert



    Kann sein, muss es aber noch mal bei motorlexikon.de genauer durchlesen.
     
  12. #11 Tonfilmkomponist, 14.06.2007
    Tonfilmkomponist

    Tonfilmkomponist Guest

    Zitat:
    Djuvec schrieb am 14.06.2007 21:30
    Hallo,

    @armin:
    VANOS von BMW ist die ganz normale kontinuierliche Nockenwellenverstellung, sie dient dazu die Steuerzeiten anzupassen und wird hydraulisch gestellt. Der Zusatz, dass die Drosselklappe entfällt und die Gasmenge mittels der Steuerung des Ventilhubs erfolgt, nennt sich bei BMW VALVETRONIC und wurde 06/2001 im 316ti das erste Mal auf dem Markt eingeführt. Der Ventilhub wird dabei elektromotorisch gesteuert (als Zusatz zur VANOS).

    Gruß, Robert




    immer wieder angenehm, wenn sich einer auskennt....

    mfg Danny
     
  13. Djuvec

    Djuvec Guest

    Zitat:
    armin schrieb am 14.06.2007 21:39
    Kann sein, muss es aber noch mal bei motorlexikon.de genauer durchlesen.
    Auf der Internetseite von BMW gibt es ein Techniklexikon (Originalinformation).
    Desweiteren "kann" BMW die Kombination von Benzin-Mager-Direkteinspritzung und Valvetronic erst seit einigen Monaten in Serie, dazu ist aber ein NOx-Speicherkat und demzufolge die ausschließliche Verwendung von schwefelfreiem (Premium) Kraftstoff erforderlich.

    Gruß, Robert
     
  14. #13 goescha, 15.06.2007
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Zitat:
    immer wieder angenehm, wenn sich einer auskennt....

    Ein Grund von vielen weswegen dieses Forum etwas ganz besonderes ist. Wenn ich daran denke was im Kia Formu teilweise für eine gequirlte Kacke gelabert wird ;( ;(

    Gruß Götz (der von den Ausführungen von Prof. Robert auch immer wieder "fasziniert" ist-um es mit Spok zu sagen :)) )
     
  15. #14 Avensis_T22, 15.06.2007
    Avensis_T22

    Avensis_T22 Guest

    Zitat:
    Tonfilmkomponist schrieb am 14.06.2007 20:33
    ... der aktuelle 1.6er im Auris ist ja dem Vernehmen nach ja nicht gerade die Innovations-Bombe, eher Richtung zäh und durstig, gemessen an der (deutlich teureren) Konkurrenz.


    Schonmal die technischen Details dieses Motors gesehen oder geschweige das Auto gefahren? ;)

    Was ALLE immer wieder gerne vergessen in Bezug auf die kleinen Turbomotoren -> Turbo läuft ... Turbo säuft.

    So lange du immer fein unter 3000 U/min. bleibst sind sie relativ sparsam. Darüber wird es aber auch bei den neuesten Motoren schnell kriminell.
     
  16. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Tonfilmkomponist schrieb am 14.06.2007 20:33
    ... der aktuelle 1.6er im Auris ist ja dem Vernehmen nach ja nicht gerade die Innovations-Bombe, eher Richtung zäh und durstig, gemessen an der (deutlich teureren) Konkurrenz.


    Schonmal die technischen Details dieses Motors gesehen oder geschweige das Auto gefahren? ;)

    Was ALLE immer wieder gerne vergessen in Bezug auf die kleinen Turbomotoren -> Turbo läuft ... Turbo säuft.

    So lange du immer fein unter 3000 U/min. bleibst sind sie relativ sparsam. Darüber wird es aber auch bei den neuesten Motoren schnell kriminell.


    Ja, ich in den neuen 1.6L Dual-VVT-i Motor im Auris gefahren.
    Der säuft wie ein Loch und das Getriebe ist zu kurz übersetzt. (sechster Gang wünschenswert)
    Ab 3000U/min wird der dann unangenehm laut, brummt regelrecht.
     
  17. #16 HappyDay989, 18.06.2007
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Zitat:
    Avensis_T22 schrieb am 15.06.2007 17:05
    Was ALLE immer wieder gerne vergessen in Bezug auf die kleinen Turbomotoren -> Turbo läuft ... Turbo säuft.

    So lange du immer fein unter 3000 U/min. bleibst sind sie relativ sparsam. Darüber wird es aber auch bei den neuesten Motoren schnell kriminell.

    So ist es, leider. Ein (kleinhubiger) Benziner mit Turbolader erfordert einen extrem gefühlvollen Umgang mit dem Gaspedal, sonst wird man arm. Munter drauftreten wie bei Turbodieseln darf man bei solchen Motoren auf gar keinen Fall, sonst wird der D-Zug-Zuschlag unerträglich.


    @ Ralf: Ich weiß nicht, wie Du mit dem 2.0 VVT-i einen Durchschnittsverbrauch von 8,0 l/100 km hinbekommst. Wahrscheinlich ist da so gut wie gar kein Stadtverkehr enthalten und auch keine Hochgeschwindigkeitsfahrten auf der Autobahn, sondern überwiegend gemütliches Zuckeln auf der Landstraße. Dabei verbraucht mein Avensis mit 1.8 VVT-i höchstens 6,5 l/100 km. Und dabei hat der Motor keine Direkteinspritzung.

    Ich habe mich vor sieben Monaten bewußt gegen den 2.0 VVT-i entschieden, weil er nicht nur nach EU-Normverbrauch fast einen Liter über dem 1.8 VVT-i liegt, sondern eben auch, weil selbst die Werkstatt-Leute von Toyota mir bestätigt haben, daß der in der Praxis um ca. 1,5 l/100 km höhere Durchschnittsverbrauch (bei einem relativ ausgewogenen Verhältnis zwischen Stadt- und Überlandverkehr, wie es auf mein Nutzungs- und Streckenprofil zutrifft) in keinem Verhältnis zu der relativ geringen Mehrleistung steht.
     
  18. #17 toyo-chris, 18.06.2007
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    @happy:

    Das mag zwar stimmen, trotzdem ist das Sparpotenzial des Direkteinspritzers durchaus vorhanden. Man muss einfach wissen, dass der Direkteinspritzer prinzip-bedingt nur unter gewissen Umständen wirklich spart.

    Die einfachste und wichtigste Regel dabei: Nur bei Teillast kann gespart werden. Dieser Betriebszustand kommt vor allem bei langen, kostanten Überland- oder Autobahnfahrt vor.

    Bei Kurzstrecken, im Stadtverkehr oder Minustemperaturen hingegen werden die Direkteinspritzer von Toyota sehr durstig.

    Ausserdem habe ich einmal gelesen, dass diese Motoren nur mit schwefelfreiem Sprit ihr Potenzial vollständig ausschöpfen können - diesen Sprit gibt es hier aber nicht.

    Es ist aber tatsächlich so, dass der 2 Liter eine eher überflüssige Rolle spielt im Avensis-Programm. Eigentlich reicht der 1,8er locker, viel mehr Power hat der 2Liter auch nicht und der 2,4er verbraucht kaum mehr als der Zweiliter bei deutlich besseren Fahrleistungen.

    Chris
     
  19. #18 Suitcase, 18.06.2007
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Ich stimme euch beiden in weiten Teilen zu.
    Wir fahren ja einen 2.0l Benziner und können bestätigen, dass bei Kurzstrecken und Stadtverkehr der Wagen nicht gerade als sparsam bezeichnet werden kann.
    Bei Fahrten auf der Landstraße und/oder Autobahn und gemächleihcer Fahrweise (nicht über 3.000U/min) ist der Verbauch jedoch sehr zufriedenstellend.

    Allerdings haben wir vor dem Kauf den 1.8l und den 2.0l probegefahren und somit einen direkten Vergleich. Wir haben uns für die stärkere Motorisierung entschieden, weil der Motor wesentlich laufruhiger ist und somit mehr Komfortgefühl vermittelt.

    Da bei uns jedoch der Kurzstrecken- und Stadtverkehr überwiegt, würde ich nunmehr die Entscheidung anders wählen. Würden wir 10km weiter "draußen" wohnen, wäre es wieder der 2.0l.

    Guido
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Zausel1965, 18.06.2007
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Zitat:
    Suitcase schrieb am 18.06.2007 13:42

    Autobahn und gemächleihcer Fahrweise

    Guido


    [​IMG]

    Guido was war in deinem Kaffee :D

     
  22. #20 Suitcase, 18.06.2007
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    2 Korn und 3 Hörnerwhiskey. Warum? [​IMG]
     
Thema:

Neuer 2-Liter Benziner

Die Seite wird geladen...

Neuer 2-Liter Benziner - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Kupplungstausch D4D 2 Liter BJ 2003

    Frage zum Kupplungstausch D4D 2 Liter BJ 2003: Hallo an die Fangemeinde Hab bei meinem D4D 2Liter BJ 2003 Kombi jetzt ca 240 000 KM drauf. Jetzt geht die Kupplung sehr schwer (Pedal ) und...
  2. Frage zu Touch & Go 2

    Frage zu Touch & Go 2: Dumme Frage: Ich habe am Touch einen USB Stick mit Musik hängen. Heute hatte ich mal die Suche ausprobiert und einen Interpret gesucht, von dem...
  3. Rupfen des Getriebes im 1. und 2. Gang

    Rupfen des Getriebes im 1. und 2. Gang: Moin liebe Avensis Gemeinde, mir fällt hin und wieder folgendes Problem bei meiner Bertha auf (t25 1.8 vvti). Wenn der Motor schon warmgelaufen...
  4. Verso - Welches Öl für Benziner?

    Verso - Welches Öl für Benziner?: Guten Morgen, Auch wenn ich jetzt gesteinigt werde, wir fahren leider keinen Avensis, sondern einen Verso Facelift EZ 2017 und seit kurzem einen...