Naviflash <-> TomTom Go

Diskutiere Naviflash <-> TomTom Go im Audio - Navigation - Telekommunikation Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hat jemand schon Erfahrungen mit dem "neuen" Naviflash, besonders im Vergleich zum TomTom Go?? Was ich weiß ist, das der Naviflash das Display...

  1. #1 charlie, 05.01.2005
    charlie

    charlie Guest

    Hat jemand schon Erfahrungen mit dem "neuen" Naviflash, besonders im Vergleich zum TomTom Go??
    Was ich weiß ist, das der Naviflash das Display nur schwarz/weiß und ohne Kartendarstellung hat.
    Gibt es sonst noch wesentliche Unterschiede (außer den Preis [​IMG]
    )
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ukesos

    ukesos Neuling

    Dabei seit:
    25.09.2004
    Hallo.

    Das Naviflash Gerät ist meiner Meinung nach ein durchaus ausgereiftes und wirkungsvolles
    Navigationsgerät für Kraftfahrzeuge. Es besitzt zwar eine Kartendarstellung, aber diese ist mehr als Gag denn als lesbare Karte zu bezeichnen. Dafür hat es eine wirklich gute und vor allem gut ablesbare Führung durch Pfeildarstellung und deutlich hörbare gesprochene Richtungshinweise. Damit eignet es sich eben gut für diejenigen, die sich lieber auf den Verkehr konzentrierten und nicht ständig zum Display schauen wollen.
    Die fehlende Farbdarstellung stört mich überhaupt nicht.

    Ein Unterschied zum TomTom ist die externe Satellitenantenne. Sie bedeutet ein weiteres Kabel im Innenraum, bringt aber einen sichereren Empfang, da sie sich unabhängig vom Standort des Displays anbringen lässt ( z.B. sher weit vorn im Fahrzeug direkt an der Frontscheibe).
    Da das Naviflah keinen Akku eingebaut hat, muss es immer mit einem Kabel an die Stromversorgung über eine Steckdose (z.B. Zigarettenanzünder) angeschlossen sein. Beim Betrieb sind also immer zwei Kabel im Fahrzeug nötig.

    Die Software des Naviflash stellt wie üblich den nächsten Richtungshinweis mit Hilfe der Pfeildarstellung und des gesprochenen Hinweises dar. Darüber hinaus wird immer auch schon die übernächste Richtungsänderung zusammen mit dem Hinweis, in welcher Entfernung sie zu erwarten ist, am Bildschirm dar. Das ist besondersa im Stadtverkehr hilfreich, da mann sich so nach dem Abbiegen auch schon in die richtige Fahrspur einordnen kann. So kommt man im Stadtverkehr mit weniger Stress durch.

    Noch ein Unterschied zum TomTom ist der eingebaute Radioempfänger, mit dessen Hilfe das Naviflash auch Verkehrsmeldungen des TMC Dienstes verarbeiten kann. Damit sind die Anzeige von Verkehrstörungsmeldungen und die Neuberechnung einer Route aufgrund solcher Störungsmeldungen möglich. Auch wenn die Qualität dieser Meldungen stark vom TMC-Dienstleistunmgsanbieter abhängt, möchte ich die TMC-Fähigkeit nicht missen. Sie war auch ausschlaggebend für den Kauf des Naviflash Gerätes.

    Ich benutze das Naviflash Gerät jetzt seit einem Monat und bin sehr zufrieden.
    Besonders die vom Display getrennte Antenne und die Anzeige des übernächsten Richtungswechsels finde ich sehr gut an diesem Gerät.
    Mein vorheriges Fahrzeug war mit einem Festeinbau Blaupunkt R70 ausgestattet. Damit verglichen ist die Navigationsleistung des Naviflash gleichwertig.
    Ganz erstaunlich ist die Präzision des Naviflash, alle Ansagen kommen rechtzeitig. Auch die Neuberechnung von Routen nach falschem Abbiegen ist kein Problem.

    Natürlich führt das Naviflash mich nicht immer auf dem einfachsten Weg zum Ziel, was ich auf mir bekannten Strecken immer leicht demonstrieren kann. Aber das war bei
    meinem Festeinbau auch nicht anders.
    In jedem Fall bin ich bisher bei unbekanntem Terrain immer zum Ziel geführt worden.

    Gruß
    Uwe ;-)
     
  4. #3 charlie, 06.01.2005
    charlie

    charlie Guest

    Vielen Dank für Deinen sehr ausfühlichen Bericht, der mir sehr geholfen hat [​IMG]

    Kannst Du mir noch kurz mitteilen, wie du dein Navflash befestigt hast?
    Ist die beigelegte Halterung auch gut auf dem Armaturenbrett zu befestigen (ohne Bohren).
     
  5. ukesos

    ukesos Neuling

    Dabei seit:
    25.09.2004
    Das Naviflash wird mit doppelseitigen Klebekissen für den Fuß, auf den das Gerät gesteckt wird, und für eine Metallplatte, auf der die Antenne magnetisch befestigt wird, geliefert.
    Ich habe diese Klebekissen dann auch zur Befestigung beider Teile benutzt und mitttig auf dem Amaturenbrett befestigt (Avensis T25). Sie halten dort bis jetzt bombenfest. Selbst bei schlechter Fahrbahn wackelt nichts.
    Wir benutzen das Gerät auch in einem Pkw Nissan Micra, wo es ebenfalls mit den Klebekissen ganz fest verankert ist. Dazu hab ich das ebenfalls angebotene Zweitwagen-Kit gekauft, so dass ich nur das Display und die Antenne nicht aber die Befestigungen in das jeweils benötigte Fahrzeug hinüber bringen muss.
    Also, wie gesagt, bisher bin ich wirklich gut zufrieden. Übrigens: die gespeicherten Ziele bleiben natürlich im Gerät gespeichrt, auch wenn es vom Stromnetz getrennt wird, z.B. beim Wechsel in das andere Fahrzeug.

    Gruß
    Uwe :-)
     
  6. #5 charlie, 07.01.2005
    charlie

    charlie Guest

    Danke, hört sich wirklich gut an und ist wohl eine echte Alternative zu den 1500,- Euros für das TNS 300 [​IMG]
     
Thema:

Naviflash <-> TomTom Go

Die Seite wird geladen...

Naviflash <-> TomTom Go - Ähnliche Themen

  1. TomTom Navi im Getränkehalter

    TomTom Navi im Getränkehalter: Hallo Community, da das Amaturenbrett beim T25 ja doch sehr lang ist, ist es jedes Mal ein Krampf das Navi an die Scheibe zu pappen. Außerdem...
  2. TomTom One geht nicht - kennt das Problem jemand?

    TomTom One geht nicht - kennt das Problem jemand?: Hallo vielleicht gibt es hier ja TomTom-Besitzer, die mir helfen könnten (im TT-Forum habe ich auch schon gepostet): Mein neues TomTom One...