Nachrüstung Partikelfilter nicht möglich!

Diskutiere Nachrüstung Partikelfilter nicht möglich! im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Nun ist es passiert: in München wurden die Grenzwerte für Feinstaub zum 36. Mal überschritten und es droht ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge....

  1. Gast

    Gast Guest

    Nun ist es passiert: in München wurden die Grenzwerte für Feinstaub zum 36. Mal überschritten und es droht ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge.

    TOYOTA bietet keine Nachrüstmöglichkeit für Partikelfilter und HJS als namhafter Nachrüster für Kat und Filter hat den Avensis nicht im Programm (zu geringe Stückzahlen??).

    Ist nun mein 1,5 Jahre alter Avensis stillzulegen??
    Habt ihr eine Lösung? Was kann man zur Verbesserung der Umwelt beitragen, wenn man will aber keine Möglichkeit hierzu hat??
    Gruß Wilfried
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alex-T25, 25.03.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Abwarten und Tee trinken.
    Hast du schon was schriftlich,was wirklich als gesetz beschlossen ist?
    Also mach dich nicht verrückt.

    Noch gibts ja nichtmal ne Förderung für Partikelfilter,auch wenn das gern manchmal so dargestellt wird.

     
  4. Frabby

    Frabby Guest

    Mein Händler hat mir gesagt, daß Toyota an einem Filter arbeitet und der im Sommer 05 angeboten werden soll (Preis ca. 800 €). Ich finde, ziemlich happig, aber wohl die einzige Möglichkeit auch in Zukunft sorgenfrei weiterzudieseln [​IMG]
     
  5. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Zitat:Mein Händler hat mir gesagt, daß Toyota an einem Filter arbeitet und der im Sommer 05 angeboten werden soll (Preis ca. 800 €). Ich finde, ziemlich happig, aber wohl die einzige Möglichkeit auch in Zukunft sorgenfrei weiterzudieseln [​IMG]

    Das ist sowieso der Aufpreis für den T25 Diesel Stufenheck gewesen! Sollte das definitiv für den Kombi angeboten werden werde ich das wohl tun!

    Prog
     
  6. RR

    RR Guest

    Ich denke mal, dass nicht alles so heiss gegessen wie gekocht wird.
    Ein Fahrverbot würde ja bedeuten dass keine Lkw´s mehr durch München fahren können an solchen Tagen.
    Wie soll das denn funktionieren?
    Nichts desto trotz ist damit natürlich nicht zu spassen, da die Herren Politiker sicher auf andere Ideen kommen könnten, wie z.B. die Steuer für Dieselfahrzeuge ohne Russpartikelfilter drastisch zu erhöhen und im Gegenzug eine zeitlich befristete Steuerfreiheit für Diesel mit Russfilter zu gewähren.
    Ich hab mich vorsorglich für den Benziner entschieden, nicht alleine aus dem Grund, aber das spielte bei der Wahl auch eine nicht unbedeutende Rolle.

    Gruss Rainer
     
  7. #6 Suitcase, 25.03.2005
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Meines Wissens muss nicht die ganze Stadt abgeriegelt werden, wenn die Messwerte überschritten sind. Mögliche Fahrverbote beziehen dann auf den nahen Umkreis der Messstation, die allerdings an einem Verkehrshäufungspunkt (man merkt, cih bin Beamter) angesiedelt ist.

    Guido
     
  8. #7 Toyopel, 25.03.2005
    Toyopel

    Toyopel Guest

    Zitat:Meines Wissens muss nicht die ganze Stadt abgeriegelt werden, wenn die Messwerte überschritten sind. Mögliche Fahrverbote beziehen dann auf den nahen Umkreis der Messstation, die allerdings an einem Verkehrshäufungspunkt (man merkt, cih bin Beamter) angesiedelt ist.

    Guido


    Desshalb hat Köln seine Messstation IMHO auch am Stadtrand aufgestellt. [​IMG]


    Aber dieser Diskussionspunkt passt eher in diesen Thread:
    http://www.avensis-forum.de/ topic=101678926381&search=maut

    Heino
     
  9. #8 nidabaia, 06.04.2005
    nidabaia

    nidabaia Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe auf meine Anfrage bei Toyota ob und wann eine Nachrüstlösung für den Russfilter kommt heute folgende Antwort erhalten:

    Guten Tag Herr Kronawitter,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    TOYOTA führt in Europa eine neue Dieselmotoren-Generation ein. Der Avensis wird das erste Modell sein, das diesen neuen Motor erhält. Die neue Dieselmotoren-Generation ist eine Motorenfamilie, die Aggregate mit unterschiedlicher Leistung enthält. Diese Motoren kommen in Zukunft auch in anderen TOYOTA Modellen zum Einsatz.

    Darüber hinaus bieten wir das TOYOTA D-CAT System im Avensis an. Ab Juli auch für alle Karosserievarianten. Der TOYOTA D-CAT filtert neben Rußpartikeln auch Stickoxide (NOx). Es ist das derzeit einzige System auf dem Markt, das gleichzeitig beide Schadstoffe reduziert und ohne Additive und zusätzliche Wartung auskommt.

    Aufgrund der aktuellen Lage werden selbstverständlich auch bei TOYOTA Nachrüstlösungen in Form von Dieselrußfiltern diskutiert. Die technischen Randbedingungen für den Einsatz von Nachrüstsystemen sind momentan in Analyse. Zurzeit stehen die Emissionsgrenzwerte für die steuerliche Förderung von Nachrüstsystemen jedoch noch nicht fest.

    Die Bundesregierung hat eine Steuerbefreiung für Dieselfahrzeuge mit Partikelfilter ab 2006 in Aussicht gestellt, der Beschluss für die Einführung und die konkreten Rahmenbedingungen stehen jedoch unter der Hoheit der Bundesländer. Nachdem die konkreten gesetzlichen Rahmenbedingungen feststehen, werden wir kurzfristig über eine Realisierung von Nachrüstsystemen entscheiden.

    Sobald spruchreife Details feststehen, informieren wir selbstverständlich die TOYOTA Händler.

    Mit den besten Grüßen aus Köln
    Ihr TOYOTA Team

    Ich werde im Sommer sicher meinen Händler nochmal auf dieses Thema ansprechen.

    Gruß Andreas
     
  10. tiwe74

    tiwe74 Guest

    Mit der Vorgehensweise hat Toyota schon recht.
    Politiker sind zwar mit radikalen Vorschlägen schnell bei der Hand (Fahrverbot für Diesel ohne Filter), wenn es jedoch darum geht, die daraus entstehenden Widersprüche/Defintionsprobleme aufzulösen (reicht bereits ein Kaffeefilter oder sollte man doch besser Grenzwerte aufstellen?), entschleunigt sich das Verfahren erheblich.

    Warum jetzt einen Filter anbieten und am Ende sind die Grenzwerte doch schärfer als gedacht?
     
  11. Gast

    Gast Guest

    @ nidabaia

    danke für deine Bemühungen mal etwas Licht in das Dunkle zu bringen. Interessieren würde mich jetzt auch noch, inwieweit das Motorenkonzept beim derzeitigen D-cat Diesel von meinem (Baujahr 10/2004) abweicht, dass wir nicht auch den D-Cat nachträglich eingebaut bekommen können.

    Schwabbi
     
  12. #11 Alex-T25, 06.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Der D-Cat hat ne zusätzliche Einspritzdüse,folglich hat die Limo ne andere Einspritzeinheit drinnen als Fliessheck oder der Kombi.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Partikelfilter helfen überhaupt nicht bei Partikeln kleiner als 10µm. Sollten die Forscher bald bewiesen haben dass die kleineren Partikeln noch schädlicher sind da sie über die Blutbahn ins Hirn und andere Körperorgane sich ansammeln können wird die Diskussion beendet und wieder zum Wirkelkammeldieseln zurückgehen wo die Partikelgrösse wieder gefiltert werden können.

    Eine andere Möglichkeit sind synthtische Kraftstoffe die kein Schwefel mehr enthalten.

    Ausserdem ist von ADAC bewiesen dass der Kraftstoffverbrauch um 5% steigt wenn Partikelfiletr im Spiel sind auch wenn die Autohersteller dies verneinen.

    Gruss
    Adi
     
  14. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Zitat: Eine andere Möglichkeit sind synthtische Kraftstoffe die kein Schwefel mehr enthalten.
    Moderne Kraftstoffe enthalten schon jetzt praktisch keinen Schwefel mehr! Das fast schwefelfreie Benzin, das seit Anfang 2003 angeboten wird, hat einen maximalen Gehalt von 10 ppm (0,001%) Schwefel!
    Ab 2005 gilt in der EU eine neue Abgas-Norm ("weitgehende" Versorgung mit genanntem "schwefelarmem" Dieseltreibstoff von max. 10 mg Schwefel pro kg Treibstoff ( = 10 ppm), ab 2009 "flächendeckende" Versorgung).
    Auf Kraftstoffe mit Schwefel wird oder wurde eine Schwefelsteuer erhoben, die bei schwefelfreiem Kraftstoff entfällt.

    Hier ein Artikel aus dem Jahr 2003: http://www.akzonobel.de/einblicke/einblicke14_5.php

    Prog
     
  15. Gast

    Gast Guest

  16. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Zitat:es gibt auch bessere Kraftstoffe als schwefelfreies Diesel oder Benzin die wahrscheinlich ein Partikelfilter für die Russfilterung nicht mehr benötigen da kein Russ mehr vorhanden. Das Zeg nennt sich GtL.

    http://www.volkswagen-umwelt.de/buster/buster.asp?i=wissen_21695.asp

    Wäre mal interessant, wieviel da ein Liter kosten soll/wird!

    Prog
     
  17. #16 Alex-T25, 07.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Der wird günstiger als normaler Sprit,aber den gibts nicht weil da keiner Mineralölsteuer dran verdienen könnte.
    Der unterläge ja keiner Mineralölsteuer in dem Sinne.
    Ist genauso wie Biodiesel, zwar Steuerbefreit und Subventioniert,aber verbreitungsseitig ausgebremst weil der Staat nichts dran verdient.
    Angeblich hängts aber an der Verfügbarkeit....

     
  18. #17 Novak Dimon, 07.04.2005
    Novak Dimon

    Novak Dimon Guest

    Wär mal interessant von wann der Artikel ist.
    Hab bisher noch nie von diesem Kraftstoff gehört. Kommt bestimmt erst auf den Markt wenn kein Öl mehr da ist [​IMG]
    Würd ja niemand mehr normalen Diesel kaufen wenn das Zeug billiger ist.
     
  19. ck

    ck Guest

    Gibt´s doch schon bei BP und Shell - und hier im Forum!

    ck.

    P.S. Der VW-Artikel ist Stand 27.05.2004
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    ck, bist du dir sicher, dass das der selbe Kraftstoff ist??

    Prog
     
  22. ck

    ck Guest

    Zitat:ck, bist du dir sicher, dass das der selbe Kraftstoff ist??
    Prog


    Bei VW war es wahrscheinlich ein Testkraftstoff (was bei einer festen Flotte ja geht), BP und Shell haben dann die "allgemeinverträgliche" Marktversion an die Zapfsäulen gebracht.

    VWZitat: Es war Bundeskanzler Gerhard Schröder persönlich, der am 6. Mai 2003 den Startschuss für einen zukunftsorientierten Test in Berlin gab. Danach rollten 25 serienmäßige Golf TDI mit einem synthetischen Dieselkraftstoff aus Erdgas (SynFuel) von der Tankstelle. In den folgenden fünf Monaten legten die Fahrzeuge vor allem auf Stadtstraßen mehr als 220.000 Kilometer zurück und bewiesen damit die Praxistauglichkeit des von Shell in Malaysia hergestellten Kraftstoffs mit dem Namen SMDS (Shell Middel Destilate Synthesis), ein dieselähnlicher Designerkraftstoff aus Erdgas. Synthetische Kraftstoffe aus Erdgas werden auch Gas-to-Liquids (GtL) genannt.
    ShellZitat:Herstellungsverfahren von GTL

    Shell gehört zu den Vorreitern bei der Umwandlung von Erdgas in synthetische Mineralölprodukte. Die grundlegende GTL-Technologie wurde bereits in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts von den deutschen Chemikern Franz Fischer und Hans Tropsch entwickelt. Das Shell eigene Verfahren – die Shell Middle Distillate Synthesis - ist eine Weiterentwicklung der Niedertemperaturmethode auf Kobalt-Grundlage. Die Palette hochreiner Produkte aus diesem Umwandlungsprozess umfasst neben umweltfreundlichen Dieselkraftstoffen chemische Grundstoffe sowie weitere aromaten- und schwefelfreie Spezialprodukte. Die weltweit erste Anlage im industriellen Maßstab wurde von Shell im Jahr 1993 in Bintulu, Malaysia, in Betrieb genommen. Sie hat die Größe einer kleinen Raffinerie und produziert pro Tag 12.500 Barrel (1 Barrel = 159 Liter) qualitativ hochwertige Produkte.

    Shell und einige andere Unternehmen haben angekündigt, in den kommenden Jahren weitere Großanlagen zur Herstellung von synthetischen Mineralölprodukten zu bauen. Zusammen mit Quatar Petroleum wird Shell die weltweit größte GTL-Anlage mit einer Produktion von 140.000 Barrel täglich in Katar errichten. Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf rund fünf Milliarden Dollar.


    Lesenswert! - Weiß jemand, was aus dem Avensis-GtL-Test in Großbritannien geworden ist?

    ck.
     
Thema:

Nachrüstung Partikelfilter nicht möglich!

Die Seite wird geladen...

Nachrüstung Partikelfilter nicht möglich! - Ähnliche Themen

  1. Erdgas (CNG) Umbau bzw. Nachrüstung

    Erdgas (CNG) Umbau bzw. Nachrüstung: Ich fahre den T27 Kombi mit 2,0 Benzinmotor, Multidrive-S. Mich würde interessieren, ob man den T27 mit Erdgas (CNG) nachrüsten kann. Der...
  2. Wartungsfreier Partikelfilter

    Wartungsfreier Partikelfilter: Hallo, hab grad auf youtube dieses interessante Video von Toyota gefunden. Toyota beantwortet Ihre Fragen - Muss ich beim D-CAT den Filter...
  3. Dieselpartikelfilter

    Dieselpartikelfilter: Hallo, mich würde mal interessieren, wer von euch bereits den Dieselpartikelfilter erneuern musste?! Wenn ja, - bei wieviel km und was hat...
  4. Vergleich T27 D-Cat mit T25 D-Cat bzw. Regenerationsprobleme (Partikelfilter) T27

    Vergleich T27 D-Cat mit T25 D-Cat bzw. Regenerationsprobleme (Partikelfilter) T27: Habe eine Frage zu den Verbrauchswerten des D-Cat im T27. Ich bin gestern mit meinem Vater eine Strecke von 480km gefahren und musste mit...
  5. 2,2 D-CAT: Diesel-Partikelfilter: Begrenzte Aufklärungspflicht

    Diesel-Partikelfilter: Begrenzte Aufklärungspflicht: Ein sehr interessantes Detail für die Diesel-Partikelfraktion: ---------- In diesem Urteil hatte der BGH festgestellt, dass beim Betrieb eines...