Nach Chiptuning Gaspedaltuning?

Diskutiere Nach Chiptuning Gaspedaltuning? im T27: Selfmade - Tipps - Modifikationen Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Hallo zusammen, hab derzeit einen Küberlchip( von Serie 124PS und 310 Nm auf 146PS und 350 Nm) drin. Ich bin schon auf Anschlag beim Chip und sehr...

  1. gecco

    gecco Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    07.02.2017
    Hallo zusammen, hab derzeit einen Küberlchip( von Serie 124PS und 310 Nm auf 146PS und 350 Nm) drin.
    Ich bin schon auf Anschlag beim Chip und sehr zufrieden, macht überhaubt keine Probleme!
    V-CR | Küberl
    Bitte keine Meldungen, warum hast du nicht gleich den 2.2 D4D mit 149 bzw 177PS genommen, ich weiss es gibt sie!
    Da mehr Leistung nie schaden kann wollte ich mal fragen ob von euch schon mal wer ein Gaspedaltuning eingebaut hat und von welcher Firma?
    Die PS Zahl ändert sich ja nicht, aber das Gaspedalansprechverhalten, gibt es da was genaueres dazu?
    Wie viel schneller beschleunigt das Fahrzeug usw?
     
  2. Anzeige

  3. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Es beschleunigt genauso schnell wie wenn du einfach schnell das Pedal durchdrückst.

    Bzw. 1-2millisekunden schneller, da je nach Einstellung eben schon bei 1/3-1/2 Pedalweg schon Vollgas entspricht... D.h. du sparst die Zeit, die du benötigst das Gaspedal von halb auf voll durchzudrücken....
     
  4. #3 Olav_888, 26.03.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    geschätzt ist er ca 0,0s schneller auf 100km/h, wie ohne Pedal box. Macht also dafür schon sehr Wohl Sinn. ;)

    Wie du es selber schriebst, es wird das Ansprechverhalten geändert, nicht die maximale Leistung. Sprich, es steht nach einem kürzeren Pedalweg mehr Leistung zur Verfügung, am Ende vom Pedalweg ist es identisch
     
  5. #4 siegfried13_0, 26.03.2019
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Routinier

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Ich habe ein Pedalbox von DTE. Bin sehr zufrieden.
    Theoretisch ist die Wirkung des Pedalbox durch optimierte Fußgefühl vollkommen realisiertbar. Aber in der Tat ist der Mensch keine Maschine und kann die Robustheit der elektrische Verstärkung nicht erreichen. Mit dem Pedalbox auf Sport plus reduziert der Verbrauch um ca. 0,5L/100km
     
  6. gecco

    gecco Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    07.02.2017
    Mein Mechaniker meinte das es eher was bei brustschwachen Bezinern beim Anfahren bringt als beim Diesel?
    Ich hab einen Diesel mit jetzt ca 145 PS!
    Wer hat so was bei einem Diesel eingebaut, bringst was?
    Wie löse ich am besten den Stecker beim Gaspedal?
    Ich werde die DTE Box mal ausprobieren, aber noch die alte!
     
  7. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Verstehe die Frage nicht.

    Ist es denn besser wenn du schneller und kräftiger aufs Gas trittst?
     
  8. #7 Olav_888, 11.04.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    ahhh, ja. Also wenn mein beim D-Cat voll auf das Gas geht, reduziert sich der Spritverbrauch? Digitale Fahrweise = weniger Verbrauch. :wacko:

    Die Frage ist doch eher, was erwartest Du? Wie schon weiter oben beschrieben, die Box bringt nichts, was Du nicht auch mit dem Fuß erreichen kannst. Maximal für Leute die einen Krampf bzw. Lähmungserscheinungen im rechten Fuß oder sich nicht trauen das Gaspedal voll zu benutzen, nicht das dieses kaputt geht
     
  9. #8 siegfried13_0, 11.04.2019
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Routinier

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Ja, so ist es. Der Wirkungsgrad bei Teillast ist sehr schlecht. Deshalb entweder Volllast oder Schubantrieb.
     
  10. #9 Olav_888, 11.04.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ahh ja,komisch, ich bin bisher immer von der irrigen Anahme ausgegangen, dass beim Diesel gerade im Teillastbereich der Wirkungsgrad höher ist. Evtl ist es beim D-Cat ja anders. Mein D-4D hat digitalen Betrieb immer mit höherem Verbrauch bestraft
     
  11. #10 siegfried13_0, 11.04.2019
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Routinier

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Meiner Meinung nach ist es genau anders um. Das Ding bringt für brustschwachen Bezinern gar nichts.
    Für Turbodiesel mit großem Turboloch wie der Toyota 2.2 hilft es sehr viel im Straßenverkehr. Natürlich wenn du in freier Teststrecke satt auf Gas trittst, ist das gleich.
     
  12. #11 ChocolateElvis, 11.04.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    najagut ... subjektiv betrachtet bringt so ein Tuning natürlich immer was, wenn auch nur auf dem Papier. Ich persönlich halte da wenig von, die Verbesserungen bewegen sich imho im rein messbaren Bereich, praktisch gibts da wohl kaum eklatante Verbesserungen, die so einen Eingriff in die Motorsteuerung rechtfertigen... 0,2 L/100 km Verbrauchseinsparung, 0,5 Sekunden schneller von 0 auf 100 ... ja, schön... *hüstel*
    GIbt ja auch Leute, die behaupten, dass ihr Benziner "besser geht" und mehr Leistung hat, wenn sie 100 Oktan statt gewöhnliches 95er Super tanken. In der Medizin nennt man sowas Placebo-Effekt. Hat u.U. durchaus auch was Positives ;)
     
  13. #12 Olav_888, 11.04.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ah ja............
    Das Turboloch kommt primär von der gringen Drehzahl und beschreibt, dass bei starkem Gasgeben nicht viel passiert, bis die Drehzahl (und damit die Abgasmenge) des Motors ausreicht um den Turbolader sauber zu befeuern. Wenn Du dies mit einer Gaspedalanpassung umgehen kannst, bin ich von der Technik echt begeistert. :thumbsup:
     
  14. #13 ChocolateElvis, 11.04.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    ich denke, so ein Gaspedal-Tuning gibt softwaretechnisch mehr Gas... schont insofern den Gasfuss, wenn du das Turboloch umgehen willst, weil hier quasi weniger = mehr ist ;)
    Sei doch nicht so borniert! :whistling:
     
  15. #14 Olav_888, 11.04.2019
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Das Turboloch ist ja aber genau das, wass du mekrst, wenn du Vollgas gibst, bei 1700/1800/min gibt es einen Schlag in den Rücken. Was soll daran die Pedalbox ändern? Den Schlag in denRücken auch bei sanften Streicheln des Pedals erzeugen?
    Sorry, ich bin und bleibe bei der Meinung:
    Tuning-Box bringt etwas mehr Leistung (ohne große Rücksicht auf die Hardware) und kann bei vergleichbarer Fahrweise evtl. den Verbrauch senken.
    Eine Pedal-Box bringt nichts ausser das man nicht so stark auf das Gaspedal treten muss für die selbe Leistung. Die behebt keine Anfahrtschwäche, kein Turboloch, kein nix, sie bringt nur ein gutes Gefühl
     
    maze1 gefällt das.
  16. #15 ChocolateElvis, 11.04.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    reicht doch schon ;)
     
  17. #16 siegfried13_0, 11.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2019
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Routinier

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Ich habe ja ausdrücklich geschrieben, das hilft nur im Straßenverkehr, nicht in Teststrecke! Das Turboloch macht eine verzögerte Gasannahme. In Straßenverkehr gibt man Gas meistens unbewusst schüchtern damit die Überwindung vom Turboloch (zeitlich) noch mehr verzögert wird.
    In Teststrecke wo du ohne Sorge Vollgas geben kannst ist es natürlich gleich.
     
  18. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Ich hatte mir damals angefangen mit dem Fuss kurz ganz durch zutreten und sobald der Motor reagierte mit dem Fuss wieder zurück bis die gewünschte Beschleunigung erzielt wird. Ist einfacher, Günstiger und ohne zusätzliche Technik durchführbar ;)

    Durch das kurze "Vollgas" wird mehr eingespritzt und der Turbo kommt dank mehr Abgas schneller auf touren.
    Probiers mal aus. Kurz Pedal ganz nach unten und dann leicht zurück nehmen.

    Nach 2-3 bewussten Fahrten läuft das dann über "Muskelgedächtnis" :)
     
  19. gecco

    gecco Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    07.02.2017
    Kann mir wer verklickern wie ich am besten den Stecker vom Gaspedal lösen kann?Danke
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 siegfried13_0, 12.04.2019
    siegfried13_0

    siegfried13_0 Routinier

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Ort:
    Calw
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 2,2 D-4D 110kW
    Verbrauch:
    Das ist richtig. Ich mache immer so.
    Ob es leicht oder schwer ist, das mit dem feinen Fußgefühl zu schaffen ist, hängt von Fahrzeug ab. Für Saugbenziner ist sehr einfach, weil das Gasverhalten ziemlich linear ist. Deshalb meine ich bei Benzinern wird der Pedalbox gar nichts bringen. Für einen VW Diesel halte ich so ein Ding auch nicht für nötig. Aber bei Toyota ist es wirklich schwierig durchzusetzen. In realen Verkehrssituation geht der Fuß irgendwie zu früh wieder zurück...Also es gibt noch viel Potenzial, die man durch eine elektrische Verstärkung noch ausholen kann.
     
  22. #20 gecco, 12.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2019
    gecco

    gecco Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    07.02.2017
    IMG_20190412_160029.jpg IMG_20190412_160044.jpg IMG_20190412_160058.jpg IMG_20190412_160113.jpg IMG_20190412_160029.jpg IMG_20190412_160044.jpg IMG_20190412_160058.jpg IMG_20190412_160113.jpg So, morgen fahre ich zu dem Herrn der die gebrauchte DTE Pedalbox Classic verkauft!
    Aber, wie bekomme ich den Stecker ab?
    Das Gaspedal ist mit 2 Sechskantschrauben verschraubt, kann ich die lösen oder fallen mir dann im Motorraum die Muttern runter?
    Kann ich die 2 Sechskantschrauben gefahrlos aufschrauben und nachher wieder anschrauben?
    Der Stecker ist sehr weit oben und ich bekomme den sonst nicht ab!?
    Wie bekomme ich das Kabel zum Gaspedal, wenn ich morgen beim Verkäufer so lang brauche interessiert es mich auch nicht!
    Hilfe, danke!
     
Thema:

Nach Chiptuning Gaspedaltuning?

Die Seite wird geladen...

Nach Chiptuning Gaspedaltuning? - Ähnliche Themen

  1. Chiptuning T27 BMW 2.0L

    Chiptuning T27 BMW 2.0L: Hallo zusammen,habe mich gerade neu angemeldet. Meine Avensis bis jetzt T22 1.8L T25 2,2D Cat 177 Ps und...
  2. Leistungsdaten Chiptuning

    Leistungsdaten Chiptuning: Hallo, <br> <br> wenn man sich diese Umfrage anschaut:<br> Diesel Tuning Chip<br><br> Dann hat es hier im Forum 6 User mit Hopa Chip und 3 mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden