Multivisions-DVD-Navi

Diskutiere Multivisions-DVD-Navi im Audio - Navigation - Telekommunikation Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo, Forumler! Bin neu hier, weil ich vorhabe, den Avensis 2,2 D_CAT Executive zu kaufen. Nach dem, was hier so zu lesen ist und nach einer...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo, Forumler!

    Bin neu hier, weil ich vorhabe, den Avensis 2,2 D_CAT Executive zu kaufen. Nach dem, was hier so zu lesen ist und nach einer offiziellen Anfrage an Toyota weiß ich, dass es für den Avensis (für den Corolla Verso gibts das komischerweise - nichts ist eben unmöglich! ;) ) kein TMC gibt.
    Da ich den Toyota- Festeinbau für den Avensis wohl nicht probieren kann, möchte ich hier mal nachfragen: Ist das System in der aktuell ausgelieferten Version (also Bedienung in Mittelkonsole, Sprachsteuerung) für den Preis nun empfehlenswert oder eher nicht? Mein Händler hat mir auch angeboten, das System eines Fremdanbieters einzubauen. Nur Radionavigation kommt aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Besonders interessiert mich:
    - Läuft das System stabil und schnell?
    - Funktioniert die Sprachsteuerung gut?
    - Gibt es Funktionen wie "Strecke voraus sperren", wie man es von der PDA- Navigation kennt?
    - Gibt es Erfahrungen mit Festeinbau- Geräten von Fremdanbietern? Was ist da gut?
    Da ich keine Möglichkeit habe, Eine Bedienungsanleitung oder so zu lesen und auf www.toyota.de nur spärlichste Informationen verfügbar sind, komme ich nicht weiter.
    Für konstruktive Hinweise i. Sinne der o.g. Fragen wäre ich dankbar.

    Gruß Bieli
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tiger123, 10.11.2006
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    Hallo,
    das System ist nicht nur teuer. Es kann auch etwas.
    Es rechnet schnell, bestimmte Strecken (Maut, Fähren) usw. kann man sperren, hat aber KEIN TMC (braucht man aber nicht, da diese Zusatzangaben meist falsch sind).
    Sprachnavigation funktioniert auch (natürlich nur in begrenztem Umfang). Leider hängt das System manchmal (Ankunftszeit, km); nicht die Navigation, die läuft weiter.
    Der große Vorteil ist, dass das System vernetzt ist, d. h. es kann auch bei nicht vorhandenen Satelliten navigieren (wegen Lenkradeinschlag, Geschwindigkeit usw). Das ist z.Bsp. im Tunnel oder im Gebirge der Fall.
    Auch die Sprachausgabe ist entsprechend gut, da diese über das Radio funktioniert (linker Lautsprecher).
    Ein separates System ist natürlich viel preiswerter; auch ein Update der Karten.
    Gruß Alfred
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Moin,
    woher kommt denn die Aussage, dass TMC Unsinn ist? Ich habe ein mobiles Navi und die TMC-Meldungen decken sich durchaus mit denen aus dem Radio. Anschließend kann man auf dem mobilen Navi eine Umfahrung auswählen, was ich für gut und sinnvoll halte.
    Also: Mobiles Navi mit TMC kaufen und viel Geld sparen. :)
    Ahoi,
     
  5. #4 newcomer, 10.11.2006
    newcomer

    newcomer Guest

    Zitat:
    pucki99 schrieb am 10.11.2006 14:08
    ....
    woher kommt denn die Aussage, dass TMC Unsinn ist? Ich habe ein mobiles Navi und die TMC-Meldungen decken sich durchaus mit denen aus dem Radio.
    .....


    Die Frage ist doch: Decken sich die Angaben (TMC) mit der Realität ?!

    newcomer
     
  6. #5 Dangerrock, 10.11.2006
    Dangerrock

    Dangerrock Routinier

    Dabei seit:
    04.07.2006
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Avensis 2.0 VTT-I EXE Kombi
    moin

    Zitat:
    Die Frage ist doch: Decken sich die Angaben (TMC) mit der Realität ?!



    RICHTIG!!!

    soviel ich weiß, werden nämlich die angaben des tmc über radio übertragen, und ob die immer alle richtig sind? :rolleyes:


    sebastian
     
  7. ylf

    ylf Guest

    Richtig, TMC basiert auf der selben Datenquelle, wie die Verkehrsfunknachrichten im Radio und wird auch als Zusatzsignal im Rahmen des RDS-Systems übertragen. TMC ist eigentlich nichts anderes, als die Visualisierung der Verkehrfunkmeldungen. Das ist an sich schon ein großer Vorteil, wären da nicht ein paar Haken.
    Auch wenn die Informationen im TMC sofort übertragen werden, sind sie nicht immer aktuell. Und die Information nützt einem nur etwas, wenn es eine Alternative Strecke gibt.

    bye, ylf
     
  8. ylf

    ylf Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]

    Da ich keine Möglichkeit habe, Eine Bedienungsanleitung oder so zu lesen und auf www.toyota.de nur spärlichste Informationen verfügbar sind, komme ich nicht weiter.
    Für konstruktive Hinweise i. Sinne der o.g. Fragen wäre ich dankbar.

    Gruß Bieli

    Grundsätzlich sollte man sich vor Augen halten, daß das primäre Ziel eines Navigationsgeräte ist, einen überhaupt ans Ziel zu bringen. Die schnellste oder optimalste Route ist da eher sekundär. Unter diesem Gesichtspunkt ist die aktualität des Kartenmaterials gar nicht so wichtig. Mein Kartenmaterial düfte auf dem Stand von vor vier Jahren sein und ich komme immer noch gut damit zurecht. So viele neue Straßen werden in Deutschland nicht gebaut.
    Müßte ich heute entscheiden, Festeinbau ab Werk, Nachrüstfesteinbau oder PDA/PNA würde mir die Entscheidung deutlich schwerer fallen. Damals war das kein Thema. Die mobilen Teile (PDA/PNA) waren in ihrer damaligen Form praktisch kaum zu gebrauchen. Mit der Zeit haben sie an Features aufgeholt. Das neuste ist der Spurassistent. Sowas habe ich schon seit drei Jahren. Mein Navi sagt mir nicht nur die Richtung, sondern auch auf welcher Spur ich mich dazu einordnen muß. Zudem werden Straßennamen oder Ortsnamen sowie Straßenbezeichnungen angesagt. Mein Vater hat ein PNA mit schon älterer Software. Da muß man schon deutlich Abstriche machen, aber es bringt einen natürlich auch ans Ziel. Nur muß man etwas mehr mitdenken und die ein oder andere Ansage entsprechend interpretieren.
    Ich wollte eigentlich schon mal ein Video vom Navi in Aktion machen, bin aber bislang nicht dazu gelkommen.

    bye, ylf
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Erstmal allen herzlichen Dank für die Hinweise.
    Am Freitag Abend hatte mein Händler mir freundlicherweise die Möglichkeit gegeben, das Navi in einem eben angelieferten Neuwagen wenigstens im Stand zu testen und die Bedienungsanleitung zu studieren. Nach einer Stunde in dem Auto und mit den Kommentaren von euch hier bin ich restlos überzeigt, dass es eine tolle Sache ist. Richig schnell (Routenberechnung von Dresden bis Lissabon ca. 10 Sekunden, schneller Zoom), sehr komfortabel (Bedienung jetzt in der Mittelkonsole, keine FB mehr), sinnvolle Funktionen, man kann auch Strecken sperren (entweder 8 km voraus oder die gesamte aktuell gefahrene Route, so dass man im Radio gehörte Staumeldungen quasi manuell berücksichtigen kann) das reicht mir. Großes TFT - rundum eine gute Sache. Software ist jetzt Stand 2006/2007 V. 1.
    Fazit: Kein Vergleich zur PDA- Navi der aktuellen Generation (benutze ich seit Anfang des Jahres), Festeinbau ist gebucht!
    Nochmals danke und euch allen gute Fahrt.
    Muss nur leider noch bis Januar warten... [​IMG]

    Bieli
     
  10. TAZ

    TAZ Guest

    Hallo Bieli,
    ich würde von dem Navigationssystem absolut abraten. Es ist langsam und leider von der Entwicklung der Panasonic Grundeinheit älter als der Avensis. Solltest Du wert auf das "Originale" legen, bleibt Dir natürlich nichts anderes überig. Wenn Du allerdings nicht den Herstellern vollkommen überteuerte Navigationssysteme abkaufen möchtest, schaue dich besser auf dem freien Markt um. Ich habe bei mir z.B. das neue Clarion Doppel-Din eingebaut. Es passt sogar an die Original aufnahmen und ist über die original Lenkradfernbedienung zu Steuern. Es ist momentan das schnellste Festplattennavigationssystem auf dem Markt und mit TMC-Pro versehen. TMC-Pro ist wesentlich schneller und wird sofort eingespeist. Gibt dann so schöne Meldungen die man beim ersten mal nicht fassen kann:) Z.B. " Achtung...auf der Überholspur vor Ihnen steht ein Pannenfahrzeug.....JA! Einen Moment später war es da....konnte es nicht fassen:)
    Aber im Ernst! Die Systeme ab werk sind sehr schön integriert, aber leider vom technischen Stand aus gesehen veraltet und ihr Geld nicht wert. Viele Autokäufer haben aber Angst etwas Nachzurüsten und geben das Geld aus. Ein guter Car-Hifi-Händler ist aber in der Lage für weniger Geld ein perfektes System zu integrieren. Es stehen einem später alle Erweiterungsmöglichkeiten zur verfügung. Z.B. DVBT, DVD usw.
    PS: Habe meinen AV leider auch mit der Navi bestellt aber dann wieder ausgebaut........
     
  11. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    @TAZ
    Hatte hier nicht mal einer geschrieben, das es für dieses System inzwischen die Möglichkeit der Aufrüstung zum TV gibt? Damit sollte DVB-T,DVD etc ja nicht unmöglich sein.

    Im allgemeinen ist ja zu erwähnen, das Festeinbaugeräte ja in der Regel einen Modellzyklus lang laufen müssen. Was die Entwicklung neuer Navi-Geräte betrifft ein elendig langer Zeitraum. Denn in der laufenden Serie was zu ändern würde ja eine unzählige Anzahl von Updatemöglichkeiten erfordern, was für einen Automobilhersteller nahezu unmöglich wäre. Der Entwicklungszeitraum für"freie"Geräte ist ein ganz anderer als bei herstellergebundenen.

    Früher oder später müssen die sich sicher etwas einfallen lassen, denn laut Aussagen diverser Händler gehen die Navis nicht mehr so.
     
  12. TAZ

    TAZ Guest

    @TF103
    Hast ja in einigen Punkten recht...
    Ich komme aus der OEM-Schiene und kenne daher die Anforderungen der Hersteller recht gut. Wichtig ist eine schöne integration OHNE die Möglichkeit der Nachrüstung zu geben. Sonst würde ja kaum jemand das überteuerte original Radio oder Navi kaufen. VW ist da immer noch für mich ein Highlight mit den Radios.......Ausser der Blende hat sich da über Generationen bei Gamma und ko nicht viel getan. Aber die Marge ist dadurch gewaltig.
    Ich wollte auch nicht im allgemeinen die Werkslösungen über einen Tisch ziehen. Mercedes ist z.B. mit seiner Comand-Lösung extrem weit vorne was eine Erweiterung des Systems angeht. So etwas finde ich mehr als Lobenswert. Die anderen bieten allerdings....mit verlaub leider ganz vorne die Asiatischen Mitbewerber, einfache und nicht erweiterbare Systeme an. Für den normalen Benutzer ist das auch vollkommen ausreichend! Es ist super integriert und erfüllt alle Aufgaben. Aber ehrlich.....vergleicht bitte den Preis mit den besten Nachrüstsystemen und ihr werdet erschrocken feststellen das ihr sehr viel Geld für vergleichsweise wenig Leistung ausgeben müßt.

    Wie gesagt. Ich bin ziemlich von Anfang an mit Car-Hifi und Multimedia beschäftigt. Zuerst haben die Hersteller den Markt belächelt und nicht beachtet. Heute haben sie erkannt wieviel Geld es zu verdienen gibt und integrieren die Radios immer unmöglicher um den Kunden zu binden....Ist euch bekannt das die Display-Einheit des Multinavi laut meinem Händler angeblich 2800€ kostet? Viel Spass nach der Garantie...Das nenne ich mal aus nichts Gold machen...
     
  13. ALF

    ALF Guest

    Hallo erstmal,

    habe ja selber den Travel mit dem kleinen Navi. Wie in anderen Beiträgen hier schon erwähnt, Hauptaufgabe eines Navis ist, den Nutzer ans Ziel zu bringen. Mein kleines Navi hat z.B. kein TMC. Ich bin aber inzwischen soviel dienstlich unterwegs (mit Dienstwagen), dass ich mir anmaße zu behaupten, dass die meisten "aktuellen Verkehrsmeldungen Schrott sind". Entsprechend sieht es dann mit den TMC-Meldungen aus. Es ist m.M. nach immer noch eine Glückssache ob man wirklich in den gemeldeten Stau gerät oder ob nicht. Fazit für mich: TMC ist vernachlässigbar. Was mir allerdings fehlt (hat unser Skoda Octavia), eine Sprachaufzeichnung der letzten Verkehrsdurchsage zum nochmal anhören :-)

    Weiter oben bemängelt jemand, dass das Navi im Avensis irgendwie lahm und unkonfortabel ist. Leute, ich hatte jetzt übers WE einen A4 Avant mit Blaupunkt Navi. Bin mit der Kiste knapp 1500 km gefahren. Der Wagen war Zulassung 05/06. Dieses Navi war der reinste Schrott. Warum? Nun, langsam bei der Routenberechnung, mit gravierenden Fehlern in der Software (sucht mal im sächsisch/bayrischen Raum zwischen Hof - Plauen - Zwickau - Chemnitz - Freiberg - Dresden die B17! ihr werdet sie nicht finden, dort gibt es eine B173, aber das Navi schickt mich stur auf der B17 lang) und nervig wenn es um alternative Routen geht. Zu letztem Punkt eine kurze Episode, damit ihr mitbekommt was ich meine. Ich bin am Freitag die A72 von Hof aus gekommen und wollte in Richtung Dresden. Da das Dreieck Chemnitz und die folgende A4 Freitag Abend meist recht voll ist, habe ich mich entschieden in Chemnitz abzufahren und die B173 zu nutzen. Das Navi hat von Ortseingang Chemnitz bis Ortsende Chemnitz ständig genervt mit "bitte wenden" - "die nächste Straße links und gleich wieder links", selbiges für eine rechtsseitige Version. Ehe das Gerät mitbekommen hat, dass ich nunmal auf der Landstraße fahren will hat es Ewigkeiten gedauert. Gut ich kenne mich in der Gegend aus und konnte daher einschätzen was das Navi vor hatte. Stellt euch mal vor ihr seid wirklich Ortsfremd und es kommt wirklich ein Stau und ihr wollt drumrum. Mit solch einem Navi eigentlich nicht zu machen. Mein Navi im Avensis kommt gar nicht erst mit so Sachen wie bitte wenden. Der hat sofort eine neue Route und führt mich. Was will ich mit dem Ganzen hier. Nun, prüft mal den Preis eines A4 Avant, 103KW, metallic, Sitzheizung, Klimatronic, Sound-System, Navi und vergleicht mit dem Avensis. Erschreckend, dass man dann so einen Schrott in einem aktuellen Neuwagen finden kann. Auch in Sachen Navi-Bedienung während der Fahrt, Freunde Toyota hat völlig Recht wenn sie das unterbinden. Ich habs im A4 ausprobiert. Es lenkt ab und man läuft wirklich Gefahr "Dummheiten" zu machen. Ich habs gganz ganz schnell aufgegeben diese Spielerei!
     
  14. #13 HappyDay989, 15.11.2006
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    ALF schrieb am 15.11.2006 08:43
    Auch in Sachen Navi-Bedienung während der Fahrt, Freunde Toyota hat völlig Recht wenn sie das unterbinden. Ich habs im A4 ausprobiert. Es lenkt ab und man läuft wirklich Gefahr "Dummheiten" zu machen. Ich habs gganz ganz schnell aufgegeben diese Spielerei!
    Das hängt auch sehr von der Qualität der Benutzerführung und der Komplexität der Eingabe ab, die ich während der Fahrt machen will. Eine komplette Adresse mittels Dreh- und Druckknopf einzugeben, ist sicherlich ein gefährliches Spiel, und auch ich bin der Meinung, daß solche Funktionen während der Fahrt gesperrt gehören. Andere Funktionen wie z. B. TMC-Meldungen anzeigen oder Navigation abbrechen/beenden sind dagegen auch beim Toyota-Navi während der Fahrt bedienbar - und müssen es auch sein, denn wer will schon erst mal rechts ranfahren, um dann zu bestätigen, daß er der vorgeschlagenen Neuberechnung der Route zustimmt oder sie ablehnt?

    Viele Grüße und einen
    Happy Day
     
  15. #14 HappyDay989, 15.11.2006
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Zitat:
    TAZ schrieb am 15.11.2006 00:44
    Ich wollte auch nicht im allgemeinen die Werkslösungen über einen Tisch ziehen. Mercedes ist z.B. mit seiner Comand-Lösung extrem weit vorne was eine Erweiterung des Systems angeht. So etwas finde ich mehr als Lobenswert. Die anderen bieten allerdings....mit verlaub leider ganz vorne die Asiatischen Mitbewerber, einfache und nicht erweiterbare Systeme an. Für den normalen Benutzer ist das auch vollkommen ausreichend! Es ist super integriert und erfüllt alle Aufgaben. Aber ehrlich.....vergleicht bitte den Preis mit den besten Nachrüstsystemen und ihr werdet erschrocken feststellen das ihr sehr viel Geld für vergleichsweise wenig Leistung ausgeben müßt.
    Das wußte ich eigentlich alles schon, als ich meinen Avensis bestellte. ;) Aber da mein Sondermodell "Edition" das kleine Navi schon serienmäßig mitbrachte, die Integration wirklich gelungen ist und für mich funktional mehr als ausreicht und dabei auch deutlich preiswerter war, als das TNS 310 als Sonderausstattung zu kaufen, wollte ich mir nicht noch "'nen Kopp machen", ob sich mit viel Aufwand an Zeit und Geld nicht noch etwas besseres finden ließe. Außerdem habe ich so alles aus einer Hand: Wenn das Navi nicht funktioniert, habe ich fünf Jahre Garantie und kann mich gleich an meinen Freundlichen wenden statt mich zwischen Hifi-Werkstatt (falls diese innerhalb meiner Garantiezeit nicht schon Pleite gegangen ist) und Toyota-Händler hin- und herschicken zu lassen, weil der Händler sagt, daß es an der Bordelektr(on)ik liegt, und Toyota darauf beharrt, daß der Fehler im Navi (oder der Verkabelung) des Hifi-Händlers zu suchen sei und somit nicht von ihrer Garantie erfaßt sei. Solch ein "Spielchen" habe ich nämlich mal erleben müssen, als ich das serienmäßige Cassetten-Radio meines Alfa 146 noch innerhalb der Fahrzeuggarantiezeit von einem "Car-Hifi-Spzialisten" gegen ein CD-Radio von Panasonic tauschen ließ und anschließend massive Probleme mit der Bordelektrik hatte - ständig flogen irgendwelche Sicherungen. :( Das Ende vom Lied war, daß ich den Händler nur unter der Androhung, einen Gutachter und seine Innung einzuschalten, dazu bringen konnte, seine verpfuschte Installation wieder in Ordnung zu bringen.
    Seitdem weiß ich auch die Vorteile, die eine vom Hersteller integrierte Lösung bietet, durchaus zu schätzen. Der Hauptvorteil: Man hat nur einen Ansprechpartner, den man ggf. zusammensch...en kann, falls der versucht, einen auf die Nudelrolle zu schieben. ;)

    Viele Grüße und einen
    Happy Day
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Ist ja wirklich interessant, was es so für Meinungen zum Thema gibt!
    Das mit dem Fremdeinbau hab ich wie schon gesagt auch erwogen, hab mich auch in nem entsprechenden Fachgeschäft erkundigt. Die Sache ist nur, dass ein gutes Gerät (DVD oder Festplatte) auf normalem Einkaufsweg auch zwischen 1400...1800 Euronen kostet, dazu kommt noch der Einbau - und da simmer schon bei 2000 und mehr. Dann konnte mir natürlich keiner wirklich versichern, dass das mit der Sprachsteuerung auch funktioniert - von der Bedienung über die Mittelkonsole mal ganz abgesehen. Und das war dann der Punkt, wo sich die Frage stellt: Will ich das wirklich? Nur wegen TMC? Und dann auch auf die in meinen Augen tolle Möglichkeit des versenkbaren Displays oben auf dem Armaturenbrett verzichten? Um dann immer irgendwo nach unten auf ein Display zu blicke, was an irgend einer komischen Konsole hängt? Was ist dann mit meiner schönen 5- Jahres- Garantie? Habe ich die Zeit, mich um alles zu kümmern? Nein!!!!!
    Das mit dem TMC habe ich Anfang der Woche erst wieder erlebt: Dienstreise nach München, mehrfach wurden Staus gemeldet, die nicht mal ansatzweise da waren - und der eine kleine, wohl wegen des Unfalls erst wenige Minuten oder so alt, war nirgends bekannt, weder TMC (PDA- Navi mit dieser Funktion war an Bord) noch Radio.
    Also, liebe Leute, ganz ehrlich: das ist in meinen Augen ne "Glaubensfrage", ob man das braucht oder nicht.
    Ich denke, für mich ist es die richtige Entscheidung, vor allem, weil ich das Navi probieren konnte. Sicher, es ist auch etwas Bequemlichkeit dabei - alles aus einer Hand, das gebe ich gern zu. Andererseits habe ich gar nicht die Zeit (mal abgesehen vom technischen Verständnis) sowas selbst einzubauen, schon gar nicht in ein nagelneues Auto.
    Es gibt sicher immer nur ein persönliches Optimum, und das sieht eben bei jedem anders aus.
    Aber dennoch - eure Hinweise waren interessant und wichtig, nochmal danke dafür.
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Hallo zusammen,

    Toyota hat sich was tolles ausgedacht: Den Avensis Executive gibt es seit Dezember nur mehr mit TFT Navi, kein Wahlrecht mehr. Und sie haben bis heute noch keine Preisliste veröffentlicht, was das Ganze denn jetzt kostet.

    Ich wollte kein fest eingebautes Navi, da ich mit dem neuesten ALDI Teil mehr als zufrieden bin, jetzt kriegt's halt meine Frau.

    Zu TMC:
    TMC bringt's nicht. Das ALDI Navi hat TMC Pro (eigentlich kostenpflichtig, aber von ALDI vorausbezahlt mit 20 EUR, verarbeitet Informationen von Verkehrsleitsystemen etc.), das ist um Längen besser.
    Beispiel:
    Bin vom TMC (Meldungen von Polizei und privaten Meldern) auf einen Stau von 3 km hingewiesen worden. Mein TMC pro sagt aber nichts. Umweg zu lang, Zeit gehabt, also ausprobiert. Resulat: Der Stau war auf 300m abgeschrumpft, 2 Minuten aufgehalten worden.

    Mein Fazit:
    ALDI Teil (noch dazu wenn mit dem Activ Cradle bald noch ein Festeinbau möglich ist), aber nicht Toyo für 2.400 EUR.
     
  18. #17 HappyDay989, 15.01.2007
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Zitat:
    bertief schrieb am 15.01.2007 12:07
    Toyota hat sich was tolles ausgedacht: Den Avensis Executive gibt es seit Dezember nur mehr mit TFT Navi, kein Wahlrecht mehr. Und sie haben bis heute noch keine Preisliste veröffentlicht, was das Ganze denn jetzt kostet.
    Die Kosten sollen lt. diesem Beitrag bei ca. 2.000 € liegen. Allerdings ist dort von Navi-Zwang erst ab Februar 2007 die Rede, was auch erklären würde, warum es im Dezember noch keine Preislisten gab, die den Mehrpreis auswiesen.
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Auch wenn das Thema hier das Navi war, habe ich da doch noch mal
    eine Frage. Gibt es nun eine Möglichkeit das große Navi mit DVBT
    nachzurüsten und zu benutzten oder nicht? Irgendwo hatte ich das hier mal
    im Forum gelesen, aber ich kann es beim besten Willen nicht wiederfinden.

    Gruss
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 StG (DD), 15.01.2007
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Nur mit Adaptern, die ein Videosignal auf das TFT bringen. Dort könntest Du einen portablen DVB-T Tuner anschließen. Preise waren aber meist ab ca. 600€ aufwärts.

    Stephan
     
  22. Gast

    Gast Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    bertief schrieb am 15.01.2007 12:07
    Toyota hat sich was tolles ausgedacht: Den Avensis Executive gibt es seit Dezember nur mehr mit TFT Navi, kein Wahlrecht mehr. Und sie haben bis heute noch keine Preisliste veröffentlicht, was das Ganze denn jetzt kostet.
    Die Kosten sollen lt. diesem Beitrag bei ca. 2.000 € liegen. Allerdings ist dort von Navi-Zwang erst ab Februar 2007 die Rede, was auch erklären würde, warum es im Dezember noch keine Preislisten gab, die den Mehrpreis auswiesen.


    Tja, ich wollte den Wagen im Dezember bestellen und Toyota (Zentrale, nicht Händler) gab mir diesen Bescheid: Ab 1. Dezember Executive nur mit Navi. Der neue Preis steht bis heute noch nicht fest und ich kann das Auto immer noch nicht bestellen. Wenn's dann Februar wird bei den Lieferzeiten, dann Gute Nacht

    BertieF
     
Thema:

Multivisions-DVD-Navi