Lexus

Diskutiere Lexus im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Zitat: Die vornehme Toyota-Tochter Lexus hofft auf den Durchbruch in Europa Von Harald Joisten Barcelona. Glaubt man den starken Worten,...

  1. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Zitat: Die vornehme Toyota-Tochter Lexus hofft auf den Durchbruch in Europa

    Von Harald Joisten

    Barcelona. Glaubt man den starken Worten, dann beginnt bei Lexus in diesen Tagen eine neue Ära. «Es ist Zeit für den Durchbruch unserer Marke in Europa», sagt Pressesprecher Dietrich Hartmann voller Optimismus. Seit 15 Jahren ist die vornehme Toyota-Tochter in Deutschland vertreten und bislang kaum mehr als ein Geheimtipp. Nun will sie mit neuen Modellen mächtig durchstarten und sich mittelfristig zur Nummer eins unter den Importeuren von Luxusmodellen aufschwingen.

    Dazu müssten die Japaner am aktuellen «Spitzenreiter» Jaguar vorbei. Die Briten kamen in Deutschland im Vorjahr auf 4666 Neuzulassungen. Lexus will dieses Jahr 3000 Einheiten verkaufen, im nächsten Jahr 5000 und im Jahr 2007 10 000 Exemplare. Dann hätte die Nobelmarke den Machtwechsel wohl vollzogen – und ihren Absatz in Deutschland binnen drei Jahren mehr als verdreifacht.
    Zwei Dinge schüren die Hoffnung: Die neue Design-Linie L-Finesse soll der Marke ein markantes Image geben, zudem setzt Lexus auf sein Angebot an Hybridmodellen: Mit dem Geländewagen RX 400 H (kommt am 1. Juli 2005) sowie den Limousinen GS 450 H (ab Mai 2006) und LS H (2007) bringen die Japaner in den nächsten zwei Jahren drei Hybrid-Fahrzeuge auf den Markt. Gute Erfahrungen mit der Hybridtechnik, einer spritsparenden Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor, sammelte Toyota mit dem Modell Prius.

    Die angekündigte «neue Ära» beginnt mit der dritte Generation der Limousine GS, die von diesem Wochenende an zu Preisen ab 40 500 Euro bei den Händlern steht. Der Herausforderer von BMW 5er, Audi A6 und Mercedes E-Klasse wurde trotz einiger Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger rund 1000 Euro billiger.

    Zu erkennen ist die neue L-Finesse-Design-Philosophie vor allem an der Seitenansicht. Die Dachlinie des GS zieht sich nun fast coupéhaft durch bis zum kurzen Heck. Kühlergrill, Nebelscheinwerfer, Lufteinlass und die spitz zulaufenden Scheinwerfer sind aggressiver gezeichnet als früher. Die mittlere Lexus-Baureihe sieht nun eigenständig und kräftiger, modern und elegant aus.

    Im Vergleich zum Vorgänger wuchs der GS, der sich im Vorjahr in Deutschland nur noch 190 Mal verkaufte, in Länge (4,83 Meter) und Breite (1,82 Meter), was das Platzangebot auf allen fünf Sitzen merklich erhöht. Die Kopffreiheit ist hingegen durch die niedriger gewordene Dachhöhe (1,43 Meter) etwas beschnitten worden. Der Kofferraum fasst 430 Liter, wobei die Öffnung zu klein geraten ist und das Beladen von Gepäck erschwert.

    Dennoch ist das Raumgefühl im Auto sehr angenehm. Einige Holzeinlagen im Inneraum sorgen für einen hochwertigen Eindruck, das Cockpit ist übersichtlich gestaltet. Gut durchdacht sind Details wie die ausklappbare Tastatur für die Außenspiegelverstellung oder die ausklappbaren Seitentaschen in den Türen.

    Für den Antrieb gibt es neben dem bereits bekannten V8-Benziner des GS 430 (283 PS) einen neu entwickelten V6-Motor mit 3,0 Litern Hubraum und 249 PS. Der sehr laufruhige Benzin-Direkteinspritzer beschleunigt die 1,7 Tonnen des hinterradgetriebenen GS 300 in 7,2 Sekunden auf 100 km/h und kommt in der Spitze auf 240 km/h. Der Normverbrauch soll dennoch nur bei 9,8 Liter Super liegen. Geschaltet werden beide Modelle serienmäßig mit einer geschmeidigen Sechsgang-Automatik, die auch einen manuellen Schaltmodus hat.

    Leider sind einige technische Innovationen nur in der Achtzylinder-Version GS 430 (ab 55 600 Euro) erhältlich. Den GS 300, der vermutlich rund 80 Prozent der Verkäufe in Deutschland ausmachen dürfte (etwa 1000 pro Jahr), gibt es etwa nicht mit dem fortschrittlichen Fahrdynamik-System VDIM, das den Wagen in Grenzsituationen noch beherrschbarer macht und somit die Sicherheit erhöht. Das so genannte PCS (Pre-Collision-Safetysystem) Sicherheitssystem ist hingegen für beide Motorvarianten erhältlich.

    Dafür ist der Wagen ab Werk schon deutlich umfangreicher bestückt als viele Konkurrenten. Acht Airbags, Reifendruckkontrolle, mitlenkende Xenon-Scheinwerfer, eine Musikanlage mit CD-Wechsler und ein elektrisch verstellbares Multifunktionslenkrad zählen unter anderem zur Grundausstattung. Beim Euro-NCAP-Crashtest wurde der Wagen bereits mit der Höchstnote von fünf Sternen ausgezeichnet. Ein gutes Omen für die Zukunftspläne?


    Quelle: Print Ausgabe Höchster Kreisblatt vom 23.04.2005 und online: Die vornehme Toyota-Tochter Lexus hofft auf den Durchbruch in Europa
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Lexus will in Offheim bauen
    Zitat: Limburg. Kunden der Automobil-Oberklasse ist die Fahrzeugmarke Lexus schon seit einigen Jahren ein Begriff, doch einer breiten Öffentlichkeit waren die Autos dieser Marke bislang wohl nur am Rande bekannt. Dies möchte Lexus nun ändern und plant die Errichtung eines neuen Lexus-Zentrums in Offheim, dessen Bau noch in diesem Jahr beginnen soll. Dies gab mit Rudi Winnen einer der Geschäftsführer des bereits bestehenden Lexus-Forums in Limburg im Rahmen der erstmaligen Präsentation des neuen Lexus GS in der Stadthalle Limburg bekannt. Bislang werden Modelle von Lexus im dem Autohaus Seifert angeschlossenen Lexus-Forum verkauft. Das Ehepaar Seifert begleitet nach den Worten von Winnen auch das neue Haus in Offheim.
    Zu einer «informativen und unterhaltsamen Abendveranstaltung» hatte Lexus in die Stadthalle eingeladen, um den neuen GS zu präsentieren, doch was den zahlreichen Kunden und Freunden des Unternehmens geboten wurde, war deutlich mehr. Eine Show vom Allerfeinsten mit Köstlichkeiten aus der asiatischen Küche bot einen angemessenen Rahmen für diese Präsentation, zu der auch der nationale Leiter von Lexus, Kevin Flyn, angereist war.

    Den Kunden jedenfalls schien der neue Lexus GS zu gefallen, denn nach der offiziellen Präsentation machten sich die Gäste über die beiden ausgestellten Modelle her, um dieses Fahrzeug einmal aus nächster Nähe zu betrachten, das einer neuen Philosophie der Firma Lexus im Hinblick auf das Design folgt und nach den Worten von Flyn deutlich aus dem Straßenbild herausragen soll. 150 neue Händler in Japan sowie eine offensive Ausrichtung in Deutschland lassen nach den Worten der Lexus-Leitung auf eine «Marke im Aufbruch» schließen, die die Zeichen der Zeit erkannt habe. (jk)


    Quelle: Print Ausgabe Höchster Kreisblatt vom 21.04.2005 und online: Lexus will in Offheim bauen
     
  4. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Erstmals als Diesel: Lexus IS
    Zitat:
    Genf. Die vor allem in den USA sehr erfolgreiche Marke Lexus will künftig auch in Europa mehr Kunden gewinnen und setzt dabei auf das Mittelklasse-Modell IS, das in Genf debütiert. Dafür gibt es neben einem modernen Design einen zweiten Grund: Als erster Lexus wird der IS auch als Diesel-Version angeboten. Der 2,2-Liter-Motor leistet 177 PS. Neben dem IS 220d wird auch ein neuer 2,5-Liter-V6-Benziner mit 204 PS angeboten. Preise: ab 30 000 Euro.

    Quelle: Print Ausgabe Höchster Kreisblatt vom 05.03.2005
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Also ich war am Freitag in Augsburg und hab den RX400h probegefahren. Muß sagen da kann sich Audi & Co. warm anziehen. Technologisch ist Lexus und damit Toyota 10 Jahre voraus.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Genau meine Meinung! Ich persönlich ziehe aber den Avensis vor, allein wegen der Kosten.

    Unni
     
  7. #6 Anemonis, 05.08.2005
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Es gibt was Neues zum IS 250 [​IMG]


    Auslieferung im November!

    und der erste Fahrbericht der Berliner Morgenpost:
    Zitat:

    Von P. Lyon

    Lexus sucht seine Form. Die Qualität stimmt, aber Image und Design hinken noch den hohen Ansprüchen der noblen Toyota-Tochter hinterher. Zumindest in Europa, wo Audi, BMW und Mercedes den Ton angeben.

    Ein neuer Versuch, dies zu ändern, startet im November. Dann fährt der jüngste Lexus-Sproß zu den deutschen Händlern. Mit dem IS präsentieren die Japaner einen 3er-Konkurrenten, der sich um Profil bemüht. Mit 4,58 Meter Länge (plus 18 cm) und 1,80 Meter Breite (plus sieben cm) sichtbar gewachsen, sieht der Japaner nun eigenständiger, erwachsener aus. Ob er auch den Geschmack deutscher Kunden trifft, wird sich zeigen.

    Im Toyota-Testzentrum auf Hokkaido konnten wir exklusiv den neuen IS fahren. Unter der Haube stecken zu Beginn zwei neue Motoren: ein 2,5-Liter-V6 und - Premiere bei Lexus - der blitzsaubere 2,2-Liter-Diesel mit Partikel- und NOx-Speicherkatalysator aus dem Avensis D-Cat. Das Topmodell IS 350 mit 3,5-Liter-V6 und etwa 310 PS folgt wohl erst 2006.

    Für erste Fahreindrücke standen die beiden Benziner bereit. Und auch wenn wir den Diesel mit besonderer Spannung erwarten, sorgten schon die beiden V6 für ein breites Grinsen. Der IS 250 mobilisiert 220 PS und hinterläßt einen spontanen und spritzigen Eindruck - kein Vergleich zum eher braven Vorgänger IS 200. Der 2,5 Liter sollte für gut sieben Sekunden bis Tempo 100 und 240 km/h Spitze gut sein. Für den 3,5-Liter, der nicht nur schneller, sondern auch bissiger antritt, erwarten wir sechs Sekunden für den 100-km/h-Sprint und 265 km/h.

    Beide Versionen fuhren mit einer Sechsgang-Automatik (beim 250 Option) vor. Keine schlechte Wahl. Die Gangwechsel erfolgen flott und dennoch geschmeidig, mit den Wippen hinterm Lenkrad kann jeder ein bißchen Schumi spielen. Auch das direkte Handling qualifiziert den IS durchaus als sportlichen 3er-Gegner. Erst bei verschärfter Gangart fehlt der ordentlichen Lenkung die letzte Präzision, läßt der Hecktriebler leichtes Untersteuern erkennen. Zur Sicherheit wacht die Elektronik natürlich über allzu forsche Fahrer.

    Dem Schutz dient zudem ein neuer Doppelkammer-Beifahrerairbag, der sich V-förmig aufbläst und neben dem Kopf auch die Schultern abfangen soll.



    Wenn es Den dann mit 5 Türen gibt, bin ich interessiert. [​IMG]



    anemonis
     
  8. #7 Anemonis, 15.10.2005
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Hallo Leute,

    Auf Lexus.de gibts die erste Broschüre des IS 250 zum Ansehen und Downloaden.
    Tolle neue Fotos, Technische Daten usw.
    Ich kann nur sagen:

    Wow [​IMG]

    Ich werde auf jeden Fall ne Probefahrt machen. [​IMG]
    Und wenn der Benzinpreis nicht weiter steigt, wer weiss.

    man wird ja mal träumen dürfen [​IMG]



    anemonis
     
  9. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Zitat: Und wenn der Benzinpreis nicht weiter steigt, wer weiss. Hehehe, und wovon träumst du Nachts?? Ach so, ja, vom Lexus.
    Schöner Wagen, der seines Preis hat.

    Prog
     
  10. #9 Alex-T25, 15.10.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Da bei mir der Fahrzeugwechsel im April ansteht,werd ich auch mal beim Lexus Händer vorbeischauen,mal nach nem Kombi fragen.

    Sollt mich die Limo vom Kofferraum her überzeugen,könnt ich mir nen halbjahreswagen,bzw vorführer vorstellen.
    Neu bestellen würd ich aber keinen.
    Fragt sich auch wie der Wartungsintervall sein wird,der Knackpunkt,der mich beim AV stöhrt.
     
  11. #10 burki_s, 17.10.2005
    burki_s

    burki_s Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Fahrzeug:
    Lexus RX450h
    Verbrauch:
    Zitat:Da bei mir der Fahrzeugwechsel im April ansteht,werd ich auch mal beim Lexus Händer vorbeischauen,mal nach nem Kombi fragen.

    Sollt mich die Limo vom Kofferraum her überzeugen,könnt ich mir nen halbjahreswagen,bzw vorführer vorstellen.
    Neu bestellen würd ich aber keinen.
    Fragt sich auch wie der Wartungsintervall sein wird,der Knackpunkt,der mich beim AV stöhrt.


    Hi,

    Lexus und Kombi dürfte sich (beim neuen IS) mittelfristig ausschließen. Der ist - zumindest nach den Pressemeldungen - zunächst erstmal nicht als Kombi geplant - eher als Cabrio... Und bei dem alten IS hat's ja mit dem Kombi auch gedauert. Den hatte ich mir als "alter IS"-Fahrer auch angesehen - aber: reiner Lifestyle-Kombi mit relativ wenig Platz hinten - da hab' ich dann auf den AV zurückgegriffen.

    Die "alte" Limo ist vom Kofferraum eher bescheiden - bei dem neuen ist das wohl nicht viel besser geworden...

    Gruß, Burkhard.
     
  12. #11 StG (DD), 17.10.2005
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

  13. #12 Anemonis, 20.10.2005
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Bei den Freunden vom LexusOwnersClub wurden die
    Preise des IS 250 veröffendlicht.

    Ich kann nur sagen: Schade [​IMG]
    Mein Traum endete mit einem bösen Erwachen!

    zwar günstiger Einstieg, aber die Aufpreisliste ist happig, und
    chaotisch zusammengestellt.
    Das muss Toyota von BMW abgeschaut haben [​IMG]

    Ich bleib bei meinem schönen Avensis [​IMG]
    ( Es sei denn, ich höre was von 20% Rabatt
    beim Kauf des IS 250 )


    anemonis


    IS220d € 29.600,00
    Luxury Line € 6.200,00
    Sport Line € 5.500,00

    IS250 € 31.000,00
    Luxury Line € 6.200,00
    Sport Line € 4.850,00

    Optionen:

    6-Stufen Automatik € 1.800,00
    Radar Abstandsystem € 3.400,00 (nur bei IS250 mit Automatik)
    DVD-Navigation € 3.900,00 (jnkl. 6-fach DVD-Wechsler, Touchscreen, Parkkamera, dynamische Routenführung, High-End-Audio-System
    Mark Levinson, 14
    Lautsprecher, Bluetooth-Schnittstelle)
    Lederpolster € 3.000,00 (inkl. inkl. el. Sitzverstellung, Sitzheizung und Ventilation)
    Lederpolster € 1.200,00 (als Aufpreis bei Ausstattungsvariante Sport-Line)
    Metallic € 700,00
    VDIM € 650,00 (nur IS220d und IS220d Luxury-Line)
    Glas-Schiebedach € 980,00


    (ohne Gewähr)
     
  14. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Zitat: Luxury Line € 6.200,00
    Okay, ich nehme den IS Luxury Line für 6.200,00 €, ist doch wirklich günstig! [​IMG]

    Aber im ernst, die Aufpreisliste ist schon happig; wenn man fertig ist ist man ruckzuck bei 40.000 €

    Zum Glück gefällt mir mein AV sehr gut....



    Prog
     
  15. #14 StG (DD), 20.10.2005
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Ein 3er kostet mit dem Paket aber nochmal 10% mehr, also ist der Lexus vergleichsweise günstig. Bin auf die ersten Tests gespannt.

    Stephan
     
  16. #15 burki_s, 21.10.2005
    burki_s

    burki_s Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Fahrzeug:
    Lexus RX450h
    Verbrauch:
    Zitat:Ein 3er kostet mit dem Paket aber nochmal 10% mehr, also ist der Lexus vergleichsweise günstig. Bin auf die ersten Tests gespannt.

    Stephan


    Trotzdem ganz schön teuer im Vergleich zum Vorgänger...
    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich damals (1999) 47.500 DM für den IS 200 (Schaltung, kein Sport, ohne Navi) bezahlt....

    Gruß, Burkhard.
     
  17. tiwe74

    tiwe74 Guest

    Interessant wäre der Lexus IS220d dann vielleicht als 2 oder 3-jähriger Gebrauchter.

    1. Man profitiert vom hohen Wertverlust wg. "Exot".

    2. DREIjährige Garantie OHNE Kilometerbegrenzung, soweit das Auto noch nicht mehr als 160.000 km drauf hat und jünger als 5 Jahre ist. Wo bekommt man sonst SOLCHE Konditionen beim Gebrauchtwagenkauf?

     
  18. boomer

    boomer Guest

    Im aktuellen Bremsentest der Zeitschrift AMS musste der Lexus als einziger Wagen gleich zu Beginn aus der Wertung genommen werden, weil die Bremsen schon die ersten Tests nicht überstanden haben.

    Der Wagen ist wahrscheinlich für US-Verhältnisse ausgelegt. Wiederholte Vollbremsungen eines voll besetzten Wagens aus Höchstgeschwindigkeit kommt da wohl nicht vor.
    Soviel zur legendären Lexus Qualität.

    Gruß

    B.

    P.S.: Ich weiss: die Tests taugen nichts, die Tester sind voreingenommen, es musste ja den Japaner treffen (der Mazda kam durch) ... [​IMG]
     
  19. #18 StG (DD), 29.10.2005
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Mal schauen wie der neue IS ist, warte sehnsüchtig auf erste (Vergleichs) Tests.

    Bremsen sind ein heikles Thema, von welchem Lexus sprichst Du?
    Stephan
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. boomer

    boomer Guest

    Zitat:Bremsen sind ein heikles Thema, von welchem Lexus sprichst Du?
    Stephan


    Die Lexus-Modellnamen kann ich mir nie merken:
    Lexus GS 430 (283 PS).

    Die Beläge der hinteren Scheibenbremsen waren schon am ersten Testtag nach dem Hochgeschwindigkeits-Fadingtest durch (Scheiben und Beläge). Bei Weiterfahrt hätte völlige Zerstörung der Bremsen gedroht.
    Um einen einmaligen Materialfehler auszuschließen, wurde der Test mit rundum neuen Bremsen wiederholt. Gleiches Ergebnis.

    Der Test:
    1.) 1 x aus 100 km/h unbeladen (39 m), danach 10 x in Folge bei voller Zuladung.

    2.) Bremsen auf unterschiedl. griffiger Fahrbahn aus 100 km/h
    (Bremsweg und Stabilität) -- langer Bremsweg >150m (hier schneidet der AV auch mies ab; der Dacia Logan brauchte 126 m)

    3.) aus 80% der Höchstgeschwindigkeit (190 km/h) voll beladen 9 x mit 5 m/s² auf 70 km/h abbremsen und sofort wieder beschleunigen (auch zur Ermittlung der Pedalkraft), abschließend 1 x Vollbremsung (hier: 173 m Anhalteweg, ca. 60 m mehr als ein Opel Zafira, 11 m weniger als der MBenz ML 500)

    4.) Die Großglockner Abfahrt fiel für den Lexus dann aus.

    Gruß

    B.

     
  22. #20 Anemonis, 29.10.2005
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Er meint den GS 430.

    Aber Toyota hat schon reagiert.
    Und zwar werden Sie überhaubt nichts unternehmen!

    Begründung: "Der Bremsentest ist völlig Praxisfern" [​IMG]

    und so sehe ich das auch!

    Das erinnert mich an die Geschichte mit dem angeblich nicht
    funktionierenden Russpartikel-Filter.
    Die Deutsche Automobil Industrie und AMS, ein tolles Team [​IMG]


    kann man hier nachlesen:
    http://www.autoservicepraxis.de/sixcms/detail.php?id=350778&_topnavi=32454&as

    Bin auch schon gespannt auf die Tests des IS 250
    ( aber nicht den von AMS [​IMG]

    Ich hab gehört Vorstellung beim Händler am 24. November.
    weiss einer genaueres?


    anemonis
     
Thema:

Lexus

Die Seite wird geladen...

Lexus - Ähnliche Themen

  1. Hybridfahrzeuge, Mittelklasse (Lexus IS 300h, Prius+, etc)

    Hybridfahrzeuge, Mittelklasse (Lexus IS 300h, Prius+, etc): Hallo Leute, ich möchte mal hier das Thema Mittelklasse Hybride ganz generell in den Raum werfen. So viel Auswahl gibt es da ja leider noch...
  2. Lexus: Hybrid-Studie LF-Gh

    Lexus: Hybrid-Studie LF-Gh: ---------- Lexus versucht erneut, mit einer Doppelmotor-Limousine in der Oberklasse zu landen. Gezeigt wird die Hybrid-Studie LF-Gh auf der Auto...
  3. Lexus IS 220

    Lexus IS 220: Hallo Leute, gestern bin ich zufällig (war mal wieder auf der Suche nach einem Kleinwagen für meine Mutter) über einige sehr attaktive Angebote...