Leistungsschwäche ab 140 bei 1.8

Diskutiere Leistungsschwäche ab 140 bei 1.8 im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, habe unter der Rubrik"Suche"nichts gefunden zu diesem Thema und stelle einmal die Frage. Habe im einen Forum gelesen, das der 1.8 ab 140...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    habe unter der Rubrik"Suche"nichts gefunden zu diesem
    Thema und stelle einmal die Frage. Habe im einen Forum
    gelesen, das der 1.8 ab 140 eine eklatante Leistungsschwäche
    haben soll. Hat jemand schon diese Erfahrung gemacht??
    habe ihn schon bestellt und kann so oder so nicht mehr zurück

    Danke im Voraus für viele Antworten [​IMG] [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dichterfürst, 13.03.2004
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    "Eklatante Leistungsschwäche" ist ja ein dehnbarer Begriff.
    Ich habe den 1.8-Liter mit Automatik zur Probe gefahren, da damals gerade kein anderer beim Händler zur Verfügung stand. Tatsache ist, dass bei dem ab 140 km/h auch bei Vollgas nicht mehr viel kommt, das habe ich damals selbst festgestellt.
    Erstens kann es aber beim 5-Gang Schalter schon wieder anders aussehen, zweitens kommt es natürlich auch immer darauf an, was man vom Auto erwartet. Letztendlich wird auch der 1.8-Liter irgendwann Tacho 200 laufen; es dauert halt nur etwas länger, als bei den stärkeren Motoren.
    Gruß
    Stefan
     
  4. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] Vielleicht sollte man dann in den 5.Gang schalten??Mir ist noch nichts aufgefallen.Selbst der 110PS 1.8er aus dem T22 hatte kein Leistungsloch bei 140!Und jetzt schreibt bitte nicht aber mein D4D oder 2.0 oder 2.4 geht besser!!
    Vielleicht liegts an einer größeren Abstufung bei der Automatik??Damit habe ich keine Erfahrung!
     
  5. sahara

    sahara Guest

    Klar, der AV hat keine 300PS.
    Aber für die 130PS gehts eben bei dem 1.8 angemessen vorwärts.
    Hatte auch schon einen Audi Quattro mit 290PS. Am Anfang machts schon sehr viel Spass. Aber man gewöhnt sich sehr schnell daran, und dann ist es nix mehr besonderes. Für den normalen Gebrauch, wenn man die überfüllten Autobahnen mal rechnet, ist der 1.8 eine gute Lösung. Man muss ja auch den geringen Verbrauch (bei mir zwischen 6 und 7.2l) rechnen.

    Hast bestimmt keinen Fehler gemacht.

    Gruss Reiner
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Warte auch auf meinen 1.8, habe davor mir einen AV 1.8 für ein Wochenende zum Probefahren geben lassen, und war sehr zufrieden. Von einer Leistungsschwäche kann keine Rede sein. Ganz im Gegenteil, auf der Autobahn habe ich bis 195 km/Std stetig beschleunigt, ohne eine Leistungschwäche zu merken.
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Also ich kann auch nicht sagen das ein Loch bei 140 ist. Würde ich nochmal zu Werkstatt fahren und nachgucken lassen.
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Die letzten 18400 km gab es keine Probleme mit dem 1.8er, ich bin voll zufrieden. Leistungsloch? Nein, nicht wirklich, empfindet jeder anders. Ca. 400 km Autobahn/Woche.
    ABER: Der 2.0 Benziner ist tatsächlich deutlich leiser [​IMG]
    Egal, dafür ist meiner sparsamer [​IMG]
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Die letzten 18400 km gab es keine Probleme mit dem 1.8er, ich bin voll zufrieden. Leistungsloch? Nein, nicht wirklich, empfindet jeder anders. Ca. 400 km Autobahn/Woche.
    ABER: Der 2.0 Benziner ist tatsächlich deutlich leiser [​IMG]
    Egal, dafür ist meiner sparsamer [​IMG]


    ich bin beide gefahren den 1.8 sowohl den 2.0 fand beide sind sehr leise, konnte aber leider nicht schnller als 120 fahren und hier schien es, das der 1.8 in fünften Gang etwas flotter ist als der 2.0. Es ist ein tolles Feeling nicht zu vergleichen mit
    meiner T 22 Rappelkiste (D4D).
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Ich bin auch beide gefahren.

    Erst den 2.0 Liter dann den 1.8 Liter.
    Obwohl der 2.0 erst 14 km runter hatte und der 1.8 ca 8.000 km, war der 2.0 deutlich leiser und laufruhiger.

    Auf der Autobahn kommt beim 1.8 im 5.Gang nicht mehr so viel. Aber die Motorleistung ist schon ausreichend für das Auto.

    Richtig Spaß macht es aber erst mit den 2.0 Liter Motor. Auch wenn der 1.8 Liter in Punkto Wirtschaftlichkeit um einiges besser als der 2.0 Liter da steht.

    Gruß
    Björn
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Tröstet euch auch der 2.0 ist im höheren Geschwindigkeitsbereich träge. Von einem Loch kann jedoch bei keinem der Fhz die Rede sein. Es ist eher ein etwas überdurchschnittlicher ( im Vergleich zu anderen Fhz.)Leistungsabfall zu seiner Geschwindigkeitsgrenze hin. Andere Fhz. schaffen zum Teil einiges mehr wie angegeben, beim AV muß man mitdemmeln um die angebene Endgeschwindigkeit baldmöglichst zu erreichen.
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Meiner Meinung nach ist der 1.8 durchschnittlich zu bewerten. Wenn man nicht zu beladen ist, reichen die 130 PS allemal. Enttäuscht war ich erst, als ich von meinem Skiurlaub nach Hause gefahren bin (insgesamt 4 Personen, 4 schwere Koffer, 4 Paar Skischuhe, 2 schwere Sporttaschen, Skiträger mit 4 Paar Ski). Mir ist klar, dass durch diese Beladung nicht zu erwarten ist, dass ich eine Beschleunigung wie ein Ferrari hab. Allerdings war es wirklich sehr sehr mühsam, ab 130 auf 170 zu beschleunigen (auf ebener Strecke, bergauf hatte ich sowieso keine Chance, weder im 4. noch im 5. Gang). Ich bin meiner Schwester, die vor mir gefahren ist (Bmw325tds mit 143 PS, auch beladen) nicht annähernd nachgekommen. Bergauf bin ich Vollgas im 3. Gang gefahren (Bundesstrasse), sie konnte im 5. gemütlich fahren, keine Chance. Schon klar, Bmw wiegt weniger und hat mehr PS und ist ein Turbodiesel, aber unabhängig davon, ich hatte auf jeden Fall Mühe, ab 130 in Fahrt zu kommen. War ziemlich enttäuscht. Aber nahezu unbeladen bereitet er mir noch immer Freude. Habe jetzt
    14 000 km drauf, die 200km/h Grenze kann man sicherlich erreichen, allerdings bin ich bis jetzt nur maximal 185 gefahren (Österreich Tempolimit 130, daher bin ich da eher vorsichtig). Habe aber bei 185 Gas weggenommen, daher denke ich, sind die 200 kein Problem.

    Fazit: Wenn man nicht zu "schwer" ist, kann ich eigentlich keine Schwächen für das Verhältnis PS Anzahl/Gewicht des Autos feststellen.

    Lg
    Matthias
     
  13. Gast

    Gast Guest

    @ Matthias
    das waren ja schon wirklich aussergewöhnliche Umstände, die
    ja nicht gerade zu einer guten Aerodynamik beitragen.
    Hast du dir schon einmal gedanken zum Chiptuning gemacht?
    Wäre vielleicht eine Alternative.

    Toy Oiler
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Nein, über Chiptuning mach ich mir keine Gedanken, wenn ich ein Auto haben möchte, mit dem ich rasant unterwegs sein kann, kauf ich mir keinen Liftback, sondern einen Roadster *g* Wie gesagt, ich bin zufrieden, nur im ersten Moment wars halt schon mühsam. Nur so voll beladen bin ich einmal im Jahr, im Sommer hab ich keine Skiträger drauf, keine Ski, keine Skischuhe, etc. *g*

    Lg
    Matthias
     
  15. Gast

    Gast Guest

    @ Matthias,
    das hast du vollkommen Recht. Wie verhält sich der Wagen
    mit Winterbereifung liegt er gut?? Und wie gut funktioniert die
    Heizung. Du wohnst ja dafür in einem besonders prädestinierten Bereich. [​IMG] [​IMG]

    Toy Oiler
     
  16. #15 romko88, 15.03.2004
    romko88

    romko88 Guest

    Ich mache oft nur 20 km am Tag und dafur reict mir der 1.8 benziner. Wenn ich im Sommer ins Urlaub fahre, ist 129 PS nicht viel fur volles auto und 4 Persone, aber es reicht es allemal fur hin und her. Der 2.0 benziner ist nicht wirklich viel starker und bei uns mehr als 3000 euro teurer.
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Ich mache oft nur 20 km am Tag und dafur reict mir der 1.8 benziner. Wenn ich im Sommer ins Urlaub fahre, ist 129 PS nicht viel fur volles auto und 4 Persone, aber es reicht es allemal fur hin und her. Der 2.0 benziner ist nicht wirklich viel starker und bei uns mehr als 3000 euro teurer.


    3000 Euro ist ein Wort, woher kommst du ?? [​IMG]

    gruß
    Toy oiler
     
  18. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Zitat:
    @ Matthias
    das waren ja schon wirklich aussergewöhnliche Umstände, die
    ja nicht gerade zu einer guten Aerodynamik beitragen.
    Hast du dir schon einmal gedanken zum Chiptuning gemacht?
    Wäre vielleicht eine Alternative.

    Toy Oiler


    Chiptuning beim 1.8 Benziner???Was soll das bringen?Gibts das überhaupt?Ich denke bei 1.8l und gut 130PS kann man da nicht mehr viel machen.Zumindest nichts was die Haltbarkeit beeinträchtigt.
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    @ Matthias,
    das hast du vollkommen Recht. Wie verhält sich der Wagen
    mit Winterbereifung liegt er gut?? Und wie gut funktioniert die
    Heizung. Du wohnst ja dafür in einem besonders prädestinierten Bereich. [​IMG] [​IMG]

    Toy Oiler



    Ich hab die Bridgestone drauf, die wurden mir empfohlen, und ich bin begeistert. Hatte nie Probleme, auch nicht im ärgsten Schneetreiben. Das hat mich auf alle Fälle sehr positiv überrascht. Natürlich muss man vorsichtig mit Kupplung und Gas umgehen, da der 1.8er ja leider keine Traction Control hat. (Vorderradantrieb neigt ja zum "Schieben", das heißt in Kurven muss man natürlich aufpassen). Ich bin erst seit paar Monaten Führerscheinbesitzer, aber hatte trotzdem absolut null Probleme, trotz dieses Winters.
    Die Heizung funktioniert auch tadellos, aber ab und zu erfreue ich mich auch an der Sitzheizung *g* Beispielsweise war ich vor 2 Wochen mitten am Land, bei einem Freund. Dort hatte es -11 Grad, nach 2-3 Minuten war es im Auto warm, nach 5-6 Minuten absolut angenehm. Die Wischblätterheizung bzw. Spiegelheizung hab ich komischerweise nie gebraucht.

    Zur Diskussion ob 1.8er oder 2.0er seh ich es ähnlich, da sind kaum Unterschiede festzustellen. Wenn es einem wirklich so wichtig ist, Schumi auf der Autobahn zu spielen, dann würde ich den 2.4er nehmen. Aber ein 1.8er bzw. 2.0er ist sicher eher elegant und spritzig, aber ein Feuerwerk darf man nicht erwarten.

    Lg
    Matthias
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast

    Gast Guest

    @ Matthias
    das hört sich alles ganz gut an, ja bridgestone hat sehr gute
    reifen. mein zukünftiger hat ja VSC + TCR damit wird er weniger rutschen. hatte kürzlich ein 2.0 mit diesen zutaten
    über nacht zu hause mit sommerreifen und am morgen lag schnee. das hat er mit baravour und ohne rutschen mit sommerreifen gemeistert sogar 16 % steigung mit anschliessender sehr enger kurve war kein problem. war sehr
    überrascht. zu den fahrleistungen kann ich dir mehr berichten
    wenn er dann mein eigen so ab ca. 15 kw seinen soll

    TOY OILER
     
  22. Gast

    Gast Guest

    Na dann wünsche ich dir eine kurze Wartezeit und viel Vergnügen [​IMG]

    Lg
    Matthias
     
Thema:

Leistungsschwäche ab 140 bei 1.8