Kia Optima Sportswagon

Diskutiere Kia Optima Sportswagon im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Warum kann das Toyota nicht? Ein Kombi mit einer ordentlichen Motorisierung. 2l Benziner mit 245 PS zu einem akzeptablen Preis. Zusammen mit dem...

  1. #1 avensis73, 09.03.2017
    avensis73

    avensis73 Profi

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Lexus GS 250 F-Sport
    Warum kann das Toyota nicht?
    Ein Kombi mit einer ordentlichen Motorisierung.
    2l Benziner mit 245 PS zu einem akzeptablen Preis.
    Zusammen mit dem Renault Talisman momentan meine Favoriten in der Klasse. Nicht wie dieses langweilige 08/15 Zeugs aus dem VW Konzern.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Daniel_23, 09.03.2017
    Daniel_23

    Daniel_23 Routinier

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Ort:
    Apolda
    Fahrzeug:
    T27 1,8 MD-S Exe
    Verbrauch:
    Find ich auch sehr nice den Wagen.
     
  4. #3 Steyata, 05.04.2017
    Steyata

    Steyata Neuling

    Dabei seit:
    03.04.2017
    An sich ist Kia aber nicht so mein Favorit. Dieser sieht wenigstens ENDLICH mal ansehnlich aus.
    Aber die meisten Karren aus dem Kia Lager sind doch einfach nur hässlich. Sorry, wenn ich das so sage.
    Meine Schwiegermutter ist damals von einer MB B-Klasse auf den Kia Venga umgestiegen.
    Im Nachhinein, musste sie mir das bestätigen, was ich ihr zuvor schon mehrfach gesagt hatte.
    Bleib beim Mercedes habe ich immer gesagt.
    Sie ist jetzt nicht grundsätzlich unzufrieden, aber ihren Benz vermisst sie schon.
     
  5. #4 Olav_888, 05.04.2017
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    naja, unser Carnival II hatte schon was, vor allem einen Wendekreis von hier bis zum Mond :)

    Wenn sie jetzt in den Kombi die Hybridtechnik noch rein bringen, dann haben sie eine echte Alternative zu anderen herstellern
     
  6. #5 mk5808775, 29.01.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    @maze1 sei Dank hab ich mir nochmal den Kia Optima Sportswagon PHEV angesehen.
    Anders als bei all den anderen Hyundai / Kia Hybriden und PHEVs hat der Optima einen 6 Stufen Wandler der mit dem Elektroantrieb gekoppelt ist. Soweit ist das auch gut, nur ist durch diese Kopplung ans Getriebe keine oder nur sehr geringe Rekuperation möglich.
    Weiß denn jemand von euch mehr dazu?

    Finde es echt mutig und gut von Kia einen PHEV mit einem Wandler zu kombinieren und nicht nur auf Doppelkupplungen wie bei den kleineren Modellen (Niro und alles von Hyundai) zu setzen.
     
  7. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Die Rekuperation ist sehr wohl normal möglich nur das Motor hochdrehen zum Laden, wie es der HSD usw macht. Also ohne Vorschub Laden, ist damit nicht möglich.
    Liest man auch in den Hybrid/E Mobil Foren so.
    Da haben die Autoren was verwechselt....

    (Motor dreht sehr hoch ohne Vortrieb zu bringen, so lädt der HSD ja nach und bekommt so einen Teil seiner hohen Effizienz)
     
  8. #7 Olav_888, 29.01.2018
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Naja, mutig? Mutig wäre es, wenn man nicht nur einen E-Motor an ein bestehendes System anpflanzt, sondern als Hybrid was sinnvolles von Grund auf entwickelt. So möchte ich mir nicht die reale Effizienz ansehen, nicht nur diese geschönte europäische Version mit 90% Akkuunterstützung (im Spritmonitor gibt es leider nichts sinnvolles) Wenn ich mir beim japanischen Testzyklus ansehe, dass schon ein Golf GTE deutlich mehr verbraucht als ein vergleichbarer Auris, und ich den GTE im Vergleich wohl doch noch mehr zutraue als dem KIA, tja........
     
  9. #8 jebba9084, 29.01.2018
    jebba9084

    jebba9084 Routinier

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Ort:
    Suhl/Erfurt
    Fahrzeug:
    Avensis T25 2.0 D4D Exe / Corolla Verso 2,2D4D Team
    Verbrauch:
    da gab es noch männliche 3l Diesel aber als Schalter ne Qual. Da war die Automatik deutlich entspannter.
     
  10. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Warum traust du dem GTE mehr zu? Das ist doch Quark.
    Toyota hat die Hand (Patent) auf dem HSD, das ist der Grund warum das keiner Nachbaut die dürfen einfach nicht.

    Und warum sollte das nicht selbst von Grund auf entwickelt worden sein.
    Das ein PHEV einen anderen Einsatz Zweck hat als ein einfacher Hybrid Ist auch klar.
    Toyota flanscht am Prius PHEV auch nur nen zusätzlichen Motor dran...

    Ein Golf GTE verbraucht mehr als ein Auris. 136PS vs 200PS äh ja, ein IS250H verbraucht auch mehr als der Auris...

    Birnen mit Äpfel und so...
     
  11. #10 mk5808775, 29.01.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    @maze1 Mit Rekuperation meine ich auch die Rückgewinnung beim bremsen oder gleiten, ohne dass der Motor irgendwas machen muss. Mein Yaris rekuperiert auch im EV Modus sobald ich minimal vom Gas gehe. Was Du beschreibst würde ich als Generatorbetrieb bezeichnen.

    @Olav_888 Hyunda/Kia war beim Ioniq mutig genug und ist es auch bei der Auswahl an reinen EVs, da sind sie von der Auswahl gesehen sogar ziemlich unschlagbar. Alle CCS, alle laden mit gut 80-100kW. Innovation ist denen also nicht fremd. Beim Optima ist man scheinbar eher auf Nummer sicher gegangen. 5-6l/100km sind realistisch ein sensationeller Wert für so ein Schiff (Spritmonitor, bei den Leuten, die wissen wie man die Werte korrekt einträgt).

    Glaube aber trotzdem, dass ein LiIon HSD (Prius Prime oder Camry Hybrid LE) effizienter mit dem Dinosauriersaft umgehen.
     
  12. #11 maze1, 29.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2018
    maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Ja genau und dieses Rekuperieren kann er sehr wohl.

    Und das ein HSD so ziemlich das Effizenteste in dem Bereich ist, wird auch keiner abstreiten. Nur ist der reelle Unterschied halt oft kleiner als man denkt.

    Man kann hier schon wieder schön beobachten, ohne jemals das Teil gefahren zu sein, wird es schlecht gemacht, weil... Kein Toyota...


    Zudem, denke ich nicht, das man bei einem reinen Hybrid einen großen Vorteil mit Liion hat.
    Was soll das bringen? Das bisschen was man schneller laden kann beim Rekuperieren fängt man sich dafür eine schnellere/stärkere Kalendarische Alterung ein. Entsprechend schneller fallen die Gebrauchtwagen Preise...
     
  13. #12 Olav_888, 29.01.2018
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Das ist richtig, auf dem Aufbau mit dem Planetengeriebe und den 2 Motoren, ok. Aber es gibt ja auch noch andere Versionen, z.B. das Konzept von Hyundai.

    Warum ich dem GTE etwas mehr Effizienz zutraue: Auch wegen dem DSG, von dem ich kein Freund bin. ;) in einem Hybriden macht das Sinn, weil man hier die meisten Kräfte (drehzahldifferenz) beim Kuppeln über den E-Motor eliminieren kann/könnte.

    Und ja, man kann einen Golf GTE vergleichen, es sagt ja keiner, das bei dem Test die 200PS ausgereizt werden. Aber ok, man könnt auch einen IS250h mit einem Passat GTE vergleichen (Leider nicht über den Spritmonitor, da sie hier komischerweise alle nie Elektro Tanken)
     
  14. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Ach komm Olav, du warst eigentlich immer recht vernünftig, aber das ist doch Quark,
    Passat GTE kannst du eher mit GS vergleichen. Den Golf GTE mit dem IS.

    Wäre das selbe wenn du den Avensis mit 124PS mit dem Dcat verglichen hättest.

    Oder nen Golf 1.2T mit dem GTI..


    Die Effizienz beim DSG gegen nen Wandler. Kommt von den Verlusten im Wandler, da diese Aufgabe beim Kia der E-Motor übernimmt, hast du auch diese Verluste nicht, dafür 1-2 Kupplungen weniger...
     
  15. #14 mk5808775, 29.01.2018
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    @maze1 Schlecht machen? Ich finde den Optima dank Wandler echt ganz nett! Die Sache mit der Rekuperation habe ich aus 5 verschiedenen Berichten. Die einen schreiben dass es das nicht gibt, die anderen dass im Schubbetrieb und beim Bremsen geladen wird, die anderen dass es nicht viel bringt. Was jetzt?
    Wie ich schon geschrieben habe sind 5-6l Realverbrauch für so ein Dickschiff absolut genial, dazu die Option mit Hängerbetrieb, das ist doch alles klasse!!

    Der Vorteil an LiIon bei den bis jetzt einzig in D erhältlichen Toyota PHEV liegt schlichtweg daran, dass Energiedichte und Entladeströme höher sein können und dadurch das rein elektrische Fahren bis 120km/h ermöglicht wird. DAS ist der Vorteil an LiIon, nicht Ladegeschwindigkeit und Co. Erst mit LiIon kann Toyota gegen die aktuell vorhandene Konkurrenz anstinken, mit NiMH ist nicht mehr viel rauszuholen was die Effizienz beim HSD angeht.
     
  16. #15 Olav_888, 29.01.2018
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Ehmm, nö:
    CT = Auris = Golf
    IS = Avensis = Passat
    Vegleichst ja vom Verbrauch auch nicht einen Golf 150Ps mit einem Passat 150PS, es kommt auf die Größe/Gewicht, Leistung ist fast nebensächlich bei dem Vergleich der Effizienz
     
  17. #16 maze1, 29.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2018
    maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Ähm nö

    Golf GTE 1615kg
    Lexus IS300h 1695kg
    ...

    Also Gewicht ähnlich, Leistung ähnlich und vom Platz her ist der IS auch eher Golf Klasse... Oder Jetta...
     
  18. #17 t23owner, 17.02.2018
    t23owner

    t23owner Profi

    Dabei seit:
    23.03.2012
    Ort:
    Sonneberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS230 / VW Golf Sportsvan R-Line
    Verbrauch:
    Der Optima Plug-In Hybrid bei Ausfahrt.tv im Review

     
    maze1 gefällt das.
  19. #18 Olav_888, 18.02.2018
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    kommt kein Must-Have-Gefühl auf, schon gar nicht, wenn der Verbrauch sich auf der Langstrecke wirklich so ein pendelt, wie er ihn hier hatte von ~8l/100km
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. maze1

    maze1 Foren Gott

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Fahrzeug:
    Yaris Edition 2014 1.33 XP13 / Audi TT Roadster 211PS
    Verbrauch:
    Ach Olav, Schwiegerpa fährt seinen Auris HSD auch mit 7-8 Liter aktuell... Nicht immer ist alles was hinkt ein Vergleich...
    Wie du selbst wissen solltest muss man sich auf unterschiedliche Antriebe auch immer einlassen und gerade bei sowas ein Gefühl dafür bekommen, zudem werden die nicht gerade zimperlich Fahren...
     
    t23owner gefällt das.
  22. #20 Olav_888, 18.02.2018
    Olav_888

    Olav_888 größte Klappe UND aus Sachsen

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Auris II TS HSD 2014 Avantgarde Bronze
    Verbrauch:
    Naja, du erwähntest mal, dass er ihn primär für die 2km zur Arbeit nutzt, da würde glaube keiner unter die 7-8l kommen, würde jetzt den Auris auch nicht unbedingt mit dem Optima vergleichen wollen. Ich sehe auch die 8l bei ihm noch realistisch, evtl kommst du auf 7 oder 6,5. Aber ein Quantensprung ist das mal sicher nicht, das können andere auch so, schau Dir nur mal hier die Spritmonitordaten an, schau mal vergleichbare Fahrzeuge von der verhassten VAG an, es fehlt da einfach der Ah-Ha-Effekt. Es ist einfach das Problem, was ich mit 90% dieser "neuen" Hybriden habe, da wurde einfach ein Elektromotor an eine antike Technik gesetzt, was das ganze dummerweise ineffizienter macht, da ständig bei den Plugins noch der große Akku mitgeschleppt wird. EInzige Ausnahme sehe ich aktuell wirklich denn Ioniq, die haben sich noch ein wenig Kopf gemacht, leider mit einem DIrekteinspritzer
    Schade, es wäre hier viel Potential gewesen, leider ohne Erfolg versaut
     
Thema:

Kia Optima Sportswagon

Die Seite wird geladen...

Kia Optima Sportswagon - Ähnliche Themen

  1. Der Kia Thread ;-)

    Der Kia Thread ;-): Klickt Euch mal durch und lest rechts die Zutaten! :D Wow....der Schreyer kanns... (auch wenn ein Pfund BMW dabei ist) ;) Das ist der Kia K9 -...
  2. Da kommt was auf uns zu - Kia cee´d

    Da kommt was auf uns zu - Kia cee´d: Quelle: http://www.autobild.de/aktuell/meldungen/artikel.php?artikel_id=12339 Die Familie wächst Die cee'd-Baureihe bekommt Zuwachs: Das neue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden