Kaufberatung: Toyota Avensis 2.0 D-4D . 151000km - 03/2004

Diskutiere Kaufberatung: Toyota Avensis 2.0 D-4D . 151000km - 03/2004 im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Ein paar Meter weiter (neben meiner Garage) steht ein älterer Toyota Avensis 2.0 D-4D von 03/2004 mit 151000km. TÜV bis 4/2021. Bei den Ebay...

  1. #1 Hemdale, 24.04.2020
    Hemdale

    Hemdale Neuling

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Ein paar Meter weiter (neben meiner Garage) steht ein älterer Toyota Avensis 2.0 D-4D von 03/2004 mit 151000km. TÜV bis 4/2021.

    Bei den Ebay Kleinanzeigen einfach (da ich noch keine Links posten kann)...

    Toyota Avensis 2.0 D-4D 2. Hand 151k km

    eingeben.

    Wir haben ihn uns von aussen angesehen und er macht einen guten Eindruck. Er hat halt jeweils eine Roststelle an der Fahrertür und an der Beifahrerertür - beide unten vorne am Eck.

    Die Ausstattung ist mager (nur Tempomat, Sitzheizung usw.), aber ausreichend. Morgen schau ich ihn mir auch von innen an und mache eine Probefahrt.

    Nach vielen anderen Marken, wäre das mal ein Toyota.

    Der 116PS Avensis hat ja keinen DPF, was hier bezüglich "Reparaturen" schon mal nicht schlecht ist.

    Ich erwarte jetzt keine Glaskugelaussagen, aber auf was sollte man achten... und welchen Eindruck macht er von den Fotos und der Beschreibung her?

    Danke.
     
  2. #2 infinity, 24.04.2020
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Naja, du musst dir den Unterboden anschaun, am besten auf einer Bühne.
    Ansonsten Haben die Fahrzeuge keine Schwächen.
    Trotzdem natürlich Eine Probefahrt machen und auf abnormale Geräusche achten.
     
  3. magut

    magut Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Ort:
    Oberösterreich
    Fahrzeug:
    Avensis T 27 D4-D 126 PS
    Hinterachsen rosten gern (hatte einen BJ 2003) und AGR musst du regelm. reinigen. ansonsten war meiner echt top. Das bei den Türen hatte meiner auch.Hatte mich aber nicht gestört - wurde immer nur ausgebessert.
    LG
    Mario
     
  4. #4 Hemdale, 25.04.2020
    Hemdale

    Hemdale Neuling

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Danke für die Infos.
     
  5. #5 mk5808775, 25.04.2020
    mk5808775

    mk5808775 Kaiser

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Hallo,
    habe einen etwas älteren T25 D4D von 11/2003.
    Bei 150tkm über diese Laufzeit wird der wohl relativ häufig - wie meiner - bei Kurzstrecken bewegt worden sein.
    Achte darauf wie gut und mit wie viel Rauch das Fahrzeug anspringt. Hatte 2x die Glühkerzen tauschen lassen (ziemlich verkokt), obwohl ich versucht habe das Fahrzeug auf Kurzstrecken zu optimieren (15 Jahre lang 0W40, immer warm und kaltfahren, etc).
    Untenrum hat meiner auch bereits gut Gammel angesetzt meine freie Werkstatt meinte dass ich vielleicht noch 1x, mit Glück 2x durch den TÜV kommen werde. An der Karosserie habe ich keinerlei Rost gefunden, war aber auch von EZ bis Ende 2017 Garagenfahrzeug.
    Ach ja, die Xenons waren bei den frühen Jahrgängen absoluter Müll, sei froh wenn Du in dem keine Hast.

    Ansonsten ein total problemloses Fahrzeug, bin immer noch zufrieden damit.
     
  6. #6 Hemdale, 25.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2020
    Hemdale

    Hemdale Neuling

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Auch an dich... Merci.

    Der Unterboden wurde schon entrostet und behandelt. Werd Ich mir dann aber noch genauer anschauen.

    Das mit den Glühkerzen und dem AGR kenne ich noch von meinem E90 320d. Hier bin ich aber auch 40000km im Jahr gefahren.

    Der Turbo scheint laut Net jetzt auch nicht unbedingt übermäßig anfällig zu sein, sehe ich das richtig?

    Werde dann auch mal schauen, ob irgendwelche Fehler im FS sind.

    In einigen älteren Beiträgen hier wird oft von den Avensis Dieseln abgeraten, da zu komplex usw.
     
  7. #7 ChocolateElvis, 25.04.2020
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    Hi,

    die Avensis-Diesel gelten zwar als generell robust, aber nicht unbedingt als übermäßig sparsam und können schonmal nerven.
    Aber wenn man weiss, was wie zu tun ist, hat mans eigentlich gut im Griff ;)
    Viel Kurzstreckenfahrerei mögen sie halt oft nicht ... aber das weisst du du ja bestimmt schon ...

    -
     
  8. #8 Hemdale, 25.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2020
    Hemdale

    Hemdale Neuling

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Ja, aber es wäre noch schlechter, wenn er einen DPF hätte. Sagen wir mal so, ich hatte vorher 70km einfachen Arbeitsweg täglich und da war der 320d (auch ohne DPF, da Entfall ab Werk) eine feine Sache. Jetzt hab ich 18km einfach und davon 12km Landstraße. In ein paar Monaten werden es wohl 25km einfach sein, da wir mit der Firma umziehen. Macht das Kraut aber wohl auch nicht mehr fett, wie man bei uns hier sagt.
     
  9. #9 mk5808775, 25.04.2020
    mk5808775

    mk5808775 Kaiser

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003 & Yaris Hybird Team D, EZ 12/2017
    Verbrauch:
    Damit solltest Du keine Probleme haben, die kürzere Strecke entspricht ungefähr meinem alten Arbeitsweg. Dabei hab ich praktisch immer zwischen 5-5,5l/100km verbraucht.

    Ja, der T25 D4D ist es bei mir damals genau aus diesem Grund geworden: kein Filter.
    Hatte davor einen frühen 2.0l HDi mit FAP von Peugeot und bei identischen Fahrprofil nur Probleme mit Filter (gelegentlich keine Leistung + Rauchwolken), Verbrauch (7-8l/100km) und Elektronik.
     
  10. #10 ChocolateElvis, 25.04.2020
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    nee, aber ich find diese Strecke noch ok für nen Diesel, besonders ohne DPF. Der nimmt das weniger krumm.
     
  11. #11 romanhenne, 27.04.2020
    romanhenne

    romanhenne Routinier

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Ort:
    Kaiserslautern
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2.0 D-4D 116PS
    Hallo Hemdale. Ich fahre bereits seit 12 Jahren, den Avensis. Derselbe Motor, dasselbe Baujahr wie der, den du dir angeguckt hast. Meiner hat mittlerweile 268.000km drauf. In der Zeit habe ich das AGR-Ventil zwei Mal ausgebaut um es prophylaktisch mal zu reinigen. Und war zwei Mal der Meinung, dass es unnötig war. Probleme gab es mit dem Ventil auch nie. Ist ja ein D-4D und kein D-CAT. Defekte bisher: geplatzter Ladeluftschlauch und wegen Rost geplatzte Kupplungsleitung zwischen dem geber-, und Nehmerzylinder. An der Karosserie hat meiner auch schon, hier und da kleine Roststellen die aber noch unbedenklich sind. Die Querlenker sind ziemlich angerostet, da müsste ich wahrscheinlich was machen. Den TÜV hat er bisher immer ohne Mängel bestanden. Es ist ein bequemes geräumiges Auto, ich bin mit ihm zufrieden.
     
  12. #12 Hemdale, 03.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2020
    Hemdale

    Hemdale Neuling

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Danke für die Antworten.

    Der Wagen steht immer noch da. Ich bin etwas unschlüssig, da ich noch zwei andere gesehen habe:

    Da ich immer noch keine 10 Posts habe, kann ich auch keine Links posten.

    Bei den Kleinanzeigen einfach folgendes eingeben:

    Toyota Avensis 2.2 D-CAT Combi Sol

    Toyota Avensis Kombi 2.2 D-CAT Executive XENON*Org.158T

    Sind halt zwei D-CATs und wegen dem DPF nicht unbedingt für mein Fahrprofil geeignet. Trotzdem gefallen sie mir besser.

    Und da ich auch eine Limo nehmen würde, wäre dieser hier vielleicht was (mein Favorit)?

    Toyota Avensis 1.8 VVT-i
     
  13. #13 ChocolateElvis, 03.05.2020
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    ob Diesel oder Benziner musst du ganz alleine und selbst entscheiden.
    Ist fahrtechnisch schon ein Unterschied. Wenn du bis dato nur Diesel gefahren bist, kommt dir der 1.8er lahm und untermotorisiert vor ... und laut, wenn er seine Beschleunigungs-Drehzahlorgien feiert... denn in Ermangelung eines Turbos braucht er Drehzahlen, um halbwegs flott zu sein.
    Mit Dieseln bin ich nicht so firm, bin auch kein Fan (da auch Kurzstreckenfahrer), da gehen die Meinungen der Benziner- und Dieselfraktion doch schon auseinander. Da solltest du dir via Probefahrt selbst einen Eindruck verschaffen :whistling:
     
Thema:

Kaufberatung: Toyota Avensis 2.0 D-4D . 151000km - 03/2004

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Toyota Avensis 2.0 D-4D . 151000km - 03/2004 - Ähnliche Themen

  1. Toyota Avensis T25 zieht erst ab 2200 Umdrehungen

    Toyota Avensis T25 zieht erst ab 2200 Umdrehungen: Hallo zusammen, seit ungefähr einem Jahr fahre ich einen Toyota Avensis T25 Diese, EZ 2006, 130 KW. Bislang war ich sehr zufrieden mit dem...
  2. Probefahrt Toyota ProAce City Verso

    Probefahrt Toyota ProAce City Verso: Guten Morgen, wir hatten am Freitag die Möglichkeit, den neuen Toyota ProAce City Verso Probe zu fahren. Es ist ja ein umgelabelter Berlingo /...
  3. Avensis Kupplungskiller?

    Avensis Kupplungskiller?: Hallo, an meinem T25 hatte ich die Erfahrung gemacht, daß die Kupplung gern mal fix heiß wird und stinkt. Ist die Kupplung des T27 (1.8, FL2,...
  4. Rav4 2.2 d-cat Getriebeausbau

    Rav4 2.2 d-cat Getriebeausbau: Schönen guten Abend, mein Name ist Patrick und ich bin stolzer Besitzer eines Rav4 2.2 D-cat Executive Baujahr 2006, aktuell 234000 auf der Uhr....
  5. 2.0 Benziner 1AZ-FSE P0171 + P0174

    2.0 Benziner 1AZ-FSE P0171 + P0174: Hallo liebe Leute, bin neu hier! Ich habe vor kurzem einen schön erhaltenen Rentner Avensis T22 gekauft. 70tkm und abgesehen von ein paar...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden