Getriebeausbau bei Kupplungstausch?

Diskutiere Getriebeausbau bei Kupplungstausch? im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo Zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Tyota Avensis T25 2,2 Liter. Bei mir wurde Anfang des Jahre die Kupplung getauscht (ohne...

  1. #1 Airwave, 03.11.2011
    Airwave

    Airwave Guest

    Hallo Zusammen,

    ich habe ein Problem mit meinem Tyota Avensis T25 2,2 Liter.

    Bei mir wurde Anfang des Jahre die Kupplung getauscht (ohne Zweimassenschwungrad) und ein knappes halbes Jahr später bleibe ich bei einem Familienbesuch in einer anderen Stadt damit liegen.

    In der Werkstatt ist dann rausgekommen, dass das Zweimassenschwungrad defekt ist und bei dessen Tausch hat die Werkstatt gemerkt, dass das Getriebe auch einen Schaden hat. Als dieses aufgemacht wurde, stellte man fest, dass dieses offensichtlich bereits geöffnet wurde und dort ein Sprengring vergessen wurde.
    Damit hat sich die Antriebswelle dann im Getriebe bewegt. Die Werkstatt in der andern Stadt meinte auch, dass dieses vermutlich durch Unwissenheit der Werkstatt, die die Kupplung tauschte, passiert ist.

    Nun bin ich mit meinem Schaden an die ursprüngliche Werkstatt, die für den Schaden verantwortlich ist, heran getreten.
    Diese gibt nun an den Schaden nicht verursacht zu haben. Zum einen hätte man in der Zeit (angeblich 6 Stunden) das nicht schaffen können und zum anderen müsse man ja auch garnicht an das Getriebe ran.
    Die Vermutung der anderen Werstatt in der anderen Stadt ist ja auch, dass die das Getriebe aufgemacht haben, reingeschaut und wieder zu.

    Meine Frage ist nun, bei dem Kupplungstausch muss ja auch das Getriebe ausgebaut worden sein, richtig?
    Demnach wäre es ja schnell erledigt gewesen mal in das Getriebe hinein zu sehen.

    Im Übrigen wurden bei dem Kupplungstausch auch Getriebeöl aufgefüllt. Ist das auch wirklich notwendig?

    Hoffe auf eure Infos.

    Danke im Voraus.

    Gruß
    Airwave
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    normal wird nur das komplette Getriebe entfernt......damit man zur Kupplung hin kommt.
    Getriebeöl muss normal nie aufgefüllt werden, außer es ist eine Leckage. (ein Wechsel ist aber durchaus sinnvoll nach ca. 60.000km)

    Solch ein Fall wirst du nur durch einen Gutachter beweisen können. Dann geht es vor Gericht usw.
    Sollte der Schaden noch in Rahmen sein, würde ich einfach in den sauren Apfel beisen und reparieren lassen.
    Verfahren können nämlich sehr lange dauern und sind teilweise sehr kostenintensiv, da teilweise dann mehrere Gutachter eingeschaltet werden und der Fall über mehrere Instanzen läuft.
    Ich würde jedoch nocheinmal mit der anderen WS ein Gespräch "im Guten" suchen, vielleicht beteiligen Sie sich zum Teil an den Kosten.
     
  4. #3 diosaner, 03.11.2011
    diosaner

    diosaner Guest

    Bei einem Kupplungswechsel muss das Getriebe ausgebaut werden. Vorher lässt man das alte Öl ab und füllt später neues ein. Das ist also durchaus notwendig.


    Aber keiner macht mal eben schnell ein Getriebe bei dieser Arbeit auf und schaut rein.

    Warum auch? Hat es vorher Geräusche oder Probleme gegeben?

    Wieviel Kilometer hat denn der Wagen? Hast du den Wagen neu oder gebraucht gekauft?

    Mehr Infos zu deinem Fahrzeug wären schon nicht schlecht. So kann man sich vielleicht ein Bild davon machen, warum was gemacht oder nicht gemacht wurde.

    Warum wurde das ZMS nicht gleich beim ersten Kupplungstausch mit erneuert?
    Wie hat die Werkstatt einen Schaden am Getriebe festgestellt, ausser das das ZMS defekt ist?
     
  5. #4 Airwave, 04.11.2011
    Airwave

    Airwave Guest

    Hallo Zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Also der Wagen hat ein Baujahr von 2006 und ist zu diesem Zeitpunkt ungefär 190000KM gelaufen. War regelmäßig in der Insepktion und vorher wurde laut Rechnungen nie etwas an dem Getriebe gemacht. Habe den Wagen neu gekauft.


    Warum das ZMS bei der ersten Reparatur nicht getauscht wurde weiß ich nicht. Wurde nichts von erwähnt.
    Den Getriebeschaden hatte die andere Werkstatt dadurch entdeckt, dass sie das Getriebe auf Geräusche getestet haben, als sie das Zweimassenschwungrad getauscht haben.


    Die Altteile liegen mir vor und es wurde mir erklärt, wie der Schaden durch einen fehlenden Sicherungsring eingetreten ist.
    Vermutlich wurde das Getriebe geöffnet, der Sicherungsring entfernt um sich die Antriebswelle anzusehen. Diese habe man dann vermutlich nicht heraus bekommen und das ganze wieder ohne Sicherungsring zugemacht.
    Klingt plausibel für mich. Wenn man das Getriebe für den Kupplungstausch eh herausgenommen haben muss, kann es da nicht sein, dass dort ein Blick hineingeworfen wurde? Vielleicht war da ja auch ein Azubi am Werke, der vielleicht die Kupplung nicht anders abbegkommen hat?
    Es wurde auch ein Getriebedichtsatz getauscht (Link im Internet nach Arikelnummer: TOY 04331-20200 Getriebedichtsatz von TOYOTA - sales-ontop ). Kann das vielleicht daruf hindeuten?


    Hat jemand ne Idee, wie ich beweisen kann, dass die am Getriebe dran waren?

    Danke im Voraus.

    Gruß
    Airwave
     
  6. #5 WhiteTourer, 04.11.2011
    WhiteTourer

    WhiteTourer Profi

    Dabei seit:
    17.07.2011
    Ort:
    66265 Heusweiler-Dilsburg
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER - T27 2.0 D-4D
    Verbrauch:
    Hallo Airwave,

    also zum tausch der Kupplung muß das Getriebe raus. Da das Getriebe aber nicht einfach nur am Motorblock angeflanscht ist, sondern ja noch mit den Antriebswellen am Fahrzeug hängt, müssen auch diese raus um das Getriebe entnehmen zu können.

    Jetzt gibt es 2 Ansätze: Antriebswellen im Getriebe drin lassen und Radseitig demontieren, Antriebswellen Getriebeseitig demontieren oder beides. Ich hab mehrfach (nicht Toyota-Spezifisch) gesehen, daß ein Getriebe ohne Antriebswellen irgendwo rumstand. Von irgendeiner Arretierung im Getriebe hatte ich noch nie was gehört (ich bin IT-ler!) nur bei einem Tausch vor kappen 20 jahren noch in Erinnerung, daß auf der Zapfwelle ein Sprengring drauf ist, der das einfache rausrutschen verhindern soll.

    Jetzt zu m einer Theorie:
    Könnte es sein, das irgendein "neuer" (markenfremder) Mechaniker die Antriebswellen einfach mit Gewalt aus dem Getriebe entfernt hat? Der besagte Sprengring wäre dann weg und bei der späteren Montage wurde das Teil einfach vergessen. Dazu wäre kein Zerlegen des Getriebes notwendig. Natürlich fließt dabei jede menge Getriebeöl raus, daß dann auch nachgefüllt werden muß

    Für mich als unwissenden hat der Ausbau der Antriebswellen aus dem Getriebe damals 30min gekostet. Hebel ansetzen und raus damit. Für'n Profi...10min. Damit wäre das locker in den 6h zu schaffen gewesen ohne Zerlegung des Getriebes.

    Schau mal auf dem Foto kann man die Nut erkennen wo so ein Sprengring normal drin sitzt:

    http://home.arcor.de/mjs-tuning/autos/corsa/die%20defekte%20LET%20Antriebswelle...%20und%204%20Wochen%20warten%20auf%20die%20neuen%20Sonderanfertigungen.JPG
     
  7. #6 diosaner, 04.11.2011
    diosaner

    diosaner Guest

    Dieser Sprengring von einer Antriebswelle kann aber nicht in das Getriebe reinkommen, selbst wenn er im Differenzial stecken bleibt.
    Entweder es ist was ganz anderes oder ???

    Man kann schon erkennen, ob jemad am Getriebe war und es geöffnet hat.

    Da die Gehäusehälften mit Dichtmasse abgedichtet werden, sollte die Dichtmasse noch recht neu sein und an den Dichtflächen austreten. Das sieht ganz anders aus wie ein Getriebe, das im Werk zusammengebaut wurde.
    Das kommt mir alles recht Spanisch vor und Spanisch kann ich nicht.
     
  8. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Getriebeausbau bei Kupplungstausch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. antriebswelle corolla kupplung

    ,
  2. toyota avensis t25 diesel zweimassenschwungrad

    ,
  3. kupplung wechseln avensis 2 2 dcat