Frage zur Öl-Viskosität und Sorte >>>>>

Diskutiere Frage zur Öl-Viskosität und Sorte >>>>> im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Im Werkstattbuch unseren AVENSIS u. AYGO empfiehlt Toyota ein Vollsynthetisches 5W-30 Oel. Unsere Garage (auch andere) verwenden jedoch meist...

  1. Gast

    Gast Guest

    Im Werkstattbuch unseren AVENSIS u. AYGO empfiehlt Toyota ein Vollsynthetisches 5W-30 Oel.

    Unsere Garage (auch andere) verwenden jedoch meist ein Teilsynthetisches 10W-40 Oel.

    Was mich hauptsächlich intressiert sind jedoch die Verbrauchswerte (Benzin) und kaltstarteigenschaften im Winter.

    Merkt man da Unterschiede beim "Anlassen* des Motors bei kalter Witterung?

    Also Unterschiede zwischen 5W... und 10W... !!! (Bei Kälte)

    .... oder ist das eine rein "Hypothetische" Frage ?? [​IMG]



     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Noname

    Noname Guest

    Zitat:
    Beat schrieb am 21.03.2006 20:57
    Im Werkstattbuch unseren AVENSIS u. AYGO empfiehlt Toyota ein Vollsynthetisches 5W-30 Oel.

    Unsere Garage (auch andere) verwenden jedoch meist ein Teilsynthetisches 10W-40 Oel.

    Was mich hauptsächlich intressiert sind jedoch die Verbrauchswerte (Benzin) und kaltstarteigenschaften im Winter.

    Merkt man da Unterschiede beim "Anlassen* des Motors bei kalter Witterung?

    Also Unterschiede zwischen 5W... und 10W... !!! (Bei Kälte)

    .... oder ist das eine rein "Hypothetische" Frage ?? [​IMG]






    Hallo Beat,

    ich habe auch das 10W-40.
    meine Verbrauchswerte kannst du bei spritmonitor.de anschauen.
    Unterschiede beim Anlassen konnte ich nie feststellen, verglichen mit meinen vorherigen Autos, die immer vollsynthetisches Öl hatten.

    Ich werde bei der nächsten Inspektion wieder ein vollsynthetisches Öl einfüllen lassen.

    Warum ??? Weiß ich auch nicht wirklich, habe aber damit ein besseres Gefühl.

    Gruß Thomas
     
  4. Worm

    Worm Guest

    Unter Motorisierung gibt es schon einiges zu dem Thema. Auf den ersten Blick aber wohl hauptsächlich für die Diesel-Motoren.

    Ich verschiebe auf jeden Fall mal zu Motorisierung.

    Markus
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Noname schrieb am 21.03.2006 21:19

    Unterschiede beim Anlassen konnte ich nie feststellen, verglichen mit meinen vorherigen Autos, die immer vollsynthetisches Öl hatten.

    Ich werde bei der nächsten Inspektion wieder ein vollsynthetisches Öl einfüllen lassen.

    Warum ??? Weiß ich auch nicht wirklich, habe aber damit ein besseres Gefühl.

    Gruß Thomas


    Das ist genau der Effekt, auf den die Industrie baut....
    So zieht man dem Volk das Geld aus der Tasche, siehe Waschmittelwerbung: sauber genügt nicht, rein muß es sein.... 8)

    Gruß

    Oldi
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Oldi schrieb am 22.03.2006 07:00
    ... sauber genügt nicht, rein muß es sein ...

    so muss das sein!
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Ja, es macht einen Unterschied, aber einen geringen.
    Über die Laufzeit gerechnet rechnen sich aber die höheren Ölkosten.

    Von 15 auf 0er Öl spart man ca. 5-6% Kraftstoff bei kaltem Wetter.

    Bei 10 auf 5er dürfte es sich bei um die 1-2% belaufen.
    Alles in Allem ist es aber auch gut für den Motor.
     
  8. #7 mk5808775, 26.03.2006
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo!

    Im November 2005 habe ich von 10W40 (Shell Helix 6l/€60 Werkstatt) auf 0W40 (Castrol RC, 6l/€60 im Handel) gewechselt. Bei meinem AV ist der Verbrauch etwas zurückgegangen. Diesen Winter habe ich bei -10°C-0°C im Stadtverkehr & Landstraße nur 5,5-6l / 100km verbraucht (seht einfach bei spritmonitor.de nach). Bin mal gespannt auf wie viel ich im Sommer mit Sommerreifen komme.

    Viele Grüße!!
     
  9. #8 Tigererbse, 26.03.2006
    Tigererbse

    Tigererbse Guest

    Ich hätte da mal einen Vorschlag an die Öl Experten unter Euch (leider zähle ich da überhaupt nicht zu)

    Ich würde gerne eine Liste erstellen, welches Öl von welchem Hersteller für die einzelnen Motoren des Avensis T25 (ob Benziner oder Diesel) zugelassen sind.

    z.B. so:

    Avensis D-4D

    ÖL: 0W-40


    [*]Castrol Typ XXX
    [*]Mobil Typ XXX
    [*]Agip Typ XXX


    ÖL: 10W-40


    [*]Castrol Typ XXX
    [*]Mobil Typ XXX
    [*]Agip Typ XXX


    Avensis D-CAT

    ÖL: 0W-40


    [*]Castrol Typ XXX
    [*]Mobil Typ XXX
    [*]Agip Typ XXX


    Ihr könnt mir gerne Eure Tipps an meine Mail schicken: Tigererbse@Tigererbse.de

    Was haltet Ihr davon?

    Gruß

    Tigererbse
     
  10. #9 Funbiker-1, 26.03.2006
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Zitat:
    Tigererbse schrieb am 26.03.2006 19:25
    Ich hätte da mal einen Vorschlag an die Öl Experten unter Euch (leider zähle ich da überhaupt nicht zu)

    Ich würde gerne eine Liste erstellen, welches Öl von welchem Hersteller für die einzelnen Motoren des Avensis T25 (ob Benziner oder Diesel) zugelassen sind.

    z.B. so:

    Avensis D-4D

    ÖL: 0W-40


    [*]Castrol Typ XXX
    [*]Mobil Typ XXX
    [*]Agip Typ XXX


    ÖL: 10W-40


    [*]Castrol Typ XXX
    [*]Mobil Typ XXX
    [*]Agip Typ XXX


    Avensis D-CAT

    ÖL: 0W-40


    [*]Castrol Typ XXX
    [*]Mobil Typ XXX
    [*]Agip Typ XXX


    Ihr könnt mir gerne Eure Tipps an meine Mail schicken: Tigererbse@Tigererbse.de

    Was haltet Ihr davon?

    Gruß

    Tigererbse



    Hallo Tigererbse,

    die Frage ist falsch herum gestellt. Nicht die Ölhersteller geben ihr Öl für bestimmte Fahrzeuge frei, sondern die Fahrzeughersteller geben das Öl (teilweise auch die Ölmarke) für ihr jeweiliges Fahrzeug frei.

    D.h. Du musst in die Bedienungsanleitungen für den Ave (Benziner / Diesel) schauen, dort die Mindest-Viskosität (z.B. 10W40) und die Ölnorm feststellen, die wenigstens eingehaltensein muss (z.B. für den Diesel ACEA B3). Dann kannst Du fröhlich suchen und alle Öle, die mindestens 10W40 und (in meinem Beispiel Diesel) ACEA B3 erfüllen, in Deine Liste stellen. Einfacher ist es m.E. aber, sich die Mindestviskosität und einzuhaltende Ölnorm zu merken.
    Beim Rest ist vieles eine Frage des Glaubens und des Portemonnaies.

    Gruß

    Funbiker-1
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Das ist keine Frage des Glaubens, sondern wissenschaftlich belegt!

    Ein niederviskoses Öl senkt den Benzin- und Ölverbrauch und rechnet sich über das Jahr gesehen immer! Nur bei reinen Sommerfahrzeugen lohnt es nicht.
     
  12. #11 Tigererbse, 27.03.2006
    Tigererbse

    Tigererbse Guest

    Da hier ja dennoch viele schon selber ihr Öl gekauft haben wäre es trotzdem nett die Olmarke hier anzugeben - oder ist das zu viel verlangt? :(

    Schade

    Tigererbse - der sich schon gefreut hätte
     
  13. #12 mk5808775, 27.03.2006
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo Tigererbse!

    Eigentlich kannst Du nicht viel falsch machen. Wenn Du mit Deinem Diesel eher Kurzstrecken und viel Stadtverkehr fährst, würde ich auf jeden Fall (egal ob Sommer oder Winter) ein 0W?? nehmen. Dies hat mir auch meine Toyota Werkstatt empfohlen. Bei meiner Werkstatt baten sie mir ein Castrol 0W30 (SLX glaube ich...) an, dass im freien Handel nicht erhältlich ist. Nach einem Telefonat mit Castrol bestätigte mir ein Öl-Fachhändler, dass das von der Werkstatt angebotene Castrol 0W30 praktisch identisch mit Castrol 0W40 RC ist.
    Beim Ölwechsel habe ich dann meiner Werkstatt (nach Absprache) 6 Liter Castrol 0W40 RC mitgebracht. Die Kosten waren identisch mit dem von der Werkstatt angebotenen 10W40 (ca. €9/1l) und nur halb so hoch wie das Toyota/Castrol 0W30 (ca. €18/1l).

    Hoffentlich hat Dir das etwas weitergeholfen.

    Viele Grüße!
     
  14. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    @tiger

    lies mal das:

    http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=62&postid=3766947#post3766947

    und wenns zu lang ist :D :D :D

    das:

    http://www.pixelgate.info/privat/stefan/%F6lweisheiten.htm

    Ich nehme das Megol 5w40 in meinen beiden Autos Diesel und Benziner und habe beste Erfahrungen damit. Bei meinem Avensis Diesel ist das Öl schwarz (zeigt dass der Dreck sehr gut vom Öl in der Schwebe gehalten wird) und bei meinem 12 Jahre alten Opel wo ich bisher nur 10w40 eingefüllt habe, habe ich seitdem ich das Öl benutze gesehen dass die Ablagerungen im Motor anfangen sich aufzulösen.

    Wenn du was besseres willst und viel Geld hast Mobil 1 Supersyn 5w50 oder Fuchs Titan GT1 5w30.

    Gruss
    poh
     
  15. #14 Tigererbse, 27.03.2006
    Tigererbse

    Tigererbse Guest

    Geht doch :D Ich dachte schon Hähnchen wären wichtiger als das richtige Öl auf dem Auto 8)

    Tigererbse
     
  16. Gast

    Gast Guest

    "Summa Summarum".

    Also, die wenigsten Motoren sind "empfindlich" auf die heutigen modernen Öle.

    Ob 10W 40 .. oder 5W-30 ... etc. (ausg. Hochleistungs-Motoren mit extrem hoher Literleistung) (?)


    wenn ich mal so zusammenfassend (die extrem vielen "Links" über Öle) in einem kurzen Satz (was ja fast nicht möglich ist 8o) schreiben müsste:

    All die Autos die ich "kenne", die in der Verwandtschaft oder von Kollegen auf dem Abbruch landeten, war die Ursache der Entsorgung nie einen Kapitalen Motorschaden durch Verwendung von falschem Öl !! (Bitte steinigt mich jetzt nicht ;) :rolleyes: .... meine Meinung)..

    Die Ursachen lagen meist (eigentlich immer :P ) an allem anderen wie: Rost / Getriebe / Unfall / Aufhängung etc...)


     
  17. erwin

    erwin Guest

    Ich werde mir beim nächsten Ölwechsel ein 0W-40 reinkippen, wahrscheinlich das Mobil 1. Das Öl ist für ca. 7.-/l erhältlich, bei einem Ölwechselintervall von ca. 1 1/4 bis 1 1/2 Jahren und einer Einfüllmenge von gut 4 Litern brauche ich wohl nicht nach billigeren Marken suchen.

    Bin heute schon gespannt, was dann (bzw. ob überhaupt) als Spritersparnis rauskommt, aber bis zu Spätherbst bleibt das erst im Dezember bei der Inspektion eingefüllte Öl erst mal drin. Wie schon gesagt, ist in den warmen Monaten ohnehin kaum eine Verbrauchssenkung zu erwarten.

    Erwin
     
  18. #17 Funbiker-1, 28.03.2006
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Zitat:
    erwin schrieb am 28.03.2006 17:59
    Ich werde mir beim nächsten Ölwechsel ein 0W-40 reinkippen, wahrscheinlich das Mobil 1. Das Öl ist für ca. 7.-/l erhältlich, bei einem Ölwechselintervall von ca. 1 1/4 bis 1 1/2 Jahren und einer Einfüllmenge von gut 4 Litern brauche ich wohl nicht nach billigeren Marken suchen.

    Bin heute schon gespannt, was dann (bzw. ob überhaupt) als Spritersparnis rauskommt, aber bis zu Spätherbst bleibt das erst im Dezember bei der Inspektion eingefüllte Öl erst mal drin. Wie schon gesagt, ist in den warmen Monaten ohnehin kaum eine Verbrauchssenkung zu erwarten.

    Erwin


    aber Dein Motor wird es Dir bei großer Kälte oder Hitze mit erheblich weniger Verschleiß danken, weil bei Kälte wesentlich früher eine gute Schmierung und bei großer Hitze/Motorbelastung größere Scherstabilität vorhanden ist.

    Gruß

    Funbiker-1
     
  19. erwin

    erwin Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    erwin schrieb am 28.03.2006 17:59
    ..
    Bin heute schon gespannt, was dann (bzw. ob überhaupt) als Spritersparnis rauskommt, aber bis zu Spätherbst bleibt das erst im Dezember bei der Inspektion eingefüllte Öl erst mal drin. Wie schon gesagt, ist in den warmen Monaten ohnehin kaum eine Verbrauchssenkung zu erwarten.

    Erwin


    aber Dein Motor wird es Dir bei großer Kälte oder Hitze mit erheblich weniger Verschleiß danken, weil bei Kälte wesentlich früher eine gute Schmierung und bei großer Hitze/Motorbelastung größere Scherstabilität vorhanden ist.

    Gruß

    Funbiker-1

    Mag schon sein, aber da hätte ich es mir vorher überlegen sollen, bevor im Dezember der Ölwechsel gemacht wurde. Wenn ich jetzt nach bereits 3000km freiwillig wieder einen Ölwechsel nach 0W-40 mache, stinkt es mir umso mehr, dass ich mir von der Werkstatt den teuren Ölwechsel habe durchführen lassen ?(
    Erwin
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast

    Gast Guest

    Hallo Leute,
    Früher hatte ich auch immer das Gefühl das das beste Motoröl gerade gut genug ist.
    Auch die Schaugläser mit der Kugel im 15W40 und 0W50 Öl, die beim drehen Dir sagten: schau mal wie zäh das Öl ist.

    Inzwischen sehe ich das wie OLDI mit dem Wäschepulver.
    Auch mir ist nie ein Motor wegen dem falschen Öl kaputt gegangen.
    Auch glaube ich nicht an einen geringeren Verbrauch,den kann man eher erzielen von 205 auf 180km/h.

    Man muss ja auch nicht den Motor bei -20 Grad beim Start von Null auf 4000 Umdrehungen drehen.

    Meine Meinung: 10W40 reicht dicke, für das gesparte Geld geht lieber mit Frau/Freundin essen. ;)
     
  22. erwin

    erwin Guest

    Zitat:
    ypsilon schrieb am 11.04.2006 19:30
    Meine Meinung: 10W40 reicht dicke, für das gesparte Geld geht lieber mit Frau/Freundin essen. ;)


    Gibt es bei euch so günstige Lokale? :]
    Selbst wenn der Verbrauchsgewinn wirklich null sein sollte, bei mir passen für ca. 30.- Mobil 1 0W40 rein. Wenn man da noch die Anschaffungskosten des billigeren Öls abzieht, reicht es wohl gerade noch für 1 x McDonalds. Wenn man den Diesel hat (mehr Öl in der Wanne), kann man sich 2 BigMacs mehr kaufen.

    Aber Spaß beiseite: Wenn nur ein Minderverbrauch von lediglich 0.1l rauskommt, hat sich das bessere Öl bereits amortisiert. Bei 15000km ist das eine Ersparnis bei den Spritkosten von etwa 20.-. Und mit 0.1l Differenz zwischen 0W40 und 10W40 habe ich sicher das unterste Ende angesetzt (ca. 1.5% Ersparnis).
    Erwin
     
Thema: Frage zur Öl-Viskosität und Sorte >>>>>
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welches motoröl für toyota avensis t25 benziner

    ,
  2. toyota avensis t25 öl

    ,
  3. avensis t25 öl

    ,
  4. can you use 10 - 40 oil in avensis 2006?,
  5. toyota avensis t25 1.8 welches öl,
  6. zugelassene motoröle Toyota AvensisT25,
  7. avensis t25 öl suchen,
  8. toyota aygo 10w40 möglich,
  9. toyota aygo 10w40,
  10. toyota avensis 2.0 d-4d 10w 40,
  11. motoröl toyota t25,
  12. motoröl toyota avensis t27,
  13. toyota avensis ölviskosität
Die Seite wird geladen...

Frage zur Öl-Viskosität und Sorte >>>>> - Ähnliche Themen

  1. TTE-Performance Kit 1CD-FTV - Frage

    TTE-Performance Kit 1CD-FTV - Frage: Hallo Zusammen! Ich bin auf der Suche nach ganz speziellen Infos bezüglich des TTE-Performance-Kit "AM 26226" passend für den 1CD-FTV Toyota 2.0...
  2. Fragen zur Anschaffung eines Versos

    Fragen zur Anschaffung eines Versos: Hi, ich möchte mir in 2 bis 3 Monaten ein neues Auto kaufen und der Avensis Verso ist in die ganz enge Auswahl gerückt. Nun habe ich aber noch...
  3. Fragen zum T25-Gebrauchtkauf

    Fragen zum T25-Gebrauchtkauf: Servus, ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Auto, ein Kombi soll es sein. Da bin ich auf den Avensis gestoßen, der ja generell...
  4. Frage zu 130 KW Maschine

    Frage zu 130 KW Maschine: Hallöchen! Ich habe das Gerücht gehört,daß die 130 KW(170 PS) Maschine vom T25 ab einer gewissen Laufleistung anfällig ist für Motorschaden!...
  5. Guten Tag und Frage zum Verso Automatik

    Guten Tag und Frage zum Verso Automatik: Hallo und guten Tag, ich will mich zunächst kurz vorstellen: Ich gehöre zur Generation 65+ und fahre seit vielen Jahren zur vollsten Zufriedeneit...