Finanzierung bei Wohnsitz im Ausland

Diskutiere Finanzierung bei Wohnsitz im Ausland im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo Leute, nachdem ich nun euer Forum seit geraumer Zeit mit größtem Interesse lese, traue ich mich auch mal eine Frage zu stellen. [img]...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo Leute,

    nachdem ich nun euer Forum seit geraumer Zeit mit größtem Interesse lese, traue ich mich auch mal eine Frage zu stellen. [​IMG] Ich erwäge, mir im Dez./Jan. einen Avensis Diesel Combi Executive (oder Luna) zu bestellen (mit Xenon, ohne Nav.). Wahrscheinlich mit Tageszulassung (spricht was dagegen?) oder über EU-Reimport; es sei denn der Händler vor Ort kann ein außergewöhlich überzeugendes Angebot machen... [​IMG]

    Da ich aber im September 2004 mit meiner Frau als Auslandslehrkraft an eine deutsche Schule nach Ungarn gehe, stellt sich mir die Frage, wie ich dieses Fahrzeug finanzieren kann. Mehr als ein Drittel könnte ich anzahlen.

    Weiß jemand, wie sich das mit Finanzierungen verhält. Also mein Arbeitgeber ist der Bund (Bundesverwaltungsamt Köln/Berlin), der Vertrag läuft erst einmal auf zwei Jahre, wird dann immer um zwei Jahre auf maximal acht Jahre verlängert. Der ständige Wohnsitz wäre in Ungarn und das monatl. Einkommen würde (gut) ausreichen um die monatl. Raten zu zahlen. Ich wäre kein Beamter, sondern Angestellter nach BAT.

    Für alle eure Tipps und Links und Hilfen schon jetzt herzlichen Dank!!! [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    PS: Fährt jemand einen Luna? Ich würde diesen (bei Reimport) bevorzugen, da er kein Leder hat und mein Frau und ich absolut kein Leder wollen (auch wegen Osteuropa und so...)..
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jojo

    jojo Guest

    Die frage die sich stellt, ist ob du noch einen zweitwohnsitz hier hast oder nicht.

    Wirst du dein Auto in Ungarn anmelden oder deutsche Kennzeichen fahren.?

    Ich weiß auch nicht, ob die garantie in Ungarn eine Andere ist. mußt du klären, eventuell ist es besser den Avensis bei Toyota - Ungarn zu kaufen, wenn du ein drittel anzahlen kannst, so fählt es dir leicht den rest in den zwei Jahren abzudrücken.

    Wenn du hier in Deutschland finanzierst, so brauchst du sicherlich eine Art Bürgen, der einspringt, fals von dir aus Ungarn keine kohle kommt. ( Eltern, Schwiegereltern , gesamte bucklige Verwandtschaft oder freunde ). Auf jeden fall mußt du das mal mit dem Toyohändler deines Vertrauens besprechen.

    Ich bin als Soldat 2 jahre in den USA gewesen und habe mir von dort aus ein Auto bestellt, mit Diplomatenrabatt. Damals konnte man aber nur en deutsches Auto auf DR kaufen, hatte damals einen Passat Variant genommen, Amerikanische variante mit allen schickanen. zum Preis von Knapp über fast geschenkt.
     
  4. piper

    piper Guest

    cascaval,
    Du mußt dich als erstes nach der Rechtslage fürs Ausland erkundigen.In der BRD gilt:das Auto muß dort zugelassen werden,wo dein überwiegender Aufenthalt ist.
    Es kann sein, daß du das Auto exportieren,und damit
    auch Zoll bezahlen mußt.Außerdem brauchst Du auch einen Auslandsführerschein.
    Mehr kann ich Dir leider nicht sagen.Die Vorschriften sind zu
    kompliziert
    piper
     
Thema:

Finanzierung bei Wohnsitz im Ausland