Einen Avensis kaufen - aber welchen?

Diskutiere Einen Avensis kaufen - aber welchen? im T27: Avensis-Allgemein Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Moin, ich muss mir ein neues Auto zulegen und bin auf den Toyota Avensis Kombi aufmerksam geworden. Mein Problem: Vllt, gerade nicht so eine...

  1. BPO

    BPO Neuling

    Dabei seit:
    07.08.2022
    Moin,

    ich muss mir ein neues Auto zulegen und bin auf den Toyota Avensis Kombi aufmerksam geworden.

    Mein Problem:
    Vllt, gerade nicht so eine gute Zeit über einen PKW Kauf wegen der Preise nachzudenken, aber mein bisheriges Auto, ein 20 Jahre alter Audi A6 hat mit 303000km im Urlaub den Betrieb eingestellt - er ist in Frankreich gelblieben.. Die Rückreise erfolgt mit Leihwagen....

    Avensis kaufen aber keine Erfahrung mit Toyota:
    Frage ist nun für mich, worauf ich achten muss. Ich habe hier einiges zum Motor und Getriebe gelesen.
    BMW, Toyota, Motoren, Kettenprobleme, Spezial ÖL, Injektoren, Kann gutgehen - vielleicht aber auch nicht, Kurzstrecken sind schlecht usw..

    Was würde ich kaufen:
    Ich würde sofort auf einen Euro6 gehen - mit Hintergedanken auf Fahrverbote und der Fahrzeit...
    Meine Fahrleistung dreht sich um derzeit 20000KM/Jahr. Es kann aber auch weniger werden, wenn der Arbeitgeber auf Telearbeit umstellt. Weiss man jetzt aber noch nicht.
    Eine AHK benötige ich Ab und An für einen Hänger oder RAD Heckträger...

    Im Netz gibt es diverse Angebote....
    Ab 2015 taucht Euro 6 auf - Benzin mit 1,8l 147PS und Diesel mit 2.0l 143PS
    Ist der Diesel dann der BMW Motor? Welche Kennbuchstaben haben die Motoren?

    Meine ermittelten Angebote von Anfang August
    Kilometertechnisch liegen die Autos im Netz für Euro6 bei Diesel und Benzin zwischen 44tkm und 110tkm mit Preisen zwischen 15000 und 20000 Euro. Das Auto würde bei mir bestimmt wieder bis 220000km fahren..
    Vergleicht man das mit Angeboten beim VAG Konzern, Audi und Skoda bekommt man bei Toyota zumindest von den Laufzeit Werten her mehr für's Geld bzw. die Laufleistungen sind bei VAG deutlich teurer..

    Eine Übersicht habe ich als Anlage beigefügt...

    Aber was meint ihr?
    • Diesel / Benziner Motor nebst Getriebe und Fahrwerk, Bremsen in Sachen Haltbarkeit und Wartung
    • Wie sieht es mit der Wartungsintervallen aus?
      Ist man an Toyota Werkstätten gebunden z.b. Fehlerspeicher auslesen oder beherrschen auch Freie Werkstätten die Toyota Technik ?
      Ich hatte bis jetzt nur Audi , BMW (und Ford Taunus - lang ist's her:thumbup: ) da war das kein Problem.
    • Der Diesel Preis ist hoch, Versicherung und Steuern auch..
      Ist da nicht der Benziner ebenso gut? Keiner weiss ja wie das mit dem Sprit und Kriesen so weiter geht..
    • Gibt es Fallstricke oder sonstige offensichtliche Probleme die beim Avensis zu beachten sind?
    • Bei den Ausstattungen (Sitze) hatte ich keine Unterschiede gesehen - bis auf Leder was wohl selten ist..
    • Könnte mir auch jemand die Kofferraum Maße bei umgeklappten Sitzen sagen. Ich brächte die Länge bis zum Vordersitz und das Maß zwischen den Radkästen. Dazu habe ich nix gefunden

    Vielen Dank für Feedback und Grüße
    BPO aus Raum Münster/Dortmund
     

    Anhänge:

  2. #2 infinity, 08.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2022
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Also, bin eben extra mal runter getappelt.
    Ich habe das letzte Facelift vom T27 mit dem 143PS BMW Diesel.
    Länge bis zu den Vordersitzen ca.185cm (Vordersitze ganz hinten) und Breite zwischen den Radkästen ein knapper Meter.
    Meiner ist einer der ersten von 2015 und musste erstmal durchrepariert werden.
    -Heizung der Frontkamera nachgerüstet
    -rechter Aussenspiegel ersetzt (klappte manchmal nicht ein)
    -AGR Ventil getauscht (Fehlkonstruktion)
    -rechtes Scharnier der Rücksitzlehne getauscht (hat geklappert)
    Das alles waren Garantiefälle und Fehler vom Werk her. (England halt :thumbdown: )
    Bei den späteren Baujahren waren diese Fehler teilweise beseitigt.
    Was soll ich sagen, der Wagen verhält sich ansonsten völlig unauffällig.
    Zum jetzigen Zeitpunkt lohnt sich der Diesel wahrscheinlich für Durchschnittsfahrer nicht, trotz Mehrverbrauch beim Benziner.
    Der Motor beim Benziner ist absolut robust und langlebig, da nicht viel Schnickschnack verbaut und wäre meine Empfehlung momentan.
    Der Diesel macht vielleicht noch Sinn, wenn man extrem viel fährt täglich oder das doch deutlich bessere Drehmoment benötigt wird.
    Einfach mal beide Probe fahren.
    Achso, meiner hat jetzt auch schon 108.000km runter, Wartung mache ich selber, also Ölwechsel alle 20tkm samt aller Filter, Bremsen usw., daher kann ich jetzt nichts weiter zu Inspektionskosten usw. sagen.
     
  3. #3 Masterblaster, 08.08.2022
    Masterblaster

    Masterblaster Profi

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Ort:
    Werder/ Havel, Brandenburg
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 FL 2 1,8l MD-S
    Mein 2016 er 1,8 Benziner mit CVT Getriebe zieht nicht so richtig die Wurst vom Brot.
    Dafür absolut leise im Normal Betrieb und, ich denke sparsam, 7-8 Liter super auf 100 km.
    Bin bei meiner Bosch Werkstatt zum Service ca. alle 15.000 bis 20.000 km.
    Intervall ist 15.000 km.
    Fehler auslesen fand bisher noch nicht statt.
    Bremsen hinten bei 75.000 km.
    Jetzt ist er bei 100.000 km

    sonst alles unauffällig.

    Gruß
    René
     
  4. #4 Huck Fin, 08.08.2022
    Huck Fin

    Huck Fin Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Ort:
    Thamsbrück
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi D4D T22 (mit 312000km) 04/2007 bis 4/2014, Avensis Kombi T27 1.8 ab 4/2014
    Hallo ‍♂️,
    mein T27 Bj 2010, 1,8 mit 6-Gang-Getriebe hat jetzt 312.354 km. Bei ca 278.000 km ist die Klimaanlage ausgefallen (d.h. der Klimakondensator ist defekt ), aber sonst bis auf Verschleiß keine defekte ..und läuft immer noch sehr gut. Es ist zwar keine Rennmaschine und die Beschleunigung ist auch nicht so heftig das es dich in die Sitze drückt. Aber ich bin immer entspannt von A nach C über B gekommen.
    Die Bremscheiben halten etwas über 100000 km
    Vordere Bremssteine ebenfalls
    Hintere Bremsteine sind so bei 50000 km fällig
    kommt halt auf die Fahrweise an.
    Durschnittsverbrauch in den letzten 3 Monaten 6,1l.
     
    mAwI_T27_2009 und carina gefällt das.
  5. #5 angler1971, 10.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2022
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D T27 FL2
    Bei den momentanen Spritpreisen und deiner Fahrleistung spielt es keine große Rolle ob man Benziner oder Diesel kauft.

    Bei Toyota gibt es die Relax Garantie: Man macht die jährliche Inspektion bei Toyota und hat für dieses Jahr die Relax Garantie.
    Wenn die letzte Inspektion nicht bei Toyota gemacht wurde gilt die Garantie erst ab dem nächsten Monat (denke ich, ohne Gewähr).
    Voraussetzung: Das Auto ist nicht älter als 10 Jahre und der Tachostand ist unter 160 Tkm.

    Ich fahre selber ein 2.0 Diesel (143 PS) mit BMW Motor. Tachostand 68Tkm. Gekauft im Februar 2018.
    Heute bereue ich damals ein Diesel gekauft zu haben da ich seit Korona jährlich unter 15Tkm fahre und 1/3 davon ist die Kurzstrecke.
    Alle modernen Diesel (ab Euro 5) mögen keine Kurzstrecken.
    Wenn man aber ab und zu (sagen wir, mind. ein Mal pro Woche) eine längere Strecke fährt (z.B. 50km am Stück) reicht es schon aus um keine Probleme mit DPF Regeneration zu bekommen. AGR mag generell kein Stadtverkehr bzw. Kurzstrecke.
    Bisher wurde bei mir bei ca. 45Tkm AGR getauscht. Zum Glück hatte ich beim Kauf noch die Händlergarantie gekauft bzw, ausgehandelt so dass ich nichts bezahlt habe. Damals (Beginn von Korona) fuhr ich tatsächlich viel Kurzstrecke.
    Weiter wurde im Rahmen einer Rückrufaktion von Toyota der AGR-Kühler ausgetauscht. An sich war es nicht notwendig, war aber wie gesagt eine Rückrufaktion.
    Sonst habe ich bisher keine Probleme. Die Batterie habe ich neulich ausgetauscht, ist aber nach 5 Jahren 'normal'.
    Unsere Motoren seien angeblich vom Kettenproblem der N47 Motorreihe nicht betroffen.

    Der Verbrauch ist noch im Rahmen, aber nicht besonders gut. Davor hatte ich ein Passat Diesel mit 140 PS (ebenfalls 2.0 Motor aber Euro 4).
    Der hat 0.5-1 Liter pro 100km weniger verbraucht. Mein Avensis kann schon schnell, verbraucht aber auch zunehmend mehr.
    Bei 160km/h verbraucht er schon um 8Liter pro 100km. Auf Landstraße vebraucht er schon sehr wenig (unter 5.5 Liter pro 100km)

    Benziner scheinen (zumindest laut den Erfahrung von Forum/Foren) kaum anfällig für Probleme zu sein.
    Habe selber keine Erfahrung.

    Fazit: ist man viel in der Stadt oder Kurzstrecke unterwegs würde ich Benziner kaufen. Ist man viel auf Autobahn/Landstraße unterwegs kann man auch ruhig Diesel kaufen. Ich würde wegen PL-Verhältnis wieder ein Avensis kaufen. Die vergleichbaren Karren von VW kosten gebraucht schnell 20-30% mehr. Über Audi/BMW/Mercedes brauchen wir gar nicht zu reden.

    Edit: Fehler Auslesen kann man schon mit einem Bluetooth Adapter (unter 10 Eur) und kostenloser App (z.B. CarScaner),
    Mit dem Techstream (ist auf dem Laptop nicht einfach bzw. mittelschwer zu installieren ) kann man schon einiges mehr machen. Ich habe vor ca. 2 Jahren um 20 Euro für Techstream und passendes Kabel bei Ebay ausgegeben.
     
  6. #6 infinity, 10.08.2022
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Inoffiziell war das quasi wie eine Rückrufaktion, nur hat man eben gewartet, bis sich die Kunden selber melden mit dem berühmten "Feststellbremssystem prüfen" Fehler im Display.

    Da komme ich nicht hin, maximal 7 sind das bei mir.
    Insgesamt ist er deutlich sparsamer als mein T25 177PS.
    Meiner lag jetzt letztens auf der Urlaubsreise nach Rügen bei 7,7 l/100km.
    650km, Fahrzeit genau 6 Stunden, inkl. 1 Tank und 1 Pinkelpause für den Feldwebel.
    2 Leute, entsprechend Gepäck für 2 Wochen und zusätzlich 2 Fahrräder auf der Anhängerkupplung.
     
  7. Luse

    Luse Routinier

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Fahrzeug:
    T25 Kombi Executive 1,8l
    Die Gebrauchtpreise sind etwa doppelt so hoch wie vor 5 Jahren.
    Bräuchte ich was neues, würde ich einen neuen Dacia kaufen zum gleichen Preis.
    Falls der Platz reicht.
    Und wenn die zur Zeit überhaupt lieferbar sind. :whistling:

    Bei einem alten Auto (10Jahre+) sind Reparaturen am Diesel meist teurer als solche am Benziner.
    Theoretisch.
    Praktisch hatte ich an meinem Avensis T25 (180.000km 16 Jahre) noch keine Reparatur.
    1,8Liter Benziner; Verbrauch unter 6l/100km
    Der passt aber nicht mehr in die Umweltzone.

    Gebraucht kaufen ist schwierig geworden...
     
  8. Luse

    Luse Routinier

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Fahrzeug:
    T25 Kombi Executive 1,8l
    Bei unter 6l/100km, wär bestimmt was kaputt. :D
     
  9. #9 angler1971, 12.08.2022
    angler1971

    angler1971 Routinier

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D4D T27 FL2
    Das finde ich unfair seitens Toyota. Die Macke war anscheinend bekannt.
    Hätte ich die Garantie nicht hätte ich es selber bezahlen müssen.

    Irgendwie sind die beiden Angaben im Widerspruch.
    Oder du bist dauernd 170-180 km/h gefahren. Dann passt die Fahrzeit nicht ^^.
    Es mag sein, dass ich leicht übertrieben habe denn nach längeren Autobahnfahrten muss ich auch zwischen um 650-700km tanken.
     
  10. #10 Avensis 2009, 12.08.2022
    Avensis 2009

    Avensis 2009 Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T 27 Facelift 1,8 Benziner
    Hallo zusammen,
    wir haben Aktuell den 7 Avensis, vom T22 über T25 jetzt T27, leider waren da auch ein paar Unfälle dabei, deswegen auch der hohe durch Satz. Ich kann nur sagen im großen un ganzen ein sehr solides Auto. Der T25 war ein Diesel sonst haben wir nur Benziner gehabt. Der Benzin verbrauch ist eigentlich um die 7-8 Liter. Im Frühling bin ich mal 1200 km auf der Autobahn sehr schnell, da waren es dann 9,5-10 Liter mit der Automatik. Ja es ist kein Rennwagen und es Knarzt auch mal hin und da an der Verkleidung, aber er hat mich bis jetzt, (seit 2009) keine Avensis im Stich gelassen oder größere Reparaturen gehabt. Also wenn man einfach nur von A nach B kommen will und ein solides Auto haben möchte mit Platz, dann könnte der Avensis schon der richtige sein.

    Grüße
    Avensis2009
     
    angler1971 gefällt das.
  11. #11 infinity, 12.08.2022
    infinity

    infinity Profi

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Nein kein Widerspruch.
    Wie ich schrieb, hatte ich die Fahrräder hinten dran und da erhöht sich der Verbrauch über 130 km/h dramatisch.
    Ohne den Luftwiderstand ist der Verbauch deutlich niedriger.
     
    angler1971 gefällt das.
  12. #12 Energy_Master, 12.08.2022
    Energy_Master

    Energy_Master Profi

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Ort:
    Nähe DD
    Fahrzeug:
    Corolla TS 2.0 GR Black Edition, Yaris Hybrid Fl
    Ich habe von 2012 bis 2022 den T27 VFL mit dem 1.8er Benziner gefahren, welcher auch im letzten Avensis T27 FL2 verbaut wurde.
    140tkm ohne Probleme, nur Service und einmal Bremsen auf ATE gewechselt. Durchschnitt 6,5l/100km, wobei kaum Stadt und auch kaum Kurzstrecke gefahren wurde.
    Im Januar 2022 habe ich auf den Corolla gewechselt, bevor dann dochmal größere Wartungskosten kommen. Und ich wollte mal ein neues Auto :thumbup:
    Der 1.8er Benziner, ich hatte Schaltgetriebe, ist relativ schwach. Im Urlaub in den Bergen konnte man schon gelegentlich mal etwas mehr Leistung benötigen.
     
  13. #13 carsten_h, 13.08.2022
    carsten_h

    carsten_h Routinier

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Ort:
    Wunstorf
    Fahrzeug:
    Avensis FL1 Combi 1,8 Multidrive
    Ich bin jetzt das zweite Mal mit dem T27 FL1 1,8l Benziner mit der stufenlosen Automatik hier im Bayerischen Wald unterwegs. Mit vier Personen besetzt habe ich keinerlei Probleme Berge hochzukommen. Meine Mitfahrer schreien immer, ich solle langsamer fahren, die Anzeige für den momentanen Verbrauch ist dann auch bei der 30.
     
  14. chrisv

    chrisv Routinier

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Ort:
    Straubing, BY
    Fahrzeug:
    Avensis Touring Sports 1.8
    Das die Mitfahrer denken, dass man schnell fährt, liegt aber eher an der Geräuschkulisse, als an der Geschwindigkeit :D Das kenne ich auch schon, wenn ich dann im 2. Gang den Berg hoch fahre... Automatik stelle ich mir auf jeden Fall entspannter vor, dafür macht das Schalten und Ausdrehen Spaß. :whistling:
     
  15. #15 carsten_h, 15.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2022
    carsten_h

    carsten_h Routinier

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Ort:
    Wunstorf
    Fahrzeug:
    Avensis FL1 Combi 1,8 Multidrive
    Nein, an der Kurvenneigung.

    Bei mir ist dann eher der 30l-Modus.

    Das dachte ich auch bevor ich den Multidrive hatte. Ich finde das Fahren viel Angenehmer, man muß sich auf nichts nebenher konzentrieren, beide Hände sind am Lenkrad.
    Und wenn man will hat man ja immer noch die Paddles, um die Pseudo-Gänge zu benutzen.

    Was ich auch erst diesen Urlaub gemerkt habe, ist, daß man bei Benutzung des Tempomaten auch Bergab eine Geschwindigkeit einstellen kann und das Multidrive "schaltet" beim Bergabfahren automatisch in "einen niedrigeren Gang" genau wie man es beim Schaltwagen als Motorbremse auch machen würde.
     
  16. #16 Bernd321, 17.08.2022
    Bernd321

    Bernd321 Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Avensis TS 2,0 D-4D Edition S
    Verbrauch:
    Suche lieber nach einem richtigen Auto aus dem VW Konzern.
     
  17. #17 Huck Fin, 17.08.2022
    Huck Fin

    Huck Fin Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Ort:
    Thamsbrück
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi D4D T22 (mit 312000km) 04/2007 bis 4/2014, Avensis Kombi T27 1.8 ab 4/2014
    Ha ha ha… .am besten noch mit Schummelsoftware…
     
  18. XLarge

    XLarge The One and Only!
    Moderator

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Ort:
    Mittelsachsen
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Kombi - Marianne / Motorroller Keeway Logik 125 - Monika / Toyota Yaris Y20 Club - Marie / Motorroller Honda SH 125 - Maja
    @Bernd321 ,

    Ich denke, Dein Kommentar ist mehr als Spaß gemeint, oder? Ich würde mir nie freiwillig nen VW oder Audi kaufen...
     
    Huck Fin, Feldmann und Chemnitzer gefällt das.
  19. BPO

    BPO Neuling

    Dabei seit:
    07.08.2022
    Hi :kn:

    Danke für eure ganzen Feedbacks und Meinungen zum Kauf eines T27.

    Mein Stand zur Suche
    Ich habe mir in der letzten Zeit einige Avensen T27 Kombis angeschaut - hier im Umkreis bei uns Raum MS/DO +100KM
    Focus: BJ ab 2016 bis 80000KM, Kombi, Euro 6, Diesel oder Benzin, Leder oder Stoff, Automatik, mit AHK und ohne.. ,:mail:
    Leider ist meine Wunsch Kombi so nicht dabei - zumindest hier nicht im die Ecke :prankster: >> Benzin, Automatik, AHK, nicht Weiß, am besten mit Leder..

    Es gab bei einem Avensis in der Nähe auch eine Executive Ausstattung mit Leder und Hvst Sitz auf der Beifahrerseite,,,
    >BJ16, 78TKM, Automatik, Executive, Gebrauchssuren, par Kratzer, dafür aber 1 Halter, No Import und die "Präsidentensitze".., Rost..>> leichte Ansätze..., 19500Euro..., Scheckheft..

    Preise & Eindruck
    Die Wagen liegen derzeit alle was um 17500 bis 22000€ je nach Ausstattung und oder KM...
    AHK könnte ich über S&E Freizeitmarkt DO für ~500€ bis 700 € nachrüsten da wo sie fehlt..
    Das sind schon sehr hohe Hausnummern - Preise wie vor 5 Jahren wie @Luse sagt gibbet nicht mehr, kann ich bestätigen.
    Irgendwie habe ich den Eindruck ist gerade auf dem Markt "Friss oder Stirb" angesagt...

    Unterbodencheck... Rost
    Ich habe mir die Autos auch soweit es möglich war von unten angesehen..... Vorder- & Hinterachse, Traggelenke und Halterungen usw...
    Einmal Bühne, sonst mit Handy und Foto.. so das was ich sehen konnte - Kein Holraumcheck und auch sonst keine exponierten Stellen die vllt. bekannt sind für so etwas..

    Die Autos sahen unten herum schon sehr unterschiedlich aus.... - hätte ich nicht gedacht - eine große Bandreite des Rostausmaßes..
    Rost sah man im Prinzip überall... Also diesen Flugrost.. , Mal mehr mal weniger... Schrauben, Schweissnähte etc.. ,
    Einer war behandelt - womit und wie gut weiss ich nicht - Graues Zeug..

    Was meint ihr zum Rost und meinem Vorhaben das Auto bestimmt 10Jahre & 150TKM zu fahren?
    Irgendwie bin ich verunsichert - Medien schreiben - Toyota hat schlechten Schutz usw Bla Bla..
    Dafür ist die Technik bei VW & Co anfälliger - TSI, Diesel usw..

    Avensis:
    Vorbildliche Zuverlässigkeit in Sachen Technik und Funktion aber Schlampigkeit bei Korrosionsschutz...
    Aufgrund der möglichen Rostprobleme ist ein Check der Bodengruppe entscheidend!
    Passen Zustand und (Nach-)Konservierung, spricht aus Vernunftgründen wenig gegen den Kauf...


    Was macht euer Unterboden - bzw. was macht ihr gegen Rost
    Habt ihr eure Avensen versiegelt und den Holraum gegen Rost überarbeitet, wenn ja wo und wie und €€??
    Ich habe leider keine Werkstatt die das kann und auch keine Grube...
    Ich habe von unterschiedlichen Methoden und Wirksamkeiten gelesen, Leinöl, Rostumwandler, alles abschleifen, usw..

    Bei uns nicht weit gibt es diese Werkstatt
    >> https!//autohaus-voss_de/
    Ersetzt das ! durch einen : und den Unterstrich bei _de in .de - ich durfte keinen Link posten...



    Die machen das wohl sehr professionell nach Prinzip Mike Sanders
    Scheint aber auch einiges zu Kosten - muss ich mal vorbei und fragen - ist aber bestimmt mehr als 500 Euro..

    Alternative ein Vero BJ 11/2015 86TKM, AHK, Schlalter, 1,8L ~14000€..

    Meine bessere Hälfte nervt mich schon was denn jetzt mit der Autosuche ist..

    Bei uns steht ein Verso BJ 11/15 86TKM, AHK, Schalter, 1,8L ~14000€ zu verkaufen. Pano Dach, kein Leder..., Vorgänger Radio..
    Ich weiss ein anderes Auto, aber ich denke der gleiche Motor... , Von unten sieht der vernünftig aus
    Keine Rennmaschine, noch weniger als der Avensis, dafür aber Platz wie im Touran..
    Den findet sie gut...- ich aber eher den Avensis als Modell..

    Losgelöst vom Preis - sind 86TKM für einen Verso oder ein Avensis mit 78TKM jeweils mit Scheckheft OK oder Finger weg wenn ich da 150TKM drauf packen möchte..?

    --------

    Ich danke euch schon mal für Feedbacks und Tips und einen schönen Sonntag noch!!

    VG:Bye:
    BPO
     
  20. #20 ChocolateElvis, 21.08.2022
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    Hallo,
    hab - siehe Signatur - den 1,8er VFL als Limousine mit CVT und problemlosen 172.000 km, bei 148.000 km Lichtmaschine Müsli (buchstäblich), ansonsten nur Verschleiss (einmal Bremsen vorne, einmal hinten) und zwei neue vordere Turen auf Garantie, in 2 Wochen Getriebeölwechsel, ansonsten läuft er und läuft und läuft - wenn er mal nicht in der Garage steht. Fahrleistungen reichen mir, ist kein Rennwagen, sondern eher eine Limo für Familie oder zum Cruisen, Verbrauch momentan bei knapp 7 L/100 km. Bekommt man gebraucht momentan aber eher schwer bis garnicht. Bin froh, dass ich mir grad kein Auto kaufen muss.

    -
     
Thema:

Einen Avensis kaufen - aber welchen?

Die Seite wird geladen...

Einen Avensis kaufen - aber welchen? - Ähnliche Themen

  1. Wegfahrsperre blockiert Avensis T22 - Wer hat einen Rat?

    Wegfahrsperre blockiert Avensis T22 - Wer hat einen Rat?: Hallo, seit gestern steht mein Avensis und geht nicht mehr an. War mit einem KFZ-Mensch der das Auto schon eine Weile kennt vor Ort. Sprit...
  2. Meinen Avensis abgeben und auf kleineren Wagen umsteigen? (Ratenvertrag)

    Meinen Avensis abgeben und auf kleineren Wagen umsteigen? (Ratenvertrag): Hallo zusammen, ich habe einen Avensis 1.8 Soil Kombi, Baujahr 2011 April. Ich habe den Wagen anbezahlt mit 4800 Euro und er Betrug Kaufpreis...
  3. Es hat meinen Avensis erwischt

    Es hat meinen Avensis erwischt: Hallo zusammen, am Samstag ist mir einer hinten drauf gerollt. Ich habe zwei kleine minimale Veränderungen an meiner Stossstange gesehen und...
  4. Welche 17" Felgen für meinen Avensis?

    Welche 17" Felgen für meinen Avensis?: Ich bitte euch um eure Beratung, welche 17" Felgen für die Sommerreifen nach eurer Meinung am besten zu meinem Avensis passen. Ich habe schon...
  5. 23'400 € für einen Avensis D4d - ok?

    23'400 € für einen Avensis D4d - ok?: Hallo zusammen, bin neu im Forum und starte gleich mal mit einer Frage: Ein Freund von mir will sich einen Avensis Kombi kaufen. Ein...