Drehmomentverlauf

Diskutiere Drehmomentverlauf im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo, in letzter Zeit hat mein Avensis 2.2 D-CAT ein zunehmend geringeres Drehmoment. Er kommt bei zwischen 1500 und 2000 U/min einfach...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    in letzter Zeit hat mein Avensis 2.2 D-CAT ein zunehmend geringeres Drehmoment.
    Er kommt bei zwischen 1500 und 2000 U/min einfach nicht mehr richtig vom Fleck.
    Beobachten konnte ich das ungefähr ab Kilometerstand 20.000 . Da ich das Fahrzeug täglich benötige,
    kann ich mir ausserplanmäßige Werkstattaufenthalte eigentlich nicht leisten. Habe das Thema u.a. zur 30.000 km-Inspektion angesprochen.
    Dort bin ich von einem ehemaligen VW-Mitarbeiter in korrekter VW-Manier abgewimmelt worden.
    Am nächsten Tag bin ich dann mal auf den Leistungsprüfstand bei der Fa. Wetterauer in Koblenz gefahren.
    Aus den versprochenen 400 Nm bei 2000 U/min wurden dort nur 250 Nm. 400 Nm erreichte der Motor nur bei genau 2500 U/min. Rechts und links daneben ging es ordentlich bergab. Von einem gewissen Drehzahlbereich mit konstantem (annähernd) maximalen Drehmoment ist hier nichts zu sehen.
    Die maximale Leistung von 124kW (nicht 130 kW!!!) brachte der Motor bei 3919 U/min.

    Wenn der Motor kalt ist, fühlt sich das Fahrzeug noch mal eine Stufe schlapper an. (Das ist bei einem Diesel ja ein Stück weit normal, aber bei dem Avensis fällt es nun doch sehr auf!!!)
    Im neuen Zustand (9,5l /100km) und die gleiche Moped-artige Fahrdynamik. Es schien mir auch, dass die Servolenkung nun schwergängiger ist. Auf jeden Fall piepst auch der Gurtwarner wieder, den ich nun wieder umständlich deaktivieren muß.

    Was tun?

    Auf eine Mail an Toyota vor 4 Wochen habe ich bis heute keine Antwort erhalten.
    Eine Telefonnummer ist auf der Toyota-Website nicht zu finden. (Versteckt man sich hier vor ungebetenen Kundenanrufen?)
    Ich werde es wohl noch mal mit einem Brief versuchen. Dann werde ich auch noch mal eine Leistungsmessung bei Wetterauer machen lassen.

    Hat jemand Erfahrungen mit der Toyota-Zentrale in Köln?
    Kann man dort mal mit jemand telefonieren? Oder ist das unmöglich?

    Kennt jemand eine GUTE Werkstatt im Großraum Köln/Bonn?

    Ich habe ja viel guten Willen - aber wenn hier, wie heutzutage leider so oft in Deutschland, die Unfähigkeit siegt, würde ich eine Wandlung anstreben. Hat damit jemand Erfahrungen? Wie geht man hier zweckmäßigerweise vor?

    Gibt es irgendwo ein offizielles und genaues Diagramm zum Drehmomentverlauf beim 2.2D-CAT?
    Ich kenne nur eins im Briefmarkenformat aus dem Werbeprospekt.

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pitti

    pitti Guest

    Hi,
    bei deinem Problem kann ich dir leider nicht helfen ?(

    Aber deinen Kontakt zu Toyota kannst du vergessen!

    [style=font-size:7pt;]Ich hatte im März, praktisch ab dem ersten Tag der Zulassung ein Start-Problem, das der Händler allein nicht lösen konnte oder wollte! Der Kontakt zu Toyota konnte nur über den Händler statt finden. Selbst der Händler kann angeblich niemanden direkt anrufen, sondern muß den Kontakt "anmelden" und wird dann angerufen 8o da viel Informationen verloren gehen, bestand ich auf einem Gespräch mit Toyota-Köln, das auch nach vielem Hinundher zustande kam :smash:[/style]

    Ok, lange Rede kurzer Sinn, der Herr aus Köln lies keine Möglichkeit aus mich als unfähig, überkritisch und uncooperativ zu beschimpfen :smash: seit dem bekomme ich bei jeder Toyota-Werbung, die mit Kundenzufriedenheit zu tun hat, Bauchschmerzen.

    Ich bin mit dem CV eigentlich zufrieden ...

    ... aber mir ist aufgefallen, daß er 3 unterschiedliche Motor-Geräuschzustände und 2 Geruchszustände hat und auch nicht immer gleich gut geht ... das soll laut Fachmann mit dem Partikelfilter und dessen Regenerierung zu tun haben ... obs stimmt?
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Vielen Dank Peter,

    Deine Erfahrungen decken sich auch mit meinen Erfahrungen. Abwiegeln, abwimmeln, vertuschen, verstecken - wenn das zu Platz 1 in der "J.D.Power-Kundenzufiedenheitsstatistik" geführt hat!??!

    Vor dem Toyo war ich 17 Jahre lang treuer VW- und Audi-Käufer. Ein Audi 80, zweimal Passat Variant und einen A6-Avant. Mit den VWs hatte ich eigenlich keine gravierenden Probleme - bis auf den miesen Service.
    Beim A6 kamen da aber noch erhebliche Qualitätsprobleme in fast allen Bereichen des Fahrzeugs hinzu. Bei Kilometerstand 15.000 fing es an. Ich hatte dann noch 115.000 km Geduld aufgebracht. Das passiert mir aber nicht mehr! Die A6-"Qualität" gepaart mit dem Audi-"Service" hat mich dann letzten Endes im letzten Jahr zu Toyota getrieben. Und nun erlebe ich hier auch wieder so etwas!

    Das unterschiedliche Leistungsverhalten bei dem 2.2 D-Cat habe ich vorher auch schon beobachtet.
    Bei mir scheint der Motor allerdings wohl mitlerweile in einem permanenten CAT-Reinigungsmodus zu sein - oder es ist was ganz anderes. (Vielleicht ist der CAT auch einfach nur dicht!) Wenn man bei einem 400Nm-Motor in den unteren Gängen fast immer mit voll durchgetretenem Gaspedal fahren muß, um im Stadtverkehr mitzuschwimmen, kann wohl irgend etwas nicht in Ordnung sein. Früher war das nicht so.

    Mit dem Startvorgang hatte ich noch keine Probleme. Nur der Leerlauf ist in der letzten Zeit lauter und rauher geworden.

    Viele Grüße ins Rhein-Main-Gebiet

    Morgen früh fahre ich da wieder durch!
     
  5. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Wow, wusste gar nicht dass die Radiodaten in dem Steuergerät gespeichert werden.

    Ich kenne auch nur das Leitungsdiagramm dass den Prospekten beiliegt, aber dass ist ein Idealfall. Ich würde auf die Tunerseiten gehen z.B.

    http://www.steinbauer.cc/pdf/0STEINBAUER_de_220046_Toyota_Avensis%20.pdf

    Die Diagramme sehen bei allen Motoren vom Verlauf her ziemlich gleich aus, nur nach oben und unten verschoben.

    Ansonsten würde ich den Motor mal ab und zu freibrennen, also mal halbe Stunde auf der AB. Aber nicht Vollgas sondern ca. 120-140km/h.

    Wenn ich mich nicht täusche hat Torsten-t25 eine Leistungsmessung durchgeführt. Vielleicht kann er das Ergebniss mal posten.

    Poste mal auch deinen Leistungs/Drehmomentverlauf.
     
  6. #5 Alex-T25, 24.09.2006
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Schonmal den Potti vom Gaspedal prüfen lassen?
    Wenn der Kaputt ist,bekommt das Steuergerät keine Info für Vollgas mehr.
    In Folge bringt der Motor keine Leistung mehr.
    Wäre zwar das erste mal,kann aber durchaus Sinn machen.
     
  7. #6 Tiger123, 24.09.2006
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    Hallo @Anmeldefehler,
    schreib einen Brief an den Vorstand in Köln. Das hilft garantiert. Schreib rein, dass man Dich nur abwimmelt, aber keine Abhilfe schaffen will.
    Eine Wandlung bei dem Km-Stand kannst Du glatt vergessen. Lass mal die Hochdruckpumpe initialisieren - dann sinkt vermutlich auch Dein Spritverbrauch.
    Hau einfach mal in Köln auf den Putz und bleib hartnäckig und lass Dich nicht abwimmeln.
    Ruf jeden Tag wegen des Problems beim Serviceteam an und bitte um einen Rückruf. Vermerk Dir die Anrufzeiten. Schreibe diese genau in den Brief an den Vorstand.
    Du wirst sehen, wie schnell was geschieht.
    Gruß Alfred
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Antworten.

    @Alex-T25:
    Das Gaspedalpotentiometer wäre mal einen Test wert. Für Vollast gib es bei etlichen Autos einen Vollastschalter. (Wie das bei Toyota ist, weiß ich nicht.) Der gibt dann wohl noch mal den zusätzlichen Hinweis an das Steuergerät, daß jetzt alles rausgelassen werden soll. Beim Audi wurde dann auch mal kurzzeitig die Klimaanlage deaktiviert. Das konnte ich beim Avensis noch nicht feststellen.
    So ein Vollastfahrer bin ich aber eigentlich nicht. Ich dosiere da lieber viel weiter vorn. Nur in der letzten Zeit trete ich voll drauf, weil vorher fast alles wie Leerlauf ist. Meinen Fahrstil habe ich gegenüber dem A6 auch nicht geändert. Beide Fahrzeuge sind leistungsmäßig gut vergleichbar. Der A6 war aber 200kg schwerer und hatte im Vergleich einen etwas vorsintflutlichen V6-Motor. Allerdings unterbot der die von Audi vorgegebenen Verbrauchswerte meistens um 2l / 100km, währen der Toyo meistens um 2l / 100km drüber liegt.

    @poh:

    Ja, mit dem Radio habe ich auch gestaunt! Aber vielleicht haben die Leute in der Werkstatt auch nur mal die Batterie abgeklemmt und das Radio hat dadurch alles vergessen. Das Auto war jedenfalls komplett "resettet".
    Ärgerlich ist auch, daß die Servolenkung jetzt schwerer geht. Gibt es da vielleicht auch so einen geheimen Kunstgriff?
    Den Motor brenne ich jede Woche etwa über 500km frei, da ich auf der A61 viel unterwegs bin und man da eh nicht so schnell vorankommt. Ein Werkstattmeister meinte, daß der Freibrennvorgang bei einer Drehzahl zwischen 2800 U/min und 3000 U/min laufen würde. Das wären also etwa 150 km/h im 6. Gang, wenn ich mich nicht irre.
    In diesem Bereich bin ich dann auch immer unterwegs. Mein CAT sollte dann wohl neuwertig sein ;) .
    Mein Bildchen von der Leistungsmessung scanne ich mal ein und schicke es rum. Die Fa. Wetterauer (ein Tuningspezialist in Koblenz) kann ich übrigens sehr empfehlen. Wer mal eine Leistungsmessung braucht - die haben einen hervorragenden Prüfstand, der geht wohl bis 280 km/h. Man kann also auch einen entdrosselten Toyo drauf stellen. Vor mir war ein 535er Diesel mit 270 Sachen unterwegs. Höllisch laut! Und kompetentes freundliches Personal! Ich fahre da auch noch mal hin.

    @Tiger123

    Daran habe ich auch schon gedacht. Habe auch im Forum schon von jemandem so etwas gelesen. Aber: Hat denn jemand eine Adresse? Mit den Telefonnummern ist das ja auch so lustig. Hast Du denn eine Nummer vom Serviceteam? Im Web habe ich auf der Toyo-Seite nur einen toten eMail-Briefkasten, eine Fax-Nummer und eine Kundenteam-Adresse gefunden!
    Ich kann es ja jetzt noch mal mit einem Einschreiben mit Rückschein probieren, aber wer sich gegen Mails und Faxe resistent zeigt, den wird ein Einschreiben wohl auch nicht beeindrucken!
    Mit den Telefonnummern ist das ja auch so lustig. Bei VW und Audi wußte ich immer einige Stellen wo ich mich beschweren konnte. An der Reaktion der Werkstatt habe ich dann auch gemerkt, daß es da wohl ein Donnerwetter gegeben hat. Bei Toyota habe ich den Eindruck, daß man an Fragen, Feedback oder Beschwerden der Kunden nicht interessiert ist. (Dabei sind die ja gerade so wertvoll! Ein Kunde, der sich beschwert bleibt wahrscheinlich ein Kunde. Jeder, der auch selbständig ist, weiß wohl was das heißt.)
    Mein Eindruck vom Händler ist der, daß ich mein Auto wohl besser woanders gekauft hätte.

    Wieso meinst Du, daß man ein noch nicht mal ein Jahr altes Auto mit 34.000 km nicht mehr wandeln kann.
    Da gibt es doch das BGB. Wenn die Brüder die beiden Themen Verbrauch und Leistung nicht an die versprochenen Daten annähern können, ist das doch eigentlich ein Fehler. Das Fahrzeug hält die zugesagten Eigenschaften nicht ein. Wenn ein Türgriff, ein Handschuhfach oder eine Bremse fehlt und man es nicht hinbekommt, die fehlenden Teile zu montieren, wäre das doch auch ein Grund. Oder ist da Toyota besonders zickig? Muß man sich da an den Händler oder die Zentrale wenden? Ein Anwalt ist in dem Fall wohl auch nicht verkehrt, oder?
    Ein Kollege hat mal einen A3 zurückgegeben, da entlud sich die Batterie ständig. Ein Bekannter hat seinen 7er nach einem Jahr zurückgegeben und 'nen Avensis geholt.


    Die Einspritzpumpe oder die Düsen habe ich auch etwas im Verdacht. Der Motor läuft seit einiger Zeit im Lerrlauf etwas "ruckelig", so als ob nicht mehr alle Zylinder gleich arbeiten. Früher lief der Motor glatter. Vielleicht hat ja eine Düse eine Macke. Das würde evtl. auch den Mehrverbrauch erklären. Beim Audi wurden mit 115.000 km alle 6 Düsen gewechselt. Die waren voll oder halb fertig und es war schön teuer! Aber ein Unterschied war es dann schon.
    Kann man denn die Einspritzpumpe auch noch extra zurücksetzen / initialisieren ? Das Steuergerät wurde in Verbindung mit der Installation der neuen Software ja schon zurückgesetzt.

    Viele Grüße an alle

    Steffen
     
  9. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    Zitat:
    Wieso meinst Du, daß man ein noch nicht mal ein Jahr altes Auto mit 34.000 km nicht mehr wandeln kann.
    Vermutlich wird der Wertverlust für dich unangemessen hoch werden (jeder gefahrene km muss ja bezahlt werden)!

    Prog
     
  10. AV-Fan

    AV-Fan Guest

    Zitat:

    Kennt jemand eine GUTE Werkstatt im Großraum Köln/Bonn?

    Verkauf & Werkstatt
    Autohaus Karst GmbH
    Clevischer Ring 133
    51063 Köln (Mülheim)
    Tel.: 0221-9693690
    Fax: 0221-96936930
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Hallo Prog,

    was kostet denn der Kilometer?

    Am freien Markt verkaufen oder in Zahlung geben sind dann wohl die bessere Lösungen?

    Ich würde das Teil ja auch gern behalten, denn so schlecht ist der Avensis ja sonst nicht.

    @poh:

    Hier kommt jetzt noch das Diagramm der Leistungsmessung. Hoffe, das klappt!

    [​IMG]


    @AV-Fan

    Vielen Dank für die Adresse. Probiere ich mal aus!

    Viele Grüße

    Steffen
     
  12. ukhh

    ukhh Guest

    Sieht voll ok aus. Der 18.8. war auch warmer Tag in diesem Sommer.
    Erstaunt micht, dass er trotzdem 169PS schafft.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Hallo ukhh,

    der spannende Teil an dem Diagramm ist die rote Linie (der Drehmomentverlauf). Die sollte sich zwischen 2000 U/min und 2700 U/min ungefähr bei 400 Nm bewegen. Bei mir sind es z.B. bei 2000 U/min nur 270 Nm. Und darunter sieht es noch trüber aus. Deswegen fühlt sich die Karre auch so schlapp an!
    Auf den Briefmarken-Werbebildchen von Toyota sieht das etwas anders aus. Die 169 PS, na ja 177 PS wären schöner, stören mich nicht so sehr, da ich in den Bereichen selten unterwegs bin.

    In Koblenz waren es an diesem Tag ca. 28 Grad.

    Viele Grüße an die Elbe

    Steffen
     
  14. #13 StG (DD), 24.09.2006
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

  15. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    Zitat:
    Hallo Prog,

    was kostet denn der Kilometer?

    Am freien Markt verkaufen oder in Zahlung geben sind dann wohl die bessere Lösungen?

    Ich würde das Teil ja auch gern behalten, denn so schlecht ist der Avensis ja sonst nicht.
    Hallo Anmeldefehler,
    den Preis pro Kilometer kann ich dir leider nicht sagen, sicher wird dir Alfred Tiger 123 etwas dazu sagen können (PN), er hat einen AV gewandelt.

    Prog
     
  16. #15 Tiger123, 25.09.2006
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    Hallo Anmeldefehler,
    als Adresse sollte eigentlich 50420 Köln (Toyota-Allee 2) genügen. Die Firma ist in Köln bekannt. Auch ein Fax geht - geht auch schneller. Rückantwort dauert immer so um die 3 bis 4 Wochen, selten schneller.
    Wandlungskosten werden im Allgemeinen mit 0,67 % pro Tausend-KM vom Kaufpreis berechnet. Besser Rückgabe an den (einen) Händler und Neukauf.
    Achtung: beim Verkauf muss der Mangel angezeigt werden, sonst besteht eine Rückabwicklung seitens des Käufers wegen arglistiger Täuschung.
    Gruß Alfred
     
  17. #16 toyo-hallo, 25.09.2006
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    Ich würde:

    1. TOYOTA Deutschland Mittels Einschreiben mit Rückschreiben um Stellungnahme bzw. Mängelbeseitigung bitten und eine Frist für die Rückantwort setzen.
    2. sollte keine fristgerechte oder unzufriedenstellende Antwort erfolgen, den ganzen Vorgang die ADAC-Rechtsabteilung oder einen Anwalt beurteilen lassen und entsprechend weiter vorgehen.


    8)
     
  18. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Zitat:
    Auf den Briefmarken-Werbebildchen von Toyota sieht das etwas anders aus.


    Das sind eben idealisierte Kennverläufe die mit der Praxix nichts zu tun haben. :D :D [​IMG]

    Ich finde dein Verlauf sieht ählich wie das von Steinbauer aus und finde es ok.

    Um die Düsen rein zu halten füge ich immer 2 Taktöl dem Diesel zu. Das schmiert die Pumpe auch besser als normalem Diesel.
     
  19. ukhh

    ukhh Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Auf den Briefmarken-Werbebildchen von Toyota sieht das etwas anders aus.


    Das sind eben idealisierte Kennverläufe die mit der Praxix nichts zu tun haben. :D :D [​IMG]

    Ich finde dein Verlauf sieht ählich wie das von Steinbauer aus und finde es ok.



    Natürlich ist der OK.
    Das st fürn heißen Tag ein Superergebnis!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :D
    Ich weiß nicht wo das Problem ist. 8o

    Wenn dein AGR (EGR) verschmutzt wäre, dann würdest du nie son gutes Ergebnis haben.

    Also: Du hast nen spitzenmäßigen D-CAT erwischt. ;)

    Dein Verbrauch resultiert aus deiner Fahrweise.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AJ

    AJ Guest

    meine Erfahrungen bei der Celica ...

    Email an Toyota wurde fast am gleichen Tag (gut, Wochenende ist schlecht ;) ) zufriedenstellend beantwortet.

    Der Händler verdrehte zwar manchmal die Augen, aber meine Anliegen wurden erledigt! (da es ein Freund meines Schwiegervaters war und er kein Händler mehr ist, hat er mir später einige Sachen erklärt ... die Jungens haben es auch net immer leicht)

    Wichtig: Freundlichkeit zahlt sich immer aus. Die Mitarbeiter bei Toyota könne auch nix dafür, wenn wir unzufrieden sind. Manchmal zahlt sich Geduld aus ...


    Also bisher kann ich mich nicht beklagen. Ich bin wohl einer der Kunden die aufgrund der bisherigen Erfahrungen auch mal fünfe gerade sein lassen ;)


    MfG

    AJ
     
  22. Gast

    Gast Guest

    Hallo zusammen,

    ich danke für das große Echo.

    @Stg (DD)
    Vielen Dank für die Links. Nach den Diagrammen und den Aussagen dürfte ich ja noch etwas Besserung erwarten. :)
    Die Tester haben aber immerhin mit dem AV auch etwas mehr verbraucht. Die Werbeaussagen sind wohl eher etwas geschönt.

    @Prog u. @Tiger123 u. @toyo-hallo
    Recht vielen Dank für die interessanten Infos. Ich rechne das mal durch! Alfred, warum hast Du denn gewandelt?

    @poh
    Ich weiß nicht, ob die Verläufe so idealisiert sind. Eine funktionierende Ladedruckregelung in Zusammenarbeit mit einem funktionierenden LMM und den anderen 128,265 Regelungen bringt wohl auch bei anderen Dieselmotoren ein annähernd konstantes Drehmoment in einem gewissen Bereich. Meine Kennlinie weicht vom "idealisierten" Verlauf aber wohl doch ein ganzes Stück ab. Und das nicht nur bei 28 Grad, sondern auch bei kühlem Wetter! Für mich sieht es so aus, als ob da mindestens eine Regelung versagt....
    Wozu idealisieren denn die Hersteller die Kennlinien bei Dieselmotoren? Bei Benzinern traut man es sich doch auch, die Huckel und Buckel beim Drehmomentverlauf zu zeigen.
    Im Neuzustand lag mein Toyo aber wohl etwas näher an den propagierten Werten. Das fuhr sich dann auch so angenehm....
    Wo ist denn der Verlauf von Steinbauer zu bewundern?

    @ukhh
    Erinnerst Du Dich noch, wie wir vor 6 Jahren immer zusammen mit dem A6 durch die Harburger Berge geheizt sind! Daher hast Du sicher noch Deinen guten Eindruck von meinem Fahrstil und bist zu der Erkenntnis in Deiner Fußzeile gelangt ... :] :] :] Gleich danach bin ich dann aber vom schönen Süderelbraum in den Süd-Süderelbraum (genauer gesagt, an den Rhein) gezogen. (Viele Grüße nach Nordelbien!)
    Zurück zum Thema: Wenn ich mit dem schweren Audi-Schiff in der Regel um 2l unter den Verbrauchsangaben des Herstellers geblieben bin und mit dem leichteren Toyo in der Regel um 2l über den Angaben liege, habe ich mich entweder von einem Tag auf den anderen in einen Heizer verwandelt oder Audi macht sich mit seinen Angaben selber schlecht. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Bei Schleichfahrten, wie ich sie mit dem Toyo im Urlaub bewußt unternommen habe, um doch noch mal irgendwie die sagenhaften Verbrauchswerte aus der Werbeaussage zu erreichen, bin ich mit dem Audi reproduzierbar auf 5,5l bis 6l /100km gekommen. Mit dem Toyo noch nicht mal in die Nähe....
    Vielleicht haben ja der Mehrverbrauch und der Kraftmangel dieselbe Ursache und irgend etwas ist an dem Teil kaputttttt. Von Fehlkonstruktion möchte ich nicht sprechen, da ja etliche Fahrer hier die angegebenen Werte (z.T. nach einer Reparatur) erreichen. Einige sind wohl aber auch nicht so ganz zufrieden.
    Die Abgasrückführung mit dem bei vielen Dieseln problematischen Ventil ist wohl nur eine von sehr vielen möglichen Fehlerquellen, die die modernen Motoren nun so haben. Beim Audi gab es z.B. immer Probleme mit dem LMM. (Man konnte da schon von einem Verbrauch von 1 LMM / 20.000km sprechen.) Audi war da auch immer sehr kulant und hat die Zusatzverbrauchskosten übernommen. Der Effekt eines defekten LMM war : Leistungsmangel + Mehrverbrauch + fantastische Rußwolken.

    @AJ
    Ich bin doch eigentlich ein lieber, freundlicher und geduldiger Kunde. Sonst wäre ich mit dem Problem doch schon 10.000 km früher zu Toyota gefahren und hätte mich auch nicht so geduldig von dem Werkstattmeister beschwatzen lassen. Da ich aber auch ein neugieriger Kunde bin, bin ich einen Tag nach der Beschwatzung mal zu Wetterauer gefahren...
    Ich kann jedenfalls mit meinen Kunden nicht so umgehen - weder im Reklamationsfall, noch im Kommunikationsverhalten. (Die Antwort auf die eMail ist bis heute noch nicht da!)
    Es freut mich aber, daß es auch Kunden von Toyota gibt, die positive Erfahrungen sammeln können. Aus diesem Grund bin ich ja auch zu Toyota gekommen - nur möglicherweise zum falschen Händler. Das Klima in den Firmen, die Kundenpolitik und nicht zuletzt die Menschen unterscheiden sich eben. Man muß da leider auch etwas Glück haben.

    Damit schließe ich für heute.

     
Thema:

Drehmomentverlauf