Diesel ist gleich Diesel.

Diskutiere Diesel ist gleich Diesel. im T25: Motorisierung Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Möchte mich mal zu den sog. Schei..hausparolen äussern: Ich möchte mal behaupten, dass es durchaus Unterschiede bei der Dieselqualität gibt....

  1. hadeck

    hadeck Guest

    Möchte mich mal zu den sog. Schei..hausparolen äussern:

    Ich möchte mal behaupten, dass es durchaus Unterschiede bei der Dieselqualität gibt. Nur weil der Sprit genormt ist und angeblich ständig überwacht wird muß der noch lange nicht überall gleich sein. Also wer das alles glaubt wird sehlig. Das Fleisch in den Schlachtereien wird ja auch ständig kontrolliert und überwacht. Und trotzdem jagt ein Fleischskandal den nächsten.

    Wo ein Benzinmotor schon recht früh zu stottern anfängt ist ein Dieselmotor doch erheblich leidensfähiger was die Spritqualität anbetrifft.

    Winterdiesel ist Sommerdiesel mit Benzinzusatz. OK! Aber ist dann noch der gleiche Brennwert vorhanden? Schon mal einen Diesel mit Benzin betankt? Trotz höherem Brennwert kann der Dieselmotor damit überhaupt nichts anfangen. Wird eben nur benutzt, um den Kraftstoff bei Kälte überhaupt fließfähig zu halten.

    Man kann Diesel sehr gut mit Wasser stecken, ohne das es zunächst auffallen würde. Jeder Diesel hat einen Wasserabscheider, um Wasseranteile aus dem Kraftstoff zu entfernen. Ist doch wohl logisch, dass bei unterschiedlichen Wasseranteilen der Wirkungsgrad des Dieselkraftstoffs auch unterschiedlich ist.

    Desweiteren schwankt der Schwefelanteil und der Anteil an Biodiesel im Dieselkraftstoff. Vom Gesetztgeber ist praktisch ein Zusatz von Biodiesel im normalen Dieselkraftstoff vorgesehen um den CO2 Gesamthaushalt zu vermindern. Ist eben ein regenerativer Kraftstoff und das wirkt sich positiv auf die Gesamtklimabilnz aus. Aber hat das Zeug auch die gleiche Energiedichte wie Diesel aus Erdöl?

    Bei manchen Tankstellen hat man inzwischen die Auswahl zwischen drei Sorten Diesel: Normal, super und premium oder so. Alle drei Sorten erfüllen die gleiche Norm und sind trotzdem anders. Da sind dann u.a. andere Aditive enthalten, um die Verbrennung sauberer oder gleichmäßiger ablaufen zu lassen. Mehr Leistung bei weniger Verbrauch kann dadurch durchaus sein.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tonfilmkomponist, 11.01.2006
    Tonfilmkomponist

    Tonfilmkomponist Guest

    Ja, hast Recht, das Thema verlockt einfach zu sehr zu wilden Spekulationen und Stammtisch-Gerüchten. Aber wenn wir mal ehrlich sind, haben wir doch überhaupt keine Ahnung von der Sache, doch Hauptsache jeder wirft mal irgendwas in die Runde. Beweise? Wozu. Oder ist hier jemand unter uns, der als Chemiker oder Verfahrenstechniker beruflich mit Petrochemie zu tun hat und vielleicht bei einer Raffininerie arbeitet? Dann nehme ich diese Sätze selbstverständloch sofort zurück. Solange es aber nur bei Vermutungen und "ich hab gehört"-Hypothesen bleibt, können wir uns das doch sparen.

    Ich will damit nicht die Diskussion unterdrücken, ich will sie nur in eine seriösere Richtung lenken: Vielleicht hat jemand *wirklich* stichfeste Informationen über unterschiedliche Spritqualität? Etwa als .pdf oder in Form eines links, eines ADAC-Artikels oder eines wissenschaftlichen Institutes, die schon einmal mehrere Spritsorten und -marken miteinander verglichen haben? Das fände ich hochinteressant!


    Gruß Danny , der ja eh immer nur für 20 Euro tankt; )
     
  4. #3 Thomas1, 11.01.2006
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
    Als ich noch meinen Nissan Almera 2.2 Di hatte, habe ich bei KAUFLAND getankt, weil ich das
    mit meinem Marea 2.4 TD auch immer tat.
    Nachfolgend "versulzte" lt. Diagnose der Werkstatt der Dieselfilter aufgrund "minderwertiger" Winterdieselqualität. Nach Austausch des Filters und nur noch ESSO tanken trat das Problem nie wieder auf.

    Gruß,
    Thomas
     
  5. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Zitat:
    Winterdiesel ist Sommerdiesel mit Benzinzusatz


    Das ist schon mal tödlich für die ESP. Es wird Petroleum dazugegeben (jedoch max 50%). Solltest du ein Defekt an der ESP haben ist das erste was die WS machen deinen Tank nach Benzinspuren suchen. Finden sie was darfst du den Schaden selber zahlen.

    Die DIN EN 590 ist bindend für alle in D verkauften Kraftstoffe und diese Qualität kommt aus der Raffinerie bereits. Auch der Kraftstoff (ohne Additive) ist bei jeder Tankstelle gleich (es kommt immer aus der Raff in der Region). Einzig die Aral Ultimate und Shell V Power kommen aus einer Raffinerie in Hamburg bzw. Gelsenkirchen und haben eine höhere Cetanzahl und teilweise 5% GTL drin.

    Dazu kommen Additive die erst bei der Befüllung der Tankwagen zugefügt werden (z.B. Reibverminderer wegen schlechte Schmiereigenschaften beim Diesel). Ob diese Additive überhaupt und in ausreichende Menge dazugegeben werden ist fraglich und ich würde mich nicht drauf verlassen (besonders bei den Freien wird wahrscheinlich aus Kostengründen gern verzichtet, kann natürlich auch sein dass du Glück hast und deine Tankstelle ein Restkontingent kauft, dann hast du 1:1 die Qualität des liefernden Herstellers z.B. Aral oder BP oder was auch immer). Darum füge ich meistens 1/4l 2 Takt Öl beim Tanken zu, auch wenn einige meinen es ist nicht nötig oder sogar schädlich. Ich empfehle es aber niemanden es nachzumachen.

    Hier kannst du einiges zum Thema finden (mitten in der Diskussion kommt auch das Thema Qualität von Diesel zur Sprache)

    http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=62&threadid=230315&perpage=15&pagenumber=269

    Man beachte den Verschleissschutz

    http://www.shell-direct.de/sdg/tipps_diesel_dieselkraftstoff.html

    Hier sieht man was "ausreichender" Verschleisschutz für die Pumpe bedeutet

    http://www.arb.ca.gov/fuels/gasoline/meeting/2003/022003bosch.pdf
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    hadeck schrieb am 11.01.2006 11:34
    Möchte mich mal zu den sog. Schei..hausparolen äussern:

    Ich möchte mal behaupten, dass es durchaus Unterschiede bei der Dieselqualität gibt. Nur weil der Sprit genormt ist und angeblich ständig überwacht wird muß der noch lange nicht überall gleich sein. Also wer das alles glaubt wird sehlig. Das Fleisch in den Schlachtereien wird ja auch ständig kontrolliert und überwacht. Und trotzdem jagt ein Fleischskandal den nächsten.

    Wo ein Benzinmotor schon recht früh zu stottern anfängt ist ein Dieselmotor doch erheblich leidensfähiger was die Spritqualität anbetrifft.

    Winterdiesel ist Sommerdiesel mit Benzinzusatz. OK! Aber ist dann noch der gleiche Brennwert vorhanden? Schon mal einen Diesel mit Benzin betankt? Trotz höherem Brennwert kann der Dieselmotor damit überhaupt nichts anfangen. Wird eben nur benutzt, um den Kraftstoff bei Kälte überhaupt fließfähig zu halten.

    Man kann Diesel sehr gut mit Wasser stecken, ohne das es zunächst auffallen würde. Jeder Diesel hat einen Wasserabscheider, um Wasseranteile aus dem Kraftstoff zu entfernen. Ist doch wohl logisch, dass bei unterschiedlichen Wasseranteilen der Wirkungsgrad des Dieselkraftstoffs auch unterschiedlich ist.

    Desweiteren schwankt der Schwefelanteil und der Anteil an Biodiesel im Dieselkraftstoff. Vom Gesetztgeber ist praktisch ein Zusatz von Biodiesel im normalen Dieselkraftstoff vorgesehen um den CO2 Gesamthaushalt zu vermindern. Ist eben ein regenerativer Kraftstoff und das wirkt sich positiv auf die Gesamtklimabilnz aus. Aber hat das Zeug auch die gleiche Energiedichte wie Diesel aus Erdöl?

    Bei manchen Tankstellen hat man inzwischen die Auswahl zwischen drei Sorten Diesel: Normal, super und premium oder so. Alle drei Sorten erfüllen die gleiche Norm und sind trotzdem anders. Da sind dann u.a. andere Aditive enthalten, um die Verbrennung sauberer oder gleichmäßiger ablaufen zu lassen. Mehr Leistung bei weniger Verbrauch kann dadurch durchaus sein.


    Das Fleisch kommt ja auch aus verschiedenen Ställen...

    Der Sprit kommt aus der Raffinerie und da empfehle ich mal hinzufahren wenn getankt wird....
    Das ist unbequemerweise meist nachts und da sieht man dann alle Tankwagen - die mit Schrift und auch die ohne - vom gleichen Rohr übernehmend. Farbe beimischen fertig!

    Winterdiesel muß sein, sonst ist bei Frost schnell feierabend, oder fährst Du im Winter nicht?

    Wie oft bekommt der Fahrer Signal vom Wasserabscheider zum Ablassen? Ich hatte noch keins.
    Der Wasseranteil im Diesel kann hier nachgelesen werden:

    http://strey.pc.uni-koeln.de/download/poster/VDI39015.pdf

    Er beeinflußt nebenbei die Leistung nicht negativ (!)

    Was das sogenannte Premium-Diesel - auch Ultimat - genannt - angeht, so darf man sich getrost auf die Untersuchungen von ADAC & Co verlassen: Das Zeug taugt für den normalen Motor nichts.
    Es beruhigt das Gewissen der Autofahrer (vergl.--> nicht sauber, rein muss es sein).
    Der mündige Autofahrer braucht sowas nicht. Es sei denn, er will der Mineralölwirtschaft was spenden - dazu gibt es allerdings auch Bankverbindungen...

    Letztlich muß ein Motor auch in der Lage sein, "besseren" Kraftstoff auszunutzen, da erinnere ich mich an eine Aktion 100-Oktan bei Super. Das geht dann nur mit einer ZZP-Verstellung, sonst kann der Sprit nicht ausgenutzt werden.

    Abschließend nochmal: Welches Öl-Unternehmen wird wirklich Wert darauf legen, die km-Leistung seiner Produkte anzuheben? Das wäre eine indirekte Preissenkung.
    Wenn der Gesetzgeber eine Beimischung von Biodiesel zum mineralischen Diesel zulässt, darf man als gesichert annehmen, dass die MÖW dies zu 105% ausnutzt.

    Oldi


    EDIT: Hab das verfasst, bevor poh geschrieben hatte

    2. Edit: Motortalk als Info-Quelle? Shell als Infoquelle, dann muß Premiumdiesel gut sein..???
     
  7. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Zitat:
    Farbe beimischen fertig!


    Ist neuerdings verboten. Aber es werden Additive beigemischt. Sollte zumindest.
     
  8. Gast

    Gast Guest

  9. #8 toyo-hallo, 12.01.2006
    toyo-hallo

    toyo-hallo Guest

    Habe meinen BMW schon mehrere Jahre, ermittle bei jedem Tanken den Durchschnittsverbrauch und bleibe dabei:

    ARAL ULTIMATE DIESEL hat den Verbrauch in den letzten Monaten deutlich reduziert.

    Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, konnten wir ein vergleichbares Ergebnis beim PASSAT und VERSO nicht beobachten; daher werden jene wieder mit normalem Diesel betankt.

    [​IMG]
     
  10. hadeck

    hadeck Guest

    Wer es vom ADAC hören möchte bitte:

    http://www.presse.adac.de/meldungen/Test_Verbraucherschutz/Edelsprit_lockt_Reserven_im_Motor.asp?ComponentID=102341&SourcePageID=15767


    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Er beeinflußt nebenbei die Leistung nicht negativ (!)


    Dann tanke ich jetzt immer ein paar Liter Wasser dazu. Dann spar ich ja ordentlich was. Stehen ja meist auch Wasserkannen neben der Zapfsäule wie praktisch!


    Wenn man mal etwas googelt stellt man schnell fest, das besonders BMW-Motoren wohl auf unterschiede in der Dieselqualität reagieren.

    PS: Hat der D-Cat nicht einen Schalter am Armaturenbrett für Fahrten in Regionen mit schlechter Dieselqualität? Wozu wenn der Sprit überall gleich gut ist?
     
  11. #10 Hemm-Ohr, 12.01.2006
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    25.10.2003
    Ort:
    Zeven
    Fahrzeug:
    BMW 430 D GC PPK
    Zitat:
    Hat der D-Cat nicht einen Schalter am Armaturenbrett für Fahrten in Regionen mit schlechter Dieselqualität


    Ja, da geht es aber "nur" um den Schwefelgehalt, der kein Kriterium für "gut oder schlecht" ist....

    Wasser? Beim T22 hben wir uns an einer "freien" Selbsttanke Diesel plus ordentlich Wasser eingetankt. Die Abscheiderlampe war dauernd an und nach "Entwässerung" kam sie noch regelmässig ca 5 Wochen lang... Tank entleeren,System reinigen und Entsorgung hat uns ca. 300 Euro gekostet............

    Das nur nebenbei! Seitdem meide ich freie Tanken,berechtigt oder unberechtigt?

    Uwe
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Jedes Jahr die Disskusionen über Benzin- und Dieselqualitäten und die geheimnisvollen Additive der großen Firmen, die den großen Unterschied bringen sollen.
    Die Marketingexperten haben es aber auch schwer, den Kunden die bessere Qualität ihrer Säfte zu erklären, wenn in der Schlange in den Raffinerien einträchtig der Shell-, der Total-, der BFT-Tanker hintereinander stehen.
    Aus welcher geheimnisvollen Raffenerie bekommt dann die Globuskette ihre angeblich minderwertige Qualität zum billigen Preis? Karrt Globus Leipzig ihren Treibstoff extra aus dem belgischen Raum oder aus Polen heran?
    Der Flop mit den SUPER-Treibstoffsorten läßt mich auch an den eminenten Unterschieden der firmeneigenen Additiven zweifeln!
    Was wäre ein Stammtisch ohne Themen, wo jeder eine Meinung hat und etwas gehört haben will.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    huzi schrieb am 12.01.2006 09:44
    Jedes Jahr die Disskusionen über Benzin- und Dieselqualitäten und die geheimnisvollen Additive der großen Firmen, die den großen Unterschied bringen sollen.
    Die Marketingexperten haben es aber auch schwer, den Kunden die bessere Qualität ihrer Säfte zu erklären, wenn in der Schlange in den Raffinerien einträchtig der Shell-, der Total-, der BFT-Tanker hintereinander stehen.
    Aus welcher geheimnisvollen Raffenerie bekommt dann die Globuskette ihre angeblich minderwertige Qualität zum billigen Preis? Karrt Globus Leipzig ihren Treibstoff extra aus dem belgischen Raum oder aus Polen heran?
    Der Flop mit den SUPER-Treibstoffsorten läßt mich auch an den eminenten Unterschieden der firmeneigenen Additiven zweifeln!
    Was wäre ein Stammtisch ohne Themen, wo jeder eine Meinung hat und etwas gehört haben will.


    Ja, Schei..hausparolen sind hartnäckiger als glaubhafte und seriöse Test's....

    Ich hab noch keine Ölfirma gesehen, die wirbt:
    Bei unserem Sprit brauchen Sie 10% weniger!
    Versprochen oder Geld zurück!

    Oldi

    Edit: http://www.stiftung-warentest.de/online/auto_verkehr/meldung/1097229/1097229.html
     
  14. #13 mk5808775, 28.05.2009
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo Leute,

    jetzt krame ich mal diesen uralten Thread hervor.
    Vor ein paar Wochen ist mir aufgefallen, dass wenn ich bei Aral den ganz normalen Diesel tanke der Verbrauch geringfügig höher ist, als bei freien Tankstellen.

    Motor: 2.0l Diesel ohne Filter von 2003, 85kW
    Verbrauch bei gleicher Fahrweise
    Aral: ca. 6l/100km
    freie Tankstelle: ca. 5,6l/100km

    Wird denn bei Aral eventuell mehr synthetischer oder bio Sprit beigemischt als bei den freien Tankstellen mit dem der "alte" D4D nicht so sonderlich gut klar kommt?

    Gruß

    Matthias
     
  15. #14 Hoschi2005, 28.05.2009
    Hoschi2005

    Hoschi2005 Guest

    Bei mir ist es genau umgekehrt . Mit BFT Sprit komme ich bis zu 100Km
    weniger weit als mit Aral Diesel und alle denen ich das erzählt habe
    berichten das gleiche nachdem sie es ausprobiert haben .

    Gruß ,
    Uwe
     
  16. #15 mk5808775, 28.05.2009
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Hallo Uwe,
    vielen Dank für die Info! Vielleicht ist ja durch den Kurzstreckenverkehr nur wieder was verkokt bei meinem AV.
    Jetzt fahre ich gerade mit Diesel von Jet, der ja jetzt auch bis zu 7% Biodiesel beigemischt hat (DIN590, B7). Wenn der Tank leer ist probier ich's noch mal mit Aral.
    Ist denn diese B7 Sache jetzt flächendeckend beschlossene Sache? Nach der Bioethanoldebatte (E10) hab ich von B7 nicht mehr viel gehört / gelesen.
    Gruß
    Matthias

    Edit: okay, die B7 Beimischung ist seit 2009 erlaubt
     
  17. rohoel

    rohoel Guest

    bei aral nehmt ihr den ultimate oder ganz normalen diesel?
    man oh man, früher konnte man in einen diesel alles reinkippen was flüssig und ölig war. das haben sie wohl zu wörtlich genommen und nun kann man sogar ganze pflanzen in den tank stopfen! Kuck:: :smash:

    mfg rohoel.
     
  18. #17 mk5808775, 28.05.2009
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Mein Avensis hat noch nie "Premium" Diesel bekommen. Der normale "Markendiesel" ist schon das Beste was ich tanke und auch nur dann, wenn ich keine andere Wahl habe (keine freie Tanke in der Nähe oder unbekannt). :prankster:
    Gruß
    Matthias
     
  19. rohoel

    rohoel Guest

    klar, aber wenn du gegenüber jet und 2 cent unterschied mit aral etwa 100km weiterkommst, könnte sich das ja rechnen. wenn es der ultimate sein muß (weil bio-frei) lohnt sich das wahrscheinlich doch nicht.


    mfg rohoel.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 mk5808775, 28.05.2009
    mk5808775

    mk5808775 Profi

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Fahrzeug:
    T25 Exe, D4D 85kW, EZ 11/2003
    Verbrauch:
    Dass sich Ultimate Diesel lohnen könnte, wage ich auch zu bezweifeln. Gerade habe ich mir noch mal meine Tankvorgänge angesehen und hab festgestellt, dass sich der Verbrauch seit 2009 generell etwas verschlechtert hat.
    Dieses Jahr bin ich noch nicht einmal 900km mit einem Tank gekommen, sonst habe ich regelmäßig die 950km geknackt.
    Vielleicht ist ja die B7 Einführung etwas damit zu tun (war dieses Jahr hauptsächlich bei Aral tanken, darum bin ich vermutlich fälschlicherweise auf Aral gekommen, im Winter letzten Jahres war ich öfters bei freien Tanken, die ja damals noch kein B7 gehabt haben)?
    Naja, Hauptsache läuft! :beer:
    Gruß
    Matthias
     
  22. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Hi Matthias,

    colle Sache, in 5 Monaten 4x an der Tanke! :kn: Ich schaff das zum Leidwesen meines Chefs in einer Woche. Vollkommen egal wie ich fahre :D

    Viele Grüsse
    papaop
     
Thema:

Diesel ist gleich Diesel.

Die Seite wird geladen...

Diesel ist gleich Diesel. - Ähnliche Themen

  1. Vergleich und Ratschlag "bisheriger Diesel-Motor" gegen künftigen "BMW-Diesel-Motor"

    Vergleich und Ratschlag "bisheriger Diesel-Motor" gegen künftigen "BMW-Diesel-Motor": Hallo, wie ich ja bereits in einigen Beiträgen habe anklingen lassen bin ich nicht ganz glücklich mit meinem 1,8er Benziner. Eventuell habe ich...
  2. AGR mit Diesel reinigen?

    AGR mit Diesel reinigen?: Hi, ich wollte mal (wieder) mein AGR reinigen. Ausbauen und mit Zahnbürste und Bremsenreiniger kenne ich. Ein Kumpel sagte, dass ich das Teil...
  3. Diesel statt Benzin im 2.0 VVTI T25

    Diesel statt Benzin im 2.0 VVTI T25: Hallo werte Avensis Freunde Ich bin kürzlich mit dem Avensis ( Bj 2008 ) meines Vaters gefahren und habe versehentlich Diesel getank (10l) auf...
  4. Diesel und Abgas Geruch aus der Lüftung entfernen

    Diesel und Abgas Geruch aus der Lüftung entfernen: Hallo, aus meiner Lüftung riecht es immer noch nach Diesel und Abgas. Nachdem ein Injektor undicht war und die Werkstatt eine Dieselleitung nicht...
  5. Benzin statt Diesel getankt - gelöst --- wie Tank leerpumpen --- Tutorial

    Benzin statt Diesel getankt - gelöst --- wie Tank leerpumpen --- Tutorial: Hallo Avensis Fangemeinde Aus aktuellem Anlass ein Beitrag für alle, die aus Versehen Benzin statt Diesel getankt haben. Vorab: Nachfolgendes...