Citroën C5 Kombi V6 Exclusive AT...

Diskutiere Citroën C5 Kombi V6 Exclusive AT... im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); ...den bin ich gestern den ganzen Tag gefahren, habe ihn von meinem Grossvater ausgeliehen. -Der Motor ist das Beste an diesem Auto. V6 halt,...

  1. #1 toyo-chris, 09.09.2006
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    ...den bin ich gestern den ganzen Tag gefahren, habe ihn von meinem Grossvater ausgeliehen.

    -Der Motor ist das Beste an diesem Auto. V6 halt, das muss man erleben, kann man kaum beschreiben. Die Laufruhe, die Kraft über den ganzen Drehzahlbereich, das spontane Ansprechen und der Sound. Einfach bequem und souverän. Verbrauch natürlich entsprechend...

    -Das Getriebe ist Scheisse. Nur 4 Stufen, extrem verzögerte Ansprache, vierter Gang zu kurz übersetzt --> hohe Drehzahl auf der AB, entsprechender Verbrauch...

    -Sehr viel Platz, grosser Kofferaum und gutes Raumgefühl. Einzig die nicht herausnehmbare GPRA nervt...

    -Fahrwerk fand ich enttäuschend. Von wegen Schweben wie Gott in Frankreich. Stuckerig und polternd bei kurzen Unebenheiten, schaukelig auf der AB....

    -Verarbeitung: wenig edel, Leder und Innenraum wirken schon nach 2 Jahren und 30tkm verwohnt und abgenutzt....

    -Leise ist der C5 auch nicht, jedenfalls nicht leiser als mein T22

    -Die Sitze sind zwar weich, bieten aber nicht viel Seitenhalt...

    Schönes Auto, mit dem man entspannt und relaxed fährt.

    Ein V6 ist eine feine Sache, aber zu teuer (ich fuhr lange V6) im Unterhalt.

     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dichterfürst, 09.09.2006
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Zitat:
    toyo-chris schrieb am 09.09.2006 14:44
    -Der Motor ist das Beste an diesem Auto. V6 halt, das muss man erleben, kann man kaum beschreiben. Die Laufruhe, die Kraft über den ganzen Drehzahlbereich, das spontane Ansprechen und der Sound. Einfach bequem und souverän. Verbrauch natürlich entsprechend...
    Ein V6 ist eine feine Sache, aber zu teuer (ich fuhr lange V6) im Unterhalt.


    Tja, da kann ich dir nur zustimmen!
    Die fehlenden beiden Zylinder vermisse ich in meinem Avensis immer noch. (Ich hatte vorm AV auch zweimal V6.)
    Das Fahrgefühl lässt sich durch nichts ersetzen; da kann ein Vierzylinder die gleiche Leistung, gleiches nominelles Drehmoment, etc. haben, es ist einfach was ganz anderes.
    Satten, gleichmäßigen Durchzug ab Standgas bis zur Drehzahlsperre bei einer einzigartigen Laufruhe gibt es halt nur beim Benziner mit 6 (oder mehr) Töpfen.
    (... ich komme schon wieder ins träumen)
    Warum Toyota für den Avensis T25 bis heute keinen V6 anbietet, werde ich glaube ich nie verstehen.
    Ist andererseits für mich auch besser so, sonst würde ich mich vielleicht ärgern, dass es damals, als ich meinen gekauft habe, nur den 2.4 als Spitzenmotorisierung gab. Der später eingeführte 2.2 Diesel hat mich zum Glück nie gereizt, aber bei einem V6 wäre ich wohl schwach geworden, und das hätte wieder Diskussionen mit meiner Frau bedeutet :D
    Über die Unterhaltskosten schweigt man in der Tat allerdings lieber und genießt statt dessen, aber ich behaupte mal, dass z.B. mein Omega V6 vorher in punkto Verbrauch, Versicherung, etc. kaum teurer war, als mein Avensis jetzt. Ich hab´s nicht genau nachgerechnet, aber wer genau nachrechnen will oder muß, ist glaube ich mit allen drei Autos (Omega, Avensis 2.4 und Citroen V6) nicht gut beraten. ;)
    Gruß
    Stefan
     
  4. #3 Monegasse, 09.09.2006
    Monegasse

    Monegasse Guest

    Zitat:
    Dichterfürst schrieb am 09.09.2006 19:41
    Warum Toyota für den Avensis T25 bis heute keinen V6 anbietet, werde ich glaube ich nie verstehen.



    Weil der geneigte Toyota Kunde dann der Marketingmeinung nach Lexus fahren sollte.
    So schön 6Zylinder sind, in dieser Klasse sind sie ein Eurograb, zum einen im Unterhalt, zum andern weil nur mit erheblichen Wertverlust wieder verkaufbar.

    Sonst ist der C5 schon ein schönes Auto, Citroen scheitert bei mir aber an dem mieserablen Händlernetz. Hätte ich wie bei Toyota einen Händler vor der Tür könnte ich schwach werden.


    Monegasse
     
  5. #4 Dichterfürst, 09.09.2006
    Dichterfürst

    Dichterfürst Routinier

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Fahrzeug:
    Avensis 2.4 Kombi Sol; als Neuwagen gekauft 10/2003
    Zitat:
    Monegasse schrieb am 09.09.2006 20:00
    Weil der geneigte Toyota Kunde dann der Marketingmeinung nach Lexus fahren sollte.


    Dann hätte der geneigte Hersteller mal einen Kombi ins Programm nehmen sollen. ?(
    Ein Toyota ist es bei mir damals wegen des Rufes hoher Zuverlässigkeit geworden. Da mir aber wohl bekannt war, dass Lexus eine Toyota-Tochter ist, wäre ein solcher natürlich auch in Frage gekommen. Aber den damals im Programm befindlichen IS SportCross würde wohl niemand ernsthaft als echten "Kombi" bezeichnen und sonst gab´s da erst recht nichts.
    Nochmal zu Citroen:
    Je länger ich übrigens den neuen C6 betrachte, desto besser gefällt er mir. (Anfangs überhaupt nicht, inzwischen ganz gut.) Das ist wirklich mal ein feines Auto für alle, die mal weg vom Einheitsbrei ein richtig individuelles Auto fahren wollen und dabei erstens mindestens 42500 Euro für ein Auto ausgeben können, sich zweitens trauen einen Citroen zu kaufen und drittens keinen Kombi brauchen. Alles drei trifft bei mir nicht zu, also erübrigen sich sämtliche weiteren Überlegungen in dieser Richtung. :rolleyes:
    Gruß
    Stefan
     
  6. #5 toyo-chris, 09.09.2006
    toyo-chris

    toyo-chris Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Ort:
    Schweiz - Jurasüdfuss
    Fahrzeug:
    Ex: T25 Kombi 2.4
    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    toyo-chris schrieb am 09.09.2006 14:44
    -Der Motor ist das Beste an diesem Auto. V6 halt, das muss man erleben, kann man kaum beschreiben. Die Laufruhe, die Kraft über den ganzen Drehzahlbereich, das spontane Ansprechen und der Sound. Einfach bequem und souverän. Verbrauch natürlich entsprechend...
    Ein V6 ist eine feine Sache, aber zu teuer (ich fuhr lange V6) im Unterhalt.


    Tja, da kann ich dir nur zustimmen!
    Die fehlenden beiden Zylinder vermisse ich in meinem Avensis immer noch. (Ich hatte vorm AV auch zweimal V6.)
    Das Fahrgefühl lässt sich durch nichts ersetzen; da kann ein Vierzylinder die gleiche Leistung, gleiches nominelles Drehmoment, etc. haben, es ist einfach was ganz anderes.
    Satten, gleichmäßigen Durchzug ab Standgas bis zur Drehzahlsperre bei einer einzigartigen Laufruhe gibt es halt nur beim Benziner mit 6 (oder mehr) Töpfen.
    (... ich komme schon wieder ins träumen)
    Warum Toyota für den Avensis T25 bis heute keinen V6 anbietet, werde ich glaube ich nie verstehen.
    Ist andererseits für mich auch besser so, sonst würde ich mich vielleicht ärgern, dass es damals, als ich meinen gekauft habe, nur den 2.4 als Spitzenmotorisierung gab. Der später eingeführte 2.2 Diesel hat mich zum Glück nie gereizt, aber bei einem V6 wäre ich wohl schwach geworden, und das hätte wieder Diskussionen mit meiner Frau bedeutet :D
    Über die Unterhaltskosten schweigt man in der Tat allerdings lieber und genießt statt dessen, aber ich behaupte mal, dass z.B. mein Omega V6 vorher in punkto Verbrauch, Versicherung, etc. kaum teurer war, als mein Avensis jetzt. Ich hab´s nicht genau nachgerechnet, aber wer genau nachrechnen will oder muß, ist glaube ich mit allen drei Autos (Omega, Avensis 2.4 und Citroen V6) nicht gut beraten. ;)
    Gruß
    Stefan



    Tja Stefan, wir sind wohl blutverwandt - du hast ja auch mal einen Maxima gehabt...

    Du hast schon Recht - hätte es den Avensis mit V6 gegeben, so wäre ich wohl auch schwach geworden.

    Bin heute wieder mit dem Avensis gefahren und vermisse zu meinem Erstaunen den C5 nicht.

    So wie man sich an den Komfort eines V6 gewöhnt, so gewöhnt man sich an einen Zweiliter-Vierzylinder... ;)

    Obwohl ich es mir leisten könnte, denke ich nicht, dass mir der V6 die erheblichen Mehrkosten wert wäre, denn gerade im Vergleich zu meinem alten Maxima ist der Avensis deutlich billiger im Unterhalt.

    Und viel besser ging der Maxima auch nicht. Dem Avensis fehlt eigentlich im Vergleich nur die Kraft bei niedrigen Drehzahlen, aber sobald die Drei auf dem Drehzahlmesser erreicht ist, ist kein grosser Unterschied mehr vorhanden.

    Den 2,4er aus dem T25 finde ich eigentlich einen sehr guten Kompromiss zwischen mehr Kraft (gegenüber einem Durchschnitts-Zweiliter) und bezahlbarem Unterhalt - obwohl du ja sagst, dein T25 liegt kostenmässig näher beim V6 [​IMG]
     
Thema:

Citroën C5 Kombi V6 Exclusive AT...

Die Seite wird geladen...

Citroën C5 Kombi V6 Exclusive AT... - Ähnliche Themen

  1. Citroen C5

    Citroen C5: Und wie sieht's mit dem aus? Grüße, Matthias
  2. H&R Federn Avensis T25 Kombi

    H&R Federn Avensis T25 Kombi: Hallo. Da leider laut der Eibach Homepage und einem Händler die Eibach Tieferlegungsfedern für meinen Avensis T25 Kombi 2.0i Benziner (147Ps)...
  3. Austausch Starterbatterie für Toyota Avensis Kombi 2.0 D-4D (T25) , 5013/ACE

    Austausch Starterbatterie für Toyota Avensis Kombi 2.0 D-4D (T25) , 5013/ACE: Hallo zusammen, die Batterie meines T25 muss ausgestauscht werden. Derzeit ist noch die acht Jahre alte Originalbatterie MUTLU 84Ah 800A EN 12V -...
  4. T25 Kombi 2,2 Cat 177 PS - Problemhilfe Motor

    T25 Kombi 2,2 Cat 177 PS - Problemhilfe Motor: Hallo Toyotafreunde, grundsätzlich bin ich mit dem vor 3 Jahren gebraucht gekauften und 2006 gebauten Auto zufrieden. Jedoch sind wir sehr viel...
  5. Rücksitzbank im Kombi ausbauen

    Rücksitzbank im Kombi ausbauen: Guten Morgen, ich wollte neulich die umgeklappte Rücksitzbank ausbauen. Manchmal braucht man ja genau die 15cm Ladefläche. Aber wie geht das?...