Brilliance BS4 - neue Mittelklasse aus dem Reich der Mitte

Diskutiere Brilliance BS4 - neue Mittelklasse aus dem Reich der Mitte im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Neuer Chinese in der Mittelklasse überrascht Mit frischen Formen aus der Feder des italienischen Star-Designers Pininfarina will der chinesische...

  1. #1 HappyDay989, 15.10.2008
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Quelle: T-Online, dort gibt's auch Fotos des BS4

    Erstaunlich, in wie kurzer Zeit nach dem Desaster des BS6 die gröbsten Fehler offenbar beseitigt wurden... 8o Jetzt heißt es wohl: Achtung Autohersteller, die Chinesen kommen! Hoffentlich begreifen die Manager dieses Mal, daß es langsam ernst wird - nicht nur sind die fetten Jahre endgültig vorbei, sondern es droht auch noch Konkurrenz, die genau in eine Lücke zielt, die europäische Hersteller selbst geschaffen haben, nämlich den Bereich der bezahlbaren Mittelklasse-Fahrzeuge. :rolleyes: (In wie weit dieses Marktsegment überhaupt noch eine längerfristige Perspektive hat angesichts rasant steigender Energiepreise, lassen wir erst einmal dahingestellt. Vergessen wir nicht: Die Chinesen lernen schneller als wir uns an ihr Tempo anpassen können.)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Danger

    Danger Guest

    Ja, aber letztendlich kann das nicht gut sein, 15.000,- € für ein Mittelklasseauto mit guter Ausstattung? hun:
     
  4. #3 HappyDay989, 15.10.2008
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Glaubst Du, das interessiert einen mit der "Geiz-ist-geil"-Mentalität vertrauten Werktätigen mit Familie und real gesunkenem Einkommen, der vor der Wahl steht, für 15.000 € einen japanischen Klein- oder einen chinesischen Mittelklassewagen zu kaufen? :rolleyes:
     
  5. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    Der Preis könnte ausschlaggebend sein!sich so ein Auto zu kaufen.
    Arbeitskollege fährt den Kia Ceed.......tolles Auto!Preis passt.

    Bin mal auf die Preise des neuen AV gespannt
     
  6. #5 Avensisfreund, 15.10.2008
    Avensisfreund

    Avensisfreund Guest

    Naja, leider sollte man so viel Krips im kopf haben, wenn man sich ein Auto zu einem solchen Preis kauft, das höchstwahrscheinlich nicht ein einziges Bauteil an der Wertschöpfung auf deutschen Boden beigetragen hat. Und so sägen dann die nächsten an den letzten Ästen die noch am Arbeitsplatzbaum Deutschland dran sind. Ich meine Finger weg von solchen Autos schon Prinzipiell. Toyo kann man immerhin zu Gute halten das das meiste in Europa gebaut wird also auch mit europäischer Arbeitskraft. Auch in D wird z.B. Klimaanlage gebaut.

    Wo Geiz, Trickserei, gnadenloses Profitdenken eben damit meine ich auch den deutschen gemeinen Konsumenten die Oberhand behalten, der brauch sich nicht wundern wenn hier immer mehr alles krachen geht. Die Krise zeigts mal wieder. :Z

    Zum AV Tippe ich mal aus dem Bauch heraus , Toyo will bestimmt Überraschen und wird sie gleich dem noch aktullen Modell belassen.

    Gruß Peter
     
  7. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Also da muss ich mal HappyDay zustimmen!

    Schaut euch mal an, was an Dacias verkauft wird. Die Leute wissen schon, das sie zum einen veraltete Renaulttechnik etwas antik verpackt kaufen. Und zum anderen sowas innerhalb absehbarer Zeit niemals vernünftig wieder verkauft bekommen, trotzdem wird´s gekauft. Weil es vielleicht nicht anders geht. Oder anders ausgedrückt sich die 2 halbwüchsigen Kinder im nagelneuen Yaris nicht so wohl fühlen würden wie im Billianten.Wenn dann der gute IIIer Golf unterm Hintern weggerostet ist... :**

    An Wertschöpfung und deutsche Arbeitsplätze denkt dann glaube ich niemand.
     
  8. #7 HappyDay989, 15.10.2008
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Das darfst Du Dir ruhig zur Angewohnheit machen. :D


    Wundern tut mich das nicht - deutschen Manager und Banker besetzen bezüglich amoralischen Verhaltens ("Sch... auf deutsche Arbeitsplätze. Solange MEIN Gehalt + Boni + Vorzugsaktien + schicker Dienstwagen usw.... stimmt, und ich für meine Fehler nicht in die persönliche Haftung genommen werde, verlagern wir Arbeitsplätze nach China, Rumänien oder sonst wohin und verkaufen auch Rentnern irgendwelche faulen Kreditpapiere!") doch die Spitzenplätze. Unmittelbar nach ihnen kommen dann unsere Politiker, die mit den Managern so manche gemeinsame Leiche im Keller und Posten in Aufsichtsräten haben. Gemeinsam haben sie doch erst die deutschen Werktätigen in die Lage gebracht, in der sie sich kaum noch etwas anderes leisten können. Aber natürlich gilt auch: Jedes Volk hat die Politiker, die es verdient... :rolleyes:

    Natürlich würde sich der Familienvater am Fließband oder auf dem Bau lieber einen Golf oder Astra Kombi kaufen, aber wenn das Geld dafür nicht mehr reicht, dann wird eben ein Koreaner gekauft oder ein Dacia. Und wenn der auch noch zu teuer wird, dann eben ein Chinese. :rolleyes:

    Wie sagte es Bert Brecht so schön: "Erst kommt das Fressen, und dann die Moral."
     
  9. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Das wird bei einem Neupreis von etwa 7000 - 8000€ nicht das Problem sein. Diese Summe entspricht ja fast dem Wertverlust eines 30000€ teuren Wagens, nachdem man nach dem Kauf vom Hof des Händlers fährt. Das dürfte für den einen oder anderen ein Argument sein. Und da sich nicht jeder alles leisten kann...............


    Prog
     
  10. #9 goescha, 15.10.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    die Dacias werden verkauft weil sie billig sind. Und zwar saubillig. Sie haben einen riesen Laderaum, haben 3 Jahre Garantie bis 100000km. Was interessiert mich da der Wiederverkaufswert?? Der interessiert mich einen Dreck. Nach vier Jahren fahr ich das Teil zum Händler und der gibt mir noch 1000 Euro dafür. Macht 6500 Euro Werterlust. Und? Mein Avensis hatte in der selben Zeit 14000 Euro Wertverlust! :prankster: Ich vermute mal Renault lacht sich zur Zeit in Bezug auf die Billigautohetze über VW und Co. mit ihren Premiumautos, die auf dem Hof verfaulen, tot.

    Gruß Götz
     
  11. #10 colnago, 16.10.2008
    colnago

    colnago Guest

    kleine Übersicht gefällig?

    VW Scirocco = Portugal
    VW Golf Variant = Mexico
    VW Eos Portugal
    VW Polo = Portugal zukünftig Slowakei

    VW Passat = Emden
    VW Golf = Deutschland
    VW Touran = Deutschland
    VW Tiguan = Auto 500 WOB (Sondertarifvertrag kein Mantertarif VW)


    VW Touareg = Slowakei
    VW Caddy = Polen
    VW Phaeton = Dresen - wobei dort nur zusammengesetzt wird und die Rohkarossen quer durch deutschland geschickt werden. Nur zu dumm, dass Herr Piech an Größenwahn leidet und in die Oberklasse einsteigen wollte, was ja bekanntlich total in die Hose ging. Und die Dresdner haben von diesem "Ich-schraub-mal-ne-Nobelkarosse-zusammen" Standort reinweg gar nichts-außer, dass sie sich die Nase plattdrücken können. Checkt doch einmal, wer am Bau der "gläsernen Fabrik" seinerzeit bauen durfte. Protugiesen, Spanier, ... und nur ein Bruchteil Deutsche - das nennt man dann "Aufbau Ost"

    Also: Die Hälfte der Produktion sogenannter deutscher VW-Autos findet derzeit schon ausserhalb statt. An vielen Standorten werden keine Haustarife mehr gezahlt sondern neuausgehandelte Binnentarife, wie bei Auto 5000. Viele Firmen, Diagnose etc werden von Volkswagen ausgelagert und dann wieder am Produkt beteiligt.

    Ganz schön clever: Man braucht den Mitarbeitern dann den VW Haustarif nicht mehr zahlen und wenn diese nicht wollen , ... naja ihr wisst schon. Ich nenen das moderner Sklavenhandel!

    Und so geschiet das überall - letzendlich heisst es für das Management : Geld stinkt nicht und mehr Geld stinkt auch nicht mehr! Da das Land Niedersachsen Großaktionär bei Volkswagen ist und Herr Wulf im Aufsichtsrat dieses Unternehmens sitzt , wäre eine komplette Auslagerung der Produktion parteipolitisch die rote Karte auf Ewigkeit- ganz zu Schweigen von den steuerlichen Vorteilen ausserhalb unseres Landes.

    Was glaubt ihr, welcher Kampf hier jedes mal entfacht wird, wenn es darum geht, ein neues Produkt zu produzieren- und vorallem, wo?

    Wenn VW freie Wahl hätte, würden die sich einen Dreck um die deutschen Arbeistplätze kümmern. Und ich glaube es gäbe dann immer noch genausso viele, die gerne nen Golf fahren möchten. Aber dazu habe ich ja schon einmal etwas geschrieben

    In diesem Sinne!

    colnago
     
  12. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Da wird mit Sicherheit jeder Daciakunde seine eigenen Gründe haben. Nur ist der oft zitierte Preis unterthalb der 10000€ wohl eher die Ausnahme. Es sei denn, man übt wirklich Verzicht was Ausstattungen angeht. Ein Kumpel von mir, ist schon bei Dacia vorstellig geworden. Der Kombi wäre aber eher in Richtung 15000€ gegangen. Klar ist das für einen Siebensitzer auch schon ein Kampfpreis, aber etwas enttäuscht war er schon, da doch im Hinterkopf diese 8000 hatte...

    Das der Wertverlust für z.B. einen Avensis in 3 Jahren höher ist als der Kaufpreis eines komplett neuen Fahrzeugs ist wohl nur ein Zeichen unserer derzeitigen Überflussgesellschaft.

    Ein Trabant z.B. musste man neu kaufen, da er gebraucht unerschwinglich wurde.

    Achtung: rot eingefärbter Text kennzeichnet Ironie!
     
  13. #12 colnago, 16.10.2008
    colnago

    colnago Guest

    Da hast Du mit dem Trabi schon recht- da hat man den Kotflügel auch gegen einen Sack Zement eintauschen können :-)

    Oder man hat einen Motor gegen einen Urlaubsplatz an der Ostsee dealen können ;-)

    Gruß colnago
     
  14. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    So weit weg vom Thema finde ich das garnicht. Das der Weg, den die Autoindustrie hier einschlägt nicht unbedingt von den Zeichen der Zeit geprägt ist, zeigt dies hier:
    http://auto.t-online.de/c/12/82/01/62/12820162,si=0.html

    Und das die Chinesen durchaus eine ernsthafte Konkurenz werden können zeigt ja das sie aus anfänglichen Fehlern gelernt haben. Und so oder so ähnlich haben die japaner ja auch mal begonnen. Heute lacht keiner mehr über sie. Und der etablierten europäischen Konkurenz könnet das lächeln auch noch vergehen. So lange wie die Japaner seinerzeit werden sie auch nicht brauchen, da die Welt inzwischen viel offener geworden ist.
     
  15. #14 HappyDay989, 21.02.2012
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Ich grabe einen alten Thread aus. Wie ich damals prophezeite, habe die Chinesen rasch gelernt. Und nun kommen sie sogar nach Europa, um uns auf unserem eigenen Territorium mit unseren eigenen Waffen zu schlagen, in einer Sparte, die wir selbst erfunden haben.

    Merke: Realisten lernen Chinesisch!
     
  16. alex

    alex Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Fahrzeug:
    Avensis T25 Kombi 2,0 VVTI Bj. 2003
    Ich habe den Thread gerade erst entdeckt. Nur mal so als Anmerkung am Rande: Ich arbeite beim ADAC Fahrsicherheitszentrum als Anlagen-Wartungstechniker. Seinerzeit haben hier auch alle auf die Chinesen gehetzt, - außer mir. Ich habe mich dieser eingefleischten BMW-Audi-VW-Belegschaft entgegengestellt mit den Worten: Ich würde als kleine Familie, die vielleicht gerade gebaut hat, für das Geld eher einen neuen Chinesen mit Garantie, als einen runtergerittenen Golf oder Passat kaufen, die dann schon min. 6 Jahre alt sind. Bevor ich mich noch mehr verschulde, oder mir einen Gebrauchten kaufe, der vielleicht noch Reparaturen kostet, dann lieber sowas.

    Da haben dann doch echt einige angefangen nachzudenken...

    Und meine persönlich Meinung: Ohne NCAP sind wir auch nicht mehr oder weniger, besser oder schlechter gestorben. Und ESP oder so in den Autos ist mir auch herzlich schnuppe, der größte Risikofaktor ist immer noch die Figur hinter dem Lenkrad. Das durfte ich mehrfach am eigenen Leib erfahren. Wenn der Fahrer falsch reagiert, weiß das ESP irgendwann auch nicht mehr, was richtig ist...

    Schön war auch der Kommentar unseres Hausdrachens ( über 60 ) von wegen der deutschen Arbeitsplätze. Nachdem ich sie dann gefragt hab, was sie meint, wer in den Werkstätten bei Toyota, Honda, Kia ound Co. so arbeitet, und ob sie denkt, daß, wenn die alle nicht wären, alle bei VW und BMW arbeiten würden, war sie dann aber auch recht schnell ruhig... So ein engstirniges Denken geht mir echt auf den Beutel!

    Gruß, Alex
     
  17. Tomiro

    Tomiro Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Fahrzeug:
    AVENSIS TOURER 2.2 D-CAT
    Verbrauch:
    Sorry, aber die Zahlen sagen doch was ganz Anderes: Jahr 2.000 7.503 Unfalltote / Jahr 2010 3.648 Unfalltote. Wenn es nicht die technischen Verbesserungen sind (Fachleute schätzen die Wirkung von ESP wohl ähnlich ein wie beim Airbag), dann müssen die Autofahrer ja viel besser fahren, oder wie erklärst du die Halbierung der Unfalltoten?

    Gruss

    Thomas
     
  18. #17 HappyDay989, 21.02.2012
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Mir ist es völlig egal, wie ihr euch gegenseitig die Unfallstatistiken erklärt (kleiner Hinweis: die meisten Toten gehen immer noch auf das Konto "überhöhte Geschwindigkeit", gefolgt von "Alkohol am Steuer", und nur etwa die Hälfte aller Verkehrstoten sind Kfz-Insassen). Jedenfalls bitte ich darum, dass ihr das nicht in diesem Thread diskutiert, denn es gehört nicht hierhin.

    Hier geht es um Chinas Automobil-Offensive. Vielen Dank fürs Verständnis.
     
  19. #18 ChocolateElvis, 21.02.2012
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Kaiser

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    HI,

    mal allgemein von mir zum Thema China:
    wirtschaftlich aufstrebendes Land, ohne Zweifel, aber unsozial und qualitativ immer noch zweifelhaft, obwohl die Chinesen schon gut aufgeholt haben - müssen sie auch, wenn sie in Europa gross Fuss fassen wollen...

    Man kann sich den Chinesischen Produkten immer schwerer entziehen... aber eins steht für mich fest:
    ich werde mir NIE ... NIEMALS ein Auto, Reifen, Uhren o.ä. aus China kaufen! Daran ändert (für mich persönlich) auch der Preis nichts. Aber auch garnichts!
    Chinesische Autos fahren... ja ... aber ich kenne z.B. hier in meiner Umgebung nicht einen einzigen Vertragshändler für chinesische Autos... in Saarbrücken gabs mal einen SsangYong - Händler, aber der ist m.W. lange weg - naja, geschätzte 5 verkaufte Mussos können keine Werkstatt finanzieren :D
    Also wohin bei Inspektionen oder Reparaturen? Woher Teile bekommen? Wo einbauen lassen? Nee, lass mal... zum Glück sind offenbar noch keine bis wenige Werkstätten bereit, diese Autos anzubieten und zu warten.
    Chinesische Reifen rollen... aber nicht an meinem Auto!
    Und Uhren mit chinesischen Werken (siehe QVC, 1-2-3.tv & Co) ticken - aber nicht an meinem Arm.

    Brilliance ??? Nein danke. Damit sollen sich die Chinesen rumschlagen.

    Gruß Elvis
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 goescha, 21.02.2012
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Ssangyong ist ein Koreaner. Und wenn ich mir das aktuelle Modell Korando (ca. 32000 Euro mit Vollausstattung) anschaue....haleluja. Der sieht mal so richtig gut aus. Und keine Angst: sind die Chinesen erst mal in Deutschland gibt es auch Händler. Wie war das denn mit Skoda oder Kia/Hyundai?

    Gruß Götz (der in dieser Beziehung niemals nie sagt....nicht mal zu Toyota)
     
  22. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Möchte nicht wissen wo überall schon China (und sei es in Form von Beteiligungen) drin steckt - egal bei welchen Produkten.

    VG
    papaop
     
Thema:

Brilliance BS4 - neue Mittelklasse aus dem Reich der Mitte

Die Seite wird geladen...

Brilliance BS4 - neue Mittelklasse aus dem Reich der Mitte - Ähnliche Themen

  1. neues Gehäuse ZV, Knöpfe abgefallen

    neues Gehäuse ZV, Knöpfe abgefallen: Hallo, hat zufällig jemand eine Quelle, wo mann ein neues Gehäuse für den ZV Sender herbekommt ? Bei meinem sind die Knöpfe abgefallen, die in...
  2. Mein neuer läuft nicht so gut wie mein alter

    Mein neuer läuft nicht so gut wie mein alter: Hallo Freunde des Avensis. Hab mir im Oktober den neuen T27 2.0 D4D als Jahreswagen geholt. Jetzt habe ich ihn zum ersten Mal ausgefahren und war...
  3. T27 Auspuffblende - was Neues auf dem Markt?

    T27 Auspuffblende - was Neues auf dem Markt?: Moin, habe den T27 2.2. Diesel und neulich mal bei einem vorbeifahrenden T27 eine chromige Auspuffblende gesehen, die ganz nett war - was gibts...
  4. Neue Hifi-Anlage im Avensis T25

    Neue Hifi-Anlage im Avensis T25: Guten Tag Ich habe jeden Tag Freude an meinen Avensis und fahre ihn gerne. Nur was die Musik anbelangt, bin ich der Audio-Anlage gar nicht...
  5. Goodbye Avensis... hallo neuer!

    Goodbye Avensis... hallo neuer!: Hallo an alle! Habe mich nach einer schönen Zeit nun von meinem Avensis getrennt :( . Es gab eigentlich nie Probleme und auch keinen Grund zur...