Bremsenverschleiß

Diskutiere Bremsenverschleiß im T27: Kinderkrankheiten, Probleme Forum im Bereich Avensis T27: von 01-2009 bis --; Moin, gerade wollte ich meinen T27 von der 30.000km Insp. abholen. Der Meister teilte mir mit, dass die hinteren Beläge der Bremsen noch max....

  1. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Moin,

    gerade wollte ich meinen T27 von der 30.000km Insp. abholen. Der Meister teilte mir mit, dass die hinteren Beläge der Bremsen noch max. 2000km halten und sofort getauscht werden müssen, da bei meinen Fahrleistungen nur noch max. 1-2 Wochenbleiben bis die Bremsscheiben in Mitleidenschaft gezogen werden!!!!

    Als Begründung führte der Meister an, dass ich immer mit Beladung fahre. bei Normalfahrern ( ohne Beladung ) würde das Auto beim Bremsen vorne mehr "eintauchen", dadurch würden die hinteren Bremsen soweit entlastet, dass sie teilweise nur mit 20% bremsen. Bei mir würden die Bremsen durch die Beladung immer mit 100% arbeiten und dadurch schneller verschleissen.

    Ist das noch normal? Da hat man einen Kombi, und darf ihn nicht beladen oder was? Mein damaliger Mondeo war auch immer beladen. ich bin genauso gefahren wie heute. Die Bremsen hielten bis 80.000!!!
    Da wären dann beim AV nach obiger Logig schon fast der 3. Satz fällig.

    Meine bisherige Meinung vom AV ist momentan tief erschüttert. Es ist wohl doch nur ein "Lifestyle-Kombi" oder "Sportstourer" und kein Arbeitstier wie Passat oder Mondeo!

    Morgen kann ich Ihn wieder abholen. Ich werde berichten!

    schönen Feierabend!
    papaop
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 goescha, 03.07.2009
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    such mal in T25 Threads. Das Thema hintere Bremsscheiben hat eine Bart....boah. Und die Ausreden der Händler erst......booooah! Mein AV brauchte damals auch nach 30000km neue Bremsbeläge und Scheiben. Und ich fahre meistens allein. Es geht auch anders. Beim Laguna (ähnlich wie bei Deinem Ford) halten die Bremsen hinten bis über 60000km.

    Gruß Götz
     
  4. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Sicher geht es auch anders.
    Mein AV hat jetzt 99700 km runter und rundum noch immer die ersten Bremsbeläge (und Scheiben).
    Da ich davon ausgehe, dass papaop sehr viel auf der AB unterwegs ist, ist ein Verschleiß der Beläge nach nur 30000 km erst recht der Hammer.


    Prog
     
  5. Kappe

    Kappe Guest

    Hallo,
    das ist der Preis für die kurzen Bremswege seit dem T25. Der Ave T25 war überhaupt mein erster Toyota, bei dem ich die Bremsbelege vorne und hinten (nach dem 60.000er Kundendienst) wechseln lassen musste. Bei sämtlichen Toyota-Vorfahrzeugen gehörten die Beläge augenscheinlich nicht zu den Verschleissteilen (selbst bei einem 75 PS-Starlet mit 90000km und 6 Jahre auf dem Buckel nicht - dafür verloren sie jeden Bremsenvergleichstest - und ich fuhr auch damit niemandem auf.

    Bei 30.000 km ist das Ganze natürlich wirklich ärgerlich - das müsste eigentlich auch die Toyota-Kundenhotline so sehen. Ich würde probieren, ob da nicht was geht - wenn die ersten Vergleichstest in allen Autozeitungen vorüber sind, werden vielleicht auch die Beläge wieder härter.

    Glück beim Kulanz-Antrag wünscht
    Kappe
     
  6. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    jup! ca. 2/3 BAB mit langen Strecken ohne jegliches Bremsen!, Rest Landstrasse und Stadt!

    Lasse ersteinmal eine Rechnung vom Händler erstellen. Mein Chef klärt dann alles weitere mit dem AH, das den Wagen ausgeliefert hat. Da bin ich raus. für mich persönlich ist es nicht so dramatisch, da ich die Rechnung nicht zahlen muss. Andererseits muss ich bei steigenden Kosten wieder mehr arbeiten, damit die Kosten wieder reinkommen :P
    Andererseits ist natürlich der zeitliche Aufwand auch nicht unerheblich. Einmal zum Händler und zurück sind bei mir immer mind. 1 Stunde!

    @Kappe: was hat das mit kurzen Bremswegen zu tun? andere Autos sind mind. genausogut im Bremsweg und da halten die Bremsen 2-3x so lange.
    Wenn der AV nun wegen "weicher" Beläge aus jeder Geschwindigkeit innerhalb 10m stehen würde ok, aber die Physik gilt auch für Toyota.

    Ich habe in der ganzen Zeit nicht eine wirkliche Vollbremsung gemacht. Mal stärker gebremst ok, aber sonst? Bin auch eher im Flachland unterwegs - ausser mal ein bischen im Harz oder Erzgebirge. Was sollen da die Kollegen aus CH oder Ösiland machen, falls sie auch mit Ladung unterwegs sind? alle 15.000km mit der Insp. die Beläge wechseln????
     
  7. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    so Beläge sidn getauscht. Kosten erfahre ich Montag.

    Beim wegfahren von der Werkstatt fiel mir auf, dass das Pedal der Kupplung quitscht. Also gleich zurück. Mechaniker und Chef haben 30min rumgebastelt und das Problem nicht abstellen können. Quitscht immer noch. Aussage: da müssen wir das Cockpit zerlegen! Das dauert länger.
    Da ich sowieso noch mal hin muss um die Spur vermessen und einstellen zu lassen habe ich gleich einen Neuen Termin gemacht. Nächste Woche gehtr er wieder für einen ganzen Tag in de Werkstatt :smash:
     
  8. armin

    armin Profi

    Dabei seit:
    07.03.2004
    War bei meinem Yaris auch so, das Kupplungpedal gequitscht wie die Säuche und der Mann von Köln fuhr damit. :D
    Hab dann einen neuen Kupplungszylinder bekommen. Seitdem ist ruhe.
    Einsprühen mit Silikonöl brachte bei mir keine Besserung.

    BTT: Aber das mit den Bremsen ist schon toll 8o
    Wie heißt der Werbeslogan von Toyo: "nichts ist unmöglich"
    Mehr kann man dazu nicht mehr sagen. :smash: :smash:
     
  9. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Heute auf der BAB musste ich mal etwas stärker bremsen, weil so ein Schlauberger meinte er müsse mit PKW und Anhänger überholen. Also in die Eisen und von 190 runter auf knappe 90!

    Beim etwas längeren und stärkeren Betätigen der Bremsen kam von vorne ein Geräusch, als würde Metall auf Metall greifen. Sehr unschön. Geräuscht kenn ich noch vom T25, als da die Bremsen kurz vor Wechsel waren.

    Hab gleich mal den Meiste angerufen. Kann er sich am Freitag gleich mit anschauen. Wenn die Beläge vorne auch runter sind, ist meine Begeisterung für den AV endgültig hinüber!
     
  10. rohoel

    rohoel Guest

    hoffentlich nur die beläge und nicht gleich noch die scheiben mit, bei dem was du beschreibst.
    in einem kangoo von mir haben sich mehrfach nieten der beläge in die scheiben gedrechselt! hun:


    mfg rohoel.
     
  11. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    meine Frau hat einen Kangoo, der hat jetzt bei 90.000 die ersten Neuen Bremsen bekommen. Der AV hat jetzt gerade mal 31.100!!! Und die Neuen hinteren Beläge sind schon seit 1000km drin :smash:
     
  12. #11 Michel S., 07.07.2009
    Michel S.

    Michel S. Guest

    Hi Papaop,

    sag mal, hat der AV keine Anzeige für den Bremsencheck?! Also einen Hinweis, das die Blöcke bald runter sind!?

    Grüße

    M.S.
     
  13. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    hm, noch keine gesehen. Muss mal ins Handbuch schauen. Das liegt aber zu Hause. Bin beruflich unterwegs und komme erst Donnerstag wieder zurück.

    Aber egal ob er eine Anzeige hat oder nicht, für einen Neuwagen, der in erster Linie Langstrecke läuft, sind 30.000km definitiv zu füh. Sollte m.E. mind. 60-80tkm halten...
     
  14. #13 Michel S., 08.07.2009
    Michel S.

    Michel S. Guest

    Da gebe ich dir auf jeden Fall Recht. Wollte nur wissen, ob der AV nicht so eine Anzeige hat. => Was echt schlecht wäre...

    Grüße

    M.S.
     
  15. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Ich verstehe nicht wo das Problem ist ? Wer es mit vollbeladenem Auto eilig hat muss nun mal mit stärkeren Bremsen- und Reifenverschleiss rechnen und darüber hinaus auch mir erhöhtem Verbrauch.

    Das gilt auch für andere Autohersteller.
     
  16. #15 Suitcase, 08.07.2009
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    @poh,

    papaop zieht doch in seinem ersten Posting einen direkten Vergleich mit einem von ihm gefahrenen Mondeo. Ich gehe davon aus, dass bei diesem Wagen die gleichen Belastungen vorhanden waren.

    Allerdings wäre es zu Vergleichszwecken interessant zu erfahren, welchen Verschleiß papaop´s T25 hatte.

    Guido
     
  17. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Welches Mondeo (Bj., Motor usw.) ?

    Da spielt der Bremsweg und Gewicht des Fahrzeugs eine grosse Rolle. Ältere Modelle sind leichter und haben einen längeren Bremsweg. Da dürfte klar sein dass die Bremsbeläge härter sein können und damit auch länger halten.

    Da gibts Leute die fahren auch einmal um den Nürburgring und klagen dass die Bremsscheiben danach Rillen haben und die Belege fast abgenutzt sind. PKWs sind nicht als Rennfahrzeuge oder Nutzfahrzeuge dimensioniert.

    Da wird wahrscheinlich in der Belastungsrechnung mal 90% mit max. 2 Personen gefahren mit Leichtgepäck (Einkäufe usw.) und die restlichen 10% halt voll beladen (Urlaub, verschiedene Kleintransporte usw.). Man darf auch nicht vergessen dass voll beladen nicht gleich ganzer Kofferaum voll Werkzeug, Maschinen usw. heisst sondern Gepäck.

    Für gewerbliche Fälle soll man lieber ein Kleintransporter nehmen und kein PKW. Die haben in der Regel eine entsprechend bemessene Bremsanlage und die Reifen sind auch entsprechend der Gewichtsklasse dimensioniert.
     
  18. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    dem stimme ich nicht zu, der Hersteller ( egal welcher ) gibt das zulässige Gesamtgewicht an. Das ohne Einschränkung, wie oft ich so fahren darf.
    In meinem Fall habe ich dieses Geamtgewicht nie erreicht oder überschritten.

    Zu meinen "Beladungen": fahre meist alleine, also 1 Person und Zuladung
    von etwa 100-200kg. Bestehend aus divesen Arbeitsunterlagen, pers. Gepäck, und bischen was an Warenmustern. KEINE Werkzeuge oder Machinen.
    m.E. im Normalen Rahmen.

    Gefahrene Geschwindigkeiten im Rahmen der Stvo! Also auch kein RENNFAHRZEUG. Bin auf der BAB auch mal zügig unterwegs, aber immer nur wenn erlaubt. Alles andere würde auch keinen Sinn machen, da der Verlust des Führerscheins lt. meinem Arbeitsvertrag ein Kündigungsgrund ist.

    Der erwähnte Mondeo war seinerzeit ein BJ 2001 mit 90PS Diesel. War zwar eine andere Firma, aber gleiche Beladungs/Fahrsituation.
    Mag sein, dass der einen etwas längeren Bremsweg hatte, aber schlechter gebremst hat er sicher nicht. Denke auch, dass es unsinnig ist zugunsten eines kürzeren Bremsweges so kurze haltbarkeit zu bauen. Da sollte immer ein Mittelweg das optimun sein.
    Ich habe in den letzten 8 Jahren und rund 500.000km kein extreme Vollbremsung gemacht! Stärker gebremst? Ja, aber nie Vollbremsung bis zum Stillstand!

    Mein T25 habe ich seinerzeit von meinem beruflichen Vorgänger übernommen. Da hatte er 100.000km runter. bin letztes Jahr noch 80.000 damit gefahren. Beladung und Fahrverhalten wie jetzt im T27. Bremsen neu hat er bei 125000 bekommen. Was vor km. 100.000 war kann ich nicht sagen. Als ich ihn abgegeben habe, hiess es, die Bremsen müssen bald neu. D.h. sie haben ca. 55.000 gehalten. Als fast doppelt so viel wie jetzt der T27...

    LG
    papaop

    PS: fällt mir gerade ein, nach dem Mondeo hatte ich noch einen 90PS Focus. DEN habe ich wirklich gequält! Viele Fahrten mit 2-Achsanhänger und ordentlich Ladung. Bremsen wurden bei 70.000km getauscht!!!
     
  19. #18 goescha, 08.07.2009
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    es kommt auch darauf an wie warm die Luft ist, ob es regnet, welcher Wochentag.

    Gruß Götz :D
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    letzten Freitag wurde die Spur neu vermessen und eingestellt. Dabei wurde festgestellt, dass das linke vorderrad sehr schwer dreht.
    Nach überprüfung wurden auch die vorderen Bremsbeläge erneuert.
    Gesamtkosten siehe mein posting zum Thema 30.000km Insp T27

    Viele Grüsse
    papaop
     
  22. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Moin,

    gestern mit einem Kollegen gesprochen, der einen baugleichen AV fährt wie ich. Nächste Woche geht seiner zur 30.000 Insp. und bekommt hinten auch neue Beläge!!! Doch kein Einzelfall???

    Grüsse

    papaop
     
Thema: Bremsenverschleiß
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Superb Bremsenverschleiß mit Anhänger