Auflastung 2.2 D-CAT auf 1.600 Kg Zuglast

Diskutiere Auflastung 2.2 D-CAT auf 1.600 Kg Zuglast im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo Freunde, für alle die es interessiert: ich habe gerade einen Anruf meiner WS erhalten (meiner ist gerade wegen der Pfeifgeräusche da),...

  1. #1 Funbiker-1, 15.09.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Hallo Freunde,

    für alle die es interessiert: ich habe gerade einen Anruf meiner WS erhalten (meiner ist gerade wegen der Pfeifgeräusche da), die mir mitteilte, dass es nun problemlos möglich sei, ohne Umbauten, Veränderungen etc. den 2.2 D-CAT hinsichtlich der Zuglast von 1.300 Kg auf 1.500 Kg aufzulasten. Sie hatten angefragt, ob das gleich mitgemacht werden solle, weil der TÜV gerade im Hause sei (natürlich!). Hinterher muss man dann nur noch Brief und Schein bei der Zulassungsstelle ändern lassen.

    Also frohe Kunde für alle, die auch die Möglichkeit haben möchten oder müssen, mal etwas mehr als die werksmäßig zugelassenen 1.300 Kg zu ziehen.

    Gruß

    Funbiker-1

    Nachtrag:

    Ich habe eine weitere telefonische Mitteilung meiner WS erhalten, dass Toyota die Auflastung auf 1.600 Kg Zuglast genehmigt. Also nicht 1.500 Kg sondern 1.600 Kg Zuglast sind eintragungsfähig.

    Funbiker-1
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Funbiker-1, 16.09.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    So, ich habe mich noch einmal hinsichtlich des Verfahrens, wie das Ganze vonstatten geht, bei dem Meister meiner WS erkundigt. Danach ist es wie folgt:

    Toyota Köln hat eine Änderungsgenehmigung erteilt, nach der der 2.2 D-CAT nunmehr eine Last von 1.600 Kg ziehen darf. Dieses Schreiben wird meine WS in den nächsten Tagen aus Köln erhalten. Mit diesem Schreiben muss man zum TÜV, um eine Änderungsabnahme durchzuführen. Mit der erteilten Änderungsabnahme geht man zur Zulassungsstelle, wo dann Brief und Kfz.-Schein entsprechend geändert werden.

    Die genauen Kosten sind mir nicht bekannt. Ich werde sie hier einstellen, sobald bei meinem die Prozedur durchgeführt worden ist.

    Gruß

    Funbiker-1
     
  4. #3 Zausel1965, 19.09.2005
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Zitat:So, ich habe mich noch einmal hinsichtlich des Verfahrens, wie das Ganze vonstatten geht, bei dem Meister meiner WS erkundigt. Danach ist es wie folgt:

    Toyota Köln hat eine Änderungsgenehmigung erteilt, nach der der 2.2 D-CAT nunmehr eine Last von 1.600 Kg ziehen darf. Dieses Schreiben wird meine WS in den nächsten Tagen aus Köln erhalten. Mit diesem Schreiben muss man zum TÜV, um eine Änderungsabnahme durchzuführen. Mit der erteilten Änderungsabnahme geht man zur Zulassungsstelle, wo dann Brief und Kfz.-Schein entsprechend geändert werden.

    Die genauen Kosten sind mir nicht bekannt. Ich werde sie hier einstellen, sobald bei meinem die Prozedur durchgeführt worden ist.

    Gruß

    Funbiker-1



    Hallo hast du dich auch mal nach der Zuladung erkundigt warum das nur lausige 360 kg sind ?

    Beim 2.0 D sind es ja wenigstens noch 400 kg was auch keinen vom Hocker haut.
    Bei meinem Av mit Boot am Hacken sind nach 22500 km alle Stoßdämpfer kaputt gewesen und wurden erneuert.

    Ps.Toyota hat mir den Rat gegeben mir Zusatzfedern einbauen zu lassen damit es nicht wieder pasiert
    [​IMG]

    Gruß Oliver
     
  5. #4 Funbiker-1, 19.09.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Hallo Oliver,

    nein, ich habe mich nicht wegen der geringen Zuladung erkundigt, da ich das beim Kauf wußte und ich für meine Verhältnisse damit zurecht komme, obwohl ich auch gerne eine höhere Zuladung hätte. Wobei zu den 360 Kg ja die bereits eingerechneten 75 Kg Normgewicht für den Fahrer hinzukommen und es somit insgesamt 435 Kg Zuladung sind (die letztlich auch keinen bei einem Kombi vom Hocker reißen).

    Gruß

    Funbiker-1
     
  6. #5 Funbiker-1, 17.10.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Hallo @all,

    neue Nachrichten von der "Zuglast-Front". Habe mich spasseshalber selbst einmal an Toyota Köln gewandt wegen der Erhöhung der Zuglast.
    Nach deren Bitte um Kopie des Kfz.-Scheins erhielt ich einen Tag später per Post eine "Einzelbescheinigung", wonach keine Bedenken für das angegebene Fahrzeug (Anm.: 2.2 D-CAT Kombi) bestehen, eine Anhängelast von 1.600 Kg bei 8% Steigung einzutragen. Die Stützlast betrage 75 Kg (also wie gehabt). Des weiteren seien die Angaben des Herstellers der Zugvorrichtung zu beachten. Die von Toyota vertriebene Anhängevorrichtung lasse eine max. Anhängelast von 1.550 Kg zu.
    Die Anhängelast müsse durch die örtliche Zulassungsstelle unter Ziff. 33 in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Die Bescheinigung gelte nur für das o.a. Fahrzeug.

    An dieser Stelle einmal ein Lob an die Schnelligkeit des Kundenteams von Toyota. Donnerstag die erste E-Mail an Toyota, Freitags Antwort mit der Bitte um Kopie des Kfz.Scheins, diesen mittags gefaxt und Samstag hatte ich die Bescheinigung im Briefkasten liegen.

    Heute habe ich dann noch einmal nachgefragt, ob auch eine Erhöhung der Zuglast bei 12% Steigung möglich sei und erteilt werde. Dies wurde abgelehnt, eine Erhöhung könne nicht genehmigt werden. Auch diese Antwort kam prompt - wenn auch wenig zufriedenstellend (ich frage mich, warum beim 2.2 D-CAT nur 1.300 Kg Anhängelast bei 12% Steigung möglich sein sollen, wenn der konstruktiv wohl nicht "besser" gebaute 2.0 VVTi schon von haus aus von Toyota mit 1.400 Kg Zuglast bei 12% angegeben wird?!? Toyota - nichts ist unmöglich)

    Also das ist der neueste Stand von Toyota, was die Erhöhung der Anhängelast angeht. Da das Schreiben den Eindruck erweckt, dass ich nicht zum TÜV muss, werde ich mich 'mal bei meiner Zulassungsstelle erkundigen, ob dem tatsächlich so ist.

    Gruß

    Funbiker-1

     
  7. #6 helmuth, 17.10.2005
    helmuth

    helmuth Guest

    Hallo,
    das ist mal eine schöne Nachricht zum Thema Avensis als Zugfahrzeug.


    Zitat: Ps.Toyota hat mir den Rat gegeben mir Zusatzfedern einbauen zu lassen damit es nicht wieder pasiert

    Gruß Oliver


    Hallo Oliver,
    ich wäre Dir dankbar, wenn Du mir verraten könntest, wo die Zusatzfedern für den 2.2 D-Cat zu bekommen sind, denn mein TH hat mir mitgeteilt, dass es dafür keine verstärkten Federn gäbe. Eine Anfrage bei Sachs/Boge wg. einer Niveauregulierung viel auch negativ aus (siehe meinen Beitrag in: "Thema: Wie gut ist der Avensis als Zugfahrzeug?")

    Gruß
    Helmut
     
  8. #7 Funbiker-1, 18.10.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    So - heute habe ich mich bei meiner Zulassungsstelle erkundigt. Das Fahrzeug muss definitiv beim TÜV vorgeführt werden, auch wenn am Fahrzeug überhaupt keine Veränderungen vorgenommen werden. Ohne TÜV-"Begutachtung" keine Eintragung.
    Die Kosten für die Eintragung durch die Zulassungsstelle betragen in Lüneburg 11 €. Kleiner Haken am Rande: wer noch "alte" Papiere hat (Kfz.-Brief und -schein, also Fzg.-Zulassung vor dem 01.10.2005) bekommt auch neue Papiere (ob er will oder nicht). Kostet nochmal 19 €, also insgesamt 30 €. Hinzu kommen die Kosten beim TÜV, die ich nicht weiß.

    Gruß

    Funbiker-1
     
  9. #8 Funbiker-1, 26.10.2005
    Funbiker-1

    Funbiker-1 Guest

    Zitat:Heute habe ich dann noch einmal nachgefragt, ob auch eine Erhöhung der Zuglast bei 12% Steigung möglich sei und erteilt werde. Dies wurde abgelehnt, eine Erhöhung könne nicht genehmigt werden. Auch diese Antwort kam prompt - wenn auch wenig zufriedenstellend (ich frage mich, warum beim 2.2 D-CAT nur 1.300 Kg Anhängelast bei 12% Steigung möglich sein sollen, wenn der konstruktiv wohl nicht "besser" gebaute 2.0 VVTi schon von haus aus von Toyota mit 1.400 Kg Zuglast bei 12% angegeben wird?!? Toyota - nichts ist unmöglich)

    So liebe Leute,

    hatte diese Frage der Toyota Kundenbetreuung auch gestellt. Man möge mir als technischem Laien einmal erklären, welche technischen / konstruktiven Problem bestehen, den 2.2 D-CAT hinsichtlich der Zuglast bei 12% auf wenigsten 1.400 Kg aufzulasten. War wohl eine etwas schwierige 'Nuss' für die Damen und Herren, denn die Anwort ließ diesmal (für die bisherige Schnelligkeit) gaaannnzzz lange auf sich warten.

    Die Antwort der Toyota Kundenbetreuung ist verblüffend und entwaffnend:

    "die Antwort müsse man mir schuldig bleiben, da sie (Toyota Köln) als Importeur keine Homologation durchführen würden. Die freigegebenen Anhängelasten erhalte man vom Hersteller und die Kriterien für die Anhängelasterhöhungen, seien ihnen nicht bekannt."

    Tja, das war wohl nichts mit dem hausinternen Informationsfluss.

    Gruß

    Funbiker-1
     
  10. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    = Typprüfungen und Mustergutachten

    TÜV Hessen


    Prog
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Zitat:
    Hallo Oliver,
    ich wäre Dir dankbar, wenn Du mir verraten könntest, wo die Zusatzfedern für den 2.2 D-Cat zu bekommen sind, denn mein TH hat mir mitgeteilt, dass es dafür keine verstärkten Federn gäbe. Eine Anfrage bei Sachs/Boge wg. einer Niveauregulierung viel auch negativ aus (siehe meinen Beitrag in: "Thema: Wie gut ist der Avensis als Zugfahrzeug?")

    Gruß
    Helmut


    Hallo,

    Zusatzfedern bzw. verstärkte Hauptfedern kann man hier

    http://www.mad-vertrieb.de/webshop/index.php?cPath=111_145

    bestellen. Ob die was taugen und für den 2.2 D-Cat geeignet sind, weiß ich allerdings nicht.

    Gruß, Wolfgang
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Zitat:Zitat:Heute habe ich dann noch einmal nachgefragt, ob auch eine Erhöhung der Zuglast bei 12% Steigung möglich sei und erteilt werde. Dies wurde abgelehnt, eine Erhöhung könne nicht genehmigt werden. Auch diese Antwort kam prompt - wenn auch wenig zufriedenstellend (ich frage mich, warum beim 2.2 D-CAT nur 1.300 Kg Anhängelast bei 12% Steigung möglich sein sollen, wenn der konstruktiv wohl nicht "besser" gebaute 2.0 VVTi schon von haus aus von Toyota mit 1.400 Kg Zuglast bei 12% angegeben wird?!? Toyota - nichts ist unmöglich)

    So liebe Leute,

    hatte diese Frage der Toyota Kundenbetreuung auch gestellt. Man möge mir als technischem Laien einmal erklären, welche technischen / konstruktiven Problem bestehen, den 2.2 D-CAT hinsichtlich der Zuglast bei 12% auf wenigsten 1.400 Kg aufzulasten. War wohl eine etwas schwierige 'Nuss' für die Damen und Herren, denn die Anwort ließ diesmal (für die bisherige Schnelligkeit) gaaannnzzz lange auf sich warten.

    Die Antwort der Toyota Kundenbetreuung ist verblüffend und entwaffnend:

    "die Antwort müsse man mir schuldig bleiben, da sie (Toyota Köln) als Importeur keine Homologation durchführen würden. Die freigegebenen Anhängelasten erhalte man vom Hersteller und die Kriterien für die Anhängelasterhöhungen, seien ihnen nicht bekannt."

    Tja, das war wohl nichts mit dem hausinternen Informationsfluss.

    Gruß

    Funbiker-1


    Ich hatte das auch schon Mal in Holland gefragt. Fast das gleiche Antwort. "Die Anhängelast ist abhängig von mehrere Factoren. Warum der maximum Last weniger ist als der Konkurenz kunnen wir Ihnen nicht sagen. Wir bekommen nur die Daten von Toyota Headoffice. Das einzige was wir Ihnen sagen können ist das es nicht bald eine Steigerung geben wird".
     
  13. #12 nidabaia, 17.11.2005
    nidabaia

    nidabaia Guest

  14. #13 nidabaia, 17.11.2005
    nidabaia

    nidabaia Guest

    Uuups, funktioniert nich [​IMG]

    Thema in Motorisierung, Nachrüstung Partikelfilter

    Ich bin wohl zu dumm! [​IMG]
     
  15. #14 Suitcase, 17.11.2005
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Dann wollen wir dir mal helfen:

    http://www.avensis-forum.de/ topic=100377016434

    Ich zitiere mal, dann muss man nihhct hin und her springen:

    Zitat:Ich habe am 19.10.2005 folgende Mail an Toyota gesandt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich fahre z. Zt. einen Avensis Combi D4D 2.0 mit 81kw/116 PS Ausstattung Executice. Ich habe nun erfahren, daß für das Modell mit dem 2.2 Dieselmotor eine Erhöhung der Anhängelast auf 1600 kg möglich ist. Nun meine Frage: Ist dies auch für mein Fahrzeug möglich. Ich beabsichtige mir nämlich einen neuen Wohnwagen zu kaufen und würde dann evtl. ein Modell mit 1500-1600kg nehmen.

    ...

    Am 21.10.2005 erhielt ich daraufhin diese Antwort:
    Guten Tag Herr Kronawitter,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Leider können wir Ihnen keine Erhöhung der maximalen Anhängelast Ihres Avensis Combi 2,0-l-D-4D in Aussicht stellen. Ihr Fahrzeug erfüllt dafür nicht die technischen Voraussetzungen.

    ...

    Bei weiteren Fragen sind wir gerne wieder für Sie da.

    Mit den besten Grüßen aus Köln
    Ihr TOYOTA Team


    Guido


     
  16. Tyni

    Tyni Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2010
    Ort:
    Barleben
    Fahrzeug:
    08er Avensis Kombi 2,2D-Cat
    Hallo, ich fahre einen 08er T25 Kombie mit einen 2,2l D-Cat Motor. In meinen Papieren ist eine Anhängerkupplung schon eingetragen ab Werk. Dort steht aber nur das ich 1300Kg ziehen darf. Wollte mir jetzt auch eine zulegen womit ich 1550Kg ziehen darf. Bei A.T.U sollte sie 810€ kosten, davon alleine 400€ Macherlohn. Bei Toyota selber hätte ich (nur) 660€ bezahlt. Bekomm ich eigentlich für meinen Avensis eine AHK die das Ziehen darf und was wird so was kosten?
     
  17. #16 diosaner, 16.04.2012
    diosaner

    diosaner Guest

    Auflastung 2.2 D-CAT auf 1.600 Kg Zuglast

    Das hat mir die Sufu angezeigt. Geht ganz einfach und tut nicht weh.

    Einer PKW-AZV ist es egal, wieviel sie zieht. Es geht hier um das Auto und dessen Freigabe.
     
  18. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 26200 km
    Verbrauch:
    So ist das! Dank an Diosaner!

    Neu eröffneten Thread von Tyni mit diesem hier zusammen gefasst!


    Prog
     
  19. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Martin1976, 27.06.2012
    Martin1976

    Martin1976 Guest

    Hallo zusammen

    falls jemand noch dieses Gutachten Auflastun auf 1550kg hat, würde mich freuen wenn ich es bekommen könnte und ein Kasten Bier ist auch noch drin abgesehen von der ungeheuren Dankbarkeit!!!

    Wenn vorhanden bitte an: majogi@web.de

    Gruß an alle
     
  21. Dede77

    Dede77 Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-Cat 2.2 Bj 2005
    Hilfe.
    Hallo ist hier im Forum jemand im Besitz eines solchen Gutachtens?
    Ich bin schon ewig auf der Suche in den Foren aber leider bis heute ohne Erfolg :-(

    Könnte mir jemand bitte ein solches schicken. Für ein : Avensis T25 d CAT 2.2 Bj 2005
    Vielen Dank im Voraus
     
Thema: Auflastung 2.2 D-CAT auf 1.600 Kg Zuglast
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla verso anhängelast erhöhen

Die Seite wird geladen...

Auflastung 2.2 D-CAT auf 1.600 Kg Zuglast - Ähnliche Themen

  1. Fehlercode P2237 Toyota Avensis T25 D-Cat Lambdasonde

    Fehlercode P2237 Toyota Avensis T25 D-Cat Lambdasonde: Hallo zusammen. Folgendes Problem ist bei Avensis seit einiger Zeit vorhanden. Das Motorkontrollleuchte (MIL) geht an und damit noch TRC & VSC....
  2. Umdrehungen beim Start D-CAT

    Umdrehungen beim Start D-CAT: Hallo Leute, wollte mal kurz nachfragen ob es beim DCAT 177 PS 05/2007 161.000 km gelaufen normal ist wenn man beim starten bei 1000 Umdrehungen...
  3. Welche Kupplung für den T25 Kombi mit D-CAT?

    Welche Kupplung für den T25 Kombi mit D-CAT?: Hallo Leute, welchen Kupplungssatz empfehlt ihr für den Avensis Kombi T25 D-CAT? Danke für eure Tips!
  4. T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?

    T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?: Hallo Avensianer, ich hab grade die (bekannten) Probleme mit meinem T25 und hoffe es gibt hier im Forum ein paar versierte (evtl. Toyo...
  5. Umstieg von T25 D-Cat auf T27 1.8 l Benziner, wer hat da Erfahrungen?

    Umstieg von T25 D-Cat auf T27 1.8 l Benziner, wer hat da Erfahrungen?: Hallo liebe Avensis-Gemeinde, mein alter D-Cat hat ca. 210.000 km auf dem Buckel und ich suche Ersatz. Bin ja etwas verwöhnt vom großen Diesel,...