Audi verkauft viel - ...

Diskutiere Audi verkauft viel - ... im Die Konkurrenten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); http://www.handelsblatt.com/news/default.aspx?_p=200038&_t=ft&_b=1115262

  1. Gast

    Gast Guest

  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Monegasse, 01.08.2006
    Monegasse

    Monegasse Guest

    Dazu fallen mir zwei Fragen ein

    a) Würden diese Leute auch Audi fahren, wenn es ihr Privatfahrzeug wäre?
    b) Was hindert die Fahrer von dienstlichen Audis auch privat einen zu fahren?
    (Erfahrung, Preis/Leistungsverhältnis?)

    Monegasse

     
  4. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Ist das ein Wunder??
    Nur trifft es ja nicht nur Audi. Bei den Verkäufen in reine private Hände sind die deutschen Marken abgeschlagen. Irgendwo gab es hier (glaube ich) einen Link zu einer Seite von auto, motor und sport, wo die Verkaufslisten an Privat drin waren.
    Meistverkaufte Marke???;-)
     
  5. #4 Alex-T25, 01.08.2006
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    @Monegasse
    zu b. ist die Antwort einfach.
    Wenn ich einen Firmenwagen habe,brauche ich,wenn überhaupt nur einen Zweitwagen für evtl die Frau und wenn ich schon ein "Premiumfahrzeug" im Hof habe darf daneber auch ruhig ein Corsa für die Frau stehn,die Damen bevorzugen ja überwiegend ohnehin die Wagen fürs leichte einparken.

    zu a stellt sich die Frage nicht so schnell den wer einen Job mit Firmenwagen hat,hat den länger und wenn er den Arbeitgeber wechselt,wird er zu sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit dort auch wieder einen Firmenwagen bekommen.
    Da die Palette an Firmenwagen von Firma zu Firma nicht so unterschiedlich ist,sind die chancen gut wieder das Modell nehmen zu können was man vorher schon hatte.
    Ist auch eine Frage dessen wieviel Geldwerten Vorteil man zahlen will und was da an Tankkartenzuzahlung auf einen zukommt.

    Bzw find ichs sowieso eine Sauerei das keiner mal die Prozente der Firmenwagen beim Geldwerten Vorteil anhebt, da ist ein Firmenwagen echt ein Mineralölsteuer und MwSt Sparprogramm.
    ich glaube die Sätze gelten doch jetzt schon 6 Jahre mit den 1% und 0,03% pro Entfernungs km.
    Und der Privatman löhnt mehr und mehr und der Firmenwagenfahrer gibt Gas und den juckts nicht was die Tankstelle an Preisen ausruft oder der Staat die MwSt erhöht.

    Die größte Frechheit sind Leute die betrügen,ein Kollege von mir wohnte 150km vom Arbeitsort weg hatte 2 Tage Homeoffice und mietete sich für ein paar Euro ein Zimmer 2km vom Arbeitsort weg,das Zimmer hat er nie genutzt,nur gezahlt und beim Finanzamt angeben,somit hat der seine C-Klasse für nichtmal 200 Euro Netto im Monat gefahren,wohlgemerkt,bei Deckung aller Kosten. Den er zahlte nur 1% geldwerten Vorteil und die 2km mal 0,03% Listenpreis sind peanuts,dann war er noch verheiratet und noch ein Kind auf der Lohnsteuerkarte und ist fröhlich jeden Tag 300km gefahren und natürlich auch privat soviel er will. Und dieser Herr hatte ein 6 steilliges Jahresgehalt also es bestimmt nicht nötig so zu tricksen.
    Da er offiziell Vertriebsunterstützung im Außendienst war,hat auch nie jemand nach den vielen km gefragt.







     
  6. #5 Avensisfreund, 01.08.2006
    Avensisfreund

    Avensisfreund Guest

  7. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Nur der Normalo kriegt kein Dienstfahrzeug ohne grosse Einkommensverluste. Ich verstehe nicht wie die Firmen den Manager nur so das Geld in den Rachen schieben kann. Schliesslich müssen diese Autos geleast werden.

    Müssen eigentlich Firmenwagen selbst versichert werden ? Wenn nicht ist kein Wunder dass die Audifahrer so rasen denn sie müssen schliesslich nicht mit Konsequenzen rechnen.
     
  8. #7 maxi4you, 01.08.2006
    maxi4you

    maxi4you Guest

    Unternehmensverkäufe sind zwar sichere Abnehmer, aber das hat auch Nachteile:

    - Fuhrparkbetreiber/Leasinggesellschaften werden nie auch nur annähernd den Listenpreis zahlen, also geringere Margen.
    - Diese Autos gehen alle halbe Jahr (Mietwagen) oder spätestens nach drei Jahren in den Verkauf und wirken so auf dem Gebrauchtwagenmarkt nach.

    @poh:

    Was würdest Du dem Manager denn mehr gönnen, einen Firmenwagen oder die Besuche im Freudenhaus... :D

    Harald
     
  9. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Etwas ungerecht ist es schon.
    Verdienen deutlich mehr als der normale AN und bekommen dann noch extra Vergünstigungen.
    Die Preisabstriche , die bei Flottenverkäufen seitens des Herstellers gemacht werden, holen die sich von den anderen rein.Da macht euch mal keine Sorgen.
     
  10. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Monegasse, 01.08.2006
    Monegasse

    Monegasse Guest

    @Alex-T25

    a) war eher so gemeint, ob die Firmen-Audifahrer auch Audi wählen würden, wenn sie selbst
    entscheiden könnten und bezahlen müssten. In vielen Firmen ist die Vorraussetzung für
    Firmenfahrzeug eine deutsche Marke zu wählen. Bei manchen wird sogar der Typ je nach
    Hierachiegrad vorgegeben. (z.B. E-Klasse für oberen Führungskreis, ...)

    b) warum fährt die Gattin dann nicht einen schicken TT oder ein A4-Cabrio, oder für
    funktionsbetonte Leute einen A2 oder A3?

    @TF103, poh

    Nichts im Leben ist umsonst. Die Frage welchen "Preis" ein schicker Firmenwagen
    wirklich hat, lässt sehr oft eine schlechte "Rechnung" offen.


    Monegasse
     
  12. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Zitat:
    Was würdest Du dem Manager denn mehr gönnen, einen Firmenwagen oder die Besuche im Freudenhaus...


    Das ist es ja. Die Besuche sind sowieso drin. Warum kriegen die noch ein Firmenwagen dazu ? Damit sie auch nicht für den Weg dahin zahlen müssen ?
     
Thema:

Audi verkauft viel - ...

Die Seite wird geladen...

Audi verkauft viel - ... - Ähnliche Themen

  1. T27 Radio W53826 ohne Bluetooth Audio

    T27 Radio W53826 ohne Bluetooth Audio: Hallo, in meinem Avensis T27 Baujahr steckt ein W53826 Autoradio, welches Telefonieren über Bluetooth erlaubt. Allerdings spielt es keine Musik...
  2. Audi A 4 Avant

    Audi A 4 Avant: @ Alle, wie in meinen vorigen Beiträgen schon erwähnt, war ich mit meinem Avi nicht wirklich zufrieden. Daher habe ich heute mein neues...
  3. Funkwerk Audio 2010 im T25 Facelift - Hat die schon jemand verbaut

    Funkwerk Audio 2010 im T25 Facelift - Hat die schon jemand verbaut: Hallo zusammen, ich überlege mir die Audio 2010 von Funkwerk in meinen T25 Facelift einzubauen. Da ich das grosse Navi (TNS 700) verbaut habe bin...
  4. Neuer Audi A4

    Neuer Audi A4: Hallo, heute bin ich mit meinem Kumpel (ein überzeugter A4 Avant 2,7 Diesel Fahrer) zum Audi-Händler um uns den neuen A4 anzusehen. Mein Kumpel...
  5. Avensis T25 verkauft

    Avensis T25 verkauft: Habe heute meinen T25 schweren Herzens abgegeben.,aber meine Frau kam aufgrund von Knieproblemen nicht mehr aus dem Auto.War ein tolles Auto,kaum...