aktuelle Situation Vergleich Diesel-Benziner

Diskutiere aktuelle Situation Vergleich Diesel-Benziner im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Wenns auch etwas widersprüchlich zum anderen Thread "Qualität hat ihren Preis" erscheint ... mal leidenschaftslos an die Thematik Kauf Diesel oder...

  1. ALF

    ALF Guest

    Wenns auch etwas widersprüchlich zum anderen Thread "Qualität hat ihren Preis" erscheint ... mal leidenschaftslos an die Thematik Kauf Diesel oder Kauf Benziner herangegangen ... hab im Internet bisschen recherchiert, was Vergleichsrechner Diesel/Benziner angeht ... irgendwie rechnet sich ein Diesel überhaupt nicht mehr :aua:.

    Kann das sein? Was meint ihr?

    Bin folgendermaßen an die "Problematik" gegangen:

    Haltedauer Fahrzeug: 5 Jahre
    Jahresfahrleistung (realistisch geschätzt): 20.000 +/- 2.500
    Benziner: 1.8-er
    Mehrpreis Anschaffung Diesel (lt. Konfigurator von Toyo): 2.500 -> ca. 5.000 (2.2 D-CAT)
    Preisdifferenz Liter Diesel vs. Benzin: <= 4 Ct.


    Wie gesagt, mal völlig außer Acht gelassen, dass ein 177PS Diesel sicherlich mehr Fahrspaß bietet als der 1.8-er Benziner.
    Aber selbst der 126PS Diesel kommt irgendwie schlecht weg.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JodS11

    JodS11 Guest

    Mit diesem Thema hatte ich mich vor geraumer Zeit sehr ausführlich beschäftigt - was in einem Kauf des Avensis 2.0 VVTi mündete. Bisher fuhr ich einen Golf 1.9 TDI mit 101 PS. Der Golf hat eigentlich immer sehr viel Spass bereitet - nur mit Nachwuchs eignet er sich nicht unbedingt als Erstfahrzeug wenn man als Zweitwagen einen KIA Picanto besitzt. Also musste ein grösseres Auto her - der Avensis schien mir prädestiniert.

    Sollte es wieder ein Diesel sein? Die KFZ Steuer liegt dort gut und gerne EUR 200,00 jährlich höher, der Kaufpreis für einen Gebrauchten ca. 1500,00 EUR höher. Also alle Daten in eine Datei eingegeben und heraus kam, dass sich der Diesel für uns wirtschaftlich nicht rechnet. Punkt.

    Soviel zur Theorie: der Kauf des Avensis 2.0 VVTi entwickelte sich zum Desaster: es macht (mir) null Spass (was sich leider erst mit der Zeit herausstellte, die Probefahrt war aus meiner Sicht "noch" okay), mit diesem Auto zu fahren. Das hatte ich bei meiner Entscheidung überhaupt nicht berücksichtigt - ich war todunglücklich.

    Glücklicherweise spielte mir eine Fügung in die Karten und ich konnte den Avensis 2.0 Vti gegen einen 2.2 Dcat tauschen, ohne übermässig finanziell belastet zu werden. Es gab eigentlich nur Argumente dafür, den Tausch vorzunehmen.

    Was kann ich - abgesehen vom Fahrspass - noch sagen? Der Benziner schluckte ca. 9,4 Liter gegenüber ca. 7,4 des 2.2 Dcat. Also "spare" ich pro 100 km sage und schreibe 2 Liter, was bei einem Preis von ca. 1,30 pro Liter immerhin EUR 2,60 auf 100 km ausmacht. Bei einer Fahrleistung von knapp 20.000 p.a. summiert sich dies auf gut und gerne 500,00 EUR. Also verbleibt jährlich nach Abzug der höheren Steuer immer noch ein Plus von knapp EUR 300,00. Wenn ich jetzt den "höheren" Kaufpreis von ca. 1.500 EUR gegenrechne, hätte sich der Wagen also nach 5 Jahren amortisiert. Zugegeben, das kann nicht die Motivation sein, lohnenstwert kann man das nicht nennen.

    Für mich war und bleibt das ausschlagende Argument allerdings der Fahrspass mit dem 2.2 Dcat, der nicht im Mindesten mit dem 2.0 VVTi vergleichbar ist. Ich bin überglücklich, es genau so gemacht zu haben.

    Ich kann allen nur empfehlen, den Fahrspass mit einem hohen Gewicht in die Entscheidung einzubeziehen - man muss für sich die Entscheidung treffen, was einem dieser wert ist. Mir persönlich die EUR 1.500 anfänglicher Mehrpreis allemal - insofern "gewinne" ich tatsächlich jedes Jahr EUR 300,00 hinzu. :clap:
     
  4. engell

    engell Guest

    allo Benzin/Diesel-Vergleicher,

    auch mir ging es im Oktober so, als ich kurzfristig ein neues Fahrzeug suchen müßte, da mein alter Nissan (8 Jahre/150 tkm) nun verstärkt nach Reparaturen verlangte.

    Der Toyota-Händler in meiner Nähe hatte gerade Sonderangebote des Avensis-Combi.

    Der meinige Stand mit 22.100 auf dem Preisschild, für den angeschlagenen Nissan gab es auch noch was.

    Bei der Gelegenheit habe ich auch den Vergleich zum 1,8 Benziner berechnet. Der war nur EUR 700 günstiger in der Anschaffung. Hab also Excel bemüht und das ganze mit Hilfe der ADAC-Kostentabellen auf 10 Jahre bei 15 tkm/Jahr hochgerechnet. Da war der Diesel noch EUR 1.000 günstiger. Ist natürlich auf 10 Jahre nicht viel, aber bei meiner km-Leistung kann auch nicht mehr bei "rum" kommen. War aber die Gelegenhweit, einen Diesel zu schnappen.

    Und jetzt wird wunderbar gedieselt!!! Das Auto macht mir wirklich Vergnügen.
     
  5. ST1100

    ST1100 Guest

    Bei uns hier addiert sich auch noch das factum, daß KFZ-Steuer wie auch Versicherung rein nach der Motorleistung eingestuft werden...
    Und mit dem RPF nebst 5ter Düse hat sich IMHO auch der "Minderverbrauchsvorteil" ziehmlich egalisiert...

    "Fahreigenschaften" waren für mich persönlich halt auch ein Argument.
    Die Diesel werden ja nicht ohne Grund mit 6-Gang ausgeliefert (ne auto-tranny schlägt beim Kaufpreis ja auch wieder zu Buche)...
    Beim Überholen und Ähnlichem ständig nur am Schalten sein is weniger mein's...
    Mit dem 1,8 VVTi war ich dagegen (nach der Einfahrphase) sehr zufrieden.
    Auch der Verbrauch dünkt mir moderat, zB ein kurzer Vergleich mit dem derzeitigen Leihwagen Citroen C4 (Benziner): auf ebenere Autobahn (mit cruise-control!) zeigt der BC dieser lemmon bei 140 tatsächlich 8,2~8,3ltr/100 an 8o
    Dachte ich spinne, ein Wert an den der 1,8 VVTi AV auf der gleichen Strecke bei über 160 zeigte... und der ist de factor aber fast doppelt so groß wie diese Citrone...
     
  6. #5 Alex-T25, 06.11.2008
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Hallo ALF, dein Vergleich ist Dünnfug.

    Einen Benziner/Dieselvergleich macht man wenn mit (fast) gleicher Motorleistung.

    In einem Punkt gebe ich dir recht:
    Der 126PS Diesel ist schwachsinn, wer den kauft hat den Zahnriemen übersehen und nicht realisiert das er statt 2x Zahnriemenwechsel a ca. 850€ auch gleich die Mehr PS nehmen kann und dann eine Steuerkette hat.
    Und der Verbrauchsunterschied bei gleicher Fahrweise könnte sogar pro 2,2 D-Cat sein.

    Aber besser wird der Vergleich wenn du mal einen A4 Avant B7 1,8T mit Autogasumrüstung gegen einen D-Cat rechnest.
    Das sind dann 163 benzin PS gegen 177 diesel PS, wobei der Benziner 200kg weniger Gewicht hat.
    Beide momentan gebraucht mit unter 50tkm für 16Teur massenhaft zu finden.
    Beides gute Autos.
    Da sind dann 120€ Steuer gegen über 300, 15/30tkm Serviceintervalle gegen 30TKm mit 20€ mehr fürs Öl pro Liter,aber ca. 2 Liter weniger Ölvolumen was gefüllt wird.
    Versicherung ist für den A4 auch billiger,weil kein Dieselzuschlag
    Letztlich fährt der D-Cat 2Teur im Jahr teuer als der A4 wenn man mal von 45tkm p.A. ausgeht. Da helfen ihm auch ca. 7 Liter auf 100km gegen 9-10 Liter Autogas nücht.

    Da nun auch Kia,Chevy und Co ab Werk Autogas haben bei MB Erdgas zu haben ist und T mal wieder nichts hat außer noch einem Autogasfähigen Motor und einem Hybrid der Langsteckenpendlern rein gar nichts bringt, ist der Weg zum T Händler für alle mit mehr als 5-10tkm p.A. beschwerlich.

    Aber der Durchschnittspendler fährt ja nur 20km zur Arbeit...wobei ich mich dann Frage ob die morgens auf der Autobahn wirklich die Minderheit sind oder auch 400€ jobber in die Statistik einfließen.

    Und außerdem Frage ich mich wer ein neues Auto kauft weil er 1-2 jahre 100-700€ spart.
     
  7. #6 dirk_mos, 07.11.2008
    dirk_mos

    dirk_mos Neuling

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Fahrzeug:
    T25 Combi D4D 126PS
    Seit wann hat denn der 126PS D4D einen Zahnriemen? Der hat doch eine Steuerkette... 8o
     
  8. tiwe74

    tiwe74 Guest

    Also als Schwachsinn würde ich den 126 PS Diesel nun auch nicht bezeichnen.

    2000 Euro billiger
    Weniger Steuern durch weniger Hubraum.
    0,5 Liter weniger Verbrauch (laut Spritmonitor.de)
    Niedrigere Versicherungseinstufungen.
    Wahrscheinlich generell niedrigere Kosten für den Unterhalt (durch weniger Leistung weniger Verschleiß, D-CAT System kann im hohen Fahrzeugalter zur Kostenfalle werden etc.)

    Es ist halt die "Spardose" und nicht der "Spaßmotor" wie der 177 PS Diesel.
     
  9. engell

    engell Guest

    ...das würde mich auch interessieren. Weiß das jemand definitiv?
     
  10. #9 goescha, 09.11.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    laut ADAC Test hat der 126PSer eine Steuerkette! Es gibt aber auch eine Bedienungsanleitung und ein Serviceheft wo dies drinstehen dürfte :n:

    Gruß Götz
     
  11. #10 dirk_mos, 09.11.2008
    dirk_mos

    dirk_mos Neuling

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Fahrzeug:
    T25 Combi D4D 126PS
    Ehrlich? Da steht sowas drin? :D
    Aber dann muss ich ja munter gehen und nachschauen... =)
    Und sowas am SONNTAG! :Ö

    Kann man diese Manuals eigentlich nicht bei Toyota herunterladen?
     
  12. engell

    engell Guest

    Der Götz, der weiß doch nicht alles ;-)

    Aber er hat auch keine Bedienungsanleitung oder Service-Heftvon Toyota, da er ja Renault fährt :).

    Also hab ich Händler und Toyota D gefragt und beide haben "Steuerkette" geantwortet. Aber in den Heften steht das leider auch nicht, lieber Götz.
     
  13. #12 goescha, 16.11.2008
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    ich hab auch nur vom 126PSer geredet!

    Gruß Götz
     
  14. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 HappyDay989, 18.11.2008
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Ähnlich wie der TE habe ich die Sache auch gehandhabt. Im Vergleich 2.0 D4D versus 1.8 VVT-i hat man mit einem Diesel definitiv die höheren Kosten am Hals, wenn man weniger als 20.000 km p. a. fährt. Ab ca. 24.000 km p. a. ist der Diesel ca. 180 bis 200 € günstiger, aber ganz ehrlich: das macht mich nicht nervös.

    Denn der Fahrspaß mit dem 1.8 VVT-i kommt weniger zu kurz als mit dem 2.0 D4D, denn letzterer ist m. E. ein vergleichsweise lahmer und lauter Vogel - selbst im Vergleich zu der nicht gerade üppig motorisierten Familienkutsche mit 1.8-Liter-Benzinmotor. (OK, von Fahrspaß sollte man bei keiner der beiden Basismotorisierungen ernsthaft sprechen; ein größerer oder kleinerer "Mangel an Fahrmißvergnügen" wäre hier wohl die treffendere Wortwahl. ;))
     
  16. #14 dirk_mos, 27.11.2008
    dirk_mos

    dirk_mos Neuling

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Fahrzeug:
    T25 Combi D4D 126PS
    Interessant - da bin ich ganz anderer Meinung. Kann es sein, dass du den D4D (den neuen Motor mit 126PS) noch nicht gefahren bist? Ich kenne keinen Diesel, der ruhiger und leiser ist. Und mit einem nicht-aufgeladenen Motor (Turbo oder Kompressor, egal ob Benziner oder Diesel) möchte ich doch ungerne herumfahren (in der Mittelklasse).

    Übrigens: Im Serviceheft des 126PS D4D wird KEIN Zahnriemenwechsel erwähnt, dieser scheint nur für den Corolla D4D vorgeschrieben zu sein. Daher folgere ich mal ganz fesch: Der 126PS D4D hat eine Steuerkette. :U
     
Thema:

aktuelle Situation Vergleich Diesel-Benziner

Die Seite wird geladen...

aktuelle Situation Vergleich Diesel-Benziner - Ähnliche Themen

  1. Sommerreifen aus aktueller Produktion ?

    Sommerreifen aus aktueller Produktion ?: Hallo zusammen, ich habe mal eine Verständnisfrage: Wenn man mir heute (27.09.2012) Sommerreifen aus aktuller Produktion anbietet, müssten...
  2. Aktuelle Toyota Navigationssysteme - Radarwarner?

    Aktuelle Toyota Navigationssysteme - Radarwarner?: Haben die werksseitigen Navigationssysteme einen Radarwarner?