Abgeschleppt! Euro-Care wollte mich umbringen!

Diskutiere Abgeschleppt! Euro-Care wollte mich umbringen! im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo liebe Toyodler! Ich wollte euch mal eine kleine Geschichte erzählen... Es geht um meinen heutigen Tagesablauf. Um 11 Uhr fahre ich aus...

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo liebe Toyodler!

    Ich wollte euch mal eine kleine Geschichte erzählen...
    Es geht um meinen heutigen Tagesablauf.
    Um 11 Uhr fahre ich aus Düsseldorf los um zu einem Arzttermin in Aachen um 14 Uhr zu erscheinen. Unterwegs setzt ich noch meinen Vater in der Stadt ab. Hundert Meter weiter fällt mir auf, dass da irgendwas stark kloppft beim Gas geben und beim Bremsen. Weiter hundert Meter weiter fällt mir auf, dass die Bremse sehr hart ist. Bei jedem Drücken höre ich ein Zischen(wie entweichende Luft) und das Bremspedal verhärter sich immer weiter. Ich denke mir "scheisse! Der Bremsservo oder die Hydraulik ist im Arsch!" Fahre noch weitere hundert Meter und bleibe stehen...ca. 300m vor der Einfahrt auf die Autobahn. Rufe schnell meinen Vater an und fünf Minuten später war er da. Hat sich das angeguckt und meint, dass es der Bremse an Unterdruck fehlt. Dann haben wir Toyo bzw. Eurocare angerufen, denn ohne funktionierende Bremsen kann man ja schlecht weiter fahren... Nach 5 Minuten gequatsche wegen der Personalien fange ich an ihm das Problem zu schildern.

    Er sagt:

    "leuchten denn die Warnlampen?"

    Ich: "Nein"

    Er: "Na dann können sie ja weiterfahren"

    Ich: "Das werde ich wohl eher nicht, denn die Bremsen funktionieren nicht"

    Er: "Solange keine Warnlampe leuchtet können sie ruhig weiterfahren und eventuell bei der Werkstatt vorbeischauen"

    Ich" Hallo!?!? Ich habe KEINE Bremesen! "

    Mein Vater neben mir hat schon angefangen wie ein verrücter rumzuzappeln und konnte seinen Ohren nicht trauen...

    Dann sagte ich :

    " Es ist mir *piep* egal ob die Lampe leuchtet oder nicht! Ich sage Ihnen doch, dass ich nicht Bremsen kann!"

    Er: "na gut, wenn sie drauf bestehen dann rufen wir einen Abschleppdienst"

    2 Stunden später war der nette Herr vom Abeschleppdienst da und hat sich sogar entschuldigt, dass es so lange gedauert hat...

    Er meinte die Vakuumpumpe wäre defekt. Beim Benziner wird der Unterdruck immer über einen Zylinder erzeugt, Dieselautos hingegen haben zusätzlich noch eine Vakuumpumpe. Er hat sich an der Kopf gefasst und sich totgelacht als ihm von dem lustigen Menschen am Telefon erzählt habe. Naja... 10 Minuten später waren wir beim Toyo Händler, welcher sich übrigens auch totgelacht hat es er das gehört hat. Er meinte: "Neee! Mit dem Ding würde ich jetzt keine 2 Meter mehr fahren".

    Das Auto bleibt bis Montag da und wir haben einen Leihwagen über "Eurocar" (heißen die so? ) bekommen. Natürlich bezahlt Toyota alles....

    Ach ja... das klopfende geräusch beim Anfahren und Bremsen war übrigens eine Cola-Flasche unter dem Sitz. Hätte ich das nicht bemerkt, dann hätte ich wieder die Musik aufgedreht und wäre auf die Autobahn gefahren. Spätestens beim nächsten Bremsen auf der Autobahn würde ich dann merken, dass die Karre nicht so bremst wie sie eigentlich soll, nämlich kaum....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemm-Ohr, 20.05.2005
    Hemm-Ohr

    Hemm-Ohr Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    25.10.2003
    Ort:
    Zeven
    Fahrzeug:
    BMW 430 D GC PPK
    und die Moral von der Geschichte?

    Auch leere Cola-Flaschen können Leben retten!!!

    Nein,also ist schon interessant,was einem da so erzählt wird!
    Man stelle sich eine(n) Gutgläubige(n) vor, die/der wieder eingesteigen und weitergefahren wäre...

    Uwe
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Jap, man sollte mal drüben nachdenken...

    Ich bereue es, dass ich nicht nach seinem Namen gefragt habe [​IMG]


    Mein Vatrer war der lustigste. Er ist kurz ausgestiegen, als ich telefoniert habe, hat sich neben die Straße gestellt und die ganze zeit sowas gemurmelt wie:

    "Dieser ***** ! Ich halte mal einen Polizisten an und Frage ihn ob ich ohne Bremsen noch Auto fahren darf!!! "

    Was wäre wenn jemand noch weiter gefahren wäre und auf dem Weg zum Händler deswegen einen Unfall verursacht hätte? Wer wäre der Verantwortliche?

    Also das Vertrauen zum Auto ist nun endgültig weg...
    Hab den Abschlepper unterweges mal gefragt, wie oft es denn vorkommt, dass Toyotas mit einer Panne stehen bleiben. Er meinte, es sei der dritte Toyota den er abgeschleppt hat. Er meinte auch, dass die beiden ersten "kleine Jeeps " waren (meint der damit RAV4? ) und dass er den Job schon 9 Jahre lang macht. Also wenn er persönlich in 9 Jahren nur 3 Toyotas abgeschleppt hat, dann kling das doch vielversprechend... Ich bin froh das "Glück" zu haben und der 3. gewesen zu sein [​IMG]
    *ironie*

    Naja...vielleicht meinte er auch, dass es der dritte an diesem tag war :-) Kann man auch so deuten [​IMG]
     
  5. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    Man da hast du Schwein gehabt,so ein tritt ins bodenlose kann übel enden,frag mal die Mercedes fahrer.Bei 3 Toyotas in 9 jahren, da können andere nur von träumen.
     
  6. #5 Anemonis, 20.05.2005
    Anemonis

    Anemonis Guest

    Naja, man sollte nicht zuviel erwarten von den Leuten in Call-Centern.
    Dort sitzen wohl kaum Ingenieure am Telefon [​IMG]

    Wahrscheinlich Irgendwelche 1 Euro Jobber!

    Aber ist natürlich ärgerlich mit so ner Pfeife zu plaudern, wenn man Hilfe erwartet.

    Das bestätigt auch wieder meine Vermutung, dass die Diesel-Avensis kleine Sensibelchen sind.
    Wichtig ist, dass Toyota alle Kosten übernimmt.
    Halte uns doch bitte auf dem Laufenden ob das so ist.


    anemonis
     
  7. Worm

    Worm Guest

    Etwas mehr Wissen sollte man von der Pannenhotline schon erwarten können.
    Er muss ja nicht übers Telefon eine Diagnose stellen. Aber mit der Meinung "keine Warnleuchte, also funktioniert alles" ist es auch nicht getan.

    Aber anscheinend sind nicht nur viele "EDVler" mittlerweile auf dem Niveau, sondern auch die Pannenhotlines.

    Ist noch mal gut gegangen. Und das Vertrauen ins Auto kommt normalerweise wieder (war zumindest bei mir so).

    Markus

     
  8. Gast

    Gast Guest

    Da habt ihr alle recht... die Sachen werden zunehmend komplexer, das Individuum jedoch wird nicht schlauer. Früher konnte ein einzelner Mechaniker jeden Fehler am Auto beheben, oft sogar ohne Ersatzteile bestellen zu müssen. Heutzutage braucht man ein Team aus 10 Spezialisten, damit man noch den überblick behält. Das da so ein ein Telefon-Idi höchstens ein Pseudo-Mechaniker ist, der ein Skript vor sich hat und immer nachgucken muss was er denn in welcher Situation tun muss, ist einerseits klar, andererseits jedoch dreist... Das wäre doch mal einen Brief an die ADAC wert oder? [​IMG]


    Titel: " Wie gut geschult sind deutsche Service-Kräfte? "


     
  9. #8 goescha, 20.05.2005
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    eigentlich sollte man so einen Dummschwätzer fristlos entlassen. Das ist ja gemeingefährlich was der das für Dünnpfiff abläßt. Wahrscheinlich ein Bahn Kunde der sonst nur Fahrrad fährt. Du kriegst die Tür nicht zu.

    Gruß Götz

    Übrigens heißen die Eurocare-sollte in dem Fall Eurokill heißen
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Ach ja... bezahlen müssen wir absolut garnichts.
    Den Mietwagen können wie 3 Tage lang kostenlos fahren und das komplette Versicherungspacket ist auch schon dabei. Normalerweise wollen die allein für die Versicherung 15€ pro Tag haben. Toyo bezahlt jedoch alles...

    Aii... und noch etwas... Der Abschleppdienst war vom ADAC !
    Die ganzen Statistiken schein ja doch zu stimmen, denn schließlich erhält der ADAC dich alle Informationien. Es gab doch mal Diskussionen inwiefern die Toyo Mobilitätsgarantie fair gegenüber dem Wettbewerb ist...

    Ärgert mich umso mehr, dass wir so ein Montagsauto erwischt haben [​IMG]


    Muss zugeben, dass der Toyo-Mechanier ziemlich verdutzt geguckt hat. Der konnte auf den ersten Blick garnichts sagen...schein wohl nicht so häufig zu sein der Fehler.

    An die anderen Diesel-Toyo-Fahrer kann ich nur sagen:

    Wenn ihr ein Zischen hört oder das Bremspedal sich nicht ganz so anfühlt wie sonst.... !BREEEEEMSEEEEN! und rechts ran fahren :-)
     
  11. Worm

    Worm Guest

    Bei mir wars beide Male kein ADAC-Abschleppwagen.

    Aber ist Off Topic...

    Markus
     
  12. #11 goescha, 21.05.2005
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    bei mir war's der ADAC. Mein Händler ist ADAC Abschlepper. [​IMG]

    Wenn man ja mit den Toyotas so wenig Arbeit hatte, Betonung auf "hatte". [​IMG]


    Gruß Götz
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Hallo

    das ist doch der übliche Hotline-Wahnsinn. Heute kannste davon ausgehen, das an der Hotline nur Typen hocken die irgendwelche Fragenkataloge abarbeiten, wenn einer so mutig ist und die Hotline anruft. Was in dem Fragenkatalog nicht vorkommt, das gibt es dann auch nicht. Zu selbstständigen Denken und Handeln sind die meisten Hotline Mitarbeiter heute nicht mehr in der Lage. Steht bestimmt auch im Anforderungsprofil von Hotline Mitarbeitern; das Gehirn ist unbedingt zu Hause zu lassen.

    Unni
     
  14. erwin

    erwin Guest

    Ich ziehe aus dem beschriebenen Vorfall noch ganz andere negative Erkenntnisse, allerdings nicht nur für Toyota, sondern allgemein gültige.
    Die Hersteller vertrauen scheinbar immer mehr den Servosystemen wie Bremskraftverstärker und Servolenkung. Wo früher noch ein Notbetrieb möglich war, wenn eine dieser beiden Unterstützungen ausfiel, ist heute gar nicht mehr daran zu denken, auch nur 1m weiter zu fahren.
    Diese Entwicklung finde ich bedenklich! Bei ausgefallener Servohilfe sollte zumindest noch eine eingeschränkte Bremsleistung bzw. Lenkmöglichkeit vorhanden sein. Früher konnte man ein Fahrzeug dann noch abschleppen, wenn der Lenker sich bewusst war, dass deutlich mehr Kraft benötigt wird. Heute könnte wohl ein Elefant am Steuer sein und selbst der wäre zu schwach.
    Bei einem Lenkversuch mit abgestellten Motor meint man doch glatt, das Lenkschloss ist eingerastet.
    Ich vermute mal, das ist wieder einer der vielen Rationalisierungseffekte in Verbindung mit dem Glauben an eine unfehlbare Technik.
    Erwin
     
  15. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 27300 km
    Verbrauch:
    Allerdings frage ich mich, warum bei einem Defekt der Vakuumpumpe, was zu einem Ausfall der Bremsleistung führt, keine Warnlampe aufleuchtet?!?! [​IMG]


    Prog
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Habe relativ früh gemerkt, dass was nicht stimmt. In der Innenstadt war ziemlich viel los und ich hab mich kaum bewegt. Nach ca. 500 m habe ich schon angehalten. Kann sein, dass die Lampe irgendwann anfangen würde zu leuchten. Andererseits hat der Schlepper gemeint, dass in so einem Fall nie eine Warnlampe leuchtet [​IMG]
    Habe aber folgendes gemerkt:

    Bei laufendem Motor konnte man das Pedal ein mal leicht runterdrücken, dann fing es sehrt schnell an sich zu verhärten. Wenn man ne halbe Minute wartet, so kann man es wieder einmal drücken usw. Die Vakuumpumpe war als nicht ganz hin, der Druck scheint jedoch irgendwo zu "entweichen" . Vor Ort konnte der Typ keinen defekten Schlauch feststellen. Bei jedem Betätigen der Bremsen hat das Lämpchen für die Parkbremse leicht geleuchtet, jedoch sehr unregelmäßig. Je mehr man die bremse betätigte, desto öfter leuchtete das Lämpchen. Folglich gibt es irgendwo einen Sensor, der den Unterdruck in der Hydraulik der Bremsen mißt...

    Eine Frage... warum haben Dieselautos zusätzlich eine Vakuumpumpe? Warum kann der Unterdruck nicht durch einen Zylinder erzeugt werden, wie es beim Benziner der Fall ist?
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Zitat:Habe relativ früh gemerkt, dass was nicht stimmt. In der Innenstadt war ziemlich viel los und ich hab mich kaum bewegt. Nach ca. 500 m habe ich schon angehalten. Kann sein, dass die Lampe irgendwann anfangen würde zu leuchten. Andererseits hat der Schlepper gemeint, dass in so einem Fall nie eine Warnlampe leuchtet [​IMG]
    Habe aber folgendes gemerkt:

    Bei laufendem Motor konnte man das Pedal ein mal leicht runterdrücken, dann fing es sehrt schnell an sich zu verhärten. Wenn man ne halbe Minute wartet, so kann man es wieder einmal drücken usw. Die Vakuumpumpe war als nicht ganz hin, der Druck scheint jedoch irgendwo zu "entweichen" . Vor Ort konnte der Typ keinen defekten Schlauch feststellen. Bei jedem Betätigen der Bremsen hat das Lämpchen für die Parkbremse leicht geleuchtet, jedoch sehr unregelmäßig. Je mehr man die bremse betätigte, desto öfter leuchtete das Lämpchen. Folglich gibt es irgendwo einen Sensor, der den Unterdruck in der Hydraulik der Bremsen mißt...

    Eine Frage... warum haben Dieselautos zusätzlich eine Vakuumpumpe? Warum kann der Unterdruck nicht durch einen Zylinder erzeugt werden, wie es beim Benziner der Fall ist?


    Weil ein Diesel keine Drosselklappe hat...

    Ein Totalausfall der Bremsen kann nicht erfolgen!
    Sachte, Sachte - jetzt kommt es: Wer schon mal eine Auto ohne
    Bremskraftverstärker gefahren hat weiß das auch.
    Der BKV unterstützt den Druck des Fußes auf das Pedal, damit der Fahrer weniger Kraft aufwenden muß!
    Wenn der BKV ausfällt - das ist wie bremsen ohne Motor - fällt die Unterstützung weg und das Pedal verlangt sehr hohe Kraft zum Betätigen.
    Wenn das Pedal sich durchtreten ließe bis zum Bodenblech, dann
    wären beide Bremskreise defekt, z.B. Schläuche abgerissen.

    Oldi
     
  18. Gast

    Gast Guest

    ...man weiss auch nicht mit welchen "komischen" PKW Fahrern so ein Hotliner täglich zu tun hat.......

    Er hat nen fehler gemacht..........kann jedem passieren !

    Ich denke jeder Fahrer kann gut entscheiden (wie du) ob er weiterfahren kann oder nicht...........

    mike

     
  19. uwzl

    uwzl Guest

    @Dr33Cp

    Das mit dem leuchtenden Bremswarnlicht bei schnellem Pedaldruck in kurzer Folge is "not a bug, its a feature".
    Haben alle AV D4D's, die ich kenne (meiner, 2*T25 Leihwagen, ein T22 meines Freundes). Ebenfalls gibt das Bremspedal leicht nach. Hat wohl irgendwas mit Unterdruck zu tun, der bei den Dieseln im Leerlauf zu gering ist?!.

    Dieses "Bremsverhalten" ist mir damals nach einer Prius-Leihwagenfahrt aufgefallen (und war deswegen in der Werkstatt...). :-) Das habe ich in einem anderen Topic bereits geschrieben.

    Gruß,
    Uwe
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast

    Gast Guest

    Habe heute mit meinem Toyo-Händler telefoniert. Er sagt, dass Auto sei erst Anfang nächster Woche fertig. Also ingesamt 2.5 Wochen Erkstattaufenthalt, wobei nur drei tage lang ein Eratzauto zur Verfügung stand...
    Die Vakuumpumpe wurde ausgetauscht und es hat sich nichts getan. Daraufhin haben sie einen neuen Bremszylinder bestellt. Haben wohl einfach drauf los ausgetauscht! Naja...

    Das mit der leuchtenden Parkbremslampe kann gut sein....ist mir wohl vorher nicht aufgefallen.


    Zitat:
    Ein Totalausfall der Bremsen kann nicht erfolgen!
    Sachte, Sachte - jetzt kommt es: Wer schon mal eine Auto ohne
    Bremskraftverstärker gefahren hat weiß das auch.


    Bei Rush-Hour und 500 m vor der Autobahnausfahrt denke ich nicht mal im Schlaf daran ohne BKV zu fahren [​IMG]

    Schon aus Prinzip nicht, weil ich ein voll funktionierendes Auto will. Und ungefährlich ist es auch nicht...
     
  22. Gast

    Gast Guest

    Soooo...war heute wieder bei Toyota. Der Bremszylinder ist immernoch bestellt, jedoch gibt es große Lieferprobleme. Ende nächster Woche sei das Auto dann wahrscheinlich fertig. Zusammengerechnet wäre das dann genau EIN MONAT Werkstattaufenthalt. [​IMG]
    Also bezahlen wir einen Monat Leasingrate dafür, dass das Auto diese Zeit in der Werkstatt steht? Ein ganzer Monat ist absolut übertrieben und dreist. Eine Woche ist in Ordnung, wenn es sein muss auch 2, aber 4Wochen?
     
Thema:

Abgeschleppt! Euro-Care wollte mich umbringen!

Die Seite wird geladen...

Abgeschleppt! Euro-Care wollte mich umbringen! - Ähnliche Themen

  1. Teil 2: T27 2,2 D Umrüsten auf Euro 6 möglich?

    Teil 2: T27 2,2 D Umrüsten auf Euro 6 möglich?: Offenbar ist das Thema "T27 2,2 D Umrüsten auf Euro 6 möglich?" leider schon geschlossen worden, obwohl ich es nicht für unwahrscheinlich erachte,...
  2. T27 2,2 D Umrüsten auf Euro 6 möglich?

    T27 2,2 D Umrüsten auf Euro 6 möglich?: Leider ist es ja absehbar, dass in einigen Städten über kurz oder lang ein Fahrverbot für "ältere" Dieselfahrzeuge kommen wird. Mein T27 ist jetzt...
  3. Car Hifi Umbau

    Car Hifi Umbau: Hi, bei mir geht es jetzt in die Vollen. Vorher sind mir noch ein paar Sachen wichtig, zu Wissen. Welche Größe an LS sind in den vorderen Türen...