2.0 VVTi Gänge lassen sich nicht einlegen - Getriebeschaden?

Diskutiere 2.0 VVTi Gänge lassen sich nicht einlegen - Getriebeschaden? im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Moin zusammen, ich wollte mal in die Runde fragen, ob Euch folgendes Problem irgendwie bekannt vorkommt und was evtl. die Ursache sein könnte?!...

  1. Bjoern74

    Bjoern74 Neuling

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Moin zusammen,

    ich wollte mal in die Runde fragen, ob Euch folgendes Problem irgendwie bekannt vorkommt und was evtl. die Ursache sein könnte?!

    Zunächst ein paar Vorab-Infos über mein Auto:

    - Avensis T25 Kombi mit 2.0 Benziner (147PS). 5 Gang manuell.
    - Baujahr März 2005 mit aktuell ca. 222.000 km
    - Bei ca. 195 Tkm wurde die Kupplung und das Getriebeöl gewechsel.

    Nun zum Problem:

    Als ich neulich unseren Wohnanhänger geholt habe und an einer leichten Steigung anfahren musste, hat es ein komisches Geräusch gegeben aus Richtung Antrieb gegeben. Als hätte sich etwas unter Spannung gelöst. Das hat dann einmal "Zonk" gemacht und noch ein leichtes Nachlauf "Zwitschern" und dann war Ruhe ... ich hatte danach auch Probleme die Gänge einzulegen.

    Am nächsten Tag konnte ich zunächst jedoch ganz normal fahren, ohne das es irgendeine Auffälligkeit gab. Das Auto lies sich normal/leichtgängig schalten. Nach ein paar Km änderte sich das jedoch und ich konnte schlagartig keinen Gang mehr einlegen. Bin dann in eine Parkbucht gerollt und habe den Motor abgeschaltet und das Auto etwas vor/zurück geschoben. Ohne gestarteten Motor konnte ich die Gänge dann auch wieder einlegen. Mit gestartetn Motor nicht ... musste dann unter Gewaltanwendung den ersten und zweiten Gang einlegen und bin dann nach Haus gefahren.

    Am nächsten Tag funktionierte wieder alles und ich habe den Wagen zu meinem bekannten Schrauber gebracht. Dieser konnte das Problem später ebenfalls nachvollziehen (ohne Motor lassen sich die Gänge einlegen, fährt die ersten Kilometer ganz normal und dann kann man nur unter Gewaltanwendung die Gänge einlegen). Zudem hatte er beobachtet, dass der Schalthebel sich bei Lastwechseln in verschiedenen Gängen stark bewegt ...die Motorlager und Aufhängungen sind aber alle ok. Dieses Phänomen hatte ich übrigens seit geraumer Zeit auch schon beobachtet aber es war nur im 5 Gang zu sehen (Spiel ca. 1cm) - ich hatte dem allerdings nicht viel Aufmekrsamkeit gewidment und an ein verschlissenes Motorlager gedacht. Mein Bekannter konnte außerdem mit durchgedrückter Kupplung den oder die Gänge nicht einlegen aber mit leicht zurückgenommen Kupplungspedal ging der Gang dann leichter rein.

    Wir sind zum derzeitigen Zeitpunkt etwas ratlos - zunächst haben wir an die Schaltseile gedacht aber dann müsste der Fehler ja eigentlich immer sein und nicht sporadisch auftreten?! Kommt Euch das bekannt vor? Was könnte es sein?

    Vielen Dank für Eure Einschätzungen vorab.

    Grüsse
     
  2. #2 SaxnPaule, 03.08.2022 um 19:06 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2022 um 22:50 Uhr
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2013
    Ort:
    LOS
    Fahrzeug:
    Mazda 6 GL G194 '19, 1.6er Corolla E11 FL LB '01
    Klingt für mich eher nach einer defekten Synchronisierung. Vielleicht eine/mehrere Torsionsfedern an der Kupplung defekt.

    Kannst du denn schalten, wenn du Zwischengas gibst, also so, als gäbe es keine Synchronisierung?

    Ist aber nur eine Vermutung mit laienhaftem Halbwissen!
     
    Bjoern74 gefällt das.
  3. Chemnitzer

    Chemnitzer Neuling

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 2.0,Bj.04 & AYGO,Bj.11
    Ich tippe auch auf defekte Kupplung. Entweder Schlag in der Scheibe, oder Automat gebrochen. Scheibe könnte sein, da es ja schlimmer wird, je wärmer er ist.

    Andere Frage, da Eigeninteresse. Muss zum Getriebeausbau der Motorträger mit Lenkgetriebe raus? Meine Kupplung ist durch.
     
    Bjoern74 und SaxnPaule gefällt das.
  4. Bjoern74

    Bjoern74 Neuling

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die bisherigen Tipps. Nach Rücksprache mit einem Toyota Händler scheint sich das Problem tatsächlich auf die Kupplung eingrenzen zu lassen. Wir werden das ganze jetzt mal öffnen und dann gucken ... hoffentlich ist es "nur" die Kupplung. Ich werde dann nochmal berichten. Allerdings kann das auch noch dauern, da der Wagen momentan nicht benötigt bzw. ich noch einen alten Corolla hier stehen habe der auch mal bewegt werden möchte.

    Bzgl. der Frage mit dem Getriebeausbau. Das kann ich nicht beantworten aber es gibt hier ein sehr interessantes Video und demnach muss der Motorträger wohl raus aber das Lenkgetriebe kann wohl drin bleiben. Aber guck selbst ... hab nur mit einem Ohr hingehört ;-):



    Grüsse
    Björn
     
  5. Chemnitzer

    Chemnitzer Neuling

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    T25 Kombi 2.0,Bj.04 & AYGO,Bj.11
    Danke für das Video. Ist leider ein anderer Motor.kannst ja mal Bescheid geben, wie lange deine Werkstatt benötigt hat, und ob eine Achsvermessung gemacht wurde.
    Danke.
     
Thema:

2.0 VVTi Gänge lassen sich nicht einlegen - Getriebeschaden?

Die Seite wird geladen...

2.0 VVTi Gänge lassen sich nicht einlegen - Getriebeschaden? - Ähnliche Themen

  1. Corolla E12, 1.4 VVti, Öl Frage...

    Corolla E12, 1.4 VVti, Öl Frage...: Hallo, ich habe eigentlich immer recht einfaches und billiges Öl in den alten Corolla (Bj-2003) gemacht. Meistens aus dem Baumarkt ein 10W40 oder...
  2. Toyota Avensis 1.8VVTi Kaufberatung

    Toyota Avensis 1.8VVTi Kaufberatung: Hallo zukünftige Kollegen, ich habe vor kurzem mein Mitsubishi Colt CZC verkauft, denn wir bekommen Nachwuchs und es wird wieder Zeit um ein...
  3. 2.0 VVti Automatik Motor ging aus

    2.0 VVti Automatik Motor ging aus: Hallo, bei meinen 2005ér 2.0 Benziner Automatik ging der betriebswarme Motor nach einem Stopp in der Stadt einfach aus. Er sprang nach dem starten...
  4. T25 2.0 Vvti BJ 2003 ruckelt unter 3000Umdrehungen

    T25 2.0 Vvti BJ 2003 ruckelt unter 3000Umdrehungen: Hallo, ich bin neu hier. Mein Avensis T25 2.0 Vvti BJ 2003 ruckelt unter 3000 Umdrehungen. Kann mir evtl jemand helfen? Gruß Lohe
  5. Diesel statt Benzin im 2.0 VVTI T25

    Diesel statt Benzin im 2.0 VVTI T25: Hallo werte Avensis Freunde Ich bin kürzlich mit dem Avensis ( Bj 2008 ) meines Vaters gefahren und habe versehentlich Diesel getank (10l) auf...