Zweite Startterbatterie in 2 Jahren

Diskutiere Zweite Startterbatterie in 2 Jahren im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Der Kollektor ist die Lauffläche am Rotor wo die Kohlen drauf laufen. Wenn die Kohlen noch lang genug sind brauchst du die nicht wechseln....

  1. #21 infinity, 06.11.2019
    infinity

    infinity Routinier

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Fahrzeug:
    Avensis T27 2.0 Business
    Der Kollektor ist die Lauffläche am Rotor wo die Kohlen drauf laufen.
    Wenn die Kohlen noch lang genug sind brauchst du die nicht wechseln.
    Manchmal ist im Getriebe auch gar kein Fett, aber daran liegt es bei dir eh nicht.Wenn du da was reinmachen willst, einfach einen kleinen Klecks normales Lagerfett nehmen.Wenn altes Fett drin ist, einfach ein bischen mit einem Lappen auswischen, sieh das da nicht so eng.
    Aber das ist alles umsonst wenn die Schalterkontakte abgenutzt sind, die kriegst du nur mit viel Geschick raus, dazu muss der Schalter aufgebördelt werden, wenn im T25 so ein Anlasser drin ist wie ich vermute.Und dann müsstest du ja auch noch neue haben, blank machen hilft da nix, da sie abnutzen.
    Ich finde es aber gut, wenn es jemand selber mal probieren will, man wird ja nicht dümmer dadurch. ;)
    Einen neuen Anlasser kannst du immer noch einbauen. :)
    Aber guck erstmal nach der Batterie und dem dicken Kabelanschluss am Anlasser zwecks Gammel.
     
    thotti gefällt das.
  2. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Ja danke. Ich muss nochmal schauen. Das Typenschild ist soweit ich mich erinnern kann gut sichtbar. Ich meine aber, es ist ein Denso DSN984 - und den bekommt man für rund 160 Euro. Ich werde den wohl kaufen und wenn er dann hier vor Ort ist, bau ich den alten aus und versuche mir mal an der "Regeneration" wie von infinity beschrieben. Wenn ich dann ein Problem feststelle, kann ich den neuen einfach einbauen. Ansonsten schicke ich ihn einfach wieder zurück.
     
  3. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Hab mir das nun mal genauer angeschaut. Soweit ist mir alles klar. Hab mir zur Sicherheit doch mal neue Kohlen bestellt.

    Aber wie bekomme ich den Anlasser am besten raus? Geht das nur von oben bei dem Dcat? Hab für den Dcat leider keine genauere Anleitung gefunden. Alle anderen Videos sind andere Motoren und da sieht es schon was anders aus.
     
  4. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Kurzes Update: das ist alles ziemlich eng da im Motorraum ;-) Man kommt grudsätzlich von oben ran. Der Starter ist mit 2 Schrauben festgemacht - eine von links und eine von rechts. Die von rechts ist ok und relativ einfach zu lösen. Die von links nicht, weil man da nicht viel Platz hat und durch einen nur kurzen Maulschlüssel nicht genug Kraft hat, um die Schraube zu lösen (zumindest bei mir). Auch von unten habe ich es versucht - ändert aber nichts am zu geringen Platz. Ich muss die Tage wenn es trocken ist mal zunächst die Ventilatoren-Einheit vom Kühlergrill entfernen. Dann probier ich es nochmal. Die kleineren Motoren sind da offensichtlich einfacher zugänglich.
     
  5. thotti

    thotti Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-CAT
    Das Problem ist gelöst. Kurzversion: Anlasser gegen neuen getauscht. Alles in Ordnung.

    Nochmal etwas ausführlicher für Interessierte oder Leidensgenossen:

    Ausgangsproblem waren (extrem) starke Startproblem bei Temperaturen unterhalb 10 Grad Aussentemperatur. Anlasser dreht sehr träge. Batterie nach rund 1 Jahr hinüber - eventuell überlastet.

    Schritt 1:
    Neue Batterie gekauft. Lief wieder 1 Jahr aber die Startprobleme blieben im Wensentlichen.

    Schritt 2:
    Masseprobleme geprüft. Blank gebürstet und mit Polfett behandelt. Keine Verbesserung.

    Schritt 3:
    Strom im ausgeschalteten Zustand geprüft. Dafür Strommessgerät zwischen Minutspol der Batterie und Massekabel gesteckt. Nach dem Anschliessen des Strommessgerätes schliesst man dadurch den Kreislauf. Man beobachtet zunächst einen Stromfluss von rund 300 mA. Danach sinkt dieser schnell auf rund 130 mA. Dann nach wenigen Minuten auf rund 80 mA. Das scheint völlig normal. Also auch nicht Grund des Problems.

    Schritt 4:
    Anlasser tauschen. Ja, das hat das Problem gelöst. Der Wagen startet wie neu gekauft. ABER bei meiner Variante (T25 Kombi DCAT) ist der Anlasser stark verbaut. Hier deshalb nochmal "kurz" der Weg, wie man rankommt. Und "ja", es gibt evtl. einen besseren Weg. Aber ich habe ansonsten keine Hinweise gefunden, wie der Anlasser offiziell getauscht wird.

    lles natürlich ohne Gewähr ;-)

    Anlasser tauschen:
    1) Batterie abklemmen und raus.
    2) Batterboden abklemmen (Thermostat) und raus.
    3) Kühlmittelausgleichsbehälter an den 2 Schrauben von oben lösen, 2 Schläche rechts ab und ineinander stecken. Behälter nach links zur Seite legen (ggf. mit Tape fisieren). Natürlich geht hierbei ein wenig Kühlwasser verloren. Seit also vorsichtig. Einfach später wieder nachfüllen und ggf. entlüften.
    4) Man sieht den Anlasser nun gut. Ist ziemlich genau die Gerade runter unter dem Kühlmittelbehälter. 1 dicke Schraube von rechts und eine Schraube von links. Die von rechts gut anlösen aber stecken lassen (geht eh nicht raus). Die von links kann man eigentlich nur fühlen. 17er Nuss. 3/8 Knarre. Links komplett rausschrauben.
    5) Nun zunächst die Stromzuleitung lösen. Der Anschluss ist mit einer Plastikkappe bedeckt. Darunter befindet sich eine Schraube (13er? - Einfach mit Nuss mal fühlen). Haltet den neuen Starter einfach mal genau so, wie der alte eingebaut ist. Dann ergibt sich das ganze Bild ganz gut.
    6) Nun Schraube links ganz lösen - man kann den Starter nun einfach nach links bewegen und auch drehen. ABER er will aus dieser "Ecke" nicht rauskommen. Man stösst links gegen den Motorblock einerseits uns auch gegen das "Rohr" des Ölmessstabes.
    7) Nun Ausrückschalter abschrauben (3 kleine Schrauben). Der geht dann runter und nun kommt man an den Stecker ran, der nur draufgeklipst ist. Das wird wohl der Strom sein, der vom Zündschloss kommt.
    8) Der Ausrückschalter kann nun entnommen werden.
    9) Nun habe ich den Anlasser immer noch nicht entfernen können. Daher habe ich den Ölstab bzw. die Metallführung entfernt. Dafür die 2 Schrauben an den Halterungen von vorne entfernen (fummelig und fallen recht schnell runter). Dann das Röhrchen mit dem Ölmessstab raus.
    10) Nun bekommt man mit viel Gefühl und hin und her den Anlasser raus. Geduld !!!
    11) Den neuen Anlasser (bei mir ein Denso DSN984) geht nun überraschenderweise einfacher rein. Vielleicht sind die neueren Revisionen 1 mm kleiner. Weiss ich nicht, Aber mit ein wenig Fummelei geht es. Geduld !!!
    12) Stromstecker vom Zündschloss draufstecken.
    13) Hauptstromzuleitung: Kontakt kontrollieren. Ggf. mit Schleifpapier blank machen und ein wenig Polfett drauf. Dann anschliessen. Plastikschutzkappe wieder drüber.
    14) Schrauben links und rechts wieder drauf. Gut anziehen. Drehmoment kenn ich leider nicht.
    15) Rohr des Ölmessstabes nun wieder rein. Dafür braucht man Hilfe. Einer führt das Röhrchen von oben wieder in den Raum ein. Der andere schau mit der Taschenlampe und gibt Anweisungen, damit er das Loch im Boden trifft. Anschauben.
    16) Der Rest ist einfach: alles Kabel, die man zwischendurch der EInfachheit halber abgeklemmt hat wieder sauber anstecken und Kühlmittelbehälter wieder drauf.

    Insgesamt ist das eine Arbeit für jemanden mit etwas Erfahrung. Sollte man nicht machen, wenn man nicht schon mal ein wenig am Auto gebastelt hat. Ehrlich gesagt war ich selber damit überfordert. Ich hatte einen sehr netten Nachbarn, der mir bei der Arbeit mit seinem Brain und seinen Händen geholfen hat. Wenn man weiss wie es geht sind es rund 2 Stunden Arbeit. Je nachdem wie lange man mit dem Anlasser rumfummelt. Wenn man es noch nie gemacht hat, sollte man aber auch mal 4 Stunden einplanen.

    Mich würde noch interessieren, wie Toyota das offiziell macht. Vor dem Anlasser blockiert ein Überdruckschlauch den Anlasser. Den KÖNNTE man evtl. abmontieren. Wirkte aber SEHR aufwendig. Oder löst Toyota die Ansaugbrücke?! Ich weiss es nicht.

    Ich wollte u. a. auch den Lüfter abmontieren, um besser arbeiten zu können. Aber leider habe ich das auf die Schnelle nicht geschafft. Der hatte sich rechts unten verhakt. Da ist ein Metallrohr. Evtl. auch ein Temperaturfühler?! Der klemmt am Kühler. Ich habe mir dann den Abbau gespart und dafür zwischendurch mehr geflucht ;-)

    Ich wollte eigentlich erst mal testen, ob man den alten Starter wieder fit kriegt (neue Kohlen, Flächen Schleifen. auf Kurzschluss prüfen etc.) Aber als ich festgestellt hatte, wieviel Aufwand der Aus- und Einbau bedeutet, habe ich direkt den neuen Anlasser eingebaut. Dennoch werde ich die Tage den alten Anlasser mal auseinandernehmen und mal schauen, wie der innen aussieht ;-)

    Danke hier nochmal an alle Tipp-Geber im Forum !!!
     
    AndréSO gefällt das.
  6. Luse

    Luse Routinier

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Fahrzeug:
    T25 Kombi Executive 1,8l
    Danke für die Rückmeldung und Wechselanleitung. :thumbsup:
    Ob die stimmt, kann ich nicht beurteilen.
     
  7. #27 jg-tech, 25.11.2019
    jg-tech

    jg-tech Foren Gott

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    T27 1.8 Kombi Edition MD-S und Yaris 1.5 HSD Life
    Verbrauch:
    :thumbup:, da wird das Fett verharzt/klebrig sein.....
     
Thema:

Zweite Startterbatterie in 2 Jahren

Die Seite wird geladen...

Zweite Startterbatterie in 2 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Logik mehrere Handys am Touch & Go 2

    Logik mehrere Handys am Touch & Go 2: Hallo Zusammen, ich kann ja mehrere Handys mit dem Touch & Go 2 vom T27 verbinden. Gibt es da eine Logik welches das primäre ist wenn zwei Handys...
  2. Lambdasonde 2 wechseln

    Lambdasonde 2 wechseln: Guten Tag zusammen, ich wollte heute die Lambdasonde 2 (also nach Kat) an meinem Toyota Avensis T25 1.8L Baujahr 2004 wechseln. Der Sensor sitzt...
  3. 2 x Plattfuß

    2 x Plattfuß: Hallo Leute, ich habe etwas komisches in letzter Zeit.Vor ca. 3 Wochen hatte ich einen platten Reifen vorne auf der Fahrerseite,es war eine...
  4. Uhr...Touch & Go 2

    Uhr...Touch & Go 2: Nabendsss, kann man beim Touch & Go 2 irgendwie ne Uhr aufs Display zaubern? Meine bessere Hälfte würde gerne ne Uhrzeit sehen... :arbeit:
  5. T25 stottert im 2. Gang. Weiß jemand Abhilfe.

    T25 stottert im 2. Gang. Weiß jemand Abhilfe.: Mein t25 stottert im 2. Gang und nur im 2. Gang. Diagnosegerät zeigt keine Fehlermeldung an. Hatt jemand eine Idee? Handgeschaltet und Diesel D4D
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden