Zufriedenheitsstudie

Diskutiere Zufriedenheitsstudie im Toyota in der Presse Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Ich kommentiere das mal lieber nicht ansonsten steigen mir die Fremdmarkenfahrer hier wieder aufs Dach. Nach dem Toyota Debakel immer noch im Top...

  1. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Ich kommentiere das mal lieber nicht ansonsten steigen mir die Fremdmarkenfahrer hier wieder aufs Dach. Nach dem Toyota Debakel immer noch im Top 10

    http://www.handelsblatt.com/auto/news/zufriedenheitsstudie-diese-automarken -machen-ihre-fahrer-gluecklich;2682422#bgStart

    1. Subaru
    2. Lexus
    3. Mitsubishi
    4. Honda
    5. Dacia
    8. Toyota
    10. Lancia
    11. BMW
    12. Mazda
    14. Porsche
    15. Skoda
    16. Audi
    20. Mercedes
    27. Opel
    Ford
    30. VW
    31. Fiat
    32. Peugeot
    35. Renault
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 racinggoat, 03.11.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    Bedenklich, das der sogenannte Billigheimer Dacia (die Ossis kennen ihn) so weit vorn landet. Da müssten ja die BMW - Toyota Streithähne ruhiger werden. Wobei sicherlich schon über die Anzahl der ausgewerteten Fragebögen erkannt werden kann, welches Klientel sich hinter manchen Marken verbirgt.

    Von daher schneiden die Japsen insgesamt hervorragend ab.
     
  4. #3 Thomas1, 03.11.2010
    Thomas1

    Thomas1 Profi

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Ort:
    Heilbronn
    Fahrzeug:
    T25 2.2 D-4D EXE | 150 PS
  5. #4 Masterblaster, 03.11.2010
    Masterblaster

    Masterblaster Routinier

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Ort:
    Werder/ Havel, Brandenburg
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 FL 2 1,8l MD-S
    Irgendwie verstehe ich deine Aussage nicht, wieso liegt die Betonung auf "die Ossis kennen ihn"? Gibt es in den alten Bundesländern keine Dacia Händler?

    Und wieso gibt die Anzahl der ausgewerteten Fragebögen Rückschluss auf das Klientel? Meinst du Dacia Fahrer (357 Fragebögen ausgewertet) haben keine Zeit einen Fragebogen auszufüllen weil sie ständig auf der Suche nach Arbeit sind und BMW Fahrer (2530 ausgewertete Fragebögen), wie ich in anderen Threads gelesen habe wohl üblicherweise überbezahlte Manager, haben zuviel Zeit und können Fragebögen ausfüllen?

    Gruß René
     
  6. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
    Manager ist nicht gleich Manager. Ein Sales Manager ist ein Verkäufer genauso wie ein Facility Manager ein Hausmeister ist. :Ü:
     
  7. #6 racinggoat, 03.11.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    Vielleicht mal wieder verquer ausgedrückt :(.

    Dacia: Renault Lizenzfertigung zu DDR Zeiten in Romänien. War wohl sehr begehrt (1300; 1310) und hatten den Ruf sehr (zu) weich gefedert zu sein. Von daher kannten die DDRler den Namen Dacia schon lange vor der Wende. Im Westen weiss ich nicht, ob da Dacia so bekannt war. Und schließlich kaufen sich manche hier einen Avensis für einen Preis wo man 4-5 Dacia bekommen würde. Deswegen bin ich erstaunt, dass Dacia so weit vorn liegt (im Gegensatz zu dem noch bekannten Billigheimer Lada).

    Fragebögen: Zunächst scheint die Anzahl der Fragebögen je Typ in Zusammenhang mit der Menge der jeweiligen Make zu stehen (...logisch, vergleiche Massenmarken mit den Edelmarken a la Lexus, Jaguar, Lancia, Porsche, ...). Und aus diesem Grund denke ich, dass die Anforderungen der Eigentümer/Fahrer/Halter an die Marke jeweils unterschiedliche sind und etwas betuchtere Leute vielleicht etwas mäkeliger rüberkommen. Wobei nicht näher erläutert (habe im Artikel nicht bis zu Ende geblättert) wurde, ob Benotung nach Schulnoten und ob die Fragen noch unterteilt waren.
     
  8. #7 Masterblaster, 03.11.2010
    Masterblaster

    Masterblaster Routinier

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Ort:
    Werder/ Havel, Brandenburg
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 FL 2 1,8l MD-S
    Ah ja jetzt ist besser, mit dem Verständnis

    Aber generell ist eine Umfrage in diesem Stil eher mittelgroßer Schwachsinn als repräsentativ.

    Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Marke?
    Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Auto?
    Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Werkstatt?
    Würden Sie die gleiche Marke wieder kaufen?

    Erinnert mich an diese hohlen Umfragen von JD-Power. Bei der meinte mein Händler im Jahr 2005 als ich meinen T25 neu gekauft habe: "Wenn Sie die zugeschickt bekommen, kommen Sie ins Autohaus und wir füllen die gemeinsam aus." Na klar fülle ich die zusammen mit dem Autohaus aus... :)

    Die Umfrage in den USA fand ich dagegen schon interessanter, allein schon wegen der Masse an Befragten.

    Übrigens Dacia kenne ich auch noch von früher, mein Schwiegervater (jetzt überzeugter BMW Fahrer) schwärmt immer noch von der Schaukel. Vergisst aber dabei zu erwähnen, dass er innerhalb von 12 jahren zwei komplette Karossen an den Rost verloren hat. Auf den hinteren Sitzen war wohl bei Regen immer Fußbad angesagt. Aber das gehört nicht hier her....

    Gruß René
     
  9. papaop

    papaop Kaiser

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Superb CombiL&K 150PS DSG
    Verbrauch:
    Moin,

    traue keiner Statistik die Du......oder wie war das?

    Die Umfrage hat einen großen Haken: Sie erfasst nur aktuelle Faher jeder Marke.
    D.h. alle die einer Marke den Rücken gekehrt haben weil sie nicht mehr zufrieden sind werden nicht berücksichtigt.

    Ich denke, dass Erbeniss könnte anders aussehen wenn z.B. auch Fahrzeughalter erfasst würden, die z.B. in den letzten zwei Jahren eine Marke gefahren sind.

    Interessant wäre auch eine Umfrage nach den Gründen für den Wechsel. Nicht jeder wechselt ja weil er unzufrieden ist. Bei mir war es z.B. Arbeitgeberwechsel.


    Grüße
    papaop
     
  10. #9 racinggoat, 03.11.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    Damals war wohl eh eine sehr rostige Zeit hüben, wie drüben (Fiat, Ford,...)

    @papaop: Ob die Wechsler (ob zufrieden oder unzufrieden) mitbefragt worden sind? Habe keine Mitgliedschaft bei dem abfragenden Verein. Vielleicht wurde ja einer hier befragt, der die Fragebögen mal näher erläutern kann.
     
  11. #10 injoy64, 03.11.2010
    injoy64

    injoy64 Guest

    ...so ist es. Toyota legt einem ja auch wärmstens ans Herz: "...wenn Sie die Hotline zur Zufriedenheitsumfrage mit unserem AH anruft, antworten Sie in jedem Falle mit vollkommen zufrieden..."

    Insofern stimmt es immer wieder: glaube keiner Statistik, die du nicht selbst (mit)gefälscht hast
     
  12. #11 goescha, 03.11.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Dacia kommt nicht aus Romänien. :Ü:

    Gruß Götz (kann mit Platz 35 gut leben)*

    *dann werden die schon nicht so teuer :Ö
     
  13. #12 ChocolateElvis, 03.11.2010
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Kaiser

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    ...warum sollte ein Dacia-Fahrer, der 5000 € für einen Neuwagen bezahlt hat, nicht zufrieden sein...? Solche Leute haben puristische Ansprüche an ein Automobil und brauchen keine Servolenkung, BC oder Klimaanlage. An einem solchen Auto geht nicht viel kaputt, insofern hat man auch mit der Werkstatt normalerweise wenig Probleme. Kann ich irgendwie nachvollziehen ;)
    Ich kenne viele Daciafahrer und von denen beschwert sich nicht ein einziger über irgendwas...
    Subaru war immer schon top (hätte ich keinen Toyo gekauft, wärs ein Subaru geworden).
    Aber ich vermisse Hyundai auf den vorderen Plätzen. Die haben doch in der letzten Qualitätsstudie so doll abgeschnitten und bauen momentan richtig gute und schöne Autos... Platz 22 überrascht mich dann schon doch ein bisschen...

    Renault ist bei diesen Studien - kaum überraschend - immer weit hinten. Das weiss man aber auch , bevor man sich einen Renault zulegt ;)

    gruß Elvis
     
  14. dogb63

    dogb63 Guest

    Dabei ist Dacia nichts anderes als Renault :Ö
     
  15. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    Je höher der Preis!desto höher der anspruch an das Produkt!wenn das nicht passt........gibt es halt mecker.
     
  16. avi

    avi Guest

    Auch wenn Dacia lange Zeit in Lizenz von Renault produziert hat und der Logan eine hundertprozentige Entwicklung von Renault ist - die Preise und die Ausstattung sprechen eine andere Sprache, wahrscheinlich rumänisch. :-)
    Seat, Skoda, Bentley, Bugatti gehören zu VW, Audi auch zum Großteil, Lamborghini wiederum zu Audi ... ein Vergleich dieser Art ist meines Erachtens nicht ganz so sinnvoll.

    Gruß Alex
     
  17. #16 goescha, 04.11.2010
    goescha

    goescha Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Ort:
    Unterhaugstett
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 2,0 dCi "Quality made"
    Verbrauch:
    Hallo

    Dacia ist nichts anderes bei Renault als Skoda bei VW, nur wesentlich konsequenter. Und der Erfolg gibt Dacia (Renault) Recht. Das sind die neuen "Volkswagen"!!

    Gruß Götz
     
  18. #17 racinggoat, 04.11.2010
    racinggoat

    racinggoat Profi

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Ort:
    Lausitz
    Fahrzeug:
    ehemals Avensis T27 1.8 Kombi, jetzt Seat Leon ST FR 2.0 TDI mit DSG
    Verbrauch:
    .... ja ein weiterentwickelter :]

    ... peinlich - und ich habe vorher noch überlegt. Das merke ich mir nie 8)
     
  19. poh

    poh Profi

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Fahrzeug:
    T25 1.8, GS300 S19
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dana

    dana Geli-Man

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Ort:
    Enger
    Fahrzeug:
    RAV 2,2 D-Cat EXE
    Ein Dacia!ist aber nicht stand der Technik(sicherheit)!!!obwohl viel mehr Verkehr als früher.....gehen die Zahlen der Vehrkehrstoten zurück.

    Und das verdanken Wir!nicht Dacia.Die Sicherheit in einem PKW/LKW....kostet halt Geld.

    Es ist immer ein Spagat!weil es auch bezahlbare Autos geben muß.Nur für 10000€ neupreis....gibt es halt das alles nicht(ABS!ESP usw)
     
  22. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Das ist nicht wahr. Etwas Informieren solltest du dich schon.
    Zum Beispiel: Der Dacia Sandero 1.6 MPI 64 kW (87 PS) für 9.990,- hat selbstverständlich ABS!
    Der Duster bietet auch ESP.

    Im Übrigen bezweifle ich die absolute Notwendigkeit von ABS, wenn ein (Klein)Wagen z.B. ausschließlich als Stadtfahrzeug verwendet wird.


    Prog
     
Thema:

Zufriedenheitsstudie