Wo kauft ihr eure WR?

Diskutiere Wo kauft ihr eure WR? im Zubehör Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo, hatte meinen Freundlichen mal um ein Angebot für vier Winterräder gebeten, Vorgabe war wie folgt: 4 x Michelin Alpin 195/65 R 15 T...

  1. #1 HappyDay989, 25.10.2006
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Hallo,

    hatte meinen Freundlichen mal um ein Angebot für vier Winterräder gebeten, Vorgabe war wie folgt:

    4 x Michelin Alpin 195/65 R 15 T (bis 190 km/h, entspr. Aufkleber auf den Tacho, denn schneller werde ich bei Eis und Schnee wohl nicht unterwegs sein), Reifen fertig montiert auf Stahlfelgen mit Vollabdeckungen.

    Angeboten hat er mir dann statt Michelin irgendwelche 195/65 R 15 H-Reifen von Pneumant (klingt für mich wie eine Mischung aus russischem Kaugummi und polnischem Hustensaft), auf Stahlfelgen wie oben für stolze 592,- € inkl. Merkelsteuer. :rolleyes: Alleine für die vier Felgen will er schon knapp 50 €/Stck. zzgl. MWSt. Ist das normal? ?(

    Nun habe ich ja nichts dagegen, daß ein Händler Geld verdienen will. Aber auf meine Kosten reich werden muß er deswegen noch lange nicht. Und vor allem möchte ich, daß er mir die Reifen anbietet, die ich mir ausgesucht habe, und nicht die, die er unbedingt loswerden will. :(

    Habe dann mal ganz unverbindlich einen Reifenhändler in Essen angerufen. Der machte mir für den von mir gewünschten Reifen einen Preis von 118 € / Stck inkl. MWSt. - einschließlich Felge (die hat bei dem Händler einen Stückpreis von 43 € inkl. MWSt.), Montage, Wuchten, also fertig montiert ans Auto! Macht bei vier Reifen noch keine 480 €. Und vier halbwegs erträglich aussehende Vollabdeckungen kosten bei ATU o.ä. Großhändlern sicher nicht mehr als 10-15 Euro/Stck. Ist ja eh' nur für den Winter.

    Viele Grüße und einen
    Happy Day
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alex-T25, 25.10.2006
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Was wunderst du dich?
    Schonmal ein Autohaus gesehen was Kompletträder in irgendeiner Form,ob nun Zubhörprospekt oder diese Winter oder Sommerkomplett Sonderteuerangebote billiger anbietet als der Reifenfutzi um die Ecke?


    ich nicht.
    Ist doch bekannt das sowohl Reifen als uach Öle in der Werkstatt das teuerste sind was man kaufen kann.

    Zu Pneumant:
    Die Pneumantwerke sind eine traditionelle Ostdeutsche Gummireifenfabrik,die sowohl Auto als auch Motorradreifen bauen,diese wurden Ende der 90iger von der Good Year Tire and Ruber Corp geschluckt.
    Seitdem gehören sie also zum gleichen Verein wie auch Dunlop.
    Da Pneumant nur ein "Nischen"-Produkt und die "Billigmarke" von Goody Year ist,eben weil sie nicht so bekannt ist,fließen dort dennoch die Erkenntnisse aus Dunlop und Good Year ein,das gilt auch für die Profilgestaltung.

    Es ist also ein echt deutsches Produkt wo man sogar noch etwas Patriotismus walten lassen kann.

    Ich fahre die Pneumant schon auf dem 4ten Auto als Sommerreifen mit einer Jahresfahrleistung von 55tkm und wenn die Schrott wären,würde ich sie bestimmt nicht immer exklusiv anfordern,den Preis Leistung ist so gut,das ich bisher nichts vergleichbares gefunden habe.

    Soviel also zu "klingt für mich wie eine Mischung aus russischem Kaugummi und polnischem Hustesaft".


    Zu deiner Kernfrage:

    Reifen kaufe ich fast nurnoch bei Reifendirekt.de

    Dort kosten H-Reifen,also bis 210km/h zu gelassen für deinen T25 ,18 Kombi gewuchtet mit Stahl:
    minimal:115,70 Matador 195/65R15 H
    Maximal 152,70 Michelin Alpin PA2 195/65/R15 H (Differenz innerhalb Reifendirekt.de zum T-Modell, 22 Euro pro Reifen bitte berücksichtigen)

    Entweder hast du einen sehr guten Reifenhändler,was mich dann für dich freut,das ist ein netto und kein Bruttopreis,also lass es dir schriftlich geben oder vor Auftragserteilugn unterschreiben.

    Zu deinem T Argmunet fällt mir nur ein das es gefährlicher ist mit Reifen zu fahren die deutlich weniger an Geschwindigkeit verkraften als das Auto hergibt als zumindest das drauf zu machen was an Höchstgeschwindigkeit in den Papieren steht.

    Erstens ist die Toleranz des Reifens von der Geschwindigkeit nach oben größer,zweitens wenn man doch mal über die 190 der Reifen geht,was durchaus passieren kann,ists nicht wild.
    Und die Vollbremsung in der Sekunde macht der Reifen dann auch eher mit.

    Will sagen,kann jeder die Marke kaufen die er will,die die am Geschwindigkeitsindex sparen,sind schlimmer.
    Im Schleudern,beim Bremsen,etc wird ein T-Reifen immer eher platzen als ein H Reifen,etc.Da geh ich dann doch lieber von meiner Marke weg und nehme einen verlgeichbaren Hersteller der aber entsprechend billiger ist,so das der Geschwindigkeitsindex preislich nichts aus macht.
    Das Prädikat "Hält mehr aus" ist mir dann doch wichtiger als ein bestimmter Name,der gerade in der letzen Zeitung hochgelobt wurde,weil gerade wieder X Euro Werbegelder an den Verlag flossen.




     
  4. #3 Avensisfreund, 25.10.2006
    Avensisfreund

    Avensisfreund Guest

    Ja ich meine auch die 10€ am Geschwin.index pro Rad sparen ist an der falschen Stelle gespart. Somal die Höchstgeschw. nicht nach Jahreszeiten gefahren werden sondern nach Wetterbedingungen. Man fährt ja auch nicht die vollen 200 km/h im Sommer wenn es regnet, oder? Und bei Summen für einen Komplettradsatz ist es echt kein Weltuntergang die paar Münzen mehr über den Tresen zu schieben.

    Und zum Angebot noch ein Wort, die Stahlfelgen für 50 Euro das Stück ist schon nen sehr guter Preis, ich habe letztes Jahr meine nicht für weniger als 65 euro bekommen, Stahl ist teuer und Toyotafelgen nochmal extra :-)

    Gruß Peter
     
  5. #4 the_sisko, 25.10.2006
    the_sisko

    the_sisko Guest

    Wir haben zu unserem gerade gekaufen Avensis das Angebot vom Händler wahrgenommen:
    Pneumant 205/55 R16 T komplett mit Stahlfelge für 560€
     
  6. #5 HappyDay989, 25.10.2006
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Avensisfreund schrieb am 25.10.2006 16:34
    Ja ich meine auch die 10€ am Geschwin.index pro Rad sparen ist an der falschen Stelle gespart. Somal die Höchstgeschw. nicht nach Jahreszeiten gefahren werden sondern nach Wetterbedingungen. Man fährt ja auch nicht die vollen 200 km/h im Sommer wenn es regnet, oder? Und bei Summen für einen Komplettradsatz ist es echt kein Weltuntergang die paar Münzen mehr über den Tresen zu schieben.
    Was nützen mir Reifen, mit denen ich theoretisch 200km/h fahren dürfte, wenn ich ohnehin nie schneller als 160 km/h im Sommer und 130 km/h im Winter fahre? Da sind als Winterreifen doch auch solche Reifen mehr als ausreichend, die bis 190 km/h zugelassen sind.

    Viele Grüße und einen
    Happy Day
     
  7. t25999

    t25999 Guest

    Fahre auch Pneumant 205/55 R16 T und bin damit sehr zufrieden.
    Habe sie leztes Jahr direkt bei einem Reifenhändler gekauft.
    Habe mit dem Händler bischen gehandelt und die Reifen komplett und auch die Radbolzen für 466,99 bekommen . Plasteradkappen habe ich bei ATU gekauft und schon sah alles vernünftig am Auto aus. Fahre Pneumant seit vielen Jahren und muß sagen super.
     
  8. #7 newcomer, 25.10.2006
    newcomer

    newcomer Guest


    Reifen (sowohl Winter- als auch Sommerreifen) kaufe ich normalerweise über:

    Reifentiefpreis.de WheelMachine.de und wenn es eilt auch mal bei ATU in Sindelfingen (meiner Meinung nach eine der besten ATU Filialen hier im Großraum Stgt.).

    Bisher bei allen 3 nur gute Erfahrungen.

    newcomer
     
  9. erwin

    erwin Guest

    Zitat:
    Alex-T25 schrieb am 25.10.2006 15:51
    Zu deinem T Argmunet fällt mir nur ein das es gefährlicher ist mit Reifen zu fahren die deutlich weniger an Geschwindigkeit verkraften als das Auto hergibt als zumindest das drauf zu machen was an Höchstgeschwindigkeit in den Papieren steht.

    Erstens ist die Toleranz des Reifens von der Geschwindigkeit nach oben größer,zweitens wenn man doch mal über die 190 der Reifen geht,was durchaus passieren kann,ists nicht wild.
    Und die Vollbremsung in der Sekunde macht der Reifen dann auch eher mit.

    Will sagen,kann jeder die Marke kaufen die er will,die die am Geschwindigkeitsindex sparen,sind schlimmer.
    Im Schleudern,beim Bremsen,etc wird ein T-Reifen immer eher platzen als ein H Reifen,etc.Da geh ich dann doch lieber von meiner Marke weg und nehme einen verlgeichbaren Hersteller der aber entsprechend billiger ist,so das der Geschwindigkeitsindex preislich nichts aus macht.
    Das Prädikat "Hält mehr aus" ist mir dann doch wichtiger als ein bestimmter Name,der gerade in der letzen Zeitung hochgelobt wurde,weil gerade wieder X Euro Werbegelder an den Verlag flossen.


    Dieser Argumentation kann ich mich leider gar nicht anschließen. Das wird gerade so ausgedrückt wie "viel hilft viel!" und das ist wie in vielen Bereichen nicht unbedingt richtig.
    Warum sollte ein T-Reifen beim Bremsen etc. schneller platzen als ein H-Reifen, wenn man ihn nicht im Geschwindigkeitsgrenzbereich betreibt?
    Und wer lieber einen billigeren Reifen eines anderen Herstellers nimmt, nur um die nicht benötigte Geschwindigkeit fahren zu dürfen, erhöht garantiert nicht seine Sicherheit.

    Gerade bei Winterreifen gilt oft "viel (Speedindex) hilft wenig", da mit höherer erlaubter Geschwindigkeit der Reifen automatisch auch härter ausgelegt sein muss. Und das ist schlicht und einfach kontraproduktiv, was die Wintereigenschaften angeht. Bei T zu H mag es noch weitgehend egal sein, aber wenn jemand freiwillig einen V Winterreifen kauft, dürfte er zwar deutlich schneller fahren als die Kiste überhaupt geht, aber die Wintereigenschaften wären im Gegenzug deutlich schlechter. Und die Wintereigenschaften sind neben der Qualität auf Nässe für mich immer noch das entscheidende Kriterium, wenn bei einem Reifen M&S drauf steht.

    Gut es mag sicher nicht optimal sein, wenn jemand mit T-Reifen seinen Tempomat auf konstant 190kmh einstellt, quer durch Deutschland brettert und somit den Reifen durchgehend am Spezifikationslimit betreibt. Aber wenn jemand ohnehin immer langsamer fährt bzw. diese max. erlaubte Geschwindigkeit nur kurzzeitig in Ausnahmefällen erreicht, für den ist ein H-Aufpreis rausgeschmissenes Geld, ggf. sogar in Verbindung mit schlechteren Wintereigenschaften.
    Erwin
     
  10. Gast

    Gast Guest

    habe für 195er Komplett mit Reifen Fulda Kristall 420.- bezahlt mit Schrauben, ohne Radblenden [​IMG]
     
  11. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Da kann ich mich Erwin nur zu 100% anschließen!!
    Genau so ist es.

    Prog
     
  12. #11 Alex-T25, 25.10.2006
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    @ Erwin
    Ich habe Sommerreifen wo M+S draufsteht ;)

    Du hast ja meine Argumentation bestätigt.
    Der T Reifen wird bei einer Vollbremsung aus 180/190 eher platzen als der H Reifen(soltle er zwar nicht,würde er aber verglichen mit dem H Reifen),genauso wie er bei einer Drehung des Wagens schneller platzen wird,weil er eben nicht so belastbar ist wie ein H Reifen.
    Es geht mir eben um diesen Grenzbereich und genauso wie ich genug Leute kenne die wissen das sie nur T Reifen im Winter haben,auch den Aufkleber haben und selbst zugeben sich manchmal oberhalb Reifengeschwindigkeitsangabe zu bewegen,dann erschrecken nach dem Motto,da war ja was, und langsam machen.
    sonst nix.
    Natürlich auchnoch die die T Reifen haben und sich dann mit Autos anlegen und Rennen fahren.

    Dein Argument das ein H Reifen härter ist als ein T Reifen ist auch nicht ganz korrekt.
    Ein H Reifen ist z.B. härter als ein ZR Reifen.
    Ist ja logisch,ein noch härterer Gummi würde bei höheren Geschwindigkeiten in einer Kurve oder beim Bremsen fatale Folgen haben,die Logik zieht also nicht.



     
  13. Prog

    Prog Foren Gott
    Administrator

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Ort:
    Sulzbach/Taunus
    Fahrzeug:
    Auris Touring Sports 1,6-l-D-4D Executive 112 PS (Bj. 02/2016) Aktuell 15500 km
    Verbrauch:
    Alex, du stellst manchmal Theorien auf, unglaublich!

    Prog
     
  14. #13 Toyopel, 25.10.2006
    Toyopel

    Toyopel Guest

    Denkt immer daran, die Reifen sind eure einzige Verbindung mit der Strasse 8o.

    Ich denke, jeder sollte für sich entscheiden können, welchen Geschwindigkeitsindex er wählt.

    Meiner Meinung nach sollten Reifen, die in unabhängigen Tests nicht mindestens ausreichend abschliessen, schon vor Auslieferung aus dem "Verkehr" gezogen werden :smash:.


    Heino :)


     
  15. erwin

    erwin Guest

    Also nochmals zu dem Reifen "platzen".
    Ein Reifen platzt doch nicht bei einer Vollbremsung! Zumindest niemals im Zusammenhang mit seiner Geschwindigkeitsklasse.

    Wenn ein Reifen zu schnell betrieben wird, dann gibt es Probleme mit der Lauffläche, die sich zu lösen anfängt, überhitzt etc. und dann kann es passieren, das er den Geist aufgibt, das natürlich mit möglicherweise fatalen Folgen.

    Wenn jemand so undiszipliniert ist und sich nicht an die Grenzgeschwindigkeit seiner WR halten kann oder will, dann soll er sich meinetwegen ausreichend schnelle WR kaufen. Wobei ich bei einem Fahrer, der so sorglos umgeht, auch bei anderen Verkehrssituationen (Geschwindigkeit bei Nässe, Aquaplaninggefahr usw.) meine ernsthaften Zweifel an der allgemeinen Eignung zur Führung von schnellen Fahrzeugen hätte.

    Spätestens bei V-Reifen sind aber die WR-Fähigkeiten offensichtlich eingeschränkt. Ich habe z.B. zwei Vielfahrer in meinem Bekanntenkreis (A6 3l Diesel und S-Klasse), die im Sommer wirklich oft schneller (d.h. jenseits der 210kmh) unterwegs sind. Beide haben sich BEWUSST für H-Winterreifen entschieden, weil ihnen die Wintereigenschaften einfach zu wichtig sind und sie ihr Pensum auch im Winter bei jedem Wetter abspulen müssen. Wobei es für beide natürlich eine Selbstverständlichkeit ist, die Reifenvorgabe auch einzuhalten.

    Außerdem dürfte selbst bei Grenzgeschwindigkeit und längerer Fahrstrecke das Defektrisiko gering sein. Es ist doch ein Vorhalt von 10% gefordert und wann hat man das letzte Mal gelesen, dass ein Markenreifen den Schnelllauftest nicht bestanden hat? Den Vorhalt darf man natürlich in die Fahrweise nicht einbeziehen!!!!

    Viel gefährlicher sind da folgende Reifen
    - zweifelhafte Noname-Fabrikate
    - alte Reifen, da ist der oben genannte Vorhalt wohl bereits (mehr als) aufgebraucht
    - Reifen die schon "Erfahrungen" mit Randsteinen o.ä. gemacht haben, da hilft auch der höchste Speedindex nicht weiter.
    Erwin
     
  16. #15 HappyDay989, 25.10.2006
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    @ Erwin:
    Danke für die ausführliche Erklärung. :)

    Zitat:
    Alex-T25 schrieb am 25.10.2006 19:43
    Der T Reifen wird bei einer Vollbremsung aus 180/190 eher platzen als der H Reifen(soltle er zwar nicht,würde er aber verglichen mit dem H Reifen),genauso wie er bei einer Drehung des Wagens schneller platzen wird,weil er eben nicht so belastbar ist wie ein H Reifen.
    Es geht mir eben um diesen Grenzbereich und genauso wie ich genug Leute kenne die wissen das sie nur T Reifen im Winter haben,auch den Aufkleber haben und selbst zugeben sich manchmal oberhalb Reifengeschwindigkeitsangabe zu bewegen,dann erschrecken nach dem Motto,da war ja was, und langsam machen.
    sonst nix.
    Natürlich auchnoch die die T Reifen haben und sich dann mit Autos anlegen und Rennen fahren.
    Da ich weder 180 noch 190 km/h fahre - und schon gar nicht im Winter; ich bin doch nicht lebensmüde - darf ich wohl davon ausgehen, daß Reifen des Herstellers Michelin - und das ist ja nun wahrlich kein Produzent, der für schnell verschleißende und häufig platzende Reifen bekannt ist - mir bis Tempo 130, und sogar bis 160, wesentlich mehr Sicherheitsreserven bietet, als ich benötige. Im allgemeinen fahre ich so vorausschauend, daß mir sogar stärkere Bremsmanöver und erst recht Vollbremsungen erspart bleiben. Ich gehe auch davon aus, daß mir ein T-Reifen von Michelin bis 160 km/h mehr Sicherheit bietet, als irgendein Noname-Fabrikat, das einen höheren Geschwindigkeitsindex aufweist. Ich bin mir doch recht sicher, daß ein guter, unbeschädigter Markenreifen mit Index T innerhalb seiner Spezifikationen besser hält, als ein sogenannter "runderneuerter" Noname-Pneu mit Index H.

    Rennen liefere ich mir übrigens niemals und mit niemandem, dabei spielt es gar keine Rolle, ob ich T-, H- oder V-Reifen fahre. Wer unbedingt "Tiefflug auf der Autobahn" oder "Fahren am Limit" üben muß, für den mache ich selbstverständlich Platz. Man kann solchen Leuten allerdings nur empfehlen, sich schon einmal vorsorglich in der edlen Kunst des Harfespiels zu üben, dann haben sie es nach abruptem Ende der Fahrt auf der großen weißen Wolke nicht mehr so schwer. ;)

    Viele Grüße und einen
    Happy Day
     
  17. #16 HappyDay989, 25.10.2006
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    [style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style][style=margin:20px; margin-top:5px]Zitat:[/style]
    Toyopel schrieb am 25.10.2006 20:13
    Meiner Meinung nach sollten Reifen, die in unabhängigen Tests nicht mindestens ausreichend abschliessen, schon vor Auslieferung aus dem "Verkehr" gezogen werden :smash:.
    Dreimal hintereinander meine uneingeschränkte Zustimmung, Gratulation, dazu muß man schon ziemlich intelligente Sachen schreiben ... [​IMG]

    Viele Grüße und einen
    Happy Day
     
  18. #17 Toyopel, 26.10.2006
    Toyopel

    Toyopel Guest

    Ich bin es gewohnt, dass ich Recht habe. :D :rolleyes: ;)


    Heino (Intelligenter)
     
  19. #18 StG (DD), 26.10.2006
    StG (DD)

    StG (DD) Guest

    Ich hatte vor 3 Jahren bei www.Reifen-Schreiber.de einen Komplettsatz mit Contis bestellt. Waren glaube ich ca. 600€ . Die Contis waren sehr gut in diversen Tests bewertet.
    Pneumant ist im Osten übrigens eine bekannte Marke, gehört inzwischen mit zu Dunlop http://de.wikipedia.org/wiki/Pneumant

    Stephan
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 HappyDay989, 26.10.2006
    HappyDay989

    HappyDay989 Guest

    Zitat:
    StG (DD) schrieb am 26.10.2006 08:54
    Ich hatte vor 3 Jahren bei www.Reifen-Schreiber.de einen Komplettsatz mit Contis bestellt. Waren glaube ich ca. 600€ . Die Contis waren sehr gut in diversen Tests bewertet.
    Conti ist die Marke, die mein alter Herr bevorzugt, noch aus alten, längst verflossenen Mercedes-Tagen. ;) Die Reifen sind sicherlich ausgezeichnet, nach meinen Erfahrungen verschleißen sie allerdings etwas schneller als die Pneus von Michelin.

    Ich habe mein o. g. Angebot gestern erhalten und heute noch erweitert: 4 x Winterräder Michelin Pilot Alpin 3, 195/65 T auf 15"-Stahlfelgen (472,- € inkl. MWSt.), komplett mit 20 neuen Radschrauben (14,- € inkl. MWSt., die Schrauben für die 16"-LM-Felgen passen leider nicht), 4 Vollabdeckungen (20 € inkl. MWSt.), Auswuchten und Montage ans Auto also für insgesamt 506,- € inkl. MWSt. Dann brauche ich auch nicht mehr durch die Gegend zu fahren, um mir bei ATU o. ä. Läden irgendwelche halbwegs erträglich aussehenden Plastikabdeckungen zu besorgen. Der Freundliche bot mir heute morgen übrigens dasselbe Paket w. o. an - für schlappe 619,- € (immerhin auch inkl. MWSt.) :(

    Viele Grüße und einen
    Happy - der seine Reifen nicht beim Freundlichen kaufen wird - Day
     
  22. #20 burki_s, 26.10.2006
    burki_s

    burki_s Routinier

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Fahrzeug:
    Lexus RX450h
    Verbrauch:
    Hmm,

    ich hab' letztes Jahr für Original Toyota-Stahlfelgen (16") mit (!) Abdeckungen und Winterreifenmontage (aufziehen, wuchten, montieren) exakt 200 € (brutto) beim Freundlichen bezahlt. Finde ich jetzt nicht zu teuer...

    Gruß, Burkhard.
     
Thema:

Wo kauft ihr eure WR?

Die Seite wird geladen...

Wo kauft ihr eure WR? - Ähnliche Themen

  1. Avensis gekauft, wer kennt diese Plastikteile ?

    Avensis gekauft, wer kennt diese Plastikteile ?: Hallo, ich bin brandneu hier, da ich mir erst letzten Monat den Avensis gekauft habe (ist mein erstes eigenes Auto). [Vorstellung kommt noch]...
  2. Zubehör für den Avensis: wo kauft ihr das?

    Zubehör für den Avensis: wo kauft ihr das?: Auch auf die Gefahr hin das es hier vielleicht schon mal diskuttiert wurde: wo kauft IHR denn euer Zubehör für den Avensis? Eine Möglichkeit ist...
  3. Avensis T25 verkauft

    Avensis T25 verkauft: Habe heute meinen T25 schweren Herzens abgegeben.,aber meine Frau kam aufgrund von Knieproblemen nicht mehr aus dem Auto.War ein tolles Auto,kaum...
  4. T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?

    T25 D4D D-Cat DPF teure Folgekosten Lösungsvorschläge?: Hallo Avensianer, ich hab grade die (bekannten) Probleme mit meinem T25 und hoffe es gibt hier im Forum ein paar versierte (evtl. Toyo...
  5. Lenso LS9 7.5x18 Eure Meinung

    Lenso LS9 7.5x18 Eure Meinung: 0v8v.jpg Habe günstig diese Felgen erstanden. Hab die nur mal drangehalten. Was haltet Ihr vom Design ? Too Much für Avensis ? Passe bitte die...