Wie schädlich ist Flugrost ?

Diskutiere Wie schädlich ist Flugrost ? im Reinigung und Pflege Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Hallo, ich bräuchte mal nen Tipp von Fachmännern. Wie wirkt sich dauerhaft Flugrost auf den Lack aus ? Gibt dabei Unterschiede bei den...

  1. #1 elantra01, 18.01.2010
    elantra01

    elantra01 Guest

    Hallo,

    ich bräuchte mal nen Tipp von Fachmännern.

    Wie wirkt sich dauerhaft Flugrost auf den Lack aus ?

    Gibt dabei Unterschiede bei den Empfindlichkeiten der Lacke ( Uni vs. Metallic )?

    Wie schnell muß Flugrost entfernt werden und womit am besten????

    Habe selber T27 in Schneeweiß und bräuchte ein schonendes passendes Mittel gegen diesen Flugrost.


    Lieb Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thermal, 18.01.2010
    Thermal

    Thermal Guest

    Hallo, bin kein Fachmann, aber...

    Vor Jahren war ich mal mit dem Auto Zug nach Italien.
    Autos die auf die offene Wagons gestanden hatten waren alle mit Flugrost verzeugt.
    Flugrost bekommt man u.a. von die Eisenbahn Bremsklotzen und Lok Stromabnehmer.
    Am Endstation bekamen dann die Fahrer eine Flasche Oxalsäure geschenkt zur reinigung von ihre Fahrzeuge.
    Ich kann mich nicht mehr an die verdünnung erinnern, aber das wirkte fabelhaft.

    Oxalsäure ist wahrscheinlich am billigsten im Wassersport Fachhandel zu enthalten.
    Oder schau mal bei http://www.flugrost.net vorbei.

    VG
     
  4. #3 wt15309, 19.01.2010
    wt15309

    wt15309 Guest

    Hallo,

    nun ja, es kommt darauf an.

    Es sollte dir klar sein, das Flugrost ein Auslöser für andere Rostschäden sein kann. Also wenn keine Beschädigung des Lackes vorliegt. Es ist wie ein kleiner Parasit der sich im Laufe der Jahre durch den Lack frist.
    Ist allerdings sehr selten das es rostet nur durch Flugrost, da darfst du dein Auto nicht waschen usw.

    Die meisten Flugroststellen weden in Waschanlagen oder durch andere mechanische Belastung entfernt.

    Also die Empfindlichkeit der Lacke am Auto kann ausgeschlossen werden, da es sich ja über Jahre dauert bis es zur eigentlichen Rostbildung kommt.

    Am besten reinigst du den Fugrost mit normalen Autowaschmitteln und Poliermittel. So mache ich es zwei mal jährlich Frühling und Herbst.
    Hab also keine Rostbildung durch Fugrost und nur ganz wenig Flugrost (kaum sichtbar).

    Mit einer Säure würde ich den Lack nicht behandeln - da hab ich irgendwie Bauchschmerzen - Bin auch kein Chemiker.



    Gruß
    wt15309
     
  5. #4 Scheune, 19.01.2010
    Scheune

    Scheune Guest

    Hallo,

    ich handhabe es genauso wie wt15309. Das Auto regelmäßig waschen (auch im Winter) und zweimal im Jahr gründlich von Hand wachsen, läßt den Lack auch noch nach Jahren taufrisch aussehen. Wenn der Flugrost, der meiner Meinung nach am stärksten im Winter auftritt (vermutlich durch irgendwelche Streusalzinhaltsstoffe), besonders hartnäckig ist, soll Reinigungsknete wahre Wunder bewirken. Das Zeug habe ich aber noch nicht ausprobiert. Bei meinen Autos hat bis jetzt immer die gründliche Wachsbehandlung mit Amway Silicone Glaze zur Beseitigung der Flugrostpartikel ausgereicht.
    Säurehaltige Reiniger sollte man auf dem Lack keinesfalls einsetzen.

    Gruß Scheune
     
  6. TF103

    TF103 Kaiser

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Ort:
    mittlerer Osten...gg
    Fahrzeug:
    ´n TOYOTA ;-)
    Ich kann dir da nur Sonax Spray&Clay empfehlen. Ist zwar nicht billig, aber das Geld allemal wert.

    Mein Yaris TS (EZ 03/2001) stand jahrelang am Firmenparkplatz im Industriegebiet. Nach und nach wurde der gepflegte Lacvk stumpfer und stumpfer an der Oberfläche. Sämtliche Mittel habe ich probiert. Selbst Lösemittel. Immer nur bescheidene Erfolge erzielt. Deutlich besser war Flugrostentferner. Aber nicht gerade berauschend, da der komplette Wagen voll war mit irgendwelchen Rückständen. Selbst die Werkstatt hatte keinen Tipp. Da kam ein Kollege mit dem Tip SprayClay zu nehmen. Ehrlich gesagt, die Idee mit einem Stück Knete auf dem Lack rumzurubbeln...neeeee!

    Aber irgendwann habe ich doch mal angegangen. Ob du es glaubst oder nicht- es funktioniert.
    Man muss es nur richtig machen. Es war sehr Aufwändig den Yaris komplett von oben bis unten und von hinten bis vorn zu machen. Aber es ging alles runter. Was habe ich an Scheibenwischern verschlissen... hun:

    Im Moment schaut es so aus, das der Lack des fast 9 Jahre alten TS besser da steht als der CVerso von 2008. Denn auch da hat sich der Dreck abgesetzt. Nur geht es dort auch mit Spray&Clay ab. Motorhaube und Scheibe habe ich damit bearbeitet.

    Auf die schnelle habe ich nur das hier gefunden:
    http://www.youtube.com/watch?v=CKvcefhaQ2A
     
  7. #6 Bulli483, 24.02.2010
    Bulli483

    Bulli483 Guest

    Hy.

    ich weiß, mein Auto gehört hier nicht ins Forum, aber..

    ..ich bin durch Google zu euch gestoßen und wollte speziell wegen dem Flugrost was fragen...


    Habe einen neuen weissen Mitsubishi Colt. Hatte seit November 2009 bis Gestern das wasschen sein gelassen und habe seit dem Gestrigen reinigen hunderte Rostpunkte entdeckt. War direkt beim Händler und fragte nach. Er sagte zu mir, da ich nächste Woche soweiso INSPEKTION habe, wird er mir das komplette Auto polieren, damit der Flugrost weg ist.

    Meine Frage.... soll ich bis nächste Woche warten oder selbst Hand anlegen? Wie Agressiv ist der Flugrost wirklich?

    danke
     
  8. #7 wt15309, 25.02.2010
    wt15309

    wt15309 Guest

    @Bulli,

    du kanst getrost bis nächste Woche warten - du kannst auch bis zum Frühling warten.
    Der Flugrost - wie man sich gut vorstellen kann - ist oberflächlich, also liegt auf den Lack drauf, entsteht durch heranfliegende Metallspänne oder ähnliches. Nur wenn du Jahre dein Fahrzeug nicht wächst oder polierst friest sich der Flugrost durch den Lack.
    Flugrost kann man abpolieren, wenn nicht ist es auch kein Flugrost sondern anderweitiger entstandener Rost (durch Lackbeschädigung.....).

    Also kurz: warte bis nächste Woche und lass die Halbprofis ran -ist billiger und macht weniger stress.


    Gruß
    wt15309
     
  9. #8 Bulli483, 25.02.2010
    Bulli483

    Bulli483 Guest

    Ok danke dir für die Infos!

    Hätte da noch eine Frage....

    ...Will es dann in Zukunft selbst polieren und Wachsen, habe aber keine Ahnung von sowas.

    Gibt es spezielle Tücher die keine Kratzer verursachen, welche Politur und Wachs soll ich fürn Weisses Auto nehmen?


    EDIT: Hab eben mein Auto wieder bekommen. Auto total verkratzt! lol. Sieht man nur in der Sonne. Darf doch nicht sein, dass es sogenannte HologrammKratzer übers Ganze Auto hat oder? lol
     
  10. #9 Super-Turbo, 27.03.2010
    Super-Turbo

    Super-Turbo Guest

    Hi
    ich habe es, auch bei den Vorgänger vom AV TEC, so gemacht, einmal im Frühling und einmal im Herbst, gründlich per Hand einwachsen und polieren! Gestern war der AV TEC dran...
    MfG
    Super-Turbo
     
  11. #10 gerhard79, 27.03.2010
    gerhard79

    gerhard79 Profi

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    T27 2,0 Valvematic MultidriveS
    Verbrauch:
    Wie ist das passiert?
     
  12. #11 wt15309, 31.03.2010
    wt15309

    wt15309 Guest

    @Bulli483,

    da hats du aber wirklich Pech gehabt.
    Das Verkratzt sein kommt wahrscheinlich von der verwendeten Poliermaschine und den verwendeten Polieraufsatz oder der fehlende gründlichen Vorreinigung des Autos, wenn dieser verschmutzt ist kommen eben leichte Kratzspuren rein.
    Da kann man mal sehen wie wichtig es ist eine gute Werkstatt oder Aufbereitung zu haben.
    Diese Kratzer lassen sich zwar wieder herauspolieren, doch hier ist eine gewisse Polier-Technik gefragt. Auch beim 1. oder 2. mal wirst du nicht alle Kratzer wegbekommen.

    Nun zu deiner Frage:
    Die Handpolitur ist grundsätzlich die Beste, aber auch die Schwierigste.
    Das verwendete Tuch ist nicht so entscheident, vorrausgesetz man hält sich an gewissen Rahmenbedinungen. Ich verwende immer ein Baumwolltuch, das nicht fusselt.
    Es gibt auch spezielle Tücher, aber nach meiner Erfahrung macht es keinen Unterschied ob Baumwolle oder Poliertuch. Sehr wichtig ist allerdings das man sauberes Tuch verwendet.

    Beim Poliermittel wird es schwieriger.
    Es gibt Poliermittel für speziel deiner Autofarbe, diese finde ich am Besten, hat auch den Nachteil, dass man die Rückstände auf Gummiteilen sieht und wieder extra reinigen muss.
    Allerdings werden kleinere Steinschläge verdeckt und so wird der Untergrund nicht sichtbar.
    Dann gibt es spezielle Versiegelungen, meist auf Hartwachsbasis.
    Es gibt auch die Billigvariante der Parkplatzverkäufer, aber da ist es besser du lässt es bleiben.

    Eines sollte dir klar sein:
    - Das Waschen des Autos ist entscheidend, also Waschanlage alleine reicht nicht! Eine gündliche Handwäsche ist zwingend nötig. Je gründlicher unsobesser.
    - Hand-Polieren ist nicht einfach und erfordert sehr viel Übung und Zeit. Ansonsten sieht man es eben also Polierrückstände und Politurschleiher.
    Mit einer Poliermaschine ist die Gefahr sehr groß das kleine Kratzer entstehen, dennoch ist hier genau wichtig wie beim Handpolieren Übung macht dem Meister und laß dir Zeit, nicht drücken das Eigengewicht der Maschine reicht aus. Lege größsten Wert auf Sauberkeit deines Polieraufsatz.

    Ich hoffe ich habe dir helfen können. :clap:


    Gruß
    wt15309
     
  13. #12 Super-Turbo, 31.03.2010
    Super-Turbo

    Super-Turbo Guest

    Hi
    genauso ist es!! Du muss auf allergrösste Sauberkeit achten, auch bei den Tüchern. Übrigens, nehme ich auch Baumwolltücher und habe damit die besten Erfahrungen gemacht. Dazu nehme ich Nanowachs, aber das ist jeden selbst überlassen....Jedenfalls bin ich zufrieden!!
    MfG
    Super-Turbo
     
  14. #13 gerhard79, 06.04.2010
    gerhard79

    gerhard79 Profi

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    T27 2,0 Valvematic MultidriveS
    Verbrauch:
    Fragen an Super-Turbo aus einem anderen Thread bezüglich der Unterboden-Pflege:

    Wie lang soll dieser Schutz halten? Bis zum nächsten Winter? 1 Jahr? Länger?

    Wie lang hast du deinen TEC schon? Interessant wäre es schon, nach jedem Winter dem Auto etwas Pflege zu gönnen. Aber laut deinen Beschreibungen 1. teuer und 2. zeitaufwändig (du hast geschrieben ca. 1 Woche dauerte es und ich nehme an Normalpreis sind um die 1000 Euro)
     
  15. #14 Suitcase, 07.04.2010
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Hier geht es um Flugrost und nicht um Unterbodenschutz.
     
  16. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 gerhard79, 07.04.2010
    gerhard79

    gerhard79 Profi

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    T27 2,0 Valvematic MultidriveS
    Verbrauch:
    Da haste wohl recht. Wollte dort hin Rostvorsorge und Hohlraumschutz
     
  18. #16 Super-Turbo, 08.04.2010
    Super-Turbo

    Super-Turbo Guest

    Hi,
    für das Nano ( LPS ) habe ich 2 Jahre Garantie darauf...
    Mike Sanders, hatte ich auch, bei den Vorganger, vom AV und braucht dort nie, wieder etwas machen....nur wenn der Unterbodenschutz beschädigt würde, müsste ich Ihn ausbessern bzw. erneuern......
    Ansonsten habe ich Lacknanopflege im Frühjahr und Herbst, selbst durchgeführt....Diese Pflege, könnte man den Lack ansehen, bei Verkauf....
    Es stimmt, es ist zeitaufwändig, aber das ist es mir wert.....
    Diese teuere Variante, mache ich ja auch nur, ab und zu. Beim Korrosionsschutz mit Mike Sanders, habe ich ja jetzt Ruhe.....
    Ansonsten mache ich diese Nanopflege selbst, aber dann brauche und habe ich auch die Zeit dafür!! Das ist ja dann, auch nur zweimal im Jahr!!! So habe ich es auch mit den Vorgänger gehandthabt und dadurch, nur sehr gute Erfahrungen gemacht!!Meinen TEC habe ich erst seit diesen Winter und schon 13000 km runter ( Berufspendler )....bisher ohne Probleme und ich hoffe sehr, das es so bleibt!!!
    Ich hoffe, ich könnte, alle deine Fragen, beantworten.
    MfG
    Super-Turbo
     
Thema: Wie schädlich ist Flugrost ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ist flugrost gefährlich

    ,
  2. ist flugrost am auto schlimm

    ,
  3. Flugrost? Wie schlimm ist er für den Lack?

    ,
  4. flugrostentferner schädlich für lack,
  5. wie schlimm ist flugrost,
  6. ist flugrost gefährlich auto
Die Seite wird geladen...

Wie schädlich ist Flugrost ? - Ähnliche Themen

  1. Flugrost/Flecken an Avensis polarsilber !?

    Flugrost/Flecken an Avensis polarsilber !?: Hallo ! Mir ist aufgefallen, daß viele silberne Autos im unteren Bereich der Türen kleine Punkte haben, die wie Rost aussehen. Kommt das...