Werkstattkosten: Eigenes Öl für Inspektion

Diskutiere Werkstattkosten: Eigenes Öl für Inspektion im Händler, Reimport, Kundendienst und Werkstätten Forum im Bereich Avensis Drumherum (T22, T25 und T27); Servus,da ich meine Unterhaltskosten etwas senken möchte/will, werde ich mein öl zur nächsten Inspektion mitbringen und die Werkstatt soll ihres...

  1. #1 Alex-T25, 22.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Servus,da ich meine Unterhaltskosten etwas senken möchte/will, werde ich mein öl zur nächsten Inspektion mitbringen und die Werkstatt soll ihres schön im Fass lassen.
    Wenn sie es nicht mitmacht,hat sie einen Kunden weniger,erfahrungsgemäss sollte es aber kein Problem sein.

    Bei Reifendirekt gibts das 5W40 für den D4D(hatte die Toyo Ws bei mir so eingefüllt) für 16,80 euro je 5 Liter Kanister,müsste also entweder einen 5 Liter und einen ein Liter für 4,20 Kanister nehmen. Also 21 Euro Ölkosten zu 72 euro die die Werkstatt abzockt.
    Das ganze geht ab 5 Litern Versandkostenfrei.
    Stellt sich nur die Frage der Altölentsorgung,zwar ist da eine entsorgungsstelle angegeben,die ist aber in Hannover.
    Da Altöl Gefahrgut ist,kann ich das nicht einfach bei der Post abgeben.
    stellt sich mir die Frage,was macht man mit dem Altöl,die Entsorgungskosten werden vom betreiber von Reifendriekt,also delticom Ag erstattet.
    Oder gibt man das irgendwo bei der stadt an ner Altölannahmestelle ab oder wie geht das?

    Hab das noch nie gemacht.
    frage wäre also ob das hier schon jemand gemacht hat und mich mal ins bild setzt.
    Alternativ wäre natürlich,Öl bei ATu kaufen,Toyo Werkstatt wechseln lassen und Öl grad wieder zu ATU bringen,fahr da fast vorbei,so das es kein Megaaufwand ist,hab aber den preis bei ATU fürs Öl grad nicht zur Hand.



     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Suitcase, 22.04.2005
    Suitcase

    Suitcase Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Ort:
    Rheinberg
    Fahrzeug:
    Nissan Qashqai +2 1.6l 117PS
    Verbrauch:
    Warum sovielAufwand?

    Wenn Du die Altöl-Entsorgngskosten erstattet bekommst, lass doch die Entsorgung einfach durch Deine Toyo-Werkstatt machen. Die setzen Dir den entsprechenden Kostenbetrag in Rechnung. Na und. Bekommst Du doch wieder.

    Allerdings würde ich vorher drauf achten oder bei Reifendirekt anfragen, ob die jeden Betrag akzeptieren.

    Guido
     
  4. #3 Alex-T25, 22.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Genau darum ging es mir ja...wobei die mir bei der letzten Inspektion ohnehin anteilsmässig Entsorgung berechnet haben.
    Schon frech wenn die eh schon 200% am öl verdienen.
     
  5. #4 Zausel1965, 22.04.2005
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    @Alex-T25
    Hallo
    Dein Öl müßtest du auch bei eurem Versorgungsbetrieb oder Entsorgungsbetrieben abgeben können bei uns in Wuppertal geht das ganz einfach bei den Entsorgungsbetrieben vielleicht geht das bei euch auch.
    Gruß Oliver
     
  6. #5 Zausel1965, 22.04.2005
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Zitat:Servus,da ich meine Unterhaltskosten etwas senken möchte/will, werde ich mein öl zur nächsten Inspektion mitbringen und die Werkstatt soll ihres schön im Fass lassen.
    Wenn sie es nicht mitmacht,hat sie einen Kunden weniger,erfahrungsgemäss sollte es aber kein Problem sein.

    Bei Reifendirekt gibts das 5W40 für den D4D(hatte die Toyo Ws bei mir so eingefüllt) für 16,80 euro je Liter,müsste also entweder einen 5 Liter und einen ein Liter für 4,20 Kanister nehmen. Also 21 Euro Ölkosten zu 72 euro die die Werkstatt abzockt.
    Das ganze geht ab 5 Litern Versandkostenfrei.
    Stellt sich nur die Frage der Altölentsorgung,zwar ist da eine entsorgungsstelle angegeben,die ist aber in Hannover.
    Da Altöl Gefahrgut ist,kann ich das nicht einfach bei der Post abgeben.
    stellt sich mir die Frage,was macht man mit dem Altöl,die Entsorgungskosten werden vom betreiber von Reifendriekt,also delticom Ag erstattet.
    Oder gibt man das irgendwo bei der stadt an ner Altölannahmestelle ab oder wie geht das?

    Hab das noch nie gemacht.
    frage wäre also ob das hier schon jemand gemacht hat und mich mal ins bild setzt.
    Alternativ wäre natürlich,Öl bei ATu kaufen,Toyo Werkstatt wechseln lassen und Öl grad wieder zu ATU bringen,fahr da fast vorbei,so das es kein Megaaufwand ist,hab aber den preis bei ATU fürs Öl grad nicht zur Hand.





    Entschuldigung aber du schreibst der Liter kostet 16,80 dann stimmt deine Rechnung aber nicht [​IMG]

    Gruß Oliver
     
  7. #6 Alex-T25, 22.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    16,80 5 Liter,schon korrigiert,sorry
     
  8. #7 Zausel1965, 22.04.2005
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    @Alex-T25

    Billig ist das Öl was du dort gefunden hast aber ist es Markenoel ?
    Weist du vielleicht von wehem es ist und ob es den Spezifikationen der Hersteller entspricht.
    Die aktuellen Spezifikationen (ACEA, API, SAE) und KFZ-Hersteller Normen.
    Gruß Oliver
     
  9. #8 Alex-T25, 23.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Mal ein paar daten zu dem Öl:

    Synthetik- Motorenöl SAE 5W/40
    API: SJ/CF +EC, ACEA:A3, B3, B4, (CCMC: G5/PD2), erfüllt MB 229.1 und 229.3, VW-Norm 502.00 und 505.00, BMW, u.a.

    http://www.high-performer.de/produktinfo_5W40.html

    Das öl kommt genauso aus der Erde(in dem Fall natürlich Chemiefabrik) wie anderes auch....Valvoline Öl wird auch nicht viel teurer sein,es ist ja bekannt das die Werkstätten bei ihren ölen gewaltig zulangen.
    Selbst Longlife Öl von valvoline (PD TDI mit Longlife)ist z.B. bei ATU billiger zu bekommen als das 5W40 von der Toyota Werkstatt (Castrol) für 73 euro`s.

    Mitutner deswegen sag ich halt,der Ölpreis den Toyota da nimmt ist jenseits von gut und böse.
    Ob das jetzt castrol,Mobil1,BP oder sonstwas draufsteht,wichtig sind die Viskosität und die eingehaltenen Normen.




     
  10. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    ich war gerade bei der 15.000er Inspektion. Das Öl habe ich nach Absprache mitgebracht. Ich mußte nur pro Liter Öl 2 Euro für die Entsorgung des Altöls bezahlen. War also immer noch ein guter Deal.
    Siehe auch: http://www.jb-germanoil.de/

    Das Öl ist extrem preiswert und übertrifft alle gängigen Anforderungen. Ich habe für 4 Liter vollsynthetisches Öl 0W- 40 ca. 21 Euro gezahlt. Das Öl habe ich schon vorher jahrelang in meinen Peugeot gefahren.

    Ich habe mal gehört, das das JB German Oil eigentlich Öl von Castrol, mit einen anderen Vertriebsweg, sein soll.Ob das stimmt, weiß ich aber nicht. Es ist auf jeden Fall sehr preiswert und sehr gut.

    Gruß
    Björn



     
  11. ifm

    ifm Guest

    Zitat:da ich meine Unterhaltskosten etwas senken möchte/will, werde ich mein öl zur nächsten Inspektion mitbringen und die Werkstatt soll ihres schön im Fass lassen.das passt zu der Ortschaft, wo Du wohnst [​IMG]


    Zitat:Stellt sich nur die Frage der Altölentsorgunghttp://www.hessennet.de/schotten/Was_Wann_Wo/Abfallkalender/ ganz unten?!

    Ingo
     
  12. #11 Alex-T25, 25.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Die Frage war weniger wo ich das zeug loswerde,als eher die Ksotenerstattung.
    Macht aber nix,habs jetzt nun,da Deolticom mir ne blöde Antwort geschickt hat,nämlich den Text von der Internetseite das ich es in Hannover abgeben kann,werd ich da nicht bestellen.
    Besorg mir mein Öl halt woanders [​IMG]
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Also, ganz hinten in meinem Kopf hab ich ne Info gespeichert,
    daß Tankstellen verpflichtet sind Altöl anzunehmen.
    Ob kostenlos, das sei dahingestellt....

    oldi
     
  14. #13 Alex-T25, 27.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Stimmt,da war was,hab ich nichtmehr dran gedacht.
    Danke Oldi
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Ich besitze seit einem Jahr einen Toyota Avensis T25 D4D und stehe vor dem Dilemma:
    die in Ulm ansässige Toyota Vertragswerkstatt verlangt für diese Inspektion 290,00 Euro + ggf. Luftfilter. Da ich diesen Betrag nicht akzeptieren will und für überteuert halte, habe ich mich nach Alternativen informiert und festgestellt, dass ATU eine ähnliche Dienstleistung wie die benachbarte Toyota Vertragswerkstatt erbringen kann: Inspektion nach Toyota Service-Plan für 100-150 Euro.
    Jetzt stellt sich die Frage: was passiert mit der 3-jährigen Werksgarantie von Toyota?

     
  16. #15 Zausel1965, 27.04.2005
    Zausel1965

    Zausel1965 Guest

    Zitat:Ich besitze seit einem Jahr einen Toyota Avensis T25 D4D und stehe vor dem Dilemma:
    die in Ulm ansässige Toyota Vertragswerkstatt verlangt für diese Inspektion 290,00 Euro + ggf. Luftfilter. Da ich diesen Betrag nicht akzeptieren will und für überteuert halte, habe ich mich nach Alternativen informiert und festgestellt, dass ATU eine ähnliche Dienstleistung wie die benachbarte Toyota Vertragswerkstatt erbringen kann: Inspektion nach Toyota Service-Plan für 100-150 Euro.
    Jetzt stellt sich die Frage: was passiert mit der 3-jährigen Werksgarantie von Toyota?



    Herzlich wilkommen hir im Forum.
    Hallo wenn du nicht Ortnungsgemäs nachweisen kannst das du in einer Vertragswerkstatt von Toyota warst ist im Schadensfall Toyota nicht verpflichtet dafür aufzukommen.
    Gruß Oliver [​IMG]
     
  17. #16 Tiger123, 27.04.2005
    Tiger123

    Tiger123 Guest

    Meines Erachtens verfällt im Falle des Falles die Garantie, da nachweislich keine TOYOTA-Vertragswerkstatt den Service durchgeführt hat.
    Zumindest ist ein Garantie-Anspruch nicht mehr so einfach durchsetzbar (im Zweifelsfall nur durch einen Gutachter, der belegen kann, dass vielleicht das Öl nicht schuld sein kann).
    Das ist halt auch der Nachteil einer 3-jährigen Garantie (aber die Vorteile überwiegen doch erheblich).
    Gruß Alfred
     
  18. #17 maxiskoda, 27.04.2005
    maxiskoda

    maxiskoda Guest

    Die Preise der Werkstattleistungen sind individuell festgelegt.

    Jede Werkstatt hat einen anderen Preis!

    Deshalb lohnt es sich einfach mal verschiedene Werkstätten abzufragen. Mein 1500er hat ca. 125 Euro und der 30000er ca. 170 Euro in der Toyota-Werkstatt gekostet. Ich denke, das ist im erträglichen Bereich.

    Harald
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Vielen Dank für eure prompten Antworten. 170 € für die Inspektion bei 30.000 km scheint mir auch angemessen zu sein. Bis zu einem Betrag von 200 € würde ich die 3-jährige Werksgarantie nicht aufs Spiel setzen. Zu meinem Pech "kontrolliert" dieser Händler aus Ulm alle Autohäuser Honda und Toyota in einem Umkreis von ca. 50 km.
     
  20. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RR

    RR Guest

    Hallo zusammen,

    Ich möchte ja niemanden wegen seiner Absicht Geld zu sparen kritisieren, aber hat schon mal jemand daran gedacht dass Öl zur Inspektion ungefähr das Selbe ist wie den Wein ins Restaurant mitbringen?
    Ich denke mal dass ein Teil der Kosten einer solchen Werkstatt auch durch Materialien wie Öl gedeckt werden.
    Ich bin auch der Ansicht, dass die Lebenshaltungskosten und eben auch Werkstattkosten ziemlich teuer (geworden) sind, aber der Kfz- Mechaniker muss schliesslich auch bezahlt werden damit er sich diese gestiegenen Lebensdhaltungskosten leisten kann.
    Wenn der arbeitslos wird kann er vielleicht kein Geld mehr für Dienstleistungen oder Produkte ausgeben mit denen Ihr Euer Geld verdient.

    Das soll wie gesagt keine Kritik sein, ich spare auch gerne wenn möglich.
    Beim Lesen der Postings hier ist mir das nur wieder mal ins Gedächtnis gerufen worden.

    Gruss Rainer
     
  22. #20 Alex-T25, 28.04.2005
    Alex-T25

    Alex-T25 Guest

    Prinzipiell hast du ja durchaus recht.
    Nur ist es nicht genauso frech das 3-4fache vom EK des Öl`s zu nehmen,den der Verbraucher für seine kleine Menge zahlen würde?

    Es würde sicherlich keiner sein Öl mitbringen wenn die werkstatt 50% aufs Öl draufknallen würde,das sei ja ok,aber bei diesem Aufschlag der sich da beim Nachrechnen rausstellt,kommt einem die Galle hoch.
    Wenn die Personalkosten/Arbeitskosten verdeckt durch Material gedeckt werden,dann ist das nicht mein Problem,sondern Augenfärberei.
    Die meisten Toyota Werkstätten sind auch shcon länger im Geschäft,das da keine Hypotheken mehr drauf sind sondern nur Wasser,Strom und co,also laufende Posten.

    Zumal der 30er service in meinem Fall mit 138 euro reinem Arbeitslohn auch nicht gerade billig ist, was ist da schon gross zu machen,den Lufi tausch ich selbst in 5 Minuten,Pollenfilter halt in 10,ölwechsel is schraube auf,laufen lassen,schraube drauf,neues öl rein,fertig.
    Und das bissl blinker,lichter und Scheibenwischerkontrolle war eh nicht sauber erledigt,mein hinterer wischer ist nämlich vom Winter als noch defekt was das Blatt angeht.
    Wenn ich jetzt sag das die 138 euro etwa 1,5 stunden entsprechen,ist das ein Stundensatz von über 80 Euro,wieviel davon beim Mechaniker ankommt,möcht ich besser nicht wissen.
    Ich schätze mal dessen Stundensatz dürfte so bei 15-20 euro liegen.
    Und die Werkstatt ist in meinem Fall gut ausgelastet,sprich die haben wenig leerlauf,ich fahr täglich vorbei und sehe wieviel autos da so stehen.

    Genauso wie ich es dreisst finde dem Kunden noch 3-5 euro für Entsorgung auf die Rechnung zu setzen,wenn man diesem schon das Öl fürs 3-4 fache vom EK vertickert,dem Kunden um die 350 Euro berechnet und dann nichtmal der azubi Zeit hat das auto zu waschen.


    Wenn der Kunde dann mit Kostensenkung reagiert ist das für die Werkstatt als noch besser als wenn er ganz wechselt.

    zumal es in meinem Fall so ist,das ich 4mal im Jahr in die Werkstatt komme,da hätten die speziell beim Öl halt mal weiter denken sollen.
    ist ja ok,wenn der wenigfahrer einmal im jahr so ne rechnung bekommt mit so aufschlägen,aber der vielfahrer überlegt sich halt alternativen.
    Ob das nun bei ATU endet,in selbstbastelei oder sonstwas.
    Aber ich denke irgendwann wird es,wie schon bei ATU angeboten,eine Vielfahrerinspektion geben,die Kostenseitig anders aussieht als eine grosse Inspektion.

    fragt sich nur wann das bei Toyota mal ankommt,wohl nur wenn sich genügend Leute darüber beschweren,wie es eine umweltbewusste Firma wie Toyota verantworten kann,das ein Vielfahrer 2mal im Jahr seine bremsflüssigkeit sinnlos wechseln lässt,obwohl sie mindestens 1-2 jahre durchhält,nur weil es der Wartungsplan vorschreibt.
    Das gleiche gilt fürs Öl,mir kann keiner erzählen das ein 5w30 Öl nach 15tkm schon raus muss.
    Aber nein,aufgrunde eines dusseligen Wartungsplanes,der auf 15tkm im Jahr ausgelegt ist,wird haufenweise sinnlos zeug getauscht was nicht sein muss.
    Ne bremsflüssigkeit nach nem jahr raus,ok,aber doch nicht alle 6 Monate,welch blödsinn(beim wenigfahrer bleibt die auch 2 jahre drinn weil er dann mal seine 30tkm voll hat,wenn man nach dem Wartungsplan im Serviceheft geht), die ist nach 6 Monaten noch fast neu.
    5W30 Vollsynthetiköl nach 15tkm raus,auch quatsch,da kann man mal bissl was nachfüllen und gut.



    @sadix
    du darfst zu ATU ohne die Garantie zu verlieren, nach EU Recht ist es piepeegal wer an deinem Auto tüftelt,solang es eine Meisterwerkstatt ist,was ja bei ATU gegeben ist,sowie die Herstellervorgaben,sprich Intervall und Umfang,eingehalten werden.
    tiger und zausel hätten nach alter Regelung recht,aber die ist schon seit ein paar Jahren gekippt.
    Allerdings, hat das Fremdgehen ein risiko was evtl Kulanz nach der Garantie angeht.
    Aber da ist immer die frage,wieviel km hat das Auto wie alt und ist da überhaupt noch mit Kulanz zu rechnen das sich der Mehrpreis einer vertragswerkstatt lohnt.
    Wenn man anschlussgarantie hat ist die Frage was deren Garantiebedingungen sagen,da steht aber meist auch nur,einhaltung der herstellerintervalle und umfang,sowie Meisterwerkstatt.
    Übrigens muss Toyota nach EU Recht einer freien Werkstatt genauso Zugang zu technischen Info`s und E-Teilen geben wie dem Vertragshändler.
    Gerade deswegen hat Toyota momentan ein EU Verfahren am Hals weil da was behindert wurde.


     
Thema:

Werkstattkosten: Eigenes Öl für Inspektion