Vibrationen beim bergauf fahren, Werkstatt ratlos

Diskutiere Vibrationen beim bergauf fahren, Werkstatt ratlos im T25: Kinderkrankheiten, Probleme und Vorschläge Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo liebe Toyota-Freunde, hab leider ein Problem mit meinem Avensis und keine Werkstatt kann mir weiterhelfen :( Vielleicht hat von euch ja...

  1. #1 Nikestar93, 20.07.2019
    Nikestar93

    Nikestar93 Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2l D-Cat
    Hallo liebe Toyota-Freunde,

    hab leider ein Problem mit meinem Avensis und keine Werkstatt kann mir weiterhelfen :(
    Vielleicht hat von euch ja einer eine Idee oder hat von so einen Problem schonmal gehört, hab mir auch schon sämtliche Themen hier im Forum durchgelesen und bis auf die Themen Starke Vibrationen/Leistungsschwankungen sowie Vibrationen im Volllastbereich nichts der gleichen gefunden. Die Beschreibung der zwei Themen passt zwar gut zu meiner aber die Ursache scheint wohl bei mir eine andere zu sein.

    Erstmal zum mein Auto, ich fahre ein Avensis T25, Baujahr 2007, hab jetzt 196.000km runter und es ist der 2.2l D-Cat Motor mit 177PS.

    Nun zu meinem Problem, beim bergauf fahren treten hauptsächlich im 5 und 6 Gang unter Last/Teillast Vibrationen auf die sich umso länger und steiler der Berg wird extrem verstärken und das ganze Auto vibrieren lassen, wenn ich komplett vom Gas gehe hören die Vibrationen auf, beim runterschalten gehen die Vibrationen meistens auch weg, hatte aber auch schon den Fall das ich vom fünften Gang bis in den zweiten Gang runterschalten musste damit die Vibrationen verschwinden und ich trotzdem noch den Berg hochfahren kann ohne ein Verkehrshindernis auf der Landstraße zu sein. Mit Bergen meine ich überwiegend längere Autobahnanstiege sowie die üblichen Landstraßen Steigungen im mitteldeutschen ländlichen Raum.
    Komisch ist halt das auf der geraden oder bergab beim Beschleunigen dieser Effekt gar nicht auftritt und es auch kein Geräusch zu den Vibrationen gibt. Angefangen haben die Vibrationen im Februar beim Beschleunigen mit Vollgas im 5 Gang und wurden seitdem schlimmer. Fehler zeigt das Auto leider keinen an. Wenn die Vibrationen auftreten beschleunigt das Auto merklich schlechter und kann teilweise bei niedrigen Drehzahlen <1600U/min die Geschwindigkeit nicht mehr halten und wird langsamer. Manchmal bleibe ich trotz der Vibrationen voll auf dem Gas und dann gehen sie bei Geschwindigkeiten >160 km/h meist schlagartig wieder weg. Am meisten treten sie im Bereich von 80 - 140 km/h und bei Drehzahlen zwischen 1600 und 2400 U/min auf.

    Was bis jetzt gemacht wurde:
    • AGR Ventil ausgebaut und gründlich gereinigt
    • Differenzdruckleitungen überprüft —> i.O Sind ja beim Facelift schon dicker wollte aber auf Nummer sicher gehen
    • Luftmassenmesser gereinigt
    • Auspuff wurde durch abschrauben von zwei Seiten mit einer Sonde geprüft —> i.O.
    • Kraftstofffilter getauscht (original Toyota)
    • Unterdruckleitungen wurden überprüft —> i.O
    • alle anderen Anschlüsse und Leitungen wurden überprüft —> i.O
    • Fehlerspeicher wurde ausgelesen —> keine Fehler, Injektorenwerte sind auch alle i.O.
    • Motorsteuerung wurde aktualisiert
    • ein Radlager und die Querlenker mussten zwischendurch erneuert werden
    • Zweimassenschwungrad inkl. Kupplung wurde getauscht dabei wurden Getriebe, Antriebswellen und das Differenzial geprüft und für i.O befunden sofern man das äußerlich beim Ausbau vom Getriebe beurteilen kann. Es hat zumindest nichts übermäßig Spiel und alles hat sich leichtgängig drehen lassen. Seit dem tausch vom ZMS sind die Vibrationen etwas abgeschwächt aber immer noch deutlich merkbar.
    Für jeden konstruktiven Beitrag oder Tip wäre ich sehr Dankbar.
    Gruß Christoph
     
  2. Anzeige

  3. #2 ChocolateElvis, 20.07.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    ich hatte mal Probleme mit einem Nicht-OEM-Luftfilter aus dem Internet. Der war am Rand des LuFikastens nicht ganz dicht, zog Falschluft und der Motor brummte bei Teillast (bei meinem Benziner bei ca. 2500 Touren) bzw. viel Gas in nierdrigen Gängen ziemlich dumpf. Ich könnte mir vorstellen, dass das beim Diesel auch Vibrationen mit sich bringen könnte.
    Hab dann ne Lage Fenster-Dichtband um den Rand des Luftfilters geklebt und dann war Ruhe.
    Nur so ne erste Idee...

    -
     
  4. #3 Feldmann, 20.07.2019
    Feldmann

    Feldmann Routinier

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Fahrzeug:
    T27 FL Combi 1.8 LIFE MD-S
    @Nikestar93: Bei wievielen Werkstätten warst du bis jetzt?
     
  5. #4 ChocolateElvis, 20.07.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    hatte - um die LuFi-Theorie noch zu ergänzen - auchmal den Fall, dass eine Klammer, die den LuFi-Kasten zusammenhalten soll, verschwunden ist und ebenfalls dumpfes Brummen durch Falschluft zu hören und leichte Vibrationen zu spüren waren, war aber beim Opel.
     
  6. #5 Nikestar93, 20.07.2019
    Nikestar93

    Nikestar93 Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2l D-Cat
    @ChocolateElvis: Danke für den Hinweis, die Klammern am LuFi-Kasten sind alle noch dran, werd ihn mir morgen aber nochmal genau anschauen. Denke zwar nicht das sowas Vibrationen verursacht da ein Dieselmotor ja sowieso mit Luftüberschuss arbeitet und sich nur die Luft nimmt die er brauch. Mein Motor klingt ja auch nicht anders.

    @Feldmann: bei 3 Werkstätten, meinst du ich sollte mir noch eine vierte und fünfte Meinung einholen?
     
  7. #6 AndréSO, 20.07.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Du hast also ein schleichendes Problem.
    Du sagst, das die Injektorwerte gut sind. Wie hoch sind denn die Korrekturwerte?
    Wenn ihr eine Fahrt mit Techstream aufgezeichnet habt, könnt ihr die mal näher untersuchen?
    Interessant sind z.B. die Injektorkorrekturwerte während einer Fahrt, wenn man den Fehler bewusst provoziert.
    Weiter interessant sind die commonrail Ist und Sollwerte. Daran erkennt man, ob die Pumpe OK ist.
    Durch den Vergleich von MAF, also Ansaugluftmenge, und dem Differenzdruck kann man auf den Zustand des DPF schließen. Schließlich kann man Soll und Ist-Wert des AGRs anschauen. Sie müssen sich spiegelbildlich verhalten.
    Wenn du Zugriff auf ein Techstream-file hast kannst du es ja mal posten. Dann schaue ich mir das näher an.
    Als erste Maßnahme würde ich dem Auto eine Ladung Diesel Systempflege von Liqui Moly gönnen.
    Das ist bei einem Auto dieses Alters sicher nötig.
    Grüße André
     
  8. #7 Feldmann, 20.07.2019
    Feldmann

    Feldmann Routinier

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Fahrzeug:
    T27 FL Combi 1.8 LIFE MD-S
    @Feldmann: bei 3 Werkstätten, meinst du ich sollte mir noch eine vierte und fünfte Meinung einholen?[/QUOTE]
    Das gibt´s doch nicht...:smash:
     
  9. #8 Nikestar93, 20.07.2019
    Nikestar93

    Nikestar93 Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2l D-Cat
    @AndréSO: Hallo André, erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
    Die genauen Injektorenwerte habe ich nicht im Kopf, ich weiß nur das beim zusammenrechnen aller vier Werte Null rauskommen sollte und bei mir +0,015 rauskam, das wäre zu vernachlässigen meinten Sie denn bei defekten Injektoren hätte man einen größeren Wert z.b +6. Deswegen hab ich mich erstmal auf die Aussage verlassen.
    Aufgezeichnet wurde keine fahrt da der Meister von Toyota meinte sie wüssten nicht auf welche Werte sie genau schauen sollen und hätten kein Vergleichsauto da um eben die Werte zu vergleichen. Man vermutet auch das die Vibrationen eine mechanische Ursache haben da das Auto keinerlei Fehler anzeigt. Wenn ich mir aber deine Antwort so anschaue, scheinst du ja mehr zu wissen wie meine Werksatt und ich sollte vielleicht doch mal so eine Fahrt aufzeichnen lassen bzw. könnte man nur eine Art Screenshot von einen bestimmten Zeitpunkt machen, es wäre nicht möglich einen längeren Zeitraum aufzuzeichnen wurde mir gesagt. Ich kann fragen ob die mir eine Auswertung von der Fahrt geben können aber ich glaube nicht das ich die bekomme, versuchen kann ich's ja mal.
    Systemreiniger von Liqui Moly hab ich vor gut 300km rein gekippt, hab ich wohl vergessen oben zu erwähnen.
    Ich meld mich wieder und versuche die Werte nachzureichen.

    Gruß Christoph
     
  10. #9 AndréSO, 21.07.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Hallo Christoph,
    mit einem Labtop und der Techstream software lassen sich problemlos Fahrten von 20 min und mehr aufzeichnen.
    Anschließend kann man die Fahrt in aller Ruhe auswerten. Während der Fahrt kann man auch Zeitmarken setzen (flags).
    Die Injektorwerte sind auch einzeln durchaus interessant. Die Werte sollten kleiner +-1.00 sein.
    Da der Fehler ja nur bei hoher Last auftritt, fehlt dir irgendwo Kraftstoff. Entweder ein Injektor hängt, oder der common rail Druck fehlt.
    Das lässt sich aber alles mit einer aufgezeichneten Fahrt erkennen.
    Ich fahre selbst so ein Auto allerdings aus 2005. Die Motoren sind eigentlich recht standfest, aber im praktischen Betrieb recht heikel.
    Das liegt auch daran, dass Bio-Diesel bei der Konstruktion noch nicht berücksichtigt wurde.
    Die geänderten Differenzdruck-Röhrchen haben daran eigentlich nichts geändert.
    Hauptproblem sind einfach Ablagerungen im Kraftstoffsystem und in der Abgasrückführung.
    Ich habe das Problem mit einer gründlichen Reinigung der AGR, des 5. Injektors und einigen Dosen Systemreinigers in den Griff bekommen.
    Seit 9 Monaten bekommt das Auto auch regelmäßig 2-Takt Öl verabreicht, siehe auch Forum.
    Ergebnis: Alle Injektorwerte sind wieder kleiner als +-0.40 und der Motor läuft wie ein Uhrwerk.
    Selbst der Toyota Meister war beeindruckt von der Laufruhe des Wagens, als ich dort einmal wegen einer Nachrüstung vorstellig werden musste.
    Leg erst noch mal eine Dose Systemreiniger nach und versuche eine Fahrt aufgezeichnet zu bekommen.
    Mechanische Fehler würde ich erst einmal ausschließen.
    Grüße André
     
  11. #10 ChocolateElvis, 21.07.2019
    ChocolateElvis

    ChocolateElvis Foren Gott

    Dabei seit:
    20.07.2010
    Ort:
    Püttlingen / Saarland
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8l MD-S
    trotzdem würde ich mal soweit möglich nach Falschluft hinter dem LMM schauen - irgendeine Dichtung oder ein Riss in einem Unterdruckschlauch...
     
  12. #11 AndréSO, 21.07.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Das ist mit einer Dose Bremsenreiniger ja auch schnell erledigt.
    Einfach den Ansaugtrakt nach dem LMM bei laufendem Motor absprühen. Wenn sich eine undichte Stelle findet dreht der Motor hoch.
    Über die Techstream Daten hatte ich hier mal was geschrieben: Techstream und das AGR / Differenzdruck
    Dort gibt es auch einen interessanten Link in Fließtext
    Hier noch einmal ein Bild der Injektoren während der Fahrt.
    injektoren.jpg
    Wie man sieht sind die Werte absolut konstant. Das kann man ohne Aufzeichnung nicht erkennen.
     
  13. #12 Nikestar93, 21.07.2019
    Nikestar93

    Nikestar93 Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2l D-Cat
    Erstmal vielen Dank euch zweien, vor allem dir André für die ganzen Informationen.

    Techstream sagt mir nichts deswegen muss ich mich da erstmal ein bisschen einlesen bzw. mit beschäftigen. Weißt du auch ob das mit Windows 10 funktioniert? Hab zwar schon in den von dir besagten Verso Forum gelesen aber ich find nirgends angaben zur Kompatibilität mit Windows 10 bzw. 64bit. Ein Kabel fehlt mir auch noch, da scheint es ja ziemliche Qualitätsunterschiede zu geben, könntest du mir eins empfehlen?
    Ich schau mir morgen mal den Ansaugtrakt an, werd bei einer anderen Werksatt mal nach einer Auslesefahrt fragen und kauf mir nochmal eine Dose Systemreiniger.
    Von den Problemen mit Biodiesel hab ich schon gehört deswegen hab ich seit dem Kauf vor 6 Jahren auch nur Shell V-Power getankt.
    2-Takt Öl mit in den Tank zu kippen hatte ich mir auch schon überlegt aber solange es mit Systemreiniger und guten Sprit geht, versuch ich´s erstmal so aber gut zu wissen das du seit 9 Monaten problemlos damit fährst. Gibt da ja unzählige Diskussionen und Meinungen drüber.
    Danke für den Hinweis und den Screenshot.
     
  14. #13 Nikestar93, 02.08.2019
    Nikestar93

    Nikestar93 Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2l D-Cat
    So ich meld mich dann auch mal wieder zurück, nach der mittlerweile dritten Dose System Reiniger und keiner wirklichen Besserung hatte ich am Mittwoche endlich eine Fahrt mit einem Toyota Testgerät. Beim bewussten provozieren der Vibrationen waren die Common Rail Soll- und Ist-Werte immer annähernd gleich (minimale Abweichung sind wohl normal meinte der Meister) erst wenn extreme Unterschiede zwischen den Werten zu sehen sind wäre das ein Indiz für die Hochdruckpumpe. Da arbeitet bei mir aber alles wie´s soll.
    Injektorenwerte sind auch im grünen Bereiche, alle kleiner als 1 und beim fahren zwischen 0,0 und -0,7 und ändern sich auch nicht mit dem Auftreten der Vibrationen oder sieht man minimale Abweichung in so einen Tester gar nicht??
    MAF und Differenzdruck konnte ich zwar sehen aber ohne Aufzeichnung kann man wohl schlecht sagen ob sich das spiegelbildlich verhält, der Toyota Meister war sich aber sicher das mit den DPF alles in Ordnung ist da sowas in der Regel ziemlich schnell ein Fehler bringen würde.
    Da der Motor beim auftreten der Vibrationen unten raus kaum noch Leistung hat, meinte der Meister das ihn wohl Luft fehlen würde, daraufhin wurde der Ansaugkrümmer ausgebaut und gereinigt, dass brachte zwar bis jetzt (bin erst 200km gefahren) ein Besserung und die Vibrationen waren deutlich abgeschwächt aber eben leider immer noch da. Kann man noch irgendwas reinigen oder überprüfen? Bin langsam echt am verzweifeln;(

    An techstream bin ich trotzdem noch dran, mir fehlt nur noch ein Laptop mit Windows 7.
     
  15. #14 AndréSO, 03.08.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Immerhin ist ja eine deutliche Besserung eingetreten.
    Wenn man den Ansaugkrümmer schon abgebaut hat, wäre es eine gute Idee gewesen die Luftklappe zu reinigen und den Sensor zu prüfen.(Throttle Sensor)
    Hast du noch die Werte von MAF und Differenzdruck im Kopf?
    Der Fehler P2002 wird erst bei Differenzdruck größer als 0.31*MAF ausgelöst.
    Probleme gibt es aber sicher schon vorher. Der Differenzdruck sollte im Stand max 5% vom MAF haben.
    Dann gibt es noch den Filter für den Ladedrucksensor. Es ist der graue Topf in der Nähe der Luftklappe.
    Hier: TechDoc
    gibt es noch viele Informationen.
     
  16. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 AndréSO, 03.08.2019
    AndréSO

    AndréSO Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Ort:
    Soest
    Fahrzeug:
    Avensis Kombi T25 2,2D-CAT
    Hier noch ein Bild vom Filter. InkedDSC_1546_2_LI.jpg
     
  18. #16 Nikestar93, 04.08.2019
    Nikestar93

    Nikestar93 Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2l D-Cat
    Ja immerhin ein Lichtblick.
    Schade hätte ich das nur eher gewusst, ich werd morgen nochmal nachfragen was genau alles gereinigt wurde.
    Ne die hab ich mir leider nicht gemerkt. Danke erstmal für die weiteren Informationen.
    Bekommt man den Filter für den Ladedrucksensor aus den topf ausgebaut oder kann man da nur mal entgegengesetzt Luft durchblasen?
    Okay da schau ich mal rein.
     
Thema: Vibrationen beim bergauf fahren, Werkstatt ratlos
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Auto vibriert beim bergauf fahren

Die Seite wird geladen...

Vibrationen beim bergauf fahren, Werkstatt ratlos - Ähnliche Themen

  1. Kupplung quietscht beim Einkuppeln

    Kupplung quietscht beim Einkuppeln: Hallo zusammen, hab bei meinem Avensis 1.6 Benziner, 132 PS, EZ 05/2017, 29000 Km etwas seltsames. Neuerdings gibt die Kupplung beim Anfahren...
  2. Vorne knarzt es / leichte Vibration ~120 / Bremse quietscht beim Einschlagen

    Vorne knarzt es / leichte Vibration ~120 / Bremse quietscht beim Einschlagen: Hi, ich brauche bitte mal einen Tipp, damit ich in der Werkstatt nicht über den Tisch gezogen wird. Ich habe folgendes "Fehlerbild" (T25, Kombi,...
  3. Was kostet durchschnittlich ein 30.000er-Service beim Toyota-Händler?

    Was kostet durchschnittlich ein 30.000er-Service beim Toyota-Händler?: Habe gerade beim örtlichen Toyota-Händler meinen 30.00er-Service am Toyota Avensis T27 Kombi (Baujahr 2017 - Benziner) machen lassen. Keine Mängel...
  4. Innenlampe geht nicht mehr beim Öffnen

    Innenlampe geht nicht mehr beim Öffnen: Grüssteuch, die Innenlampe mittig über Fahrer, die beim Türöffnen angehen muss, geht nicht mehr, sonst gehn die anderen Funktionen dort. Der...
  5. Rauch nach 10 Minuten fahren

    Rauch nach 10 Minuten fahren: Unsere Avensis t25 2.2 diesel fängt nach 10 Minuten fahren an ordentlichen zu rauchen blau weiß. Wenn der Wagen etwas durch gezogen wird dann hört...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden