Vergleich D-cat 2,2 gegen D4-D 2,0

Diskutiere Vergleich D-cat 2,2 gegen D4-D 2,0 im T25: Avensis - Allgemein Forum im Bereich Avensis T25: von 04-2003 bis 12-2008; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Avensis Forum. Ich möchte mir demnächst einen Avensis Combi T25 zulegen. Motor soll ein Diesel werden. Ich...

  1. #1 exchans, 10.11.2010
    exchans

    exchans Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Avensis Forum. Ich möchte mir demnächst einen Avensis Combi T25 zulegen. Motor soll ein Diesel werden. Ich schwanke nur noch zwischen dem kleinen 2,0 mit 126 Ps und dem 2,2 D-cat mit 177 PS. Ich habe schon stundenlang das Internet und diverse Foren durchforscht, aber noch immer nicht die Antworten gefunden, die ich eigentlich suche. Evtl kann mir ja jemand hier aus dem Forum weiterhelfen.

    Ist der kleine Diesel eigentlich aureichend für den doch recht schweren Avensis oder hat man das Gefühl damit untermotorisiert zu sein? Man liest ja immer, daß der 2,2 l eine Anzugsschwäche hat und der 2,0 aus kleineren Drehzahlen besser loslegt. Höchstgeschwindigkeit ist für mich eigentlich nicht so wichtig (ober der Wagen jetzt 200 oder 220 km/h fährt, ist eh schnell genug).

    Wichtiger ist mir die Zuverlässigkeit und der Spritverbrauch. Über den 2,2 D-cat liest man da ja sehr vershhiedene Sachen bzgl. des Verbrauches und der Anfälligkeit/Zuverlässigkeit (D-cat-Probleme, AGR).

    Mein Fahrprofi ist überwiergend Autobahn, so ca 120 km jeden Tag. Fahren möchte ich den Wagen längere Zeit, bis etwa 250 tkm.

    Evtl. ist ja jemand hier der beide Motoren kennt und kann mit ein paar Tips geben.

    Würde mich über ein paar Infos freuen.

    Gruss Steffen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 T25_Micha, 10.11.2010
    T25_Micha

    T25_Micha Routinier

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeug:
    T25 2.0 D4D Kombi, A5 2.0 TFSI Sportback
    Verbrauch:
    Also ich fahre den 116 PS Diesel Baujahr '03 und fahre auch ausschließlich Autobahn rund 150km täglich. Mein aktueller verbrauch mit den Winterreifen (205/55/16) liegt bei 6,0 Liter, aber nicht laut Boardcomputer, sondern gescheit errechnet anhand der Kilometer und dem Sprit der danach rein ging. Fahre meist mit 120 und Tempomat. Ich würde mal meinen, dass du in der Hinsicht mit dem 126 PS 2,0 besser beraten bist. Das ich untermotorisiert bin, kann ich auch nicht bestätigen. Ich habe zwar den Lampka Motorsport Chip drin, aber selbst vorher war das zügige Überholen beim rausbeschleunigen von 100 kmh kein Thema. Man kann sehr ruhig und entspannt dahingleiten.

    mfg micha
     
  4. #3 Münchner, 10.11.2010
    Münchner

    Münchner Guest

    Hallo,

    ich habe den zweiten AV T25

    2.0 Diesel. Keinen Chip mehr im zweiten.
    Mit dem Facelift brauche ich nun gut 1,5 Liter mehr. :-(( Nicht so toll.

    Der Verbrauch liegt nur leicht unter dem 2.2.
    Ich habe auch schon öfter mal den 2.2 fahren können.

    Sparsam finde ich beide nicht. Blick nach Ingolstadt und diverse Vergleiche (Testfahrten und Leihwagen) zeigen mir das deutlich auf.

    Ich fand den 2.2 in Summe dann im Unterhalt zu teuer und habe mich für den 2.0 entschieden. Für etwas mehr Spaß, nicht meine Welt. ;-)

    Positiv:

    Keine Probleme (aktuell 43.000 km) Er läuft ruhig und der 6 Gang ist gut auf der AB.

    Wenn ich will komme ich dann auch auf 6.0 Liter.
    Sind aber eher im Schnitt gute 7,0 Liter
     
  5. #4 Schmanta, 14.11.2010
    Schmanta

    Schmanta Guest

    Ich hab den 2.0 D4D mit 85kw plus Leistungssteigerung von Steinbauer - ohne Leistungssteigerung ist der Kombi nen besserer Rollstuhl, mit ist er fahrbar (mehr aber auch nicht).

    Unterm Strich bin ich enttäuscht von diesem Motor. Also wenn du auch nur annähernd hin und wieder das Bedürfnis hast, während der Fahrt Spaß zu haben, und es wirklich ein Toyo sein soll, nimm den 2.2 DCAT.

    Ansonstens ist auch der 2.0 D4D kein schlechtes Auto.
     
  6. #5 zolaolga, 15.11.2010
    zolaolga

    zolaolga Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    25.03.2010
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2 Ltr. 150Ps Automatik 2013 BJ und Toyota IQ BJ. 2009
    ich würde gar keinen mehr nehmen, wenn nach 100000 km die Kupplung kaputt ist, laut aussage von meinem Händler normal!!
    ich habe Ihn mit 90000km gekauft, da habe ich angemerkt,das die Kupplung sehr schwergängig ist, laut Händler normal.
    Jetzt mit 112000km rufe ich an und sage, daß meine Frau die Kupplung nicht mehr durchtreten kann, da sagt der Händler, normal, über 100000km geht die Kupplung kaputt,
    keine Gewährleistung!
    Nie wieder!
     
  7. #6 Schmanta, 15.11.2010
    Schmanta

    Schmanta Guest

    Hab mein auch mit knapp unter 90k gekauft, jetzt nach einem Jahr hab ich knapp unter 130k und hab absolut keine Probleme mit der Kupplung, ja das hier oft angesprochene Hakeln ... aber das hatte ich bis jetzt bei jedem meiner Autos (der Ave ist der 6te), also mach ich mir da überhaupt keine Gedanken...

    Grade wenns "normal" sein soll, würde ich auf Garantie bestehen, der Händler hat nicht mehr alle Latten am Zaun!!!
     
  8. Kreini

    Kreini Guest

    Hallo,
    ich habe nen T25 2,0 D4-D Kombi bin mit den Fahrleistungen zufrieden, es ist klar das der Wagen nicht so gut geht wie irgendein Sportwagen, aber es ist ja schließlich ein Kombi.

    Probleme mit der Kupplung habe ich nicht. Mein Avensis hat jetzt 135tkm auf der Uhr und nix von schwergängiger Kupplung oder hackeliger Schaltung zu Merken.
     
  9. #8 zolaolga, 16.11.2010
    zolaolga

    zolaolga Fortgeschrittener

    Dabei seit:
    25.03.2010
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2,2 Ltr. 150Ps Automatik 2013 BJ und Toyota IQ BJ. 2009
    dann hab ich nen schlechten Händler, habe den wagen erst seit april dieses Jahres, aber nix mit Gewährleistung oder so, habe auch keine cargarantie, sondern läuft alles über seine Werkstatt( Toyotahändler).
    Habe auch schon einen neuen Hochtöner "200 Euro" und nen neuen Scheinwerfer, alles selber bezahlt und gemacht.
     
  10. eugen

    eugen Profi

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Ort:
    48.981341 8.368741
    Fahrzeug:
    BHP geladener D-CAT
    Verbrauch:
    allein deswegen habe ich meine WS gewechselt und fahre lieber 100 km, wo der Service noch stimmt.

    Gruß Eugen

    PS: ca. 92 tkm und noch keine Probleme mit Kupplung und Schaltung.
    noch was zum Vergleich - ich möchte mein D-CAT nicht mehr missen.
     
  11. #10 Scheune, 16.11.2010
    Scheune

    Scheune Guest

    Hallo,

    obwohl mein Avensis während der Garantiezeit zahlreiche Probleme hatte (Ich habe darüber in vielen früheren Beiträgen berichtet.), die ich aus heutiger Sicht dem Bioanteil im Diesel und der damit verbundenen unausgereiften Abgasreinigungstechnik zuschreibe, läuft er seit ca. 50000 km völlig problemlos. Der derzeitige Kilometerstand liegt bei 143200.
    Mein Experiment mit dem völlig biodieselfreien Ultimate Diesel läuft immer noch (seit ca. 50000 km). Vielleicht ist das auch der Hauptgrund dafür, daß mein Auto keine dieseltypischen Probleme mehr macht.
    Auch die Kupplung arbeitet noch wie am ersten Tag (auf Holz klopf).
    In der Problemzeit waren wir kurz davor, das Auto zu verkaufen. Inzwischen wurde dieses Vorhaben wieder verworfen und als Ziel die 250000 km mit dem Avensis ins Auge gefaßt.
    Müßten wir uns jetzt für einen Neukauf entscheiden, käme definitiv kein Toyota mehr in Frage. Das liegt aber weniger an den Erfahrungen mit unserem Avensis, als viel mehr an der Tatsache, daß uns keines der aktuellen Toyotamodelle auch nur ansatzweise in irgend einer Form anspricht. Halt, eine Ausnahme gibt es, der RAV könnte eine Alternative sein, wenn er im Innenraum nur nicht so laut wär. Auch er besitzt noch das zeitlose Design unseres T25.

    Gruß Scheune
     
  12. Anzeige

    Schau doch mal in die Avensis-Kategorie.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Masterblaster, 16.11.2010
    Masterblaster

    Masterblaster Routinier

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Ort:
    Werder/ Havel, Brandenburg
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 FL 2 1,8l MD-S
    Hallo,

    ich hatte auch einen T25 D4D mit 116 PS. Probleme konnten alle in der Garantie gelöst werden. (Feuchte Scheinwerfer, schwache Gasdruckdämpfer Heckklappe) mit dem Motor war nie etwas.
    Über die Leistung konnte ich mich nicht beschweren aber es ist halt kein Rennwagen. Gefahren habe ich ihn 115.000 km über ziemlich genau 5 Jahre.
    Zahnriemenwechsel bei 105.000 kostete ungefähr 700€. Super Reisewagen, mehrmals nach Italien in den Urlaub mit Frau und Sohn war immer entspannt und unaufregend.

    Mit 115.000 km habe ich ihn in Zahlung gegeben. Mit einer sehr :rolleyes:schwergängigen Kupplung. Der Kupplungsschaden und damit der Austausch stand kurz bevor. Ansosnten gab es vom Autohaus nicht viel zu bemängeln.

    Trotzdem würde ich mir keinen Toyota Diesel mehr kaufen. Generell würde ich mir keinen Diesel von Außereuropäischen Herstellern kaufen. Ich habe immer den Eindruck das bei diesen Herstellern gilt "....äh die blöden Europäer wollen einen Diesel...also hauen wir mal irgendeinen Dieselmotor zusammen, am besten wir nehmen ein altes Ding was es 1990 schon gab und basteln einen Turbo drauf..." :ar..:
    Leistung und Verbrauch sind absolut nicht zeitgemäß.
    Gerade wenn man auf den Verbrauch achten will, ist Toyota, meiner Meniung nach, nicht die richtige Lösung. Da sind BMW, VW, Skoda etc.. viel weiter in der Entwicklung. Mein 116 PS Diesel wollte immer mindestens 7,5 Liter Diesel haben. Das geht besser!!!

    Da ich nun aber keinen Diesel mehr brauche habe ich mich wieder für einen Toyota entschieden, Benziner herstellen das können sie.
    Der neue 1.8er Motor ist absolut top.


    René
     
  14. #12 Albert Wesker, 16.11.2010
    Albert Wesker

    Albert Wesker Guest

    Stimmt. Verbrauch könnte wirklich besser sein. Fahre ich immer brav 130km/h mit Tempomat, konsumiert der Motor ca. 6,9L/100km. Das selbe macht auch ein BMW 530D (250PS Diesel 3.0 6-Zylinder), aber mit 150km/h Tempomat, Automatik und Allradantrieb.

    :Ö
     
Thema:

Vergleich D-cat 2,2 gegen D4-D 2,0

Die Seite wird geladen...

Vergleich D-cat 2,2 gegen D4-D 2,0 - Ähnliche Themen

  1. Vergleich T27 D-Cat mit T25 D-Cat bzw. Regenerationsprobleme (Partikelfilter) T27

    Vergleich T27 D-Cat mit T25 D-Cat bzw. Regenerationsprobleme (Partikelfilter) T27: Habe eine Frage zu den Verbrauchswerten des D-Cat im T27. Ich bin gestern mit meinem Vater eine Strecke von 480km gefahren und musste mit...
  2. Windgeräusche laut im Vergleich mit anderen Avensis/Autos?

    Windgeräusche laut im Vergleich mit anderen Avensis/Autos?: Hallo an alle, seit gut 9 Monaten haben wir jetzt unseren gebraucht gekauften Avensis Kombi (Baujahr 2011) und sind auch soweit sehr zufrieden....
  3. Vergleich und Ratschlag "bisheriger Diesel-Motor" gegen künftigen "BMW-Diesel-Motor"

    Vergleich und Ratschlag "bisheriger Diesel-Motor" gegen künftigen "BMW-Diesel-Motor": Hallo, wie ich ja bereits in einigen Beiträgen habe anklingen lassen bin ich nicht ganz glücklich mit meinem 1,8er Benziner. Eventuell habe ich...
  4. Vergleich 2.0 D-4D (126 PS) T25/T27

    Vergleich 2.0 D-4D (126 PS) T25/T27: Guten Morgen, hat jemand zufällig einen direkten Vergleich zwischen T25 und T27 bei o.g. Motor schon "erfahren" und könnte mir mal seine Eindrücke...
  5. Autobild vergleichstest

    Autobild vergleichstest: 1Yaris 2.,Opel Corsa 3.Renault Clio 4.VW Polo 5.Fiat Punto 6Mercedes A Klasse 7.Hyndai Getz Der Yaris hatt gewonnen weil er sicher und...